Jumbo zum Kurs einer Cessna – Parnis 46mm Fliegeruhr mit Handaufzug

Diskutiere Jumbo zum Kurs einer Cessna – Parnis 46mm Fliegeruhr mit Handaufzug im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo ins Forum, đŸ™‹â€â™‚ïž inzwischen lĂ€sst es sich nicht mehr verleugnen, ich stehe auf Fliegeruhren! đŸ‘šâ€âœˆïž :D Daher haben schon einige Exemplare zur...

TimeWarp

Themenstarter
Dabei seit
26.08.2011
BeitrÀge
10.570
Hallo ins Forum, đŸ™‹â€â™‚ïž

inzwischen lĂ€sst es sich nicht mehr verleugnen, ich stehe auf Fliegeruhren! đŸ‘šâ€âœˆïž :D

Daher haben schon einige Exemplare zur mir gefunden: Tisell, Steeldive, Merkur, Aristo

Nur an die ganz großen Brocken hab ich mich bisher nicht heran getraut: Tourby, Steinhart, Laco, Stowa... Sehr schön anzusehen, aber 45-47mm an meinem Arm??? :schock:

Vor kurzem bin ich dann bei Ali ĂŒber eine Parnis gestolpert. 46mm und moderat bepreist. Da kann man es ja mal riskieren! :-)

Und was soll ich sagen, das Resultat gefĂ€llt mir! đŸ€© Die Uhr ist optisch eine Wucht! Technisch gibt es inzwischen auch nichts mehr zu bemĂ€ngeln, aber der Start war schwierig: die Spirale war nach der langen Reise verklemmt und die Gangwerte waren miserabel. :-( Nach einer Entmagnetisierung und einem kleinen Stups an die Unruh schwingt diese jetzt schön frei und gleichmĂ€ĂŸig. 8-)

Mein Wrist betrĂ€gt nur etwa 17,5 – 18cm. Aber dennoch finde ich die Uhr stimmig und tragbar. Die Erscheinung soll hier ja besonders auffĂ€llig sein, Ă€hnlich wie bei den Divern mit Kronenschutz. ;-)

Das mitgelieferte Leder war leider nix, aber so etwas lÀsst sich ja leicht beheben. Inzwischen hÀngt sie an einem Fluco und das gefÀllt mir im Moment sehr gut.

Jetzt aber genug der Worte. Noch schnell die Daten und dann ein paar Bilder!
  • GehĂ€use: Edelstahl
  • Durchmesser: ca. 46mm
  • L2L: ca. 55mm
  • Höhe: ca. 15mm
  • Anstoß: 24mm
  • Glas: Mineral
  • Leuchtmasse: auf Ziffernblatt und Zeigern
  • Werk: Handaufzug mit kleiner Sekunde auf der 6
  • Band: ab Werk an Leder, inzwischen Fluco
1.jpg


2.jpg


3.jpg


4.jpg


5.jpg


6.jpg


7.jpg


8.jpg


9.jpg


10.jpg


11.jpg


12.jpg


13.jpg


14.jpg


15.jpg


16.jpg


17.jpg


18.jpg


Vielen Dank fĂŒr's Reinschauen und schon einmal schöne Feiertage! 🎅

Bis demnÀchst! :prost:
 
Zuletzt bearbeitet:

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
BeitrÀge
6.996
Ort
Niedersachsen
Meinen GlĂŒckwunsch; hier scheint es eine Menge Uhr fĂŒrs Geld zu geben. :klatsch:

GefĂ€llt mir gut, allerdings hĂ€tte ich zu der GrĂ¶ĂŸe nicht so viel Mut wie Du, und an Deinem Arm macht sie eine sehr gute Figur; ein bißchen dominant/auffĂ€llig, aber nicht aufdringlich, es paßt richtig gut.

Danke fĂŒrs zeigen und habt eine lange Freude zusammen.

Gruß, Bert
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
BeitrÀge
13.076
Ort
Rheinhessen
GlĂŒckwunsch, eine schön gemachte Uhr! Das chinesische Werk hat eine interessante Architektur, die an F.A. Jones Werke erinnern soll. Die Bauform entspricht aber einem Unitas 6498. Nach meiner Erfahrung sind diese Werke durchaus prĂ€zise, haltbar und zuverlĂ€ssig.
 

