[Erledigt] Junghans aus den 1930er-Jahren mit Kal. J80 und Band aus der Zeit - Revisionsbedarf

Diskutiere Junghans aus den 1930er-Jahren mit Kal. J80 und Band aus der Zeit - Revisionsbedarf im Archiv: Angebote Forum im Bereich Angebote; Liebe Vintagefreunde, ich biete Euch hier eine kleine Junghans Armbanduhr aus etwa Mitte/Ende der 1930er Jahre. Ich habe die Uhr kürzlich hier im...

music-power

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
3.410
Ort
Winterbach
Liebe Vintagefreunde,

ich biete Euch hier eine kleine Junghans Armbanduhr aus etwa Mitte/Ende der 1930er Jahre. Ich habe die Uhr kürzlich hier im MP von einem Member erstanden:

https://uhrforum.de/junghans-j80-30-40er-jahre-t353729

Die Uhr wurde vom Verkäufer mit "Funktion tadellos" beschrieben. Tatsächlich lief sie nach der Ankunft bei mir auch an und durch, jedoch blieb sie in den letzten Tagen öfter einmal stehen. Ich sehe hier einen Revisionsbedarf des J80 Handaufzugswerkes!

Vorsichtshalber biete ich daher diese Uhr als "defekt" an!

Das Handaufzugskaliber J80 wurde von der Firma Junghans von 1936 bis 1953 in verschiedenen Ausführungen gebaut. Das in dieser Uhr verwendete Werk mit kleiner Sekunde ist eine frühe Ausführung, erkennbar an der vernickelten Platine (später vergoldet) Ich datiere die Uhr (auch auf Grund des Zifferblatt-Designs) auf Mitte bis Ende der 1930er Jahre. Siehe auch:

http://www.ranfft.de/cgi-bin/bidfun-db.cgi?00&ranfft&&2uswk&Junghans_680_71

Die Leuchtmasse ist vollständig erhalten (auch die Füllung der gebläuten Zeiger), leuchtet jedoch nicht mehr. Das ZB hat altersbedingte Patina, das verchromte Gehäuse mit Edelstahlboden ist für das Alter von rund 80 Jahren in einem ordentlichen Zustand. Das Plexi hat zwei sichtbare Kratzer.

Und nun die Bilder:

20180711_090736.jpg20180711_090742.jpg20180711_090952.jpg20180711_091129.jpg20180711_091239.jpg20180711_091250.jpg20180711_091348.jpg

Eine weitere Besonderheit an diesem Angebot dürfte das wirklich alte und scheinbar unbenutzte Lederband sein. Es ist offenbar aus der Zeit und passt, wie ich finde, optimal zur Junghans!

Entgegen der Angabe meines Vorbesitzers hat die Uhr einen Durchmesser von knapp 28 mm ohne und 29 mm mit Krone) Das war Mitte der 30er Jahre tatsächlich eine Herrengröße. Heute eignet sich die Uhr aber eher für zierliche Damenhandgelenke! Der Bandanstoß beträgt 15 mm. (Die Uhr hat feste Stege!)

Auf Grund des Revisionsbedarfes möchte ich für diesen Junghans-Klassiker gerne schlanke 35,- Euro inklusive dem Band. Ich versende im gefütterten Umschlag auf meine Kosten!

Ganz wichtig: Ich bin Privatverkäufer, daher biete ich keinerlei persönliche Gewährleistung, keinen Umtausch und auch keine Rücknahme an. Ich betone nochmals, dass die Uhr hier ausdrücklich als "defekt" verkauft wird!

Vielen Dank für´s Reinschauen!

Beste Grüße,
Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Junghans aus den 1930er-Jahren mit Kal. J80 und Band aus der Zeit - Revisionsbedarf

Junghans aus den 1930er-Jahren mit Kal. J80 und Band aus der Zeit - Revisionsbedarf - Ähnliche Themen

Uhrenbestimmung Verbaute Junghans auch Fremdgehäuse? ein Beispiel!?: Liebe Freunde der alten Zeitmesser und im Besonderen derer aus dem Hause Junghans, es ist schon eine ganze Weile her, als ich diese alte...
[Erledigt] Junghans MEISTER, 1960er Jahre, Viereck Gehäuse (Karree) mit Kal. J684: Hallo Uhrenfreunde! Ich biete Euch meine ca. 70 Jahre alte Junghans Meister Uhr im Bauhaus Stil zum Kauf an. Das Gehäuse ist 27 x 27 mm groß...
Reparatur Junghans J80 (680.70): Hallo zusammen, ich verfolge schon längere Zeit die Beiträge hier habe aber bisher nichts zu meiner Uhr gefunden. Ich habe vor kurzem eine defekte...
[Erledigt] Stowa Taschenuhr Savonette, von 1930, Vergoldung 40 (!) Mikron, guter Zustand, läuft prima: Werte Freunde der Marke Stowa, liebe Vintageuhren-Sammler, hier biete ich Euch eine wunderbare Sprungdeckel-Taschenuhr (Savonette) des deutschen...
Ikone? Rado Diastar 8/1: Würde jemand hier «Was ist eine Ikone?» in den Uhrwald rufen, so bekäme er schnell und mehrstimmig die Antworten: AP Royal Oak, IWC Ingenieur...
Oben