Junghans ELECTORA W 285 Batterieuhr

Diskutiere Junghans ELECTORA W 285 Batterieuhr im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Diese kleine Schreibtischuhr (ca. 17 cm Durchmesser) von Junghans bekam ich vor längerer Zeit von einem Bekannten geschenkt. So recht wollte ich...
Quickly

Quickly

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
170
Ort
Mittelfranken
Diese kleine Schreibtischuhr (ca. 17 cm Durchmesser) von Junghans bekam ich vor längerer Zeit von einem Bekannten geschenkt. So recht wollte ich eigentlich gar nicht ran an die Uhr, denn es war doch einiges zu machen. Auf den ersten Blick, nach dem Entfernen des Klarsichtdeckels, sah ich gleich den ersten Defekt: am Magnettopf war die Halterung vom Magnetanker abgebrochen, dieser musste von Hand angefertigt werden, auch vom Sperrrad waren ein paar Zähne stark verbogen. (Ein Ersatz durch ein Quarzwerk wäre leichter gewesen)

Da ich hier im Forum noch nichts vom Junghanswerk W 285 gefunden habe, wollte ich euch mal das Werk zeigen.

RIMG0181.JPG
RIMG0182.JPG

Mit abgenommenen Klarsichtdeckel

RIMG0184.JPG

Das Gewerk

RIMG0186.JPG

RIMG0187.JPG

Das Werk mit demontiertem Federhaus und Gewichtshebel

RIMG0190.JPG

Der defekte Magnettopf

RIMG0185.JPG

RIMG0189.JPG

Das Sperrrad mit den verbogenen Zähnen. Mit einem scharfen Messer konnte ich, bis auf einen Zahn, alle einigermaßen wieder in Ordnung bringen.
Der Aufzug funktioniert wieder, die Zeitspanne von Aufzug zu Aufzug liegt bei 2 Minuten 12 Sekunden

RIMG0191.JPG

Nach dem teilweise noch vorhandenem Muster fertigte ich aus einer planen Uhrglasplatte und nach Skizze das defekte Teil neu an

RIMG0193.JPG

Hier die schon gereinigten Teile vom Werk (Elma und Reinigungsbenzin)

RIMG0194.JPG

2 Lager vom Kleinbodenrad waren oval eingelaufen und wurden ersetzt

RIMG0197.JPG

Beide Kontakte für den Klappaufzug wurden gereinigt und mit einer Polierfeile verdichtet, habe leider kein schärferes Bild vom Kontakt hinbekommen

RIMG0196_1.jpg

Das schon ins Gehäuse eingesetzte Werk mit dem Magnettopf und gut sichtbar, die angefertigte Halterung für den Anker. Hier habe ich mal eine Frage an die „Junghansexperten“:

Was bedeutet die 17 unter Made in Germany? Die 8 ist ja klar, 6 Lagersteine, 2 Deckplättchen.

RIMG0198.JPG

RIMG0199.JPG

Die Teile für den Fuß der Uhr waren ja durch das Auslaufen einer Batterie sehr unschön geworden,
beide Teile habe ich geschliffen und poliert. Zum Schutz gegen ein Anlaufen wurde sie mit Zaponlack versiegelt.
Die Grundplatte vom Ziffernblatt war etwas angerostet, diese wurde mit Goldlack lackiert.
RIMG0183.JPG

Die Rückseite derSchreibtischuhr

RIMG0200.JPG

und die Vorderseite

RIMG0207.JPG

RIMG0208.JPG

Bilder von der original Reparaturanleitung von Junghans folgen nach (Konnte keine weiteren Bilder mehr einstellen.)

Viele Grüße

Willi
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.244
Ort
92272 Hiltersdorf
Sehr schön, Quickly.

Schöner und lehrreicher Bericht. Vielen Dank.

So ähnliche Werke wurden auch von EMES hergestellt. Die kleinere Variante z.B. ist das Kienzle 606, auch Hettich hat ähnliche Werke gebaut. Der Vorteil war die lange Lebensdauer der Batterie. eine Baby-Zelle mit 1,5 Volt reichte bei diesen Werken so um 2 - 3 Jahre und die Mono-Zellen fraßen sich meist selber auf.
 
S

Sagnix

Dabei seit
24.06.2020
Beiträge
3
Ich bin ganz neu im Forum und bevor ich ein neues Thema beginne, häng mich mal hier dran. Ich habe eine Junghans Küchenuhr mit W285 Werk erstanden. Leider gibt es da ein Problem. Der winzige Stift am Lager des Gewichtshebels ist völlig abgenutzt oder nicht mehr vorhanden. Damit kann die Feder im Federhaus nicht mehr an ihrer kleinen Aussparung fixiert und vorgespannt werden. Ohne Ferderspannung läuft also nix. Simuliere ich die Federspannung durch leichten Druck auf den Gewichtshebel läuft die Uhr reibungslos. Der Rest der Uhr einschließlich Elektromagnet und Kontakt scheint also i.O. zu sein.
3129916
Man erkennt auf dem Foto eine kleine rechteckige Ausparung im Gewichthebel-Lager. In diese Aussparung gehört wohl ein Stift o.ä., mit dem die Feder an ihrer Aussparung fixiert und vorgespannt werden kann. Nun meine Frage: Kann mir jemand zeigen, wie das korrekt aussehen muss oder hat jemand eine Idee, wie ich das am besten repariere?
 
S

Sagnix

Dabei seit
24.06.2020
Beiträge
3
... und, beinahe hätt ich's vergessen, vielen Dank für die obige tolle Beschreibung inkl. der Reparaturanleitung.
 
