Uhrenbestimmung Junghans Meister in 1960 erworben - Typ 6706 auf Garantiekarte stimmt aber eventuell nicht mit Uhr überein?

Diskutiere Junghans Meister in 1960 erworben - Typ 6706 auf Garantiekarte stimmt aber eventuell nicht mit Uhr überein? im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo! Bei den Großeltern meiner Freundin wurde gestern in der Wohnung eine Junghans Meister Uhr gefunden. Dazu eine Garantiebescheinigung. Der...
  • Junghans Meister in 1960 erworben - Typ 6706 auf Garantiekarte stimmt aber eventuell nicht mit Uhr überein? Beitrag #1
L

lukas1128

Themenstarter
Dabei seit
03.03.2021
Beiträge
242
Hallo!

Bei den Großeltern meiner Freundin wurde gestern in der Wohnung eine Junghans Meister Uhr gefunden. Dazu eine Garantiebescheinigung. Der Typ der Uhr der dort vermerkt ist, ist aber nicht so im Internet zu finden. Und wenn, nicht zugehörig zu dieser Uhr. Viele Uhren aus der Zeit sind auch vergoldet, diese hier ist silber. Auf der Rückseite ist kein Typ vermerkt, sondern lediglich "Stainless Steel, Shockproof, Water Resistent" und eine Gravur mit einer "40". Das zweite Wort der Garantiekarte nach "Herrenuhr" sieht ähnlich aus wie "Automatik", obwohl ich mir relativ sicher bin, dass es sich hier um Handaufzug handelt. Auf der Rückseite der Karte ist Anfang 1960 als Zeit des Erwerbs angegeben.

IMG_3659.jpeg
IMG_3661.jpeg


Könnt ihr mir mehr dazu sagen? Bei einer Junghans Meister müsste man doch relativ viele Informationen haben...

Vielen Dank an die Junghans-Experten schon mal!

Viele Grüße
Lukas
 
  • Junghans Meister in 1960 erworben - Typ 6706 auf Garantiekarte stimmt aber eventuell nicht mit Uhr überein? Beitrag #2
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
6.667
Hallo, was man da liest, 6706/2? ist nicht das einzige Datum? Automa. lese ich auch da.
Deine Uhr ist Edelstahl, steht hinten so drauf, das meiste weiß man, wenn man reinschaut, Werk und Herstellungsdatum (Buchstabe Zahl unter der Unruh).
Grüsse Christoph

PS Schöner Fund auf jeden Fall

PS Nach dem Junghansbuch von M. Fischer spricht viel dafür, daß Deine auch Handaufzug mit einem Werk der J84er Familie ist, daß dann die Schachtel ev nicht zur Uhr gehört
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Junghans Meister in 1960 erworben - Typ 6706 auf Garantiekarte stimmt aber eventuell nicht mit Uhr überein? Beitrag #3
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
20.860
Ort
Braunschweig
Moin Lukas,

Junghans, Kurzfassung.
Am 15. April 1861 gründete Erhard Junghans gemeinsam mit seinem Schwager Jakob Zeller-Tobler in Schramberg die Firma „Junghans und Tobler“.

Erst durch Fusion mit der Firma Thomas Haller, Schwenningen, die bereits seit Ende der 1890er Jahre erfolgreich einfache Taschenuhren fertigte, wurde das Produktionsprogramm bei Junghans um diese Uhrensorte erweitert.

1928 wurde mit der Produktion von Armbanduhren begonnen. Anfangs wurden zugekaufte Werke aus Ruhla verwendet, aber schon von an 1930 gab es eigene Kaliber.

Die Uhrensparte wurde 2000 von der EganaGoldpfeil Holding übernommen, wo sie von dem bekannten Uhrenfachmann Heinz W. Pfeifer betreut wurde; die Wehrtechnik verblieb bei der Diehl-Gruppe.

Entsprechend präsentierte das Unternehmen auf der Baselworld 2006 zwei exklusive, in Kooperation mit Seiko entwickelte mechanische Uhrwerke und unterstrich damit die frühere, in der Zwischenzeit leider schmählich vernachlässigte Mechanikkompetenz der Marke.