Uhrlauber

Dabei seit
31.01.2009
BeitrÀge
508
Ort
Niederösterreich
Markus, unser Uhrengeschmack deckt sich ja 1:1:-D
Somit Deine nĂ€chste Uhr, die mir sehr gut gefĂ€llt. Geht mir ĂŒbrigens genauso.....daher habe ich mich noch nicht ĂŒber 46 mm getraut.
Die Uhr sieht klasse aus und paßt perfekt an Dein Handgelenk. Da wir auch den gleichen Handgelenksumfang haben, sollte sie auch bei mir passen.
Wie sieht es denn mit dem lug to lug Abstand aus. Hoffentlich unter 50 mm?!
 

Kuolema

Dabei seit
21.12.2018
BeitrÀge
192
Sieht gut aus, die Uhr :super:

Bleibt zu hoffen, dass sie gangtechnisch nicht ins Minus abwandert, da es laut RĂŒckansicht wohl keinen weiteren Regulierungsspielraum zu geben scheint.
 

TimeWarp

Themenstarter
Dabei seit
26.08.2011
BeitrÀge
10.570
Meinen GlĂŒckwunsch; hier scheint es eine Menge Uhr fĂŒrs Geld zu geben. :klatsch:

GefĂ€llt mir gut, allerdings hĂ€tte ich zu der GrĂ¶ĂŸe nicht so viel Mut wie Du, und an Deinem Arm macht sie eine sehr gute Figur; ein bißchen dominant/auffĂ€llig, aber nicht aufdringlich, es paßt richtig gut.

Danke fĂŒrs zeigen und habt eine lange Freude zusammen.

Gruß, Bert
Hi Bert, vielen Dank fĂŒr Deinen Beitrag! :super:

Hier ist das GefĂŒhl tatsĂ€chlich so, mehr bekommen zu haben, als man vorher erwarten konnte. :-)

BezĂŒglich der GrĂ¶ĂŸe bin ich auch ĂŒberrascht. FĂŒhle mich total wohl mit der Uhr. HĂ€tte ich auch vorher nie gedacht. 😊

GlĂŒckwunsch, eine schön gemachte Uhr! Das chinesische Werk hat eine interessante Architektur, die an F.A. Jones Werke erinnern soll. Die Bauform entspricht aber einem Unitas 6498. Nach meiner Erfahrung sind diese Werke durchaus prĂ€zise, haltbar und zuverlĂ€ssig.

Hallo falko, besten Dank! :-)

Das klingt doch super, hoffentlich tritt es auch so ein mit dem Werk! ;-)

Die meisten China Werke haben ja die Sekunde auf der 9. Mit der Sekunde auf der 6 schaut es dann wohl immer so verspielt aus. :hmm:

Markus, unser Uhrengeschmack deckt sich ja 1:1:-D
Somit Deine nĂ€chste Uhr, die mir sehr gut gefĂ€llt. Geht mir ĂŒbrigens genauso.....daher habe ich mich noch nicht ĂŒber 46 mm getraut.
Die Uhr sieht klasse aus und paßt perfekt an Dein Handgelenk. Da wir auch den gleichen Handgelenksumfang haben, sollte sie auch bei mir passen.
Wie sieht es denn mit dem lug to lug Abstand aus. Hoffentlich unter 50 mm?!

Servus Uhrlauber! Ist doch super, wenn man hier auf Gleichgesinnte trifft! :-) 👍

L2L sind 55mm, korrekt. Ein Versuch wÀre es wert, da es bei dieser Uhr ja ggf. nicht so schmerzt. Falls doch am Handgelenk, dann aber zumindest nicht finanziell... ;-) :D

Sieht gut aus, die Uhr :super:

Bleibt zu hoffen, dass sie gangtechnisch nicht ins Minus abwandert, da es laut RĂŒckansicht wohl keinen weiteren Regulierungsspielraum zu geben scheint.
Besten Dank! :-)

Bisher lĂ€uft sie leicht im Plus. Aber Du hast Recht. Der Spielraum wĂ€re ggf. schon ziemlich ausgereizt. Mal schauen, wie es sich entwickelt. 😑

Pics von heute:

2805922

2805923
 

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
BeitrÀge
10.421
Aber im Grunde hast Du die doch defekt erhalten, oder nicht?

Also ich weiß nicht, wie man eine Uhr entmagnetisiert und "richtig anstubst". Da hĂ€tte ich dann Pech gehabt...
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
BeitrÀge
13.076
Ort
Rheinhessen
Sieht gut aus, die Uhr :super:

Bleibt zu hoffen, dass sie gangtechnisch nicht ins Minus abwandert, da es laut RĂŒckansicht wohl keinen weiteren Regulierungsspielraum zu geben scheint.
Die Stellung des langen RĂŒckerzeigers hat keinen Einfluss auf die RegulierfĂ€higkeit, da der Zeiger nur ĂŒber Friktion mit dem eigentlichen SpiralschlĂŒssel verbunden ist. Man kann also durchaus den RĂŒckerzeiger in Mittelstellung bringen, ohne am Gang etwas zu verĂ€ndern.

