Junghans 17 Jewels Handaufzug

Diskutiere Junghans 17 Jewels Handaufzug im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, bin neu hier und ehrlich gesagt auch etwas unbeholfen im Thema, hoffe hier aber einige nützliche Tips zu bekommen! Meine verlobte hat eine...

Fips1905

Themenstarter
Dabei seit
05.01.2021
Beiträge
2
Hallo, bin neu hier und ehrlich gesagt auch etwas unbeholfen im Thema, hoffe hier aber einige nützliche Tips zu bekommen!

Meine verlobte hat eine kleine Uhr von Junghans geerbt und wir fragen uns nun, ob es sich lohnt diese Uhr zu restaurieren.
Leider ist ein ziemlich großer Kratzer quer über das Glas und ich vermute (ohne wirklich Ahnung davon zu haben), dass es schwierig wird den raus poliert zu bekommen.

Sollte man soetwas selbst versuchen (handwerkliches Geschick ist vorhanden) oder wäre das eher hoffnungslos?

Ansonsten ist die Uhr in relativ gutem Zustand.

Kennt jemand die Bezeichnung der Uhr? Außer 17jewels, 14 ct 0,585 und einer Seriennummer (?) steht auf der Uhr leider nichts drauf.

Weiß natürlich auch nicht ob sich das bei der Uhr überhaupt lohnt, einen sehr hohen Ideellen Wert hat sie nicht, aber sie ist ja relativ hübsch und funktionieren tut sie auch noch.

Vielen Dank vorab :-)

Edit: Habe nochmal ein Foto mit 10 Fach Zoom gemacht, da sehe ich gerade auch das erste mal, das wohl auf dem Zifferblatt Germany steht, ist aber kaum zu erkennen. Vermutlich ist das Zifferblatt verschoben, das wird man sicherlich nicht mehr hinbekommen oder?
PS: Gezoomt sieht die Uhr ganz schön schäbig aus, aber in natura überhaupt nicht.
 

Anhänge

  • 20210102_090827.jpg
    20210102_090827.jpg
    241,5 KB · Aufrufe: 20
  • 20210102_090547.jpg
    20210102_090547.jpg
    240,6 KB · Aufrufe: 19
  • 20210102_090528.jpg
    20210102_090528.jpg
    115,5 KB · Aufrufe: 20
  • 20210119_143117.jpg
    20210119_143117.jpg
    266,9 KB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet:

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.449
Hallo, da hast Du ja Glück, wenn die Uhr auch noch läuft. Das ist eine kleine Vollgolduhr, wie sie von den Damen so in den 50ern/60ern getragen wurde.
Das Glas ist ein kleines Plexi, da kannst Du Dich selbst dran versuchen, kaufe Dir eine Tube polywatch und probiere, das Glas zu polieren. Du kannst es auch mit feinem Schleifpapier schleifen, wenn der Kratzer sehr tief ist. Im ungünstigsten Fall kann es beim Uhrmacher ersetzt werden, wird auch nicht allzu teuer. Das Zugband kannst Du mit einer alten Zahnbürste zwischen den Gliedern reinigen, falls gewünscht. Das Goldgehäuse kannst Du mit einer Metallpolitur leicht aufpolieren.
Grüsse Christoph

PS Eine genaue Bezeichnung hat die Uhr nicht, ev ist unter der Unruh eine Kombination Buchstabe Zahl, damit kann man das Alter bestimmen.
Wenn sie langfristig vermehrt getragen soll, wäre ein Gang zum uhrmacher trotzdem empfehlenswert, weil sie neues uhrenöl bekommen sollte, es sei denn, es ist bekannt, wann sie zuletzt eine Werksdurchsicht/Ölung erhalten hatte
 

Althans

Dabei seit
18.03.2015
Beiträge
652
Ort
Baden-Württemberg
Hallo,

wenn deine Verlobte die Uhr tragen will, lohnt sich eine Revision beim Uhrmacher. Der kann auch ein neues Glas einsetzen und das Zifferblatt säubern. Einfach einen Uhrmacher nach den Kosten anfragen.

Falls euch das zu teuer erscheint, kann man auch nur das Glas polieren (jede Acrylglas Polierpaste geht). Damit kann auch das Gehäuse gesäubert (poliert) werden. ;-)

Freundliche Grüße
Peter
 

Fips1905

Themenstarter
Dabei seit
05.01.2021
Beiträge
2
Hallo und vielen Dank an euch für die nette Hilfe! So wie es klingt, ist es ja gut möglich die Uhr wieder in Stand zu setzen.
Ich denke, das überlasse ich dann aber wohl lieber dem Profi, spätestens beim Zifferblatt bin ich wahrscheinlich am Ende meiner Fähigkeiten :-)

Habe etwas recherchiert und, wenn ich richtig gelesen habe, müsste das eine 575L aus den 40er Jahren sein.

Hätte ich nicht gedacht, die hat dann ja schon richtig Geschichte hinter sich.
 

uhrenbastler

Dabei seit
07.01.2008
Beiträge
1.194
Aus den 40er Jahren kann sie nicht sein, in der Zeit hatte Junghans noch keine kleinen Formwerke im Angebot, am wahrscheinlichsten ist es, dass das Kaliber J73 verbaut ist ( Das Uhrwerksarchiv: Junghans J73 ), und das würde dann, wie auch der Stil selber, für die 50er/60er Jahre sprechen.

Das Zifferblatt dürfte schon passen, verrutscht ist es sicher nicht, entweder wurde es mal getauscht, oder Junghans hatte dieses Blatt auch in etwas größere Gehäuse verbaut.

Wenn Du es ganz perfekt machen willst, könntest Du noch das Band entfernen und durch ein viel besser passendes, schmales Lederband ersetzen.
 
Thema:

Junghans 17 Jewels Handaufzug

Junghans 17 Jewels Handaufzug - Ähnliche Themen

[Erledigt] Junghans 17 Jewels Handaufzug – Kal. 620.50: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine schöne Vintage Junghans 17 Jewels Handaufzug – Kal. 620.50. Dies ist ein Privatverkauf unter...
Uhrenbestimmung Prätina DAU 17 jewels Handaufzug: Hier handelt es sich um eine mechanische DAU(Damenarmbanduhr) der Marke Prätina mit einem Durchmesser von etwa 21 mm. Diese habe ich genau in...
Die Erfindung der Schiffsuhr und eine kurze Geschichte der Navigation auf See: Schon seit Jahrtausenden fahren die Menschen zur See. Heute vertrauen sie auf Satelliten, Funk- und Radargeräte, die sie sicher ans Ziel führen...
Revision Vorstellung/Revision Seiko Willard 6105-8110: Los ging die Geschichte vor langer Zeit, hier mit dem Forum. Ich hatte schon viele Jahre lang eine kleine Uhrensammlung, ohne viel Veränderung und...
Seiko Big Military - SNZG13 /-17: Hallo Leute, vor einigen Monaten habe ich Euch hier meine Taschenuhr vorgestellt, wie unser Hobby bei mir anfing und auch schon erwähnt, dass ich...
Oben