Revision Junghans 17 Jewels

Diskutiere Junghans 17 Jewels im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen! Ich bin seit kurzem auf den Geschmack von Uhren gekommen und dementsprechend noch komplett neu in der Szene. Bisher habe ich...

Charmeming

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
9
Hallo zusammen!

Ich bin seit kurzem auf den Geschmack von Uhren gekommen und dementsprechend noch komplett neu in der Szene. Bisher habe ich nicht verstanden, was den Reiz an der Ganzen Sache ausmacht, doch merke ich langsam, dass ich immer tiefer und tiefer in den "Hasenbau" Uhren vordringe. So habe ich mir online eine alte Junghans Uhr aus den 60er Jahren für relativ wenig Geld geschossen und freue mich schon seit über eine Woche darauf, dass sie endlich ankommt und ich mir das schöne Stück Technikkunst anschauen kann.
Heute traf die Uhr ein und ich muss leider feststellen, dass sie nicht mehr funktioniert. :(

Ich kann sie noch aufziehen und auch die Zeit einstellen, jedoch fängt der Sekundenzeiger nicht an zu laufen, sobald sie komplett aufgezogen ist.
Meine Frage an euch ist, ob ihr eine Ahnung habt, wie viel die Aufbereitung und/oder Reperatur der Uhr kosten würde? Anbei hänge ich mal ein paar Bilder der Uhr an, damit ihr eine Vorstellung habt, wovon ich hier rede.
Seht es mir nach, dass ich nicht viele Details geben kann und bei vielen Sachen vielleicht noch nachfragen muss, da ich noch komplett neu im Game bin. Würde mich aber sehr freuen, wenn ich hier aufschlussreiche Beiträge erhalte.

Besten Dank und viele Grüße
Charmeming
 

Anhänge

  • 1751458645.jpg
    1751458645.jpg
    98,6 KB · Aufrufe: 8
  • 1643587286.jpg
    1643587286.jpg
    98,2 KB · Aufrufe: 8
  • 910967035.jpg
    910967035.jpg
    154,3 KB · Aufrufe: 8
  • 261429902.jpg
    261429902.jpg
    103,8 KB · Aufrufe: 7

Corbit

Dabei seit
09.12.2014
Beiträge
1.142
Ort
SH
Das ist hier die komplett falsche Rubrik und eher was für die "Uhrenwerkstatt". Ich habe deinen Beitrag gemeldet, damit man ihn verschiebt. Aber auch im Werkstattfaden wird man dir nicht einfach so sagen können, was es kostet. Hängt vom Schaden und vom Uhrmacher ab. Mein Schuß ins Blaue: Alles ab 200 EUR ist möglich.
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.448
Guten Abend, es kann sein, daß die Uhr lediglich verharzt ist und "nur" eine Reinigung/Ölung des Werkes benötigt. Du kannst sie leicht schütteln und sehen, ob sich der Sekundenzeiger bewegt.
Hast Du schon einen Uhrmacher Deines Vertrauens? Hier ganz oben ist eine Uhrmacherliste, falls erfolderlich.
Hier noch eine Adresse aus dem Werbeforum
Uhrmacher Kevin Gries - Uhrenservice mit Versand
Leider kommt es nur zu häufig vor, daß solche Uhren nicht von Hause aus gehen, vor allem, wenn sie von Angehörigen aus Interesselosigkeit daran verkauft werden.
Falls Du die Uhr als funktionierend gekauft hast, kannst Du versuchen, sie zurückzugeben.
Falls Du schon ein "Startset" an Werkzeug hast, kannst Du den Schraubboden aufschrauben und zeigen.
Grüsse Christoph

PS Äußere Aufbereitung (Gehäuse und Plexiglas polieren) kannst Du selbst machen, die Uhr ist ja in einem ordentlichen Zustand, Kosten kann nur ein Uhrmacher abschätzen, der das Werk gesehen hat. Eine einfache Reinigung sollte um die 60,- (mehr oder weniger) zu bekommen sein
 

Charmeming

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
9
Tut mir leid für die Erstellung in der falschen Rubrik.

@pallasquarz Danke für die schnelle und ausführliche Antwort! Inzwischen hat die Uhr wieder angefangen zu ticken und ich muss Gott sei Dank nur eine äußere Aufbreitung zahlen. Ich habe leider kein Werkzeug für die Uhr und würde mich vorerst auch noch nicht an trauen, das gute Stück aufzuschrauben. Die Angst dabei was großflächig kaputt zu machen ist leider zu groß. Dasselbe gilt auch für das eigenständige Polieren. Vielleicht schaue ich mir dazu mal einige Videos an.
60 Euro hören sich aber noch vertretbar an für eine professionelle Aufbereitung vom Uhrenmacher. Danke für die Liste. Ich bin zur Zeit auch auf der Suche nach einem vertrauenswürdigen Uhrenmacher, der mich nicht komplett über den Tisch zieht. Ich komme aus Köln. Kennst du da vielleicht jemanden, oder kannst mir einen empfehlen?

LG Charmeming
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.448
Hallo nochmals, daß Du nicht ans Aufschrauben gehen willst, ist schon vernünftig, dafür braucht es auch wenigstens ein "Hobby-Uhrmacher-Starterset".
Gehäuse und Plexi kannst Du aber selbst machen, das ist nicht viel anders als Auto polieren.
Du kannst das Gehäuse etwas mit sog. weißem Stein (Putzstein, kein Scheuermittel wie ATA, IMI, VIM oä) abreiben und dann mit Metallpolitur (Chrompoitur oä) nachpolieren. Für das Plexiglas eine Tube polywatch kaufen.
Anleitungen findest Du auch zahlreich auf youtube.
Wenn die Uhr jetzt läuft,sollte sie das etwa 36 h tun, stelle sie so genau wie möglich und prüfe die Abweichung nach 24 h.

