Junghans ATO mit Transistorsteuerung

Diskutiere Junghans ATO mit Transistorsteuerung im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Ja, es gibt sie: Die Junghans ATO (nach Leon Hatot) mit Transistorsteuerung an Stelle des mechanischen Kontakts. Die Schaltung, in einem kleinen...
Der Stromer

Der Stromer

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.890
Ort
92272 Hiltersdorf
Ja, es gibt sie: Die Junghans ATO (nach Leon Hatot) mit Transistorsteuerung an Stelle des mechanischen Kontakts. Die Schaltung, in einem kleinen Kunststoffgehäuse unter dem Sockel untergebracht, besteht nur aus dem Transistor (Germanium PNP) und einem Kondensator (0,1µF).

Was war nun mit der Uhr los? Na ja, sie (die Uhr) soll zur Standuhr mutiert sein, wurde mir übermittelt. Aber diese Junghans war sehr eigensinnig: Ausgepackt, Sicherung gelöst und... sie Tickt fröhlich drauf los. Und das machte sie dann auch die nächsten 3 Wochen. Sie war einfach nicht dazu zu bringen, mal eine "Standuhr" zu sein. Also nach Rücksprache mit dem Besitzer wieder eingepackt und dem geflügelten Boten übergeben. 3 Tage später die Rückmeldung: Uhr ist da und steht...

Hm. Junghans eben. Also alles wieder auf Anfang! Uhr kommt an, ausgepackt, Sicherung gelöst, Batterie rein, angeworfen und...

Der geneigte Leser denkt es sich schon: Sie läuft? Nö, macht sie nicht. Nach dem Anwerfen werden die Schwingungen des Pendels sichtbar immer geringer bis zum Stillstand. Hier muss ich dann wohl mit "schwerem Gerät" zu Werke gehen. Also an den Anschlüssen zur Basis und Collector zwei Kabel angelötet (ich musste die Uhr ja hinstellen und dann waren die Anschlüsse im Sockel verdeckt und mit dem HANTEK nicht mehr zu erreichen. An die Kabel dann die Messköpfe des PC-Oszi angeschlossen und geschaut.

Aber erst einmal was zur Schaltung. Die Techniker von Junghans haben sich hier für eine Emitter-Schaltung entschieden. Diese Schaltungsart Zeigt keine Phasendrehung und keine Spannungsverstärkung, wohl aber eine Stromverstärkung, vorausgesetzt, dass der Arbeitspunkt NICHT eingestellt ist. Und das ist er (der Arbeitspunkt) bei dieser Schaltung nicht, da die Sensorspule direkt am Collector und der Arbeitsspule angeschlossen ist. Das bedeutet, soll am Ausgang der Schaltung eine Spannung von 2 Volt zur Verfügung stehen, muss diese auch an der Basis vorhanden sein - minus 0,2 Volt - . Der Strom aber wird höher sein können, eben wie es der Verbraucher verlangt. Die Arbeitsspule wird aktiv und schiebt das Pendel noch ein Stück aus der Spule hinaus, damit werden die Verluste ausgeglichen. An der Basis wird die Spannung durch die Sensorspule erzeugt und zwar in dem Moment, wenn der Magnet im Pendel durch den Spulenkörper geht. Wenn man die kleine Schaltung aber so aufbauen würde, zeigt sich ganz schnell, dass da was zu schwingen anfängt und nix ist mit Magnet vom Pendel aus der Spule heraus und so. Also, hier muss noch ein Kondensator dazu und zwar zwischen Basis und Betriebsspannung. Der dient dann nicht nur zur Schwingungsunterdrückung, sonder kappt auch gleich die Spannungsspitzen beim Sperren des Transistors und verhindert so ggf. die Zerstörung des recht teuren (zur damaligen Zeit) Halbleiters.

