Junghans Max Bill Automatic oder Certina DS 1 mit Stahlband?

Diskutiere Junghans Max Bill Automatic oder Certina DS 1 mit Stahlband? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Uhrenfreunde, ich bekomme dieses Jahr eine neue Uhr zum Geburtstag und diese beiden Uhren stehen in der engen Auswahl. Leider, denn...
R

Rubidium

Themenstarter
Dabei seit
10.03.2011
Beiträge
84
Hallo liebe Uhrenfreunde,
ich bekomme dieses Jahr eine neue Uhr zum Geburtstag und diese beiden Uhren stehen in der engen Auswahl. Leider, denn diese Uhren sind sehr unterschiedlich. Bei der Junghans gefällt mir das Ziffernblatt deutlich besser, andererseits ist die Certina eben etwas sportlicher und passt deshalb vielleicht besser zu meinem Alter (16).
Ich kann mich zwischen den Uhren nicht entscheiden, da beide ihre Vor- und Nachteile haben:
Zum einen ist die Junghans die schönerer Uhr, andererseits verliert sie meiner Meinung nach wegen dem Lederarmband und vorallem dem Plexiglas etwas an Alltagstauglichkeit. Außerdem hat die Max Bill einen Stahlboden und bei einer Automatikuhr würde ich sehr gerne das Werk sehen können - Dies geht bei der Certina. Außerdem punktet die Certina mit einem Wasserdichten Gehäuse, mit dem man auch schwimmen gehen kann (?) und einem beidseitigen Saphirglas sowie dem pflegeleichten Stahlarmband.
Der Preisrahmen beträgt 500€, die Stowa Antea war zwar schon mal in der engeren Auswahl, die korrespondieren Nomos Uhren gefallen mir aber doch besser. Daher möchte ich mir eine Nomos zu einem späteren Zeitpunkt kaufen.

Ich würde mich über Kaufanregungen sowie Meinungen zu den beiden Uhren sehr freuen.

Vielen Dank im Voraus!
 
Ruebekarl

Ruebekarl

Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
4.779
Ort
Schweizer Bodenseeufer
Hallo und willkommen im Forum

Beide Uhren sind sicher gute Wertarbeit, für das normale Tragen würde ich dei Certina bevorzugen. Insbesondere wenn anschliessend Du noch in eine klassische Dresswatch wie die Nomos investieren möchtest ist die DS die bessere Wahl, da meiner Meinung nach die Max Bill und die Nomos zu dicht von der Art her beisammen sind.

Gruss

Ruebekarl
 
G-shocked

G-shocked

Dabei seit
05.06.2010
Beiträge
361
Ort
Osthessen
Hallo!

... Außerdem punktet die Certina mit einem Wasserdichten Gehäuse, mit dem man auch schwimmen gehen kann (?)...
Ja, sollte man können!

Ich würde mich über Kaufanregungen sowie Meinungen zu den beiden Uhren sehr freuen.
Die beiden Uhren waren auch bei mir in der Auswahl. (Gekauft habe ich aber dann eine Sinn 556)

Du solltest Dir Deine Kandidaten vor der Entscheidung live anschauen, falls Du es noch nicht schon getan hast. Ich hatte den Eindruck, die Max Bill wirkt in Natura noch etwas " klassisch gediegen strenger" während mir die Certina besser als auf den Fotos aus dem Netz gefallen hat. Sie wirkte live auf mich etwas "edler" als auf den Fotos.

Die Certina ist auch meiner Meinung nach als Uhr für alle (Anwendungs-) Fälle deutlich besser geeignet und würde mit einer später anzuschaffenden Nomos/Antea weniger konkurrieren.

Solltest du allerdings auch noch nach weiteren Alternativen für die "Armbanduhren-Allzweckwaffe" DS-1 suchen, hier noch drei Vorschläge:

Certina DS First

Mido Multifort

Sinn 556

(Die Mido, die es auch in 38mm gibt, sowie die Sinn lägen allerdings nur gebraucht im Budget.)