Grüsse Christoph

PS Es kann sein, daß das Zifferblatt ein paar kleine Mängelstellen hat, sehe ich nicht so genau; der Uhrmacher kann es vorsichtig reinigen, aber wenn da der Lack und Schutzlack ab ist, muss man damit leben
 

Charmeming

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
9
Die Uhr hat leider wieder aufgehoert zu ticken. Die Krone ist komplett aufgedreht und laesst sich auch nicht großartig weiter im Uhrzeigersinn drehen. Ich dachte zuerst, dass ich die Uhr ueberdreht habe, jedoch "entlaedt" die Uhr sich auch nicht mehr und es scheint irgendwas zu klemmen? Ist es ueberhaupt moeglich, dass die Feder ueberdreht wurde, wenn die Krone noch komplett aufgezogen ist? Bevor ich damit zu einem Uhrenmacher laufe, wuerde ich gerne erstmal sure Expertenmeinugen hoeren, da ich vorerst versuche meinen Geldbeutel zu schonen. Gibt es vielleicht eine Moeglichkeit die Krone zu entladen? Lg und frohes Neues Charmeming
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.448
Guten Abend, das klingt nach einem verharzten Werk, hatte ich auch oft genug.
Da ist jetzt durch Verschmutzung/verhärtete Schmierstoffe der Widerstand im Räderwerk zu groß. Wahrscheinlich Routinereinigung ausreichend.
Alles Gute für 2021 Christoph
 

Charmeming

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
9
Ich sag es mal etwas salopp: Du bist my MAN ;)

Danke fuer die schnelle Antwort
 

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
3.541
Falls Du einen Gummiball hast kannst Du damit versuchen den Schraubdeckel zu lösen.
Hört sich für mich allerdings nach Revision an ca. 100 mindestens.
 

Charmeming

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
9
100 Euro klingt dann schon sehr teuer :(
Wie kommst du auf den Preis? Ist die Revision von Alten Junghans Uhren in der Regel teuer?
 

Althans

Dabei seit
18.03.2015
Beiträge
652
Ort
Baden-Württemberg
Hallo Charmeming,

einige Uhrmacher haben ihre Preisliste online gestellt (so auch Kevin Gries).
Seine Preise finde ich angemessen und nicht zu teuer. Da gibt es auch andere. :shock:

Was du bezahlen musst, ist vor allem die Arbeitszeit. Hier siehst du mal, was alles so gemacht wird: Ulrich Kriescher: Revision einer 50 Jahre alten Junghans Vintage-Uhr | CHRONONAUTIX Uhren-Blog

Wenn dir die Uhr gefällt, würde ich ihr eine Revision gönnen. Du hast dann 2 Jahre Garantie und wirst Freude daran haben.
Genauso habe ich es mit meiner Junghans auch gemacht (siehe mein Avatarbild).

Freundliche Grüße
Peter
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.448
Guten Morgen, Du kannst mir eine PN schicken (Briefsymbol oben in der Menüleiste), dann kannst Du von mir die Adresse meines Uhren Chiropraktikers bekommen, wenn Du die Uhr auch versenden willst. Er arbeitet günstig und zuverlässig.
Es ist in so einem Fall erforderlich und hilfreich, verschiedene KV einzuholen und man sollte einen Uhrmacher seines Vertrauens finden, wenn man sich mit Vintageuhren beschäftigt.
Leider sind solche Uhren rein materiell immer wirtschaftliche Totalschäden, wenn man sie zum Uhrmacher bringt bzw bringen muss.
Andererseits hat man nach eine Revision wieder sehr lange Ruhe, acuh wenn man die uhr regelmäßig tragen will.
Vintagesammler machen das, weil ihnen der Stil besonders gut gefällt. Andere, weil sie mit der Uhr persönliche Erinnerungen verbinden.
Viel Erfolg Christoph

PS Auch wenn solche Uhren zunächst laufen, weiß man ja nie, wie lange sie durchhalten können. Kommt natürlich auch darauf an, wie intensiv man sie nutzen will. Ist ein wenig wie mit einem Gebrauchtwagen; Händler, die Garantie geben müssen, setzen auch den Kaufpreis höher an. Zumindest muss man immer einen Gang zum Uhrmacher und die zusätzlichen Kosten einplanen
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Junghans 17 Jewels

Junghans 17 Jewels - Ähnliche Themen

Junghans 17 Jewels Handaufzug: Hallo, bin neu hier und ehrlich gesagt auch etwas unbeholfen im Thema, hoffe hier aber einige nützliche Tips zu bekommen! Meine verlobte hat eine...
Hilfe für Restaurierung einer vintage Junghans Quartz gesucht: Hallo zusammen Bevor ich zu meinem Anliegen komme, sollte ich als „Neuer“ wohl ein paar Worte zu mir schreiben. Also... Ich bin 50 Jahre alt...
Revision Ebel cal. 134 / El Primero: Guten Morgen und vielen Dank für die Aufnahme! vorweg: ich habe so gut wie keine Ahnung von der Materie Uhren. Ich trage was mir gefällt...
[Erledigt] Omega Seamaster Chronograph "Jedi" 176.005 im Top-Zustand: Hallo zusammen, vorab: ja, ich weiß, dass diese Uhr fälschlicherweise seit langer Zeit als "Jedi-Modell" bezeichnet wird. Ich habe den Begriff...
Kaufberatung Breitling Navitimer 806 - Originalzustand und Tipps: Hallo zusammen, nach einiger Zeit des stillen Mitlesens habe ich mich jetzt auch mal hier angemeldet, um mich mit euch austauschen zu können...
Oben