Junghans Astro-chron will nicht mehr....

Diskutiere Junghans Astro-chron will nicht mehr.... im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Servus liebe Uhrenfreunde, möchte mich hier noch kurz vorstellen! Bin nämlich am Einstieg gleich in die Armbanduhren-Sparte reingerutscht! Bin...
grafkrokolinsky

grafkrokolinsky

Themenstarter
Dabei seit
29.08.2020
Beiträge
41
Servus liebe Uhrenfreunde,
möchte mich hier noch kurz vorstellen!
Bin nämlich am Einstieg gleich in die Armbanduhren-Sparte reingerutscht!
Bin geboren und wohnhaft in München. Bin noch ein kriegsjahrgang-1940 -also jetzt 80 Jahre alt!Deshalb werdet ihr des Öfteren, wenn es um Remineszenzen an die „gute,alte Zeit geht, von mir hören.
War 25 Jahre bei Mannesmann-gibt es nicht mehr-techn.Zeichner, später Betriebsingenieur.
Jetzt natürlich im Ruhestand, der aber mit Hobbys total ausgefüllt ist!-Porzellanfiguren, Uhren aller Art, Bassethounds, Hi-fi Komponenten.....
Nun zur Junghans Astro-chron:
Habe die Uhr im neuwertigen, unverbastelten, ohne die geringste Gebrauchsspur, 2016 zu einen sehr günstigen Preis erhalten!Die im inneren vorhandene Dokumentation zeigt eine Batteriewartung regelmäßig ab 2003 an.
Habe die Anleitung von Theo951 befolgt, und leider trifft seine Diagnose zu:Untere Achse der Unruheachse verschlissen!
Vielen Dank für seinen Bericht!
Jetzt ist die Frage der weiteren Vorgehensweise: soll ich’s mal bei Junghans selber probieren, um dieses Teil zu bekommen, oder bei Richard Kunze, Hartmut Wynen-sind auchSpezialisten für diese Uhr-nachfragen?
Am besten wäre natürlich eine Lösung die vom Uhren-Forum-also dieser erlauchte Kreis hier- kommt.
Bedanke mich mal für herzlichst für die Anregungen und Vorschläge!

Mit besten Grüßen
grafkrokolinsky
Paul DietzA2DF0E9E-093F-4D84-8A7F-77E71CA661BF.jpeg7E3E2DB0-D361-42BF-B344-FC56EAF9D80C.jpeg48CD2AB0-CA44-4C64-82CC-2A211182C0F9.jpeg14F57691-0854-48E1-9397-A80D02CAE285.jpeg
 
Theo951

Theo951

Dabei seit
20.06.2013
Beiträge
466
Ort
Düsseldorf
Habe die Anleitung von Theo951 befolgt, und leider trifft seine Diagnose zu:Untere Achse der Unruheachse verschlissen!
Vielen Dank für seinen Bericht!
Gerne Paul,
es tut mir leid daß meine Ferndiagnose richtig war. Ein kleines Trost ist jetzt, daß wir wissen was an die Uhr defekt ist. An Elektronik, hätte ich dir gerne geholfen aber mechanische Defekte sind inch meine Kern Kompetenzen.
Ich werde sagen, Junghans Service fragen und unsere Rolf-Dieter, der Stromer kann ich empfehlen.
Bei Bedarf kann ich die originale Service Anleitung senden.
Beste Grüße
Theo
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.397
Ort
92272 Hiltersdorf
Also, das sollte ein Uhrmacher mit eigener Werkstatt (nicht der Batteriewechsler im Kaufhaus) machen können. Da ist wohl nur die Körnerschraube zu wechseln und schon Astrot der Chrono wieder...

Im Zweifelsfall kann Paul mir ja auch mal eine PN schreiben.
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
4.260
Ort
O W L
Also, das sollte ein Uhrmacher mit eigener Werkstatt (nicht der Batteriewechsler im Kaufhaus) machen können. Da ist wohl nur die Körnerschraube zu wechseln und schon Astrot der Chrono wieder...

