Kaufberatung Junghans Tischuhr mit Westminsterschlag von 1950 einschätzen, worauf vor dem Kauf achten?

Diskutiere Junghans Tischuhr mit Westminsterschlag von 1950 einschätzen, worauf vor dem Kauf achten? im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Uhrenfreunde, ich möchte mir diese Junghans Tischuhr kaufen. Worauf muss ich bei der Besichtigung achten, damit ich keinen...
Hungertuch

Hungertuch

Themenstarter
Dabei seit
07.01.2017
Beiträge
3
Ort
Worms
Hallo Uhrenfreunde,

ich möchte mir diese Junghans Tischuhr kaufen.

tmp_4774-_20170108_212235-1058272369.JPG

Worauf muss ich bei der Besichtigung achten, damit ich keinen Totalschaden oder Revisiosbedarf kaufe?

Ist das Uhrwerk für irgendwelche Fehler oder Anfälligkeiten bekannt?
(Außer das sie jede Woche aufgezogen werden muss ;-) aber das will ich ja gerade :-D )

Die Uhr ist von privat und ich besichtige sie bevor ich ein Angebot abgebe.

Ich suche so Tipps wie z.B. auf Kratzgeräusche mit einem Stethoskop achten, verhazte Lager, lauf bei Schräglage, Mechanikgeräusch bei Westminsterschlag.....?

Ich komme beruflich aus dem Maschinenbau, daher diese Vorschläge ;-)

Ich habe überhaupt keine Ahnung von solchen Uhren und danke daher jedem der mir etwas zu diesem Uhrwerk sagen kann.

Welche Seite (auf dem Bild) ist für das Schlagwerk, welche für das Uhrwerk?
Wie oder wie weit darf ich daran drehen?
Was ist das für ein Uhrwerk, Schwebe.... Dings... Pendel?
Der kleine Hebel links ist für die Schlagabschaltung?
Wie teste ich die Schlagabschaltung, also darf ich da während dem Schlag drehen?
Auf was muss ich besonders gut achten (also z.B. 12 Uhr Schlag bei nur zwei Umdrehungen aufgezogen oder sowas)?

Hoffe auf ein paar Insider- Tipps um die Uhr bei der Besichtigung richtig einschätzen zu können:super:

Vielen Dank für Eure Hilfe
Gruß
Hungertuch
 
10-nach-10

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
2.663
Ort
56m üNN
Die Lager sollten sauber sein, optimal etwas feucht in den Senken wirken, das wäre der notwendige Ölfilm. Schlecht sind immer Staub und Schmutz im Gehäuse und vorallem eine braun-schwarze Paste in den Lagern, denn dann wäre dringend eine Überholung dran, die schnell einen mittleren dreistelligen Betrag kosten würde. Das Werk hat einen sog. Schwebeanker, also eine Hemmung mit einem (richtigerweise) Drehpendel, das sehr reibungsarm an/auf einem Stahlfaden und Steinen gelagert und sehr leise ist. Großer Vorteil weiter: Es ist weniger lagempfindlich als ein herkömmliches Pendel, d.h. der Boden, auf dem die Uhr aufgestellt ist, muß nicht so exakt ausgerichtet sein.

Wenn Du aufs Zifferblatt schaust findest Du links den Aufzugsvierkant für das Schlagwerk (halbe und volle Stunde), rechts für den Westminsterklang und mittig fürs Gangwerk. Alle Federn mußt Du gleichmäßig langsam aufziehen. Irgend wann gibt's einen fühlbaren Widerstand, da ist dann halt Schluß, sonst macht es "knack" und es wird schmerzhaft und/oder teuer. Beim Inspizieren vorm Kauf würde ich die Federn schonmal testen: Das Aufziehen kostet ein wenig Kraft; die Federn bieten Widerstand. Sollte es sehr leicht gehen, der Schlüssel sich gar mehrmals drehen lassen, ohne daß ein nennenswerter Widerstand spürbar ist, dann dürfte die betreffende Feder hinüber sein. An sich kein Beinbruch, aber die Reparatur kostet halt Geld.

