Uhrenbestimmung Josef Böheim Comp. Linz oder Weihnachten 1933 wen oder wer hat Luise da beschenkt?

Diskutiere Josef Böheim Comp. Linz oder Weihnachten 1933 wen oder wer hat Luise da beschenkt? im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Vintage Spezialisten. Diese Woche hat mich eine wundervolle kleine Uhr erreicht die mir vor kurzem bei einer Auktion ins Auge...
CertinaLover

CertinaLover

Themenstarter
Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
2.433
Ort
Wien
Hallo liebe Vintage Spezialisten.

Diese Woche hat mich eine wundervolle kleine Uhr erreicht die mir vor kurzem bei einer Auktion ins Auge gesprungen ist und in die ich mich Hals über Kopf verliebt habe.
Hier hat der Sammler in mir nicht wegsehen können, ihr kennt das sicher - auch wenn ich sie ob ihrer Größe her nie tragen werde, könnte es durchaus sein das sie
in der Familie bleibt und von weiblicher Seite her einmal getragen werden wird.

Was mich bei der Recherche VOR der Ersteigerung schon fasziniert hat ist das Faktum das der Uhrmacher der sich am ZB verewigt hat, auch heute noch in bereits
FÜNFTER GENERATION tätig ist: Geschichte - Böheim | Uhren - Schmuck - Linz und das der Gründer einen eigene kleine Geschichte zu erzählen hat: Josef Böheim – Wikipedia

Bevor ich also die 5. Generation mit dieser Schönheit überraschen werde, mit der Anfrage ob sie ihre Uhr denn bitte in die Revision nehmen könnten, dachte ich ich könnte einmal Euer Schwarm- und Fachwissen nützen um mehr über diese Art von Kissenuhren, Klappdeckel/Scharnieruhren erfahren die mich dazu interessiert.

Auch würde mich sehr interessieren was die Punzen aussagen wenn es in Richtung Altersbestimmung geht - natürlich hilft die Widmung sehr und ich gehe davon aus das es sich um eine Anfertigung von Böheim selbst handelt wie es ja früher üblich war und mittels dem ZB Hinweis nachweislich ergibt ;-)

Entdeckt man hier eigentlich an Hand einer Punze den eigentlichen Hersteller der Uhr? Ich konnte bei Microlisk jetzt nichts finden und auch sonst spuckt das Netz bis auf die Hinweise zum Unternehmen nicht viel aus (ok, die Uhr die ich ersteigert habe natürlich aber die Daten habe ich ja schon ;-) )
Vor allem kann ich beim Werk absolut keine Hinweise auf den Hersteller finden, vielleicht kann das jemand von Euch?

Hier einmal zusammengefasst alle Fakts die ich bisher habe, nachstehend dann die mir bestmöglichen Bilder die ich machen kann, wenn jemand für eine bessere Bestimmung Makros benötigt kann ich die gerne machen:

Armbanduhr Gold 585
Ankerwerk Handaufzug
goldfärbiges Zifferblatt beschriftet: Josef Böheim, Comp. Linz
arabische Zahlen
kl. Sekunde
Scharnierboden und Glasdeckel
Gehäusenr. 188360
Abmessungen ca. 25,5 x 25,5 mm
19,4 g
Widmungsgravur auf der Rückseite: "Weihnachten 1933, Luise"

Wenn ich mir das ZB mit aufgeklapptem Glas das leider schon recht zerkratzt ist genauer ansehe, finde ich auch noch ehemalige 24 Stunden Beschriftungen die mal vermutlich rot waren, siehe Bildausschnitt neben 3,4,5,7,8 erkennbar als 15,16,17,19,20.

Das Werk läuft, aber teilweise Lageabhängig und zu sehr mag ich es nicht mehr belasten - die Zeigerstellung ist etwas schwergängig auch da mag ich nicht mehr viel herumdrehen.