Im Zweifelsfall kann Paul mir ja auch mal eine PN schreiben.
Ich habe das so verstanden, dass der Zapfen abgelaufen ist. Da hilft dann ein neues Lager nichts.
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.397
Ort
92272 Hiltersdorf
:shock: Welle mit neuem Zapfen Andrehen und verlängerte Körnerschraube? Nach meinen Erfahrungen ist das machbar und die Körnerschraube ist das eigentliche Problem.
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.397
Ort
92272 Hiltersdorf
Servus liebe Uhrenfreunde,
möchte mich hier noch kurz vorstellen!
Bin nämlich am Einstieg gleich in die Armbanduhren-Sparte reingerutscht!
Bin geboren und wohnhaft in München. Bin noch ein kriegsjahrgang-1940 -also jetzt 80 Jahre alt!Deshalb werdet ihr des Öfteren, wenn es um Remineszenzen an die „gute,alte Zeit geht, von mir hören.
War 25 Jahre bei Mannesmann-gibt es nicht mehr-techn.Zeichner, später Betriebsingenieur.
Jetzt natürlich im Ruhestand, der aber mit Hobbys total ausgefüllt ist!-Porzellanfiguren, Uhren aller Art, Bassethounds, Hi-fi Komponenten.....
Nun zur Junghans Astro-chron:
Habe die Uhr im neuwertigen, unverbastelten, ohne die geringste Gebrauchsspur, 2016 zu einen sehr günstigen Preis erhalten!Die im inneren vorhandene Dokumentation zeigt eine Batteriewartung regelmäßig ab 2003 an.
Habe die Anleitung von Theo951 befolgt, und leider trifft seine Diagnose zu:Untere Achse der Unruheachse verschlissen!
Vielen Dank für seinen Bericht!
Jetzt ist die Frage der weiteren Vorgehensweise: soll ich’s mal bei Junghans selber probieren, um dieses Teil zu bekommen, oder bei Richard Kunze, Hartmut Wynen-sind auchSpezialisten für diese Uhr-nachfragen?
Am besten wäre natürlich eine Lösung die vom Uhren-Forum-also dieser erlauchte Kreis hier- kommt.
Bedanke mich mal für herzlichst für die Anregungen und Vorschläge!

Mit besten Grüßen
grafkrokolinsky
Paul DietzAnhang anzeigen 3258633Anhang anzeigen 3258634Anhang anzeigen 3258635
Hm. Junghans wird wahrscheinlich nur Interesse an der kompletten Uhr haben. Denn im Stadtmuseum Schramberg ist wohl die einzige im Besitz des Museums ausgestellt.

Ersatzteile? Glaube ich nicht. Das Helfen bezog sich auf die Bedienung der Uhr. Denn diese Werke hatten zum Teil einen Anwurfhebel und mussten nach Ersatz der Batterie neu in Schwingung gebracht werden. Aber auf dem Letzten Bild sieht man das nicht, also läuft das Werk von alleine an.

Rechts und links an dem Rotor mit den Magneten sieht man ganz deutlich die Körner-schrauben, in denen die Welle gelagert ist.
Ich würde jetzt erstmal schauen, ob eventuell der Luftspalt zur Spule in einer Lage der Uhr zu eng ist und ein Magnet an der Spule schleift. Dann ist Gefahr im Verzuge!!! Wird die Spule beschädigt, ist eine Reparatur wegen fehlender Ersatzteile fast unmöglich. Ist das Spiel der Welle zu groß, kann es durch verstellen der Schraube(n) neu justiert werden und die Uhr läuft vielleicht wieder, wenn entsprechende Zapfen noch einigermaßen in Ordnung ist.

Fazit: Reparatur ist möglich, aber der Reparateur sollte wissen, was er da macht.
 
rudith

rudith

Dabei seit
22.04.2012
Beiträge
62
Ort
A-6710 Nenzing
Meine Junghans Astro-Chron funktionierte viele Jahre perfekt. Die Ganggeräusche wurden jedoch mit der Zeit untypisch laut bis die richtige Funktion aussetzte. Der Fehler lag eindeutig in der Mechanik, wahrscheinlich unteres Unruhlager und vor allem das Weichenrad welches mit den Jahren verschliss. Ich hatte mich nicht zu einer Reparatur bewegen können - und zwar nur wegen fehlenden Unterlagen, um nach der Reparatur die Grundeinstellung des Schwingsystemes wieder richtig abzugleichen. Letztlich darf die Unruhfrequenz zur (geteilten) Quarz-Frequenz nicht all zu weit auseinander liegen um nicht aus der Synchronisation zu fallen. Da es Junghans in seiner früheren Form gerade noch gab, hatte ich es vorgezogen die ganze Uhr einzusenden wo die gesamte Mechanik ausgetauscht wurde. Anschließend wurde die Uhr bis zum Verkauf nur noch sporadisch in Betrieb genommen.
Schöne Grüße,
Rudi
 