Uhr stellen: Nur vorwärts und nur am großen Zeiger. Immer betulich und so, daß das Werk seine Schaltungen abarbeiten kann. Schlag stellen: Großen Zeiger auf "12", zählen. Zeiger auf "6", 1 Schlag. Zeiger auf "12", zählen und den kleinen Zeiger vorsichtig auf die richtige Zahl schieben, falls nötig. Im Gegensatz zum großen Zeiger, der fest mit dem Werk verbunden ist und deswegen zur Steuerung benutzt werden kann/muß, sitzt der Stundenzeiger nur von seinem Futter gehalten auf dem Stundenrohr. Die Uhr immer ausschlagen lassen, eine Abschaltung nie während des Schlagens verwenden!

Zeig mal das Schmuckstück ganz, wenn Du es gekauft hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hungertuch

Hungertuch

Themenstarter
Dabei seit
07.01.2017
Beiträge
3
Ort
Worms
Hallo 10-nach-10,

ich danke Dir sehr für Deine umfangreiche Hilfe und Zeit die Du Dir genommen hast.

Den Zustand der Lager kann ich jetzt nicht richtig erkennten oder ist das was man auf dem Bild sieht schon zufriedenstellend?
So richtige "Lager" im Sinne von Kugellager oder Gleitlager (wie im Maschinenbau) kann ich auf dem Bild nicht erkennen oder muss ich dafür die Zahnräder wirklich entfernen? :shock:

Könnte ich im eingebauten Zustand die Lager ölen oder kann man das Uhrwerk als Leihe recht einfach ein- / ausbauen um den einen oder anderen Tropfen Öl an Lager und Zahräder zu treufeln?
Das wäre auch noch eine Frage, wie pflege ich die Uhr? Darf ich das überhaupt oder sollte ich da nur einen Uhrmacher ran lassen?
Ich halte mich für technisch erfahren, da ich eine handwerkliche Ausbildung im Maschinenbau besitze.

Also die Federn werde ich wie von Dir empfohlen bei der Besichtigung vom Eigentümer oder selbst mindestens eine Viertel Umdrehung versuchen zu drehen. Man sollte ja hören ob im Hintergrund eine Klinke/Raste einrastet und schwerer wird.
Du schreibst "das Aufziehen kostet ein wenig Kraft; die Federn bieten Widerstand."
Wie fest darf ich denn da drehen? Trau mich nicht wirklich an dieser feinen Mechanik Hand anzulegen. Alles was mehr Kraftaufwand wie eine Getränkeflasche benötigt, macht kaput?

Zum Stellen der Uhr:
Mit "zählen" meinst Du ich soll die Schläge (Stunden) zählen?
Ja, das verstehe ich, da der Stundenzeiger (Kurzer Zeiger) nur von seinem Futter gehalten wird wie Du schreibst, kann ich den Stundenzeiger (Kurzer Zeiger) in der vollen Stundenposition (Langer Zeiger auf 12) dem Schlag anpassen.

Wenn jetzt der Schlag 10 Uhr sagt und ich die Uhr auf 9 Uhr stellen möchte weil es nunmal 9 Uhr ist, muss ich !vorwärts! in 1/4 Stunden- Schritten (Diese Westminster schlägt auch die 1/4 Stunde) den Minutenzeiger (Lange Zeiger) 11 Stunden weiter drehen und jeden Schlag immer abarbeiten lassen. Richtig? :???:

Ja auf jeden Fall zeige ich ein paar Bilder. Je nach dem wenn Du auch meinst, dass ich das Uhrwerk entnehmen kann um es zu ölen auch mehr.
 
10-nach-10

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
2.663
Ort
56m üNN
Also wie geschrieben: Zum Stellen würde ich die Schlagwerksmechanik jeweils ablaufen lassen. Wenn Du die Uhr 11 Stunden vorstellen müßtest, dann halte sie lieber eine Stunde an, dann stimmt die Zeitanzeige wieder. Es gibt zwar auch Werke, die durch Rückwärtsdrehen gestellt werden, aber ich kann nicht sagen, ob das Junghanswerk dazugehört. Deswegen zur Sicherheit vorwärts.

