Uhrenbestimmung Jugendstil Damenuhr?

Diskutiere Jugendstil Damenuhr? im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo :) Habe heute eine Uhr auf dem Flohmarkt gekauft. Kann jemand die Stempel in der Uhr erkennen und vielleicht damit etwas über das Alter...
Lexa

Lexa

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2011
Beiträge
777
Hallo :)

Habe heute eine Uhr auf dem Flohmarkt gekauft. Kann jemand die Stempel in der Uhr erkennen und vielleicht damit etwas über das Alter, Herkunft herausfinden?
Sie funktioniert zum Glück! *freu*. Ich glaube die Krone ist nicht mehr original leider. Bei dem Armband bin ich mir nicht sicher.
Ich glaube das Gehäuse ist aus silber, aber die "Lünette" schimmert rötlich durch. Wie könnte ich sie denn putzen?

DSC_2050.jpg

DSC_2051.jpg

DSC_2053.jpg

Liebe Grüße
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.770
Ort
Rheinhessen
Wahrscheinlich war das mal eine Anhängeruhr/DTU, die zur Armbanduhr umgebaut wurde. Im Innern wird sich wohl ein Zylinderwerk finden. Beim Alter tippe ich auf die 1920er Jahre.
 
Lexa

Lexa

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2011
Beiträge
777
War heute bei zwei Uhrmachern. Die Krone scheint nicht original zu sein und das Armband auch nicht. Zu den Stempeln konnte mir keiner etwas sagen, leider.
Weiß jemand, wie man das überhaupt nennt? Punze, Stempel oder Medaille? Viellecht kann ich noch bissl im Internet recherieren. Finde es so spannend herauszufinden, woher sie kommt.

Liebe Grüße
 
Rata

Rata

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo Lexa,

wie Gerd schon geschrieben hat, dürfte die Kleine aus einer Damentaschenuhr oder Anhängeuhr gefertigt worden sein und hat ein Zylinderwerk als Antrieb (Remontoir Cylindre deutet auf Letzteres hin). Die Vorderseite ist im Galonne-Verfahren gefertigt, d. h. es wurde eine dünne Rotgoldschicht aufgewalzt.

Andreas (mikrolisk) hat hier eine Anleitung, wie du den inneren Staubschutzdeckel öffnen kannst:

http://www.mikrolisk.de/show.php/213/chapter_1

Dann kann eventuell auch das in deiner Uhr verbaute Werk identifiziert werden:-).

Die Stempel dürften Medaillons von Ausstellungen sein, in denen die Uhr präsentiert und prämiert worden ist. Identifieren kann ich sie leider nicht:-(.

Herr Eckel, ein Uhrmacher in Kirchheim/Teck hat mir mal gesagt, dass diese Art Uhren an einem Seidenband getragen worden sind, das wie ein Perlon-Durchzugsband durch die Ösen geschlauft wurde. Und die Krone dürfte ursprünglich wie die einer kleinen Taschenuhr dieser Zeit ausgesehen haben, etwa wie die jeweils 2. von rechts oder links in dem eBay-Angebot hier:

http://www.ebay.de/itm/5-x-Taschenuhrkrone-Krone-Aufzugskrone-f-Taschenuhr-alt-pocket-watch-crown-/142128045607?hash=item21177dde27:g:VgIAAOSwcvdXO3o6

Ich wünsche dir viel Freude an der Hübschen und viel Erfolg bei der Suche nach Informationen darüber:-).

Viele Grüße, Otto
 
72er

72er

Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
417
Hallo Lexa,

Schöne Uhr :klatsch:

Schließe mich Falco an. Sehr wahrscheinlich eine zur Armbanduhr umfunktionierte Taschen- oder Umhängeuhr. Daher ist das Band sicher nicht original. Die Krone auch nicht. Dafür handelt es sich bestimmt um ein Emailleblatt.

Die Stempel finden sich an vielen Taschenuhren. Großer Preis von... Rückschlüsse auf den Hersteller findest du (wenn überhaupt) eher auf der Deckelrückseite, Das Werk könnte evtl. ebenfalls zu identifizieren sein. Es sollte sich leicht öffnen lassen. Zeig doch mal ein paar Bilder.

Ansonsten... Viel Spaß mit dieser ungewöhnlichen "Armbanduhr" VG. 72er.

Oops: Otto war schneller! Da waren wir wohl zeitgleich unterwegs...
 
Zuletzt bearbeitet:
Lexa

Lexa

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2011
Beiträge
777
Ich danke Euch beiden ganz herzlichst! :super::klatsch: :)

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Lieber Otto, also könnte ich ja so eine Krone bestellen und sie austauschen lassen?
Ich mag die Uhr sehr irgendwie! ♥

Wie war das mit den Ausstellungen? Das versteh ich nicht richtig. Wurde sozusagen bei der Herstellung der Uhr gleich so eine Medaille draufgestempelt, oder dann später?
 
Zuletzt bearbeitet:
Rata

Rata

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo Lexa,

ich glaube, mit den Kronen habe ich mich etwas mißverständlich ausgedrückt: Ob eine der angebotenent Kronen explizit auf deine Uhr passt, weiß ich nicht:hmm:. Doch die Krone, die ursprünglich auf der Kleinen war, dürfte generell von diesem Typus gewesen sein. Ein Uhrmacher müsste aber die maßlich passende Krone dieses Typus herausfinden und diese ohne Probleme montieren können.

Zu deiner zweiten Frage: Uhren wurden um die Zeit zwischen 1880 bis zum 1. Weltkrieg gerne auf großen Fachmessen und auch Weltausstellungen präsentiert. Und wenn sie dabei eventuell fürs Design und / oder Technik prämiert worden sind, haben die Hersteller mit der Prämierung und den damit verbundenen Medaillen geworben, diese bei der Produktion der Uhren auf der Außenseite der Bodendeckel anbringen lassen. Normalerweise ist auf den Medaillons die Stadt und die Jahreszahl, in der die Ausstellung / Fachmesse stattgefunden hat, ersichtlich. Die untere der beiden Medaillen mit dem Frauenkopf könnte von einer Ausstellung in Paris sein, vergleiche sie selber mit der Medaille, die in der alten Schild-Eterna-Werbung von 1903 (das dritte Foto in dieser Website) erkennbar ist:

http://www.schild-eterna.de/taschenuhren2.htm

Die dürfte es sein, nicht wahr?!?:-) Und versuch mal mit einer Lupe die Inschriften zu entziffern, dann ist es normalerweise ziemlich einfach, im www Informationen zu finden.

Viele Grüße, Otto
 
Lexa

Lexa

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2011
Beiträge
777
Ja das ist sie! :) Cool dann haben wir schon eine gefunden. Eine schaut ja aus wie ein französischer Soldat würde ich meinen. Auf einer ist ein Gebäude zu sehen. Na malsehen was ich noch finde.
Ich werd die Krone bestimmt tauschen lassen.
Vielen Dank für Deine Mühe!

Viele Grüße

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hab die Uhr anhand der Anleitung geöffnet und mal versucht so scharf wie möglich zu fotografieren. Leider ging es jetzt Abends mit der Handycam nicht optimal.
Es steht in der Uhr Swiss Made und RS/AF glaub ich. Zwischen den Buchstaben ist es etwas "verschnörkelt" :)

_20161001_234609.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Rata

Rata

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo Lexa,

das Uhrwerk kann ich ad hoc nicht identifizieren, aber die Bedeutung der Buchstaben auf dem Unruhkloben:

A = Avance (franz. Vorwärts)
R = Retard (franz. Verzögern)
S = Slow (engl. Langsam)
F = Fast (engl. Schnell)
Der Rückerzeiger steht bei deiner Uhr voll auf Vorlauf, die Kleine dürfte also ein ganzes Stück zu schnell "gehen".

Ich halte mal in Bezug auf das zweite Medaillon und das Uhrwerk die Augen offen:-). Vielleicht kann Badener auch etwas dazu sagen, wenn er in deinen Thread reinschaut.

Viele Grüße an einem leider verregneten Sonntag,

Otto

Hallo Lexa,

das Uhrwerk habe ich wahrscheinlich in Badeners' Uhrwerk-Bestimmungs-Faden gefunden. Es dürfte ein AS 185 sein, hier im Posting #200 zu finden:-):

https://uhrforum.de/identifizierte-uhrwerke-die-weder-bei-ranfft-lorenz-noch-im-watch-wiki-zu-finden-sind-t86322-10#post2162681

Dass das Uhrwerk in einem Werksverzeichnis von 1950 zu finden ist, bedeutet übrigens nicht, dass das Kaliber erst zu diesem Zeitpunkt gebaut worden ist. Die Bauform deines Uhrwerks wäre in den 1940ern / 1950ern bereits sehr oldfashioned gewesen und und um die Wende ins 20. Jahrhundert state of the art:-). Tja, und wenn ich das Posting genauer durchgelesen hätte...;-) Badener schreibt ja darin schon:

Herstellungszeitraum: Unbekannt. Vielleicht um 1920, auf jeden Fall vor 1936, da altes AS-Logo und keine TR-Marke des Ebauches SA
Viele Grüße nochmals, Otto
 
Zuletzt bearbeitet:
Lexa

Lexa

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2011
Beiträge
777
Huhu Otto! :)

Vielen vielen Dank für die Infos und Deine Mühe! Ja leider wird es jetzt richtig herbstlich.
Was ist denn der Rückerzeiger? Tickt sie dadurch ja auch schneller, oder? Zumindest hab ich das Gefühl. Ich schau mal richtig wie genau sie geht. Mir ist gestern aufgefallen, daß sie leider immermal "stehen bleibt". Wenn ich sie dann etwas bewege geht sie wieder.

Werde jetzt in Ruhe den Thread von Badener durchlesen.

Lg!

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Durch Anton Schild kommen wir ja wieder zu Eterna und der Medaille. Soll das eigentlich die Jungfrau von Orleans sein? Ich glaub das Gebäude auf der Medaille ist das Eterna Fabrikgebäude.
Irgendwo hab ich gestern gelesen, daß sie erst ab 18XX den Namen aufs Zifferblatt geschrieben haben. Also könnte die Uhr einfach in der Zeit davor hergestellt worden sein.
 
mausiele

mausiele

Dabei seit
27.04.2012
Beiträge
1.103
Ort
Nördliches Niedersachsen
Hallo Lexa,

bin zwar nicht Otto, aber vielleicht kann ich auch helfen.
Habe auf deinem Foto mal etwas gemalt.
Der rote Pfeil zeigt auf den Rückerzeiger, welcher im Idealfall genau mittig (deckungsgleich mit dem blauen Strich) stehen sollte.
Mit dem Rückerzeiger wird die Ganggenauigkeit der Uhr reguliert.
Wie er in deiner Uhr steht sollte die Uhr viel zu schnell laufen, oder aber sie ist verdreckt und verharzt und brauch eine Revision.

Aber bevor du den Rückerzeiger (ganz vorsichtig minimal) bewegst, solltest du erst einmal die Ganggenauigkeit über einen längeren Zeitraum prüfen.

Gruß, Hans

_20161001_234609[1].jpg
 
Rata

Rata

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo Lexa,

da ist Hans mir zuvor gekommen und hat alles richtig erklärt:super:.

Ich bin mit Hans einer Meinung, dass das Uhrwerk einfach mal überholt und mit neuen Schmierstoffen versorgt werden muss. Denn da ist bestimmt seit einigen Jahren, wenn nicht Jahrzehnten nichts mehr gemacht worden. Genauigkeitswunder wirst du bei einem Zylinderwerk keine erwarten können. Die Technik war schon zu der Zeit, in der das Uhrwerk gebaut worden ist, eher veraltet. Aber halt preisgünstiger zu bauen als ein Kaliber mit Ankergang und deswegen ist diese Technik teilweise noch bis in die 1940er für einfache, preisgünstige Uhren verwendet worden.

Etwas über das Hemmungssystem findest du hier im Uhrenlexikon, generell eine lesenswerte Website:

http://www.uhrenlexikon.de/begriff.php?begr=Zylinderhemmung

Noch zu deiner Frage, wie du das Gehäuse putzen kannst: Zuerst mit einem feuchten Einweg-Reinigungstuch etwaigen Schmodder und DNS-Spuren entfernen, wobei deine Uhr da schon einen sauberen Eindruck macht. Dann mit einem Silberputztuch vorsichtig polieren, besonders bei der Rotvergoldung nur mit wenig Druck vorgehen. Ich denke, das wird genügen, um die Kleine richtig erstrahlen zu lassen:-).

Viele Grüße, Otto
 
Lexa

Lexa

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2011
Beiträge
777
Ich wollte nach langer Zeit mal ein Update geben. Also wenn sie läuft, läuft sie genau. Also nicht zu schnell komischwerweise .Sie bleibt leider nur immermal stehen. Wenn ich den Arm bewege "wackelt" es im Gehäuse. Ich suche demnächst nochmal einen Uhrmacher der sie reinigen würde.
 
Rata

Rata

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo Alexandra,

ein guter Entschluss, möglich, dass sich etwas gelöst hat. Und auch gut möglich, dass einfach die Zugfeder nach der langen Zeit völlig erlahmt ist.

Toi toi toi für dich und das hübsche Ührchen:-).

Viele Grüße, Otto
 
Lexa

Lexa

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2011
Beiträge
777
Hallo Alexandra,

ein guter Entschluss, möglich, dass sich etwas gelöst hat. Und auch gut möglich, dass einfach die Zugfeder nach der langen Zeit völlig erlahmt ist.

Toi toi toi für dich und das hübsche Ührchen:-).

Viele Grüße, Otto
Danke mein lieber Otto! :)

Achso. Was ich noch rausgefunden habe. Eine Punze in dem anderen Deckel ist ein Auerhahn, ein Halbmond mit Krone. 0,800 Silber. Also bedeutet in der Schweiz hergestellt (das wussten wir ja eh schon) und nach Deutschland exportiert und eben 800 Silber. Bei den Medaillen bin ich überhaupt nicht weitergkommen im Netz. Stundenlange Suche ergab nix. Ist eben auch schon so lange her und kaum was da von der Zeit. Was ich bis heute noch nicht richtig verstanden habe, ist die Verbindung zu Eterna. Die Medaillen zeigen m.E. das Fabrikgebäude und der Flyer von dem Grand Prix damals hatte ja auch noch die Medaille drin. Müsste auf dem Zifferblatt dann nicht Eterna stehen oder ist es einfach noch zu zeitig und sie haben erst später gestempelt? Es war ja erst eine TAschenuhr und wurde später umgelötet zur Armbanduhr wie ich es verstanden habe. Sei es aus Modegründen oder aus praktischen Gründen im Krieg. Aber das glaube ich bei meiner nicht. Da Damenuhr und noch gut erhalten.
Naja ich werd es wohl nie genau rausbekommen.
 
Thema:

Jugendstil Damenuhr?

Jugendstil Damenuhr? - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Wanduhr Jugendstil

    Uhrenbestimmung Wanduhr Jugendstil: Hallo Spezialisten, ich möchte euch mal eine Wanduhr vorstellen bei der ich nicht genau weiß was das für ein Fabrikat ist. Auf Grund des Kreuzes...
  • Betimmung Jugendstil-Uhr

    Betimmung Jugendstil-Uhr: Hallo miteinander, ich bitte um Hilfe bei der folgenden Jugendstil-Uhr, die ich für wenig Geld auf dem Flohmarkt entdeckt habe: Per Mail habe...
  • [Reserviert] "Union Horlogère"-Taschenuhr Silber, Jugendstil, Sonnenblume

    [Reserviert] "Union Horlogère"-Taschenuhr Silber, Jugendstil, Sonnenblume: Ich verkaufe hier eine wunderschöne Taschenuhr Auf dem strukturierten Zifferblatt lässtsich mit Mühe noch der Schriftzug "Union Horlogère"...
  • [Erledigt] Junghans Taschenuhr und Jugendstil Ständer aus Zinn

    [Erledigt] Junghans Taschenuhr und Jugendstil Ständer aus Zinn: Hallo Uhrenfreunde :super: Heute verkaufe ich etwas ganz besonders bzw. außergewöhnliches. Eine voll funktionstüchtige Junghans Taschenuhr mit...
  • Ähnliche Themen
  • Uhrenbestimmung Wanduhr Jugendstil

    Uhrenbestimmung Wanduhr Jugendstil: Hallo Spezialisten, ich möchte euch mal eine Wanduhr vorstellen bei der ich nicht genau weiß was das für ein Fabrikat ist. Auf Grund des Kreuzes...
  • Betimmung Jugendstil-Uhr

    Betimmung Jugendstil-Uhr: Hallo miteinander, ich bitte um Hilfe bei der folgenden Jugendstil-Uhr, die ich für wenig Geld auf dem Flohmarkt entdeckt habe: Per Mail habe...
  • [Reserviert] "Union Horlogère"-Taschenuhr Silber, Jugendstil, Sonnenblume

    [Reserviert] "Union Horlogère"-Taschenuhr Silber, Jugendstil, Sonnenblume: Ich verkaufe hier eine wunderschöne Taschenuhr Auf dem strukturierten Zifferblatt lässtsich mit Mühe noch der Schriftzug "Union Horlogère"...
  • [Erledigt] Junghans Taschenuhr und Jugendstil Ständer aus Zinn

    [Erledigt] Junghans Taschenuhr und Jugendstil Ständer aus Zinn: Hallo Uhrenfreunde :super: Heute verkaufe ich etwas ganz besonders bzw. außergewöhnliches. Eine voll funktionstüchtige Junghans Taschenuhr mit...
  • Oben