Viel Spass und Erfolg bei Deiner Entscheidungsfindung wünscht

Peter

PS: Mein erster Post! :D
 
hicki

hicki

Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
99
Hi, ich liebe meine Max Bill, aber mit 16 täte ich dir eine "coolere" Uhr empfehlen!
 
R

René

Dabei seit
24.09.2008
Beiträge
35
Unbedingt die Max Bill - ein Klassiker! Ganz gleich ob 16 oder 60 - die ist zeitlos und passt immer! Zum Schwimmen einfach ausziehen, und die Kratzer auf dem Glas in Würde tragen - so wird sie auch alltagstauglich. Und durchschnittlich 2 positive Kommentare im Monat von Uhrenlaien (überzufällig häufig weiblichen Geschlechts) sind möglicherweise auch ein Argument...
 
G-Shock

G-Shock

Dabei seit
06.01.2010
Beiträge
3.629
Mit der Empfehlung zur Max Bill schließe ich mich an, denn das Wichtigste hast du bereits geschrieben: namlich das dir das Zifferblatt der Max Bill besser gefällt, und das ist nun einmal das Gesicht einer Uhr und somit das, was Emotionen hervorruft!

Zum Schwimmen nimmst du dann halt eine alte G-Shock oder andere, geeignete Uhren aus dem Fundus, sofern vorhanden. In der Relation zum sonstigen Tragen deiner Uhr wird das eh nicht so häufig der Fall sein, nicht wahr?

Go for it - die Max Bill ist cool!
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
9.838
Ort
Marburg
Qualitativ wirst Du keine großen Unterschiede merken, also kannst Du nehmen was Dir besser gefällt.

Das gehärtete Plexi der Max Bill ist nicht so empfindlich, wie evtl. angenommen und Kratzer sind polierbar. Alltagstauglicher ist die Certina wegen der WaDi und des letzlich doch härteren Saphirglases. Der Punkt Alltagstauglichkeit hängt sehr stark von Deinen Gewohnheiten ab.

Und noch was: Schön, dass man mit 16 schon so viel Geschmack hat, dass die Max Bill gefällt, während die Altersgenossen evtl. den 47mm-offene-Unruh-China-Böller besser finden. Die Max Bill wird auch in 50 Jahren noch gefragt sein, absolutes Design-Highlight.
 
R

Rubidium

Themenstarter
Dabei seit
10.03.2011
Beiträge
84
Erstmal vielen vielen Dank für die ganzen Anregungen! Die vorgeschlagene Certina DS First gefällt mir nicht so gut wie die DS 1, die Mido Multifort gefällt mir aber auch sehr gut. Die Sinn entspricht leider auch nicht meinem Geschmack. Was ich am Plexiglas von der Max Bill noch etwas nervig finde ist, dass mal sie wegen dem gewölbten Glas von der Seite schlecht ablesen kann, das heißt man muss die Uhr immer zu sich drehen und ein kurzer seitlicher Blick auf die Uhr genügt nicht.
Außerdem finde ich es schade, dass die Max Bill Uhr einen Stahlboden hat, denn der Reiz eine Automatikuhr zu besitzen bestünde für mich darin, auch sehen zu können, wie die Uhr arbeitet. Und vielleicht ist im Sommer auch ein Lederarmband nicht die beste Wahl?
Kurz: Ich bin immernoch absolut unentschlossen und sehe bei jeder Uhr die Vor- und Nachteile. Mit Sicherheit wären beide Uhren kein schlechter Kauf aber ich kann erstmal nur eine davon haben.
 
KORSAKOW

KORSAKOW

Dabei seit
03.12.2010
Beiträge
73
Ort
Potsdam
Ich würde die Certina nehmen! Meine erste Automatik musste auch ein Glasboden haben.
 
U

uhr2010

Dabei seit
30.04.2010
Beiträge
8
Hallo!

