Junghans Wanduhr Revision

Diskutiere Junghans Wanduhr Revision im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo zusammen, ich habe eine Junghans Wanduhr günstig erstehen können. Ich schätze die Uhr auf ca. 1925. Sie hat je einen...

*caferacer2

Themenstarter
Dabei seit
11.07.2008
Beiträge
605
Hallo zusammen,

ich habe eine Junghans Wanduhr günstig erstehen können.
Ich schätze die Uhr auf ca. 1925.

Sie hat je einen Schlüssel-Aufzug für das Schlagwerk und das Uhrwerk. Der Schlag ist ein Dreiton-Schlag und ertönt viertelstündlich. Zu bestimmten Zeiten (sinnvollerweise nachts) ist der Schlag automatisch abgeschaltet.

Das Uhrwerk scheint verharzt zu sein. Nach einer Zeit bleibt die Uhr einfach stehen.

Ich mag die Uhr und möchte sie gern wieder "gängig" machen lassen.
Gibt es ein Preisgefüge innerhalb dessen man eine solche Revision ca. einordnen könnte? - Selbstverständlich vorausgesetzt, dass keine Teile ersetzt werden müssen.

Und dann habe ich noch eine Frage: Das Uhrwerk fühlte sich beim Anfassen schmierig an, also nach einer Mischung von Öl und Staub. Ist es üblich, derlei Uhren zu ölen? Ich kenne mich echt nicht aus.

Danke und viele Grüße
*caferacer2
 

lennox

Dabei seit
13.11.2009
Beiträge
5.453
Ort
nördlich von Berlin
Ich habe grade eine Generalüberholung einer Pfeilkreuz machen lassen .Revision ohne Material 90E .Nur das Werk ,das Geh hab ich selbst aufgefrischt .
Gruß
lennox
 

steffl62

Dabei seit
03.03.2010
Beiträge
204
Ort
Wien
Schmutzige Werke dürfen nicht einfach nur geölt werden. Da bildet das frische Öl mit dem alten Staub eine sehr effektive Schleifpaste was zur Folge hat das die Uhr dann zwar wieder laüft aber die Lager und Zapfen innerhalb weniger Monate eingelaufen und kaputt sind.

Richtig wäre eine Komplettrevision beim Uhrmacher was aber meistens den Wert der Uhr bei weitem übersteigt und Uhrmacher die das noch können findet man auch nicht mehr so oft. Also entweder selber machen (macht wirklich Spaß) oder bei einem gute Uhrmacher mal einen Kostenvoranschlag einholen und dann den Umfang der durzuführenden Arbeiten (nur das notwendigste) verhandeln.

lg Christian
 

Zeit-Reisender

Dabei seit
26.01.2010
Beiträge
4.279
Revision inkl. Reinigung, evtl. das eine oder andere Lager neu und neue Aufzugsfeder(n),
ich würde mal eher von 120-150 Euro ausgehen, dann kann es aber auch so aussehen :

Gruß

Hartmut
 

Anhänge

  • DSC05404[1].jpg
    DSC05404[1].jpg
    61,1 KB · Aufrufe: 2.570

Comtoiser

Dabei seit
18.09.2010
Beiträge
56
Ort
Hamm/Sieg
Was die Preise der Uhrmacher angeht, schau hier Luxus4you - Home mal rein. Ich finde da hat Lennox mit 90 Euro einen guten Fang gemacht.

Weiter kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass bei Uhren dieser Altersklasse meistens ca. 80 % der Lager mittels Einpressbuchsen erneuert werden müssen. (Schätzwert !!!).

Gruß
Jürgen.
 

uri3047

Dabei seit
09.01.2011
Beiträge
423
Ort
Fläming
Hallo! Caferacer2,wie ich lese handelt es sich um eine Westminster-uhr,leider kein Bild dabei ! also ich würde sie für dich überholen und reinigen ,wenn Du willst ? ich bin Uhrmachermeister i.R. und habe Zeit !
 

*caferacer2

Themenstarter
Dabei seit
11.07.2008
Beiträge
605
Hallo zusammen,

herzlichen Dank für eure Antworten!