Quickly

Quickly

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
170
Ort
Mittelfranken
Servus Sagnix,
ich habe extra für dich mein Werk teilzerlegt um ein paar Bilder zu machen.
Das „Gewichthebel-Lager“ nennt sich Federkern und das was bei deinem Werk nicht mehr vorhanden ist, ist der Federhaken.
Dieser Federhaken wurde vermutlich mit einem Stanzwerkzeug aus dem Federkern getrieben. Du kannst aber bei deinem Federkern, genau in dieses Loch, ein Loch bohren und ein Gewinde von ca. 0,5 mm hineinschneiden, eine Schraube reinschrauben, Schraubenkopf abschneiten und den Stumpf etwas zurecht feilen, so wie es auf den Bildern zu erkennen ist. Der Federhaken muss halt leicht in die Öse der Feder hinein passen. Vielleicht kennt ja noch jemand eine andere, leichtere Möglichkeit.

Viel Erfolg wünscht dir
Willi

RIMG0478 (2).JPG

RIMG0479 (2).JPG
 
S

Sagnix

Dabei seit
24.06.2020
Beiträge
3
Hallo Willi,
vielen tausend Dank. Verona Poth hätte gesagt: "hier werden Sie geholfen!" Jetzt wird mir klar, wie dieser Federhaken gefertigt wurde. Ich teile deine Vermutung, dass man hier mit einem Stanzwerkzeug/Meißel ein wenig Material aus dem Federkern getrieben hat. Bei meinem Federkern ragt der Haken einfach nicht weit genug heraus, so er die Ferder nicht mehr greifen kann. Da ich weder über so einen kleinen Meißel verfüge und mich auch nicht trauen würde, so rohe Gewalt an dem Federkern auszuüben, wähle ich wohl die von dir vorgeschlagene Variante mit dem 0,5 mm Loch und Gewinde. Mir scheint es einfacher zu sein, dieses Loch einfach auf die gegenüber liegende Seite zu bohren, das tut der Funktion ja keinen Abbruch.
Nochmal vielen Dank. Dass jemand sein Werk extra für Fotos demontiert und dazu noch innerhalb von ein paar Stunden antwortet, hätte ich mir nicht träumen lassen. Und danke auch für die korrekten Bezeichnungen der Teile, ich bin halt absoluter Neuling im Uhrengeschäft. Allein die Technik dieses Werkes macht schon Spaß, vielleicht nicht meine letzte Junghans. Es gilt noch Wohnzimmer und Arbeitszimmer auszustatten ;-)
Viele Grüße aus Wuppertal
Andreas
 
Thema:

Junghans ELECTORA W 285 Batterieuhr

Junghans ELECTORA W 285 Batterieuhr - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] JUNGHANS ELECTORA Wanduhr legendäre Eieruhr aus Porzellan

    [Erledigt] JUNGHANS ELECTORA Wanduhr legendäre Eieruhr aus Porzellan: Hallo verehrte Forentiner vergebe eine sehr gut erhaltene JUNGHANS ELECTORA Wanduhr im Volksmund glaube als Eieruhr bekannt Die...
  • Junghans „Terrassenbau“ Limitierte Edition von Meister Classic und Handaufzug

    Junghans „Terrassenbau“ Limitierte Edition von Meister Classic und Handaufzug: Ob wirklich neu, weiß ich nicht genau, aber hier hatten wir die, glaube ich, noch nicht. Zwei Versionen der Meister-Serie von Junghans. Meister...
  • [Suche] Junghans Mega 1000 und Junghans Mega Futra

    [Suche] Junghans Mega 1000 und Junghans Mega Futra: Ich suche die Junghans Modelle Mega 1000 in der Farbe Gold 026/7302.00. Außerdem die Junghans Mega Futura Modell-Nr. 026/4102.00. Die Uhren...
  • [Erledigt] Junghans 40/50ger Jahre schwarzes Blatt für Bastler

    [Erledigt] Junghans 40/50ger Jahre schwarzes Blatt für Bastler: Ich bin privater Verkäufer und nicht gewerblich tätig . Bei mir fliegen derzeit viele Bastelsachen raus. Die Uhr läuft nicht und hat massive...
  • Ähnliche Themen
  • [Erledigt] JUNGHANS ELECTORA Wanduhr legendäre Eieruhr aus Porzellan

    [Erledigt] JUNGHANS ELECTORA Wanduhr legendäre Eieruhr aus Porzellan: Hallo verehrte Forentiner vergebe eine sehr gut erhaltene JUNGHANS ELECTORA Wanduhr im Volksmund glaube als Eieruhr bekannt Die...
  • Junghans „Terrassenbau“ Limitierte Edition von Meister Classic und Handaufzug

    Junghans „Terrassenbau“ Limitierte Edition von Meister Classic und Handaufzug: Ob wirklich neu, weiß ich nicht genau, aber hier hatten wir die, glaube ich, noch nicht. Zwei Versionen der Meister-Serie von Junghans. Meister...
  • [Suche] Junghans Mega 1000 und Junghans Mega Futra

    [Suche] Junghans Mega 1000 und Junghans Mega Futra: Ich suche die Junghans Modelle Mega 1000 in der Farbe Gold 026/7302.00. Außerdem die Junghans Mega Futura Modell-Nr. 026/4102.00. Die Uhren...
  • [Erledigt] Junghans 40/50ger Jahre schwarzes Blatt für Bastler

    [Erledigt] Junghans 40/50ger Jahre schwarzes Blatt für Bastler: Ich bin privater Verkäufer und nicht gewerblich tätig . Bei mir fliegen derzeit viele Bastelsachen raus. Die Uhr läuft nicht und hat massive...
  • Oben