Das Wichtigste wurde glaube ich schon geschrieben:

Qualitativ wirst Du keine großen Unterschiede merken, also kannst Du nehmen was Dir besser gefällt.
Ich finde, dass gegen das Hart-Plexiglas aus technischer Sicht nichts spricht. Wie bereits erwähnt ist es ziemlich unempfindlich, dennoch natürlich nicht mit einem Saphirglas vergleichbar, und sollten doch Kratzer entstehen, lassen sich die durch polyWatch entfernen.
Das gewölbte Glas gefällt dir oder nicht. Das schlechtere Ablesen wäre für mich kein Grund, die Uhr nicht zu kaufen. Ich weiß auch nicht, ob das tatsächlich so zutreffend und gar nervig ist? Vielleicht kann sich dazu ein Max Bill-Besitzer äußern.
Das mit dem Stahlboden kann ich hingegen sehr gut nachvollziehen. Ich habe bei meiner Nomos Tangente den Glasboden nachrüsten lassen, weil mechanische Uhrwerke (insbesondere wenn es schöne ETAs oder sogar Manufakturkaliber sind) meiner Meinung nach gesehen werden müssen!
Das mit dem Lederband kann ich so nicht bestätigen, wobei es hier natürlich auch auf das verwendete Leder ankommt. Mein Shell Cordovan ist z.B. sehr angenehm zu tragen und resistent gegen Schweiß, ich würde sogar sagen: dadurch gewinnt es an Schönheit. Wenn ich eine Max Bill hätte, würde ich auf kurz oder lang ein Shell Cordovan montieren.

Fazit: Am Ende solltest du die Entscheidung nicht von technischen oder kleineren funktionellen Aspekten abhängig machen. Kaufe die Uhr, die dir vom Namen und Aussehen emotional am meisten zusagt. Sonst hätte ich auch eine 500 Euro günstigere Stowa Antea Kleine Sekunde nehmen können, wäre damit aber bestimmt nicht so glücklich geworden wie mit der Tangente.

Eines möchte ich noch sagen: Certina DS 1, Mido Multifort und Junghans Max Bill könnten m.E. nicht unterschiedlicher sein. Die ersten beiden Uhren sind - wie Recht du hast! - sportlicher, haben größere Zifferblätter, z.T. Stahlbänder und nichts mit dem Bauhausstil einer Max Bill oder Tangente zu tun, der wie G-shocked sagte eher "klassisch gediegen (strenger)" wirkt.
Daran solltest du deine Entscheidung letztlich festmachen, völlig unbeachtet übrigens deines Alters.
 
i-Punkt

i-Punkt

Dabei seit
05.05.2010
Beiträge
1.311
Ort
Hannover-Land
..... dass mal sie wegen dem gewölbten Glas von der Seite schlecht ablesen kann, das heißt man muss die Uhr immer zu sich drehen und ein kurzer seitlicher Blick auf die Uhr genügt nicht.
Hallo ??? Du wirst in Zukunft garantiert KEINE Uhr nur von der Seite ablesen. Das Drehen des Armes wird Dir in Fleisch und Blut übergehen.
:D

Ansonsten ist für Dein Alter die Certina die am beste Wahl für Dich.(Sehe ich so)
 
G-shocked

G-shocked

Dabei seit
05.06.2010
Beiträge
361
Ort
Osthessen
Hmm, wenn ich Dich richtig interpretiere, scheint Dir die Max Bill wohl schon deutlich besser zu gefallen, als die DS-1.
Wenn du also meinst, mit den Einschränkungen hinsichtlich Wasserdichtigkeit und Plexi
leben zu können, dann folge Deinem Geschmack.
Wenn du allerdings schon absehen kannst, dass es dich evtl. zu sehr nerven wird, die Uhr vor dem Schwimmen oder ggfs. vor dem Händewaschen abzulegen und in machen Situationen auf das Plexi achtgeben zu müssen, dann stelle die Anschaffung einer "feinen Ausgehuhr" noch ein wenig zurück und lass Dir die Certina als "guten Kumpel in allen Lebenslagen" ans Herz wachsen.

Meine Erfahrung mit Glasboden: Der Aha-Effekt hat sich bei meinen Glasboden-Automatikuhren (Eta und Seiko) sehr schnell abgenutzt. Ich sehe die Oberseite des Aufzugsrotors und das, was ich sehe, wenn ich die Uhr in der Hand drehe, ist dann noch die Unruh und der Regulierungsmechanismus.