Die Lagerstellen, die ich auf den ersten Blick sehe, habe ich gekennzeichnet. Hier darf sich kein Schmutz und erst recht keine schwarze Paste (Mischung aus Öl und Schmutz) befinden. Letztere wirkt wie Schmirgelpaste, der Tod für jedes Lager und jeden Zapfen. Mit der Hand nachzuölen ist keine gute Idee, denn erstens nehmen Uhrmacher spezielle Öle und zweitens würde man die Schmirgelpaste dann selbst produzieren. Es hilft alles nichts: Eine fachgerechte Aufarbeitung kann nur der Fachmann (Demontage, Reinigung, Reparatur, Montage, Schmierung, Regulierung und Einstellen des Stunden-, Halbstunden- und 4/4-Schlages). Also ich würde sagen, daß das niemand schafft, der es nicht schonmal gemacht hat. Auch ein Uhrmacher hat daran einige Stunden zu tun, allerdings wird die Uhr danach ca. 10 Jahre ihren Dienst tun.

2017-01-09_17.18.00.jpg
 
Hungertuch

Hungertuch

Themenstarter
Dabei seit
07.01.2017
Beiträge
3
Ort
Worms
Jetzt habe ich verstanden wo die Lager sind!
Die habe ich nicht gesehen. Danke :super:

Habe die Uhr gerade besichtigt.
War alles okay. Aber leider :-( der Schlag hat mir nicht gefallen.
Von außen war sie noch okay aber ich war mir nicht bewusst, dass bei einem 4- Ton Schlagwerk der Stundenlang so schwach und unstimmig ausfällt :|
Das war kein Big Ben Schlag.
War sehr enttäuscht.
Gleichgroße Laufer daneben mit 5 Stäben klang stimmiger durch den 5. Stab und insgesamt deutlich volluminöser.
Ich will aber eine Schlagabschaltung die nicht brutal die Hämmer fixiert und die Mechanik dagegen arbeiten lässt, da halte ich nichts von.
Komme also an einer Junghans nicht vorbei.

Aktuell sind die angebotenen Modelle sehr dunkel und wirken sehr altmodisch.
Ich muss wohl warten und suchen. Dann melde ich mich wieder.
Weiß aber jetzt auf jeden Fall schon mal worauf ich anfangs achten muss.

Danke dafür :super:
 
10-nach-10

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
2.663
Ort
56m üNN
Tipp: Wer Interesse am Schrauben hat und nicht völlig ungeschickt ist, dem ist meiner Meinung nach durchaus zu einem Großuhrwerk, aber nur mit Bim-Bam, zu raten. Die Werke lassen sich gut aus den Gehäusen entnehmen, man kann schön die Funktionsweise und das Zusammenspiel von Gang- und Schlagwerk beobachten und wenn man dran schraubt, vertragen die Teile meist auch einen kleineren Buff. Wichtig ist nur: Bevor man beginnt, müssen unbedingt die Federn abgespannt sein. Hier droht wirklich ein enormes Verletzungsrisiko. Entweder man läßt Gang-und Schlagwerk völlig ablaufen oder man kürzt das Verfahren mit Hilfe eines Abspannschlüssels ab.
 
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Hallo!

Kleiner Tipp: Wenn du als (noch) Nicht-Selberschrauber eine gebrauchte Westminster-Tischuhr kaufen möchtest, dann vergiss die Junghans und nimm lieber eine mit einem 340er Hermle Werk. Der ganz große Vorteil: Bei einem Schaden am Werk kannst du für eine überschaubare Summe ein neues Austauschwerk kaufen, auch ohne Uhrmacherlehre selbst einbauen und hast eine Uhr, die für die nächsten 30 Jahre gute Dienste leistet (ölen kannst du nach 5 Jahren ruhig selber bei ausgebautem Werk. Das ist nicht schwierig).
Bei diesen Uhren aus den vergangenen 50 Jahren ist ein Gang zum Uhrmacher zwecks Revision eigentlich immer ein wirtschaftlicher Supergau. Und dann ist es immer noch ein altes Uhrwerk mit möglicherweise doch leicht ausgeleierten Lagern. In diese Werke Lagerbuchsen zu setzen ist nie wirtschaftlich.
Tisch-/Kaminuhren mit Westminsterklang sind meist nicht sonderlich voluminös im Klang. Wenn du eine Westminsteruhr mit richtig Bums suchst, führt kein Weg an einer Wand- oder gar Standuhr vorbei.

