Kaufberatung jlc reverso - kaufberatung

Diskutiere jlc reverso - kaufberatung im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; sehr geehrte uhrenfreunde. ich bitte um eine kaufberatung bzw. preisberatung. schon lange faszinieren mich uhren von jlc - insbesondere der 30er...
H

hubert

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2009
Beiträge
21
sehr geehrte uhrenfreunde.

ich bitte um eine kaufberatung bzw. preisberatung. schon lange faszinieren mich uhren von jlc - insbesondere der 30er look der reverso mit weißem ziffernblatt hat es mir angetan.
ein entfernter verwandter hat eine solche uhr aus ca. 2006. diese ist zwar oberflächlich gebraucht (kratzer vorhanden), aber ansonsten in gutem zustand. referenz 252.84.10 (werk anscheinend kaliber 822). daher weiß-silbernes ziffernblatt mit kleiner sekunde und sehr schönen, gebläuten zeigern. zubehör wie box und papiere sind vorhanden.

nun zu meinen fragen:
gibt es bei dem modell, werk und der marke was zu beachten? oder kann man getrost zuschlagen? was 'darf' man für die uhr bezahlen, auch in hinblick auf einen wiederverkauf, falls die uhr mal nicht mehr gefallen sollte? gäbe es dafür überhaupt einen markt?

ich hoffe fragen nach dem preis sind hier erlaubt.
vielen dank.
hubert
 
Zuletzt bearbeitet:
Baxxxton

Baxxxton

Dabei seit
27.03.2016
Beiträge
570
Ort
Casa de Papel
Wiederverkauf bei JLC --> selbst bei der Reverso eher schlecht
Wieviel "darf" man bezahlen --> Das, was sie dir wert ist. (Hausaufgaben bei Chr.24 machen)
Die Reverso ist ein absoluter Klassiker und geht (fast) immer, je nachdem wie breit deine Handgelenke sind, würde ich mir jedoch die large (45,6mm) ansehen.

LG, BAX
 
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
5.162
Ort
Nahe Berlin
Die Reverso gab und gibt es in unterschiedlichen Größen und "Dicken". Das musst Du wissen und Dich damit beschäftigen, sonst erlebst Du evtl. eine unangenehme Überraschung.
Wenn Du eine gebrauchte Reverso mit Box und Papieren aus zuverlässiger Quelle (und evtl. sogar einem Service bei JLC) kaufst, solltest Du bei einem Wiederverkauf keinen allzu großen Verlust machen.
Manche Reversos wurden auf der verdeckten Gehäuserückseite graviert. Das wird manchmal unterschlagen. Also auf ein Foto der Rückseite achten oder direkt nachfragen. Ist aber gottseidank nicht sooo verbreitet

Edit: Merke gerade, dass ich den Startpost nicht aufmerksam genug gelesen habe, sorry. Der TS fragt ja nach einem ganz bestimmten Modell, das ihm angeboten wurde. Ich dachte, es geht allgemein um Reversos...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dukie

Dukie

Dabei seit
08.02.2016
Beiträge
308
Ort
Hamburg
Weißt du denn, wann die letzte Revision war? Die Revisionspreise bei JLC sind jenseits von Gut und Böse, das würde ich zumindest im Hinterkopf behalten.
 
olderich

olderich

Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
1.485
Hallo
Würde schauen was die Uhr neu kostet und dann etwas mehr als den halben Neupreis ansetzen. Habe eine Reverso classic quartz und da kommt das ungefähr hin.
Ciao olderich
 
wafa

wafa

Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.142
Dukie

Dukie

Dabei seit
08.02.2016
Beiträge
308
Ort
Hamburg
Schon reingefallen. Das ist der Basispreis. Wenn du auf der JLC-Homepage den Kalkulator benutzt kommst du auf völlig andere Summen. Ein Zifferblatt ist da mit schlappen 600 Euro dabei. Die Revision würde dann schon 1,2 kosten.
Edit: Und sie geben das auf der HP (warum auch immer) ohne Mehrwertsteuer an. Also 1,4.



Naja, lt. dieser Liste liegt der Preis bei 590€.
Was kostet eine Uhrenrevision? 12 Marken und ihre Preise

Bei einer 13 Jahren alten Uhr sollte der Servicestatus auf jeden Fall geklärt werden.
Walter
P.S.: Du machst es Lesern leichter, wenn Du die Großschreibung benutzt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Devilfish

Devilfish

Dabei seit
02.09.2013
Beiträge
2.165
:roll:

Aha, ich glaube nicht, dass man bei einer 13 Jahre alten Uhr das ZB gewechselt werden muss. Bekommt man das und andere Teile bei anderen Herstellern geschenkt?

Rechnest Du bei einer Autoinspektion auch die Kosten für einen möglichen Motortausch mit ein?
 
Dukie

Dukie

Dabei seit
08.02.2016
Beiträge
308
Ort
Hamburg
Das war ein Beispiel.
Der Vergleich mit dem Motor erschließt sich mir nicht und er dürfte auch nicht allzu viel Sinn haben.