Ich habe die Uhr heute erst einmal zum Uhrmacher gebracht und werde angerufen, wenn sie sich das Werk angeschaut haben und sagen können, welcher Aufwand es wäre, wenn ich die Uhr revisionieren lasse (KVA).

Beim ersten Blick auf das Werk und die Räder meinte der Uhrmacher schon, dass vermutlich auch Lager zu überarbeiten seien. Aber warten wir mal ab, was er sagt.

@uri3047: habe deine Nachricht erst gelesen, nachdem ich beim Uhrmacher war. Danke dennoch für dein Angebot. Ich werde mir das merken, vielleicht gibt es ja noch einmal die Möglichkeit, darauf zurück zu kommen.

Viele Grüße
*caferacer2
PS: Natürlich berichte ich hier über den KVA, sobald ich mehr Infos habe. Und Bilder gibt es dann auch (wenn die Uhr wieder daheim ist).
 

*caferacer2

Themenstarter
Dabei seit
11.07.2008
Beiträge
605
Hallo nochmal zusammen!

Ich habe inzwischen einen Kostenvoranschlag erhalten, dieser beläuft sich auf 230,- EUR.
Nach Aussage des Uhrmachers müssen die meisten Lager erneuert werden. Darüber hinaus würde das Uhrwerk eben zerlegt werden, gereinigt und wieder zusammengebaut und eingestellt.

Die Uhr verfügt ja über ein Schlagwerk und wenn ich mir die Preisliste anschaue, die hier oben im Thread von Comtoiser gepostet wurde, dann scheint der genannte Preis vernünftig. Was meint ihr dazu?

Danke für eine Einschätzung und viele Grüße
*caferacer2
 

Tobias90

Gesperrt
Dabei seit
22.03.2010
Beiträge
24
Ein weiterer Fehler:
Synthetische Öle lassen Uhren so lange laufen, bis nichts mehr zu retten ist.
 

Comtoiser

Dabei seit
18.09.2010
Beiträge
56
Ort
Hamm/Sieg
Hallo *caferacer2,

der Preis geht i.O. Wenn Du bedenkst welcher Aufwand da getrieben wird. Selbst wenn nur ein einziges Lager ausgelaufen (ausgeleiert) ist, wird das Werk komplett zerlegt. Nur so ist es möglich neue Einpressbuchsen einzusetzen. Das gleiche gilt auch für die Reinigung.

Nach Zusammenbau und Einstellung wird es natürlich geölt, und Du hast dann wieder 8-10 Jahre Zeit für eine erneute Ölversorgung.(Kieninger schreibt in den Bedienungsanleitungen für Bodenstandsuhren 8 Jahre vor bzw. empfiehlt es so).

Gruß
Jürgen.
 
Thema:

Junghans Wanduhr Revision

Junghans Wanduhr Revision - Ähnliche Themen

Junghans Wanduhr: Guten morgen liebe Forengemeinde, Hab beim durchstöbern des Dachbodens meiner Großeltern folgendes gefunden Eine „Junghans“ Wanduhr.... kennt...
Alltag eines Uhrmacher: Revision einer Uhr: Interview mit dem Magazin von Chrono24 mit mir über das Thema Revision einer Uhr! Aus dem Alltag eines Uhrmachers: Die Revision Von Chrono24...
Uhrenbestimmung sehr alte Junghans Wanduhr / Dimensionen Feder: Guten Abend! Ein kleines Familienstück liegt auf meinem Tisch, eine ca 100 Jahre (?) alte Porzellan/Keramik Wanduhr von Junghans, schönes...
[Erledigt] Junghans Küchenuhr hellblau 50/60ger Jahre: Hallo liebe Uhrenfreunde, Zum Verkauf kommt diese sehr schöne Junghans (Küchen-) Uhr. Das Gehäuse befindet sich in einem wirklich sehr schönen...
Omega Speedmaster Professional 145.0022 - wirklich erneute Revision erforderlich?: Hallo zusammen, zunächst ein herzliches Hallo und Guten Tag - ich bin neu hier im Forum und grüße alle Uhrenfreunde!! Nun zu meiner ersten Frage...
Oben