Viel Spaß bei der Suche!
Markus
 
Thema:

Junghans Tischuhr mit Westminsterschlag von 1950 einschätzen, worauf vor dem Kauf achten?

Junghans Tischuhr mit Westminsterschlag von 1950 einschätzen, worauf vor dem Kauf achten? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] 2 Junghans Tischuhren Atomat

    [Erledigt] 2 Junghans Tischuhren Atomat: Hallo zusammen, Ich bin privater, kein gewerblicher Verkäufer und biete euch hier 2 Junghans Tischuhren an. Beide funktionieren. Sind noch im...
  • [Erledigt] Junghans Tischuhr Funk - Ana - Digi

    [Erledigt] Junghans Tischuhr Funk - Ana - Digi: Schöne Retro Tischuhr von Junghans, Ana - Digi, im Holzgehäuse abzugeben Natürlich voll funktionsfähig... Standort Hannover Preis € 45,- Versand...
  • Junghans Tischuhr wieder fit gemacht

    Junghans Tischuhr wieder fit gemacht: Hallo Freunde der Uhrmacherei, ich habe mir eine alte Tischuhr von eBay Kleinanzeigen geangelt und dieser wieder neues Leben eingehaucht. Werk...
  • [Erledigt] JUNGHANS Mondphase Tischuhr Vintage

    [Erledigt] JUNGHANS Mondphase Tischuhr Vintage: Ich habe hier für euch eine sehr seltene Tischuhr von Junghans mit Mondphase. Den Zustand würde ich als gut bezeichnen mit Patina und Altersspuren...
  • Junghans Max Bill limitierte Version / Paket mit Tischuhr schwarz

    Junghans Max Bill limitierte Version / Paket mit Tischuhr schwarz: Junghans wird wieder eine Variante ( Paket mit Tischuhr ) in schwarz herausbringen. Limitiert mit Saphireglas. Leider gibt e noch keine Bilder.
  • Ähnliche Themen

    • [Erledigt] 2 Junghans Tischuhren Atomat

      [Erledigt] 2 Junghans Tischuhren Atomat: Hallo zusammen, Ich bin privater, kein gewerblicher Verkäufer und biete euch hier 2 Junghans Tischuhren an. Beide funktionieren. Sind noch im...
    • [Erledigt] Junghans Tischuhr Funk - Ana - Digi

      [Erledigt] Junghans Tischuhr Funk - Ana - Digi: Schöne Retro Tischuhr von Junghans, Ana - Digi, im Holzgehäuse abzugeben Natürlich voll funktionsfähig... Standort Hannover Preis € 45,- Versand...
    • Junghans Tischuhr wieder fit gemacht

      Junghans Tischuhr wieder fit gemacht: Hallo Freunde der Uhrmacherei, ich habe mir eine alte Tischuhr von eBay Kleinanzeigen geangelt und dieser wieder neues Leben eingehaucht. Werk...
    • [Erledigt] JUNGHANS Mondphase Tischuhr Vintage

      [Erledigt] JUNGHANS Mondphase Tischuhr Vintage: Ich habe hier für euch eine sehr seltene Tischuhr von Junghans mit Mondphase. Den Zustand würde ich als gut bezeichnen mit Patina und Altersspuren...
    • Junghans Max Bill limitierte Version / Paket mit Tischuhr schwarz

      Junghans Max Bill limitierte Version / Paket mit Tischuhr schwarz: Junghans wird wieder eine Variante ( Paket mit Tischuhr ) in schwarz herausbringen. Limitiert mit Saphireglas. Leider gibt e noch keine Bilder.
    Oben