Wieder zurück zu dem, was ich auf dem Bildschirm sehen konnte. Das Bild zeigt es ja, An der Basis waren ca. 1,1 Volt und an der Arbeitsspule etwas mehr, so um die 1,3 Volt.
2019-11-20 ge = B gn = E.jpg

Das sagt noch nicht viel. Aber kontinuierlich wurde die Spannung an der Basis weniger und damit auch am Collector. Nach kurzer Zeit reichte die durch den Magneten zugeführte Energie nicht mehr, um die Verlust aus zu gleichen = die Uhr wurde zur Standuhr. Jetzt gab es wirklich nur 3 mögliche Ursachen. 1.) Der Kondensator. Den konnte ich aber ausschließen, da hier keine Schwingneigung zu sehen war, dass würde auf einen Verlust von Kapazität hin deuten. 2.) Ein defekt in der Spule. Aber auch dafür konnte ich keine Anhaltspunkte finden. Eine Widerstandsmessung der Spule brachte genau die Werte, die sie haben sollte: Je 2200 Ohm pro Spule. Jetzt blieb wirklich nur noch der Transistor übrig. Verbaut war ein Germanium PNP-Transistor. der Typ war OC330, im Glasgehäuse.
6138-OC330-PNP-GE-Transisto.jpg

Nachdem ich den durch einen AC125 ersetzt hatte, zeigte mein Bild gleich andere Werte: An der Basis ca. 3,7 Volt und ebenso am Collector. Eine Ohmsche Messung am Transistor zeigte erwartungsgemäß nichts auffälliges, aber die Bilder vom Oszi sprechen Bände.
War es nun wirklich der Transistor? Ja, er war der Übeltäter, der Kerl reagierte sehr empfindlich auf Wärme.

6134-Kondensator-zu-klein.jpg

Der rote WIMA-Kondensator mit 0,01 µF ist zu klein geraten. Unten die Kurve mit dem Schwingen am Anfang und Ende des Impulses:

Das sieht sehr gut aus.jpg

Kondensator anders angeschlossen.jpg
So sieht die Sache schon besser aus.

Die Schwingun gswerte im roten Kreis.jpg
Im roten Kreis die Daten der Schwingung. Periode ist 1,507 Hertz. Das muss noch justiert werden, wird durch das Gewicht am Pendel gemacht.

6137-Die-Elejtronik.jpg
Hier das kleine Kunststoffteil, in dem sich die "Elektronik" versteckt. Leider fehlt der Deckel, aber für die Funktion der Uhr ist er nicht wirklich wichtig. Der AF125 versteckt sich unter dem 0,1µF - Kondensator.


So, das war mal eine kleine Geschichte zur Elektronik. Und für mich war es sehr interessant, mal wieder "alte Zeiten" aufleben zu lassen mit Messgeräten und Transistoren.


Und so präsentiert sich jetzt wieder eine Junghans - ATO (nach Leon Hatot) mit Transistorsteuerung. Es gibt nicht viele dieser Uhren. Denn Kieninger und Obergfell waren schneller mit ihrer Transistorsteuerung. Die Magnetpendeluhren mit dem elektronischen EM1000 kamen schon 1956 auf den Markt. Kurz nach dem Erscheinen der Elektronischen Junghans wurde diese Uhrenserie auch eingestellt. Nicht etwa, weil sie nicht gut war. Ein Gerichtsurteil zu Gunsten von Leon Hatot und noch eins zu Gunsten von KUNDO ließen Junghans diese Serie einstellen.

Übrigens: Die Firma Kundo verwendete eine andere Schaltung bei ihren Uhren EM1000. Findet Ihr aber auch, z.B. auf meiner HP
 

Anhänge

Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
116
Ort
Zwischen den Meeren
Huiii, was für eine tolle Uhr. Das durchbrochene Zifferblatt ist natürlich eine Freude für jeden Uhrmacher. Ist der originale Glassturz noch erhalten?
Mit der Elektronik solcher Uhren kenne ich mich leider überhaupt nicht aus und habe auch kein Oszilloskop. Um so mehr freue ich mich von jemandem zu lesen, der sich mit solchen Schätzchen auskennt und sie wieder zum Leben erwecken kann.