Mit dieser Erfahrung würde mich ein Glasboden bei künftigen Uhren wahrscheinlich nur bei Handaufzugsuhren oder gar -Chronographen interessieren.

Aber das ist wohl eine Erfahrung, die jeder selbst machen muss...:-D

gruss,

Peter
 
hicki

hicki

Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
99
Hi, mir ist bei meiner Max Bill noch nie störend aufgefallen das sie sich von der Seite schlechter ablesen lassen soll wie eine andere Uhr.
Wenn Max Bill dann mit Milanese Band, das passt dann auch im Sommer.

Zu den Kommentaren von anderen zu der Uhr, habe ich bis jetzt nur gehört: "Hast du die von deinem Opa geerbt".

Gruß
Thomas
 
R

Rubidium

Themenstarter
Dabei seit
10.03.2011
Beiträge
84
Das mit dem "Abnutzen des Aha-Effekts" beim Glasboden kann ich mir gut vorstellen aber ich denke eine Uhr mit Glasboden braucht man auf jeden Fall. Auch in meinem Bekanntenkreis gehen die Meinungen zu den beiden Uhren deutlich auseinander. Die, die sich mit Uhren nicht auskennen argumentieren dann meistens mit "sportlich" versus "altbacken" für die Certina bzw. "stilvoll und zeitlos" versus "protzig oder billig" für die Max Bill. Ich hatte beide schon am Arm und muss sagen, dass mir leider beide gut gefallen haben :D In der Tat wirkt die Certina am Arm besser als auf Bildern. Die Junghans hat mir aber auch sehr gut gefallen.

Gibt es denn Informationen darüber, welche Qualitätsstufe vom ETA 2824-2 jeweils verbaut ist?

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Zu den Kommentaren von anderen zu der Uhr, habe ich bis jetzt nur gehört: "Hast du die von deinem Opa geerbt".
Ich denke, das liegt weniger an der Uhr selbst als an dem Milanese Band, was du dran hast.
 
Delta 47

Delta 47

Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
2.134
Ort
Ostsee
Also in der Certina ist die "Standard"-Version verbaut, von der Max Bill weiß ich es nicht.

ich würde an deiner Stelle jedoch zur Certina greifen, da sie einfach etwas sportlicher rüberkommt und trotzdem noch dressig genug ist (für mich ;)).
Wünsch dir noch viel Spaß beim Uhrenkauf, ist gar nicht so einfach, vor allem mit begrenztem Budget.
 
hicki

hicki

Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
99
Ich denke, das liegt weniger an der Uhr selbst als an dem Milanese Band, was du dran hast.
Zur Max Bill an Leder folgender O-Ton: " Die geht ja garnicht die Uhr" Musste ich meiner Frau dann recht geben :-)
Und in der Zwischenzeit durfte ich feststellen, dass es das angenehmste Uhrenarmband ist was ich je getragen habe.
Warum diese Armbänder allgemein verschwunden sind keine Ahnung. Vielleicht sowas wie Nachthemden bei Männern, hatten früher alle und jetzt ist es verpönt.
Aber ich kauf mir ja Dinge die mir gefallen und nicht anderen :-)

Das mit dem "Abnutzen des Aha-Effekts" beim Glasboden kann ich mir gut vorstellen aber ich denke eine Uhr mit Glasboden braucht man auf jeden Fall.
Klar, aber dann bei einer Uhr wo sich das auch lohnt, ala Lange und Söhne.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rubidium

Themenstarter
Dabei seit
10.03.2011
Beiträge
84
Ich denke ich werde mich um die Certina kümmern. Bei dem Uhrenhändler bei dem ich die Uhr gesehen habe würde ich sie mit Stahlband bestellen und ein Lederarmband dazugeschenkt bekommen, insgesamt für 500€. Ist das ein fairer Preis? Ich dachte immer, dass bei den Preisen mehr zu machen wäre...
 
live_for_this

live_for_this

Dabei seit
11.09.2008
Beiträge
2.308
Ort
Potsdam
Listenpreis sind doch 540 Euro oder nicht?