Meine Meister, folgt man dem Werk, stammt aus den 60er Jahren, denn das Werk wurde von 1955-1967 hergestellt.
1627900786542.jpeg

Das Werk ist ein Junghans 84 S3 mit 17 Lagersteinen, 18.000 A/h, 45 Stunden Gangreserve.

1627900842308.jpeg

Der Boden ist durch einen Ring verschraubt. Das Gehäuse stammt vom Hersteller RP, Richard Pfisterer Gehäusehersteller; Pforzheim, und ist vergoldet.

1627900897860.jpeg

1627900920508.jpeg

Mach die Uhr doch mal auf, um zu sehen was für ein Werk dort drin arbeitet.
 
  • Junghans Meister in 1960 erworben - Typ 6706 auf Garantiekarte stimmt aber eventuell nicht mit Uhr überein? Beitrag #4
L

lukas1128

Themenstarter
Dabei seit
03.03.2021
Beiträge
242
Hallo, was man da liest, 6706/2 ist nicht das einzige Datum? Automa. lese ich auch da.
Nein, hinten auf dem Zettel steht sowas wie 01.01.19.60 (komischerweise ist ein Punkt zwischen 19 und 60, aber ich lese das als 1. Januar 1960). Habe nur gerade kein Foto davon da.
 
  • Junghans Meister in 1960 erworben - Typ 6706 auf Garantiekarte stimmt aber eventuell nicht mit Uhr überein? Beitrag #5
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
6.667
Hallo nochmals, ist letztlich egal, da wäre sowieso Neujahr gewesen ;-)

Bodendeckel öffnen (lassen), Buchstabe und Zahl unter Unruh ablesen, Werk anschauen (Bezeichnung steht wohl drauf) und notfalls zeigen.

Grüsse Christoph
 
  • Junghans Meister in 1960 erworben - Typ 6706 auf Garantiekarte stimmt aber eventuell nicht mit Uhr überein? Beitrag #6
L

lukas1128

Themenstarter
Dabei seit
03.03.2021
Beiträge
242
Hallo nochmals, ist letztlich egal, da wäre sowieso Neujahr gewesen ;-)

Bodendeckel öffnen (lassen), Buchstabe und Zahl unter Unruh ablesen, Werk anschauen (Bezeichnung steht wohl drauf) und notfalls zeigen.

Grüsse Christoph
Okay, danke schon mal für die Info. Wir werden das vermutlich nicht machen, weil es der Familie auch nicht so wichtig ist. Aber schon mal danke für die ersten Eindrücke !
 
  • Junghans Meister in 1960 erworben - Typ 6706 auf Garantiekarte stimmt aber eventuell nicht mit Uhr überein? Beitrag #7
F

Flohmarkthoffi

Dabei seit
06.03.2021
Beiträge
1.735
Schöne Uhr, ich habe noch eine Junghans Meister von meinem Vater mit Schachtel, wohl ein paar Monate jünger und flacher, da ist schon AS drin, leider, kein Junghans mehr........
 
Thema:

Junghans Meister in 1960 erworben - Typ 6706 auf Garantiekarte stimmt aber eventuell nicht mit Uhr überein?

Junghans Meister in 1960 erworben - Typ 6706 auf Garantiekarte stimmt aber eventuell nicht mit Uhr überein? - Ähnliche Themen

Wie ich zum Thema Uhren und unverhofft zur Dugena 444 Antichoc von Opa kam…: Hallo! Ich möchte euch heute meine Story erzählen, wie ich die letzten Monate zum Thema Uhren gekommen bin und euch dabei eine Uhr vorstellen...
Perfektion in Grau: Junghans Meister Mega - Nie wieder die Uhr stellen!: Hallo zusammen, Nachdem ich euch vor kurzem meine erste Uhr [Link] vorgestellt hatte, möchte ich euch nun zeigen, wie es weiter ging. Mit meiner...
Meine erste "richtige" Uhr: Davosa Argonautic Chronograph: Hallo liebes Uhrforum. Nachdem ich bei meiner Uhrenvorstellungs-Premiere die letzte Uhr vor Beginn meiner Uhrenbegeisterung (meine letzte...
Oben