Edit: Natürlich kann man auch Glück haben und es bleibt bei 590 plus MwSt, aber ich halte das für nicht allzu realistisch. Die Erfahrung der letzten Jahre hat bei mir gezeigt, dass praktisch immer etwas getauscht wird.
 
Devilfish

Devilfish

Dabei seit
02.09.2013
Beiträge
2.165
Dein Beitrag hatte schlicht keinen Mehrwert. Für Teile, die nicht unter die normale Revision fallen, zahlst Du anderswo auch und das nicht zu knapp.
 
Dukie

Dukie

Dabei seit
08.02.2016
Beiträge
308
Ort
Hamburg
Der Mehrwert bestand in dem Hinweis, dass die 590 Euro nicht der Endpreis sein müssen. Du hast es doch jetzt gerade selbst bestätigt.

Dein Beitrag hatte schlicht keinen Mehrwert. Für Teile, die nicht unter die normale Revision fallen, zahlst Du anderswo auch und das nicht zu knapp.
 
Devilfish

Devilfish

Dabei seit
02.09.2013
Beiträge
2.165
Deine Aussage war, dass bei JLC die Revisionspreise jenseits von gut und böse sind. Das hat wafa widerlegt.

Warum daher nicht einfach mal eingestehen, dass die Aussage Unsinn war?
 
wafa

wafa

Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.142
Wenn Du meinst....:roll:
Meine Erfahrung ist eine Andere: Perfekte Gehäuseaufarbeitung, Werk revidiert, GMT-Funktion ohne Mehrkosten bei meiner Duoface repariert, terminierte Rücksendung mit Wertkurier an mich genau eingehalten, selbst die Steilvorlage bzgl. Armbandwechsel wurde nicht genutzt ("Nö, das braucht nicht getauscht werden, ist noch ok").
2 Jahre Garantie natürlich auch.
Die haben die Preise seit 2017 auch nur moderat erhöht....
Walter
 
H

hubert

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2009
Beiträge
21
Vielen Dank für die interessanten Antworten. Ein Service wird früher oder später fällig werden. Muss denn dieser zwingend bei JLC gemacht werden, oder könnte das ein fähiger Uhrmacher ggf. auch? Ich weiß, dass das natürlich nicht so einfach ist, wie mit einem ETA Werk o. Ä., doch habe ich vor einigen Jahren auch mal ein El Primero von Privat servicieren lassen und war als Laie zufrieden.

Btw. weil es zu Beginn erwähnt wurde. Ich finde 38mm nicht zu klein. Bin generell ein Freund von dezenten Uhren, speziell bei der Reverso. Jedoch finde ich auf der ofiziellen JLC Seite gar keine Reverso in dieser Größe. Werden diese nicht mehr hergestellt?

Und würdet ihr die Kratzer rauspolieren lassen? Diese sind zwar nicht tief, aber es sind doch sehr viele über das Gehäuse verteilt. Ich stelle mir das bei den Rillen am Gehäuserand etwas schwierig vor, habe aber in Wirklichkeit keine Ahnung. Wie sieht's nach einer Politur mit einem Wiederverkauf aus?

Edit: Habe gerade noch den letzten Post von wafa verpasst. Verstehe ich das richtig, JLC poliert die Kratzer auch raus?

Danke,
Hubert
 
Zuletzt bearbeitet:
wafa

wafa

Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.142
Ja, JLC macht auch Gehäuseaufarbeitung.
Bzgl. Modell: das ist wohl ein Quarzwerk. Das solltest Du beim Kauf berücksichtigen.
Die haben vermutlich auch andere Servicekosten: Anruf in München bringt Klarheit.
38 mm Länge? Mit oder ohne Bandanstösse ?
Das,wäre dann die damalige Classic- Du musst schon sehr dünne Arme haben, damit die nicht "spiddelig" wirkt....aber Geschmackssache.
Ich geh an meine Reverso hin und wieder mit Cape Cod Poliertüchern, die helfen bei den kleineren Schrammen.
Ohne Revision würde Ich die Uhr mal einem guten Uhrmacher zeigen, ob der sie noch ohne sichtbaren Materialverlust polieren kann.
Ich hatte genau bei 9 Uhr eine Macke, die man man mit dem Daumennagel fühlen konnte,
JLC hat die wegbekommen ...
Walter
 
H

hubert

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2009
Beiträge
21
Die Infos. bzw. Tipps bzgl. Gehäuseaufarbeitung sind sehr interessant. Das klingt vielversprechend. Kostet die Gehäuseaufarbeitung bei JLC extra?
Wie kommst Du darauf, dass es ein Quarzwerk wäre? Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist es ein Handaufzug Kaliber 822.

38mm Länge und 23mm Breite laut Unterlagen. Ob mit oder ohne Bandanstöße kann ich leider zur Zeit nicht sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
14.977
Ort
Braunschweig
Hallo @hubert ,
zuerst, bist Du Dir mit der Ref.Nr. sicher ?

Zur Revi, bei meiner Reverso Ref.Nr.: 252.5.86, die