Also hast du einen Rabatt von ca. 9% bekommen, haut doch hin.

Ich wage mich zu erinnern, dass es beim Grauen auch nicht viel günstiger ging.

viele Grüße
 
R

Rubidium

Themenstarter
Dabei seit
10.03.2011
Beiträge
84
Hey Leute, ich habe gerade bei meinem Uhrenhändler der Wahl die Certina DS 1 mit Stahlarmband bestellt.
Vielen Dank für die ganze Hilfe von euch :)

viele Grüße
 
R

Rubidium

Themenstarter
Dabei seit
10.03.2011
Beiträge
84
Hallo liebes Forum,
seit etwa einem Monat habe ich nun die Certina DS 1 und eigentlich bin ich von der Uhr wirklich begeistert – Außer von der Ganggenauigkeit. Ich war mir vor dem Kauf bewusst, dass mechanische Uhren eine gewisse Gangabweichung mit sich bringen und ich finde das auch vollkommen okay. Nur kommen mir die Gangwerte meiner Uhr doch etwas zu schlecht vor. Ein Beispiel: Ich habe die Uhr heute morgen um 08:18 Uhr nach der Atomuhr gestellt. Als ich heute um etwa 17:30 nachgeschaut habe, hatte die Uhr bereits 17 Sekunden gewonnen. Ich habe die Uhr dabei den ganzen Tag lang getragen. In den ersten Tagen/Wochen war mir bereits aufgefallen, dass die Uhr pro Tag etwa 20 Sekunden gewinnt. Ich hatte gehofft, dass sich das mit de Zeit noch verbessern würde. Leider habe ich jetzt eher das Gefühl – und der heutige Tag bestätigt das – dass die Gangwerte sich verschlechtert haben.
Wie sind denn erfahrungsgemäß die "Einlaufzeiten" für die ETA 2824-2? (Falls es das überhaupt gibt)
Ansonsten hatte ich mir schon überlegt, die Uhr zur Justage zu geben. Wie lange ist die Uhr denn dann weg? Kann es sein, dass der Uhrmacher das nicht selbst erledigt, sondern die Uhr einschickt?

Fragen über Fragen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen!

Vielen Dank!
 
Thema:

Junghans Max Bill Automatic oder Certina DS 1 mit Stahlband?

Junghans Max Bill Automatic oder Certina DS 1 mit Stahlband? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Junghans Max Bill, 38 mm, Automatik, B&P 08/2019, Tausch möglich

    [Erledigt] Junghans Max Bill, 38 mm, Automatik, B&P 08/2019, Tausch möglich: Moin Männers, wollte die Holde, die ich kürzlich hier erworben habe, einfach mal ausprobieren.....ohne Erfolg. Deshalb muss Sie wieder in Spiel...
  • [Suche] Junghans max bill 34 mm Handaufzug

    [Suche] Junghans max bill 34 mm Handaufzug: Hallo Ich suche Junghans Max Bill 34 mm Handaufzug (Zahlen und helles Ziffernblatt) . Danke
  • [Verkauf] Junghans Max Bill 047/4252.00

    [Verkauf] Junghans Max Bill 047/4252.00: Zum Verkauf kommt die neuwertige Junghans Max Bill von meiner Frau, da sie ihn nur ein einziges Mal getragen hat. Die Schutzfolie ist noch am...
  • [Suche] Junghans Max Bill Lederarmband schwarz 18mm

    [Suche] Junghans Max Bill Lederarmband schwarz 18mm: Hallo zusammen, ich suche für meine Junghans Max Bill ein gebrauchtes (bitte nur gut erhalten) /neues schwarzes Max Bill Lederband. Falls also...
  • [Erledigt] Junghans Max Bill

    [Erledigt] Junghans Max Bill: Suche eine: Junghans Max Bill, +/- 34 mm DM o.Kr., helles Zifferblatt, mit Datum. Automatik oder Quarz (kein reiner Handaufzug). Innerhalb dieser...
  • Ähnliche Themen

    Oben