Was die "verspielte" BrĂŒckenform des Werkes angeht, gibt es von SeaGull auch eine Savonette-Version mit der ĂŒblichen "Unitas"-Architektur.
 

TimeWarp

Themenstarter
Dabei seit
26.08.2011
BeitrÀge
10.570
Aber im Grunde hast Du die doch defekt erhalten, oder nicht?

Also ich weiß nicht, wie man eine Uhr entmagnetisiert und "richtig anstubst". Da hĂ€tte ich dann Pech gehabt...
Zumindest lief sie nicht korrekt, aber ob das dann schon ein "Defekt" ist? :hmm:

Von derartigen Problemen liest man hier hĂ€ufiger mal, daher kamen auch gleich die richtigen Tipps auf meine Anfrage. FĂŒr die Entmagnetisierung gibt es GerĂ€te bei den Uhrmachern. Ich hatte auch mal ein gĂŒnstiges gekauft, von daher schon mal kein Ding. Anschließend lief die Uhr aber immer noch nicht korrekt.

Da die Spirale komisch aussah, habe ich den Boden geöffnet und mit einem Zahnstocher ganz leicht an Spirale und Unruh gestupst. Das hat schon gereicht, um sie frei zu bekommen. WĂŒrde mich deswegen jetzt nicht als Uhrmacher bezeichnen! :D

Vorher:

2806115

Nachher:

2806116

Schöner ist es natĂŒrlich, wenn gleich alles von Anfang an so lĂ€uft wie es soll. Sowas kann aber immer mal passieren, auch bei teuren Marken. Und bei den gĂŒnstigeren Uhren versuche ich es dann auch mal selbst, das Problem zu beseitigen. :super: Andernfalls hĂ€tte ich natĂŒrlich auch zum Uhrmacher gemusst oder die Uhr letztlich zurĂŒck geschickt. :???:

Ich finde es aber gerade auch toll, dass man bei diesen Uhren soviel selbst machen kann. Bei einer anderen Parnis habe ich schon mal selbst das ZB und komplette Werk getauscht. Da kann man fĂŒr kleines Geld eine Uhr einfach mal verĂ€ndern oder sogar retten, wenn nichts mehr lĂ€uft. :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

TimeWarp

Themenstarter
Dabei seit
26.08.2011
BeitrÀge
10.570
GefÀllt mir sehr gut. Erinnert ein wenig an die Big Pilot von IWC.
Besten Dank! :-)

Die Ähnlichkeit zur IWC lĂ€sst sich wohl nicht bestreiten. ;-)

Mich hatte das gestufte GehÀuse mit den Fasen aber spontan an das alte DD3c von Tourby erinnert. :hmm:
 

osborne

Dabei seit
24.10.2009
BeitrÀge
2.604
Ort
NRW
Was ja dann auch wieder an die IWC BP erinnert 😉. Schwer bei ner B Uhr das Rad neu zu erfinden.

Hat IWC im Grund ja auch nicht, sie waren nur die ersten die es wieder aufgegriffen haben vom Design her.

VG

Frank
 

deteringgase

Dabei seit
06.01.2011
BeitrÀge
1.295
Ort
OWL
Jo, sieht klasse aus, dein Flieger! Besonders der kleine Akzent mit der roten "60" gefÀllt mir gut.
Viel Spaß mit dem neuen Flieger, deteringgase!

PS: Ist da ein Seagull 3600 eingebaut?
 

TimeWarp

Themenstarter
Dabei seit
26.08.2011
BeitrÀge
10.570
Jo, sieht klasse aus, dein Flieger! Besonders der kleine Akzent mit der roten "60" gefÀllt mir gut.
Viel Spaß mit dem neuen Flieger, deteringgase!

PS: Ist da ein Seagull 3600 eingebaut?
Besten Dank! :super:

Der HĂ€ndler schweigt sich zu dem Werk aus. Im Netz findet man am ehesten was unter ST3621.
 
Thema:

Jumbo zum Kurs einer Cessna – Parnis 46mm Fliegeruhr mit Handaufzug

Jumbo zum Kurs einer Cessna – Parnis 46mm Fliegeruhr mit Handaufzug - Ähnliche Themen

Meine erste Fliegeruhr - Politi Orologi Handaufzug: Bisher haben mich Fliegeruhren nicht sonderlich interessiert. Mein hauptsÀchliches Interesse galt vor allem Divern. Offenbar lag das daran, dass...
Oben