Junghans Automatik J625.20 von 1974

Diskutiere Junghans Automatik J625.20 von 1974 im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Nachdem ich meine Junghans Handaufzugsuhr von 1975 bereits hier vorgestellt hatte, möchte ich heute die Automatik-Version vorstellen. Junghans...

watchhans

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
2.197
Nachdem ich meine Junghans Handaufzugsuhr von 1975 bereits hier vorgestellt hatte, möchte ich heute die Automatik-Version vorstellen.
26282303iu.jpg

Junghans war so nett und schicke mir einen Katalog von 1975 als PDF-Datei, in welchem sich auch diese Referenz befindet.

Da ich seit kurzem meine Uhren selbst revidiere, machte ich mich auch bei diesem Werk an die Arbeit, da das Räderwerk und die Unruh ausgetrocknet waren. Dafür fand ich an anderer Stelle reichlich Ölreste.
Als ich die Uhr öffnete, zeigte sich eine wahre Ölsardine. Der gesamte Aufzug war vollkommen dunkel verschmiert, ebenso die Datumschnellschaltung.
Während der Demontage machte ich von den wichtigsten Schritten Fotos, um hinterher wieder genau zu wissen, wohin und wierum diverse Kleinteile sowie Federchen eingebaut werden müssen.
Dies betrifft vor allem die Datumschnellschaltung durch ein zusätzliches Trieb auf der Aufzugwelle.
26282319ru.jpg

Es verwunderte mich nicht, dass auch bei diesem Kaliber Kunststoff verwendet wurde. Einerseits als zifferblattseitige Abdeckung und Halterung für die Datumschaltung, andererseits als Rasten für den Datumsring, dessen winzige Federchen sich nach der Montage durch Öffnungen in der Kunstoffabdeckung wieder einfädeln liessen um die Kunstoff-Datumrasten mit ihren Nasen in die Aussparungen des Datumsringes zu drücken.
Hier musste ich beim Auseinanderbauen sehr vorsichtig sein, um diese Federchen nicht zu verlieren, denn sobald man die Kunstoffabdeckung entfernt, liegen diese frei und zeigen ihre Flugfähigkeiten!

Nach der gründlichen Reinigung, das beinhaltet auch die Demontage und Reinigung der Stosssicherungen, fügte ich wieder alles an seinen Platz. Das eigentliche Räderwerk bereitete mir dabei keinerlei Schwierigkeiten, auch die Datumschaltung erwies sich als nicht sehr kompliziert.
26282346rl.jpg

Selbst die Automatikbrücke ist einfach zu montieren, da die verwendete Sperrfeder nur leichten Druck auf das Sperrrad ausübt und nicht schon alles vor dem Zusammenbau vom Platz wegdrückt, wie es z.B. bei Durowe der Fall ist.
Die Aufnahme entstand vor der Reinigung.
26282361fd.jpg

Das blaue, gestreifte Zifferblatt zeigt leider in der Mitte kleine Beschädigungen. Hier muss man wohl in der Vergangenheit die Zeiger mit der Kneiffzange abgehoben haben.
Während ich mit der Revision des Werkes beschäftigt war, gab ich das Gehäuse zu meinem Uhrmacher, um mir ein neues, armierte Glas einsetzen zu lassen. Dafür fehlt mir noch das passende Werkzeug.
26282374go.jpg

26282375uk.jpg

Das Junghans Kaliber 625.20, das letzte in Schramberg entworfene und gebaute Automatikwerk.
Die Gangwerte zeigen Amplituden zwischen 265 und 210 Grad bei 0,0 – 0,1ms Abfallfehler. Auf der Zeitwaage läuft sie mit durchschnittlich +20 Sek./Tag. Die Amplitude lässt sich bestimmt noch durch den Einbau einer neuen Aufzugsfeder verbessern. Obwohl zwar noch blitzblank, aber nach 42 Jahren ist auch der beste Federstahl ermüdet. Es gibt zwar für die Handaufzugsversion 623 noch passende Federn, aber für das Automatikwerk leider nicht mehr. Hier müsste ich nach ähnlichen Massen Ausschau halten.

26282401gh.jpg

Der verschraubte Edelstahlboden und das Edelstahlband, welches noch in einem für das Alter sehr gutem Zustand ist. Denn falls das mal nicht mehr der Fall sein sollte, wird es schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, passenden Ersatz zu finden. Ich brauchte nur neue Federstege einzusetzen.
26282420kv.jpg

Jetzt bin ich mal gespannt wie sich die Gangwerte in der Praxis entwickeln werden.
Meine Junghans mit dem Handaufzugskaliber 623 läuft mittlerweile mit fantastischen +1 - +2Sek./Tag. Mal sehen ob ich diese Werte auch bei der Automatik erreiche.
 

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.042
Ort
Eurasburg
Eine tolle Uhr und ein sehr interessanter Bericht. Vielen Dank dafür. Und die natürlich viel Freude mit dem Schmuckstück!

Gruß

Badener
 

watchhans

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
2.197
Hallo Watchhans,

da hast Du ja ein Schmuckstück wieder tragbar gemacht! Tolle Uhr mit schönem Blatt! Ich hatte auch kürzlich eine, die allerdings weit schlechter beieinander war: Junghans Vintage - Alte Uhren von Junghans | Revision eines Junghans 625.20
Mir taugen die Dinger aus den 70ern und ich trage sie gern. Demnächst steht wieder eine zur Reparatur an.
Danke für Deinen schönen Bericht!

Hallo Martin!
Deinen Bericht habe ich gelesen und fand ihn superinteressant! Ausserdem war er für mich für die Revision sehr hilfreich. Danke dafür!
Mit dem Grundzustand hatte ich Glück, da war noch alles in verhältnismäßig gutem Zustand.
Ich finde das Werk ist relativ gut zu überholen.
Man merkt bei der Konstruktion von Junghans das die Produktion möglichst günstig zu halten war aufgrund der immer günstiger werdenden Quarzuhren.
Der einzige kleine Wermutstropfen ist das mit Preßsitz befestige Spiralklötzchen. Verschraubt wäre besser.
Aber das hätte die Herstellung leicht teurer gemacht.
Gruß, Hans
 
Thema:

Junghans Automatik J625.20 von 1974

Junghans Automatik J625.20 von 1974 - Ähnliche Themen

Junghans mit TV-ZB und Kaliber 625.20: Heute ist mal meine gerade von mir überholte Junghans-Automatik dran. Sie ist mit dem von Junghans letztem eigenen Automatikkaliber J625.20...
Technische Erkundung eines chinesischen DG 2813 AUTOMATIK-Werkes: Technische Erkundung eines chinesischen DG 2813 AUTOMATIK-Werkes. Hallo Uhrenliebhaber, mir war langweilig und ich wollte schon lange mal wissen...
[Erledigt] Junghans Automatikuhr von ca. 1972, NOS mit Box u. Papieren: Werte Vintage-Liebhaber und solche, die es werden wollen! Vorneweg: Die Uhr in diesem Angebot ist mein bezahltes Eigentum, ich bin ein privater...
[Erledigt] Avia-matic Automatik Herrenarmbanduhruhr - Vollgold 375er Gold: Liebe Vintagefreunde, zum Verkauf steht meine Avia-matic Automatik mit dem Kaliber ETA 2472 in einem 375er Vollgold Gehäuse Dies ist ein...
Ungewollte Junghans Automatik von 1974 mit Durowe 7525/2: Eigentlich wollte ich diese Uhr garnicht. Eher ein Versehen und dann ist eine komplette Aufarbeitung draus geworden. Ursprünglich suchte ich auf...
Oben