Ich bin gespannt ob ihr mir hier vor allem was die Werkbestimmung betrifft, weiterhelfen könnt, ich wüsste momentan nicht einmal bei welchem Hersteller ich bei Ranfft anfangen sollte zu suchen - ggf. ein AS?

Danke mal vorab und freudige Unterhaltung wünscht sich
Lockdown CertinaLover

a.jpgb.jpgc.jpgd.jpge.jpgf.jpgg.jpgh.jpgi.jpgj.jpgk.jpgl.jpgm.jpgn.jpgo.jpgp.JPG
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.118
Hallo, wie ich aus einem Buch (Kahlert, Armbanduhren, S. 482) entnehmen kann, deutet die Goldpunzen Krone auf ein deutsches Gehäuse hin.
Sonst kann ich leider nichts beitragen.
Die beiden anderen neben dem Goldwappen müßtest Du größer zeigen. Rechts könnte ein Eichhörnchen sein.

Grüsse Christoph

PS Eine wertvolle Golduhr als Geschenk von der Frau zu Weihnachten passt in die damalige Zeit
 
Zuletzt bearbeitet:
CertinaLover

CertinaLover

Themenstarter
Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
2.433
Ort
Wien
Danke Ronny!
Zum Durchmesser, mit der Schieblehre komme ich auf etwa 23,5mm es muss daher entweder ein 10.25 oder 10.5 Liner sein also zwischen 23,12 und 23,71 mm ich kann es leider nicht exakt messen hmm..
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.118
Korrektur gelöscht
 
liseimei

liseimei

Dabei seit
21.10.2017
Beiträge
512
Ort
Am Fuße des Erzgebirges
Bei 10.5 Linien würde ich zu einem AS302 o.ä.(siehe Ranfft) tendieren.
Die Eichhörnchen Punze gibt nur noch einmal die Bestätigung, das es sich um 14K Gold handelt. Die linke Punze neben der Karatzahl kann ich leider auch nicht entziffern.

Bei der Werksbestimmung würde ich aber keine Garantie übernehmen aber vielleicht kann jemand anderes noch etwas dazu sagen.

Gruß Ronny
 
CertinaLover

CertinaLover

Themenstarter
Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
2.433
Ort
Wien
Danke Euch allen für die ersten Infos und Anhaltspunkte. Für mich sehen beide Punzen links und rechts nach Eichhörnchen aus und beide Versionen finde ich auch im Netz unter Kontrollstempel – Watch-Wiki

Komisch das 2 Eichhörnchen Stempel drauf sind ist das normal?

20201115_165646.jpg
 
CertinaLover

CertinaLover

Themenstarter
Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
2.433
Ort
Wien
Bei 10.5 Linien würde ich zu einem AS302 o.ä.(siehe Ranfft) tendieren.
Die Eichhörnchen Punze gibt nur noch einmal die Bestätigung, das es sich um 14K Gold handelt. Die linke Punze neben der Karatzahl kann ich leider auch nicht entziffern.

Bei der Werksbestimmung würde ich aber keine Garantie übernehmen aber vielleicht kann jemand anderes noch etwas dazu sagen.

Gruß Ronny
Das sieht mir tatsächlich sehr nach AS302 aus herzlichen Dank!
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.933
Ort
Eurasburg
Ein sehr schönes Ührchen hast du da ergattert. Viel Freude damit!
Beim Werk tendiere ich zu einem AS 324:

3370679

Das Bild stammt aus der Classification Horlogère von 1936.

Gruß
Badener
 
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
4.164
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Hallo CertinaLover,

ein ausgesprochen feines Ührchen hast Du da ergattert. Für die damalige Zeit eine Größe, die absolut normal war. Man sollte sie definitiv überholen lassen. Ist das Glas erstmal anständig nebst Gehäuse poliert, wird sie wieder prima aussehen, denn das Blatt ist hinsichtlich des Alters doch noch sehr ordentlich erhalten. Das die 24 Std. nicht mehr da sind, ist insofern zu verschmerzen, daß man sie wahrscheinlich eh kaum bemerkt hat. Du könntest mal nen Wristshot machen, damit man sieht, ob das bei Dir so aussieht, wie es eben zur damaligen Zeit usus war. Kräftigere Herren haben aber auch damals dann schon zu etwas größeren Modellen gegriffen.

Ich denke, das Band dürfte 18mm haben. Durch ihre Form wirkt sie wahrscheinlich präsenter, als man zunächst annehmen möchte.

Wer letztlich die Uhr im Auftrag gefertigt hat, wird sich kaum klären lassen. Es kann aber auch sein, daß sie im Hause Böheim aus den entsprechenden Komponenten selbst gefertigt wurde.

Es sollte dem Unternehmen eine Freude sein, diese Uhr nach 87 Jahren wieder auf dem Tisch zu haben. Arme Schlucker waren Luise und ihre Angehörigen sicher nicht. Da musste man schon den einen oder anderen Schilling für auf die Theke legen.

Und wenn es vom HGU halbwegs passt, dann solltest Du sie ruhig mal Sonntags tragen. Interessiert eh keenen Deivel, was man am Hangelenk trägt. Und an die kleinen Größen hat man sich binnen drei Tagen gewöhnt. Und hinsichtlich des Alters sollte man sich dann immer sagen: So war das eben damals, in dem Jahr, wo nicht nur in Deutschland die Lichter ausgingen.
 
CertinaLover

CertinaLover

Themenstarter
Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
2.433
Ort
Wien
Vielen Dank und gerne ein morgendlicher Wristshot, sie läuft immer noch ganz brav bin überrascht! Die Uhr ist wunderbar aber nach meinem Geschmack nix für mein HG - noch nicht, mit dem Alter schrumpfen wir ja doch, in 13 Jahren wenn ich in Richtung Rente gehe und sie 100 ist, passts vielleicht besser ;-)

Ja ich bin sehr gespannt was Böheim dazu sagen wird, nach dem Lockdown denke ich an einen persönlichen Besuch - vielleicht haben die ein Archiv und es gibt noch was zur Uhr.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
4.164
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Also ich würde nach diesem Bild sagen: Passt schon, so war das eben. Wie gesagt, man gewöhnt sich schnell dran.
 
CertinaLover

CertinaLover

Themenstarter
Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
2.433
Ort
Wien
Naja so war es eben früher da hast Du recht, für eine 1930/40er Party wäre sie genial zum passenden Outfit, allerdings ist aktuell nix Party... Ich hoffe das sich wegen dem Radium wer revidieren wagt...mal sehen ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CFG
Coriolan

Coriolan

Dabei seit
01.04.2010
Beiträge
681
Ort
LA (Lower Austria)
Sehr feine Uhr hast Du da ergattert. Und was hab ich Dir bei unserem Treffen gesagt? Grösse ist nicht alles ;-)
Spass beiseite - die ist wirklich zierlich, aber trotzdem wert, der Sammlung einverleibt zu werden. Viel Freude damit!
 
CertinaLover

CertinaLover

Themenstarter
Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
2.433
Ort
Wien
Danke, aber gut, da haben wir von minimal 36mm gesprochen das ist jetzt nochmal ein extremer Unterschied und du hast meine breiten HG gesehen ;-)
Aber vollkommen richtig, ein richtiges Kleinod und wenn der Lockdown vorbei ist, bin ich auf Böheims Gesicht gespannt wenn ich sie im Laden vom HG nehme mit der Frage ob sie ihre Uhr doch bitte zum Service annehmen könnten :-)
 
Coriolan

Coriolan

Dabei seit
01.04.2010
Beiträge
681
Ort
LA (Lower Austria)
Das wird mit Sicherheit ein denkwürdiger Besuch, da wette ich drauf. Und was Deinen HgU angeht, bin ich schon bei Dir. Mir wäre sie auch viel zu klein. Herrje, sogar meine Frau trägt gelegentlich 40mm Breitlig am zarten Handgelenk und zeigt mir den Vogel, wenn ich wieder mal mit der 36mm 1603 rumlaufe.
 
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
4.164
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Ja, und das ist eigentlich das traurige, daß sogar Frauen meinen, Tellerminen am Hangelenk tragen zu müssen. Sieht einfach nur protzig aus und hat nichts mehr vom Stil und der Eleganz früherer Zeiten. Ist meine persönliche Meinung.

Im übrigen unterstreiche ich nochmal meine Aussage, daß es auch eine Sache der Gewohnheit
ist. Natürlich muss man nicht mehr auf den Minimalismus dieser Jahre zurückgreifen, aber man sollte es auch nicht übertreiben.

Übrigens gab es auch damals Frauen, die Herrenuhren getragen haben. So ist das also nicht.

Interessanterweise wurden die Herrenuhren schon Anfang der 40er größer und Beides war vertreten.

Auch in den 30ern gab es deutlich größere Uhren, dürfte aber im Verhältnis doch eher wenig getragen worden sein.

Ne Menge Beispiele gibt es in diesem Faden:

Armbanduhren auf historischen Fotos

 
Thema:

Josef Böheim Comp. Linz oder Weihnachten 1933 wen oder wer hat Luise da beschenkt?

Josef Böheim Comp. Linz oder Weihnachten 1933 wen oder wer hat Luise da beschenkt? - Ähnliche Themen

  • Wer kennt diese Uhr? Mühle Glashütte, GUB Zenith oder GUB? Josef Koudelka

    Wer kennt diese Uhr? Mühle Glashütte, GUB Zenith oder GUB? Josef Koudelka: Liebe Forenmitglieder, zuerst einmal danke für die Aufnahme ins Forum. Anbei gleich meine erste Frage. Kennt jemand diese Uhr? Wir sind am...
  • Josef Müller & Söhne Flieger Uhr

    Josef Müller & Söhne Flieger Uhr: Hallo, ich möchte hier gerne meinen Neuzugang vorstellen. Es handelt sich um eine sehr klassische Fliegeruhr von Josef Müller & Sohne in Fulda...
  • Die von Franz Josef Strauß trägt jetzt.....

    Die von Franz Josef Strauß trägt jetzt.....: Zu Lebzeiten und darüber hinaus ein Politiker und Mensch der stark polarisiert hat. Beim Uhrengeschmack über jeden Zweifel erhaben ;-) Kann im...
  • Josef Draha Wien Standuhr!? Wer weiß was?

    Josef Draha Wien Standuhr!? Wer weiß was?: Hej zusammen, meine Großeltern müssen umziehen und deren Haushalt wird aufgelöst. Das ist vielleicht eine scheiße sowas. So viele alte Sachen...
  • Ähnliche Themen
  • Wer kennt diese Uhr? Mühle Glashütte, GUB Zenith oder GUB? Josef Koudelka

    Wer kennt diese Uhr? Mühle Glashütte, GUB Zenith oder GUB? Josef Koudelka: Liebe Forenmitglieder, zuerst einmal danke für die Aufnahme ins Forum. Anbei gleich meine erste Frage. Kennt jemand diese Uhr? Wir sind am...
  • Josef Müller & Söhne Flieger Uhr

    Josef Müller & Söhne Flieger Uhr: Hallo, ich möchte hier gerne meinen Neuzugang vorstellen. Es handelt sich um eine sehr klassische Fliegeruhr von Josef Müller & Sohne in Fulda...
  • Die von Franz Josef Strauß trägt jetzt.....

    Die von Franz Josef Strauß trägt jetzt.....: Zu Lebzeiten und darüber hinaus ein Politiker und Mensch der stark polarisiert hat. Beim Uhrengeschmack über jeden Zweifel erhaben ;-) Kann im...
  • Josef Draha Wien Standuhr!? Wer weiß was?

    Josef Draha Wien Standuhr!? Wer weiß was?: Hej zusammen, meine Großeltern müssen umziehen und deren Haushalt wird aufgelöst. Das ist vielleicht eine scheiße sowas. So viele alte Sachen...
  • Oben