Bis dann:
der Schraubendreher
 
Der Stromer

Der Stromer

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.890
Ort
92272 Hiltersdorf
Na ja, ich bin von Junghans nicht sooo begeistert. Das Ziffernblatt ist aber bewusst so gemacht. Denn wen das Ding geschlossen ist, verbiegst Du Dir die Finger bei drehen des Gewichtes.

Elektronik? Na ja, mein Beruf(ung) eben :ok:. Das Uhrmachern ist so als Hobby im Unruhestand vor ca. 14 Jahren entstanden und sollte eigentlich nur meine HP etwas interessanter machen und mir helfen, eine Jahresuhr wieder zum Laufen zu bringen...:wand::prost:

Und für alle: Bei Fragen, einfach fragen. Mehr als NEIN sagen kann ich auch nicht
 
Thema:

Junghans ATO mit Transistorsteuerung

Junghans ATO mit Transistorsteuerung - Ähnliche Themen

  • [Suche] Junghans ATO Magnetpendel

    [Suche] Junghans ATO Magnetpendel: Hallo Suche Junghans Magnetpendel Uhren Wand und Tischuhren Gerne auch Defekt Im Voraus besten Dank
  • [Suche] Junghans ATO-Uhren, Spulenkern

    [Suche] Junghans ATO-Uhren, Spulenkern: Hallo. Kann mir Jemand aus der Runde hier mit einem Spulenkern für eine Junghans ATO-Uhr aus der Patsche helfen? Diese Kerne sind aus Kunststoff...
  • Junghans ATO-hauptuhr

    Junghans ATO-hauptuhr: Kann mir jemand mit einer Uhr von Junghans ATO 8029, 42 helfen, die ich bei einer Auktion gekauft habe? Die Uhr ist in gutem Zustand, aber die...
  • [Verkauf] Junghans Ato-Mat W794

    [Verkauf] Junghans Ato-Mat W794: Liebe Freunde der alten Küchenuhr! Ich habe hier ein Junghans Ato-mat W794 zu vergeben, das ich leider nicht mehr zum klaglosen Funktionieren...
  • [Verkauf-Tausch] Buffetuhr mit Junghans ATO

    [Verkauf-Tausch] Buffetuhr mit Junghans ATO: Hallo zusammen. Ich hatte vor einiger Zeit ein paar Uhren bei einer Haushaltsauflösung erworben und muss jetzt mal etwas ausdünnen sagt meine...
  • Ähnliche Themen

    • [Suche] Junghans ATO Magnetpendel

      [Suche] Junghans ATO Magnetpendel: Hallo Suche Junghans Magnetpendel Uhren Wand und Tischuhren Gerne auch Defekt Im Voraus besten Dank
    • [Suche] Junghans ATO-Uhren, Spulenkern

      [Suche] Junghans ATO-Uhren, Spulenkern: Hallo. Kann mir Jemand aus der Runde hier mit einem Spulenkern für eine Junghans ATO-Uhr aus der Patsche helfen? Diese Kerne sind aus Kunststoff...
    • Junghans ATO-hauptuhr

      Junghans ATO-hauptuhr: Kann mir jemand mit einer Uhr von Junghans ATO 8029, 42 helfen, die ich bei einer Auktion gekauft habe? Die Uhr ist in gutem Zustand, aber die...
    • [Verkauf] Junghans Ato-Mat W794

      [Verkauf] Junghans Ato-Mat W794: Liebe Freunde der alten Küchenuhr! Ich habe hier ein Junghans Ato-mat W794 zu vergeben, das ich leider nicht mehr zum klaglosen Funktionieren...
    • [Verkauf-Tausch] Buffetuhr mit Junghans ATO

      [Verkauf-Tausch] Buffetuhr mit Junghans ATO: Hallo zusammen. Ich hatte vor einiger Zeit ein paar Uhren bei einer Haushaltsauflösung erworben und muss jetzt mal etwas ausdünnen sagt meine...
    Oben