grafkrokolinsky

grafkrokolinsky

Themenstarter
Dabei seit
29.08.2020
Beiträge
41
Danke für die Hinweise und Anregungen!
Habe jetzt mehrere Stunden mich bei Google in wahrsten Sinne des Wortes reingewühlt!
Mache jetzt folgendes:Habe eine Email-Adresse von Junghans rausbekommen, da schildere ich das Problem-abgenutztes Unruhelager-Das ist jetzt erstmal der einfachste Weg. Wie ich gesehen habe, ist das ganze mechanische Modul in vielen Junghans-Uhren verbaut, z.B.Ato-Vox Wecker, alle Ato-mat Uhren.
Solch ein passendes muß doch bei Junghans ohne größere Probleme zu bekommen sein
Der gesamte Lagerantrieb hat 15 Steine! Wieso kann sich da die Unruhewelle abnützen?
Die Uhr, wie ich gelesen habe, lief teilweise bei verschiedenen Besitzern Jahrzehntelang ohne größere Probleme!
Die Fotos entstammen folgender Quelle:Richard Kunze, „Tischuhr Junghans Astro-Chron“
Das zweite Bild glaube ich hier den Forum zu entnommen haben,
Um nicht das Copyright zu verletzenB71026EB-A76B-46C4-A903-9DEEFC64D41A.jpeg48B137D0-3F25-4E5A-9E58-C991145B2C69.jpeg
Leider wird mir die Zeit momentan sehr knapp, dass ich jetzt vorerst mal Schluss mache.
Für die Hinweise und Tipps bedanke ich mal hier an dieser Stelle, komme nochmals darauf zurück!
Mit besten Grüßen
 
grafkrokolinsky

grafkrokolinsky

Themenstarter
Dabei seit
29.08.2020
Beiträge
41
Nachtrag zu meinen Bericht vom 12.September
Auszug vom Buch „Die elektrischen Uhren im Stadtmuseum SCHRAMBERG“
„Elektromechanischer Wandler......auf Basis des Ato-mat Werkes 726“
Die Frage: Basis oder Originalwerk 726 verbaut?
Ich versuche das mal zu klären, dann kann man das defekte evtl.durch das 726 er ersetzen. Wäre das einfachste!
 
Theo951

Theo951

Dabei seit
20.06.2013
Beiträge
466
Ort
Düsseldorf
ch versuche das mal zu klären, dann kann man das defekte evtl.durch das 726 er ersetzen. Wäre das einfachste!
Wäre einfach aber leider es ist nicht so.:-(
Mechanisch betrachte die Dimensionen der Unruh.
Erst die 726,
20200913_125524.jpg

Dann die Junghans Astro-Chron Electronic Cal 610
20200913_125517.jpg

Und hier beide Werke.
20200913_125452.jpg

Auch funktionell sind anderes aufgebaut.
Die Spirale der Junghans Astro-Chron Electronic Cal 610 hat keinen Einfluss auf den Gang.
Die 726 dennoch ist für die Gang justierung.
Beste Grüße
Theo
 

Anhänge

grafkrokolinsky

grafkrokolinsky

Themenstarter
Dabei seit
29.08.2020
Beiträge
41
Habe ich mir schon gedacht!völlig andere Konstruktion!
Auch die Gangjustierung! Darum steht auch auf BASISdesAto-matwerkes 726
Dennoch Danke und Grüße
 
T

tschasovschik

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
773
Ort
Linker Niederrhein
Wieso kann sich da die Unruhewelle abnützen?
Die Uhr, wie ich gelesen habe, lief teilweise bei verschiedenen Besitzern Jahrzehntelang ohne größere Probleme!
Das kann ja sein, nur ist eben jetzt der Verschleiß des unteren Zapfens so weit fortgeschritten daß die Uhr nicht mehr läuft!
Solche Unruhschwinger nach dem ATO- System laufen eben bis gar nix mehr geht, das Schwingsystem ist auch kein Leichtgewicht, es lastet auf der sehr kleinen Kontaktfläche zwischen der Zapfenarrondierung und dem Deckstein. Nach einigen Jahrzehnten des Betriebes ist die Schmierfähigkeit des Öles dahin, ab diesem Zeitpunkt ist jede Bewegung nur noch Verschleiß. Das untere Lager wird voll mit fuchsrotem Abrieb sein.
Zu den "Körnerschrauben" möchte ich sagen das dies keine sind! Es sind einschraubbare Zapfenlager, der Lochstein ist darin fest montiert und der Deckstein wird mit der typischen Junghans-Decksteinfeder gehalten.
Soweit mir bekannt ist hat das W 726 eine abweichende Schwingungszahl, daher fällt ein Tausch des Schwingsystems wohl aus.
Schade um diese interessante Uhr!
Gruß
Werner
 
Zuletzt bearbeitet:
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
4.260
Ort
O W L
Alles, was Menschen schon mal gemacht haben, können sie auch wieder machen. Ob es die Pyramiden sind oder eine neue Unruhwelle. Fragt sich nur, zu welchem Preis.
 
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
2.569
Der ist aber Süss :-D will man ja sofort knuddeln!
Schönen Gruss zurück von Sissi einer Golden.
 
grafkrokolinsky

grafkrokolinsky

Themenstarter
Dabei seit
29.08.2020
Beiträge
41
Sissi und Egon seid gegrüßt!
Egon Du bist eine ganz hübscher, und gefällst mir sehr gut!
Der „Knuddelhund“ ist leider aus Keramik!
Aber es gibt noch den „Diego“, und der ist echt! Zwar schon alt, blind und athrosegeplagt, aber immer noch sehr verfressen und verschnüffelt!

Grüße euch mit ein paar Bilder79162C44-7982-43D6-8A4C-D20BF1451AAD.jpegB74B1260-9639-4B6F-8283-798D1BC5E963.jpegF71B622A-6C46-4D94-9038-AEE7987DC267.jpeg
 

Anhänge

T

tschasovschik

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
773
Ort
Linker Niederrhein
Alles, was Menschen schon mal gemacht haben, können sie auch wieder machen. Ob es die Pyramiden sind oder eine neue Unruhwelle.
Ist ja grundsätzlich richtig, es kommt darauf an, wie der Reif (die Massenscheiben) an der alten Welle befestigt sind. Sie müssen ja unbeschädigt von der alten Welle runter und auf der neuen Welle auch wieder befestigt werden.
 
Thema:

Junghans Astro-chron will nicht mehr....

Junghans Astro-chron will nicht mehr.... - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Junghans Astro-Chron 666.02 mit Box Topzustand

    [Verkauf] Junghans Astro-Chron 666.02 mit Box Topzustand: Hallo, verkaufe eine Junghans Astro-Quartz mit Cal. 66,02 im großen Gehäuse ( Durchmesser 40 mm o.Krone ) und sehr schönem blauen Zifferblatt...
  • [Erledigt] Junghans Astro-Chron Fullset aus 1966

    [Erledigt] Junghans Astro-Chron Fullset aus 1966: Es stehen einige schöne Uhren auf meinem Wunschzettel und deshalb möchte ich mich von Uhren aus meiner Sammlung trennen. Zum Verkauf steht...
  • Junghans Astro Chron 17x17 cm x ca. 6 cm / 3,4 kg extrem selten in dieser Ausführung

    Junghans Astro Chron 17x17 cm x ca. 6 cm / 3,4 kg extrem selten in dieser Ausführung: Obige Uhr ist meine liebste Uhr, da sie extrem selten ist und top erhalten. Folgetext war ein Pressetext: Bei einer Pressekonferenz der Firma...
  • [Erledigt] Junghans Astro Quartz Cal. 666.02

    [Erledigt] Junghans Astro Quartz Cal. 666.02: Hallo, verkaufe eine Junghans Astro Quartz mit J 666.02. Der Gesamtzustand ist sehr schön und das Werk läuft sehr gut. Das vergoldete Gehäuse hat...
  • Ähnliche Themen
  • [Verkauf] Junghans Astro-Chron 666.02 mit Box Topzustand

    [Verkauf] Junghans Astro-Chron 666.02 mit Box Topzustand: Hallo, verkaufe eine Junghans Astro-Quartz mit Cal. 66,02 im großen Gehäuse ( Durchmesser 40 mm o.Krone ) und sehr schönem blauen Zifferblatt...
  • [Erledigt] Junghans Astro-Chron Fullset aus 1966

    [Erledigt] Junghans Astro-Chron Fullset aus 1966: Es stehen einige schöne Uhren auf meinem Wunschzettel und deshalb möchte ich mich von Uhren aus meiner Sammlung trennen. Zum Verkauf steht...
  • Junghans Astro Chron 17x17 cm x ca. 6 cm / 3,4 kg extrem selten in dieser Ausführung

    Junghans Astro Chron 17x17 cm x ca. 6 cm / 3,4 kg extrem selten in dieser Ausführung: Obige Uhr ist meine liebste Uhr, da sie extrem selten ist und top erhalten. Folgetext war ein Pressetext: Bei einer Pressekonferenz der Firma...
  • [Erledigt] Junghans Astro Quartz Cal. 666.02

    [Erledigt] Junghans Astro Quartz Cal. 666.02: Hallo, verkaufe eine Junghans Astro Quartz mit J 666.02. Der Gesamtzustand ist sehr schön und das Werk läuft sehr gut. Das vergoldete Gehäuse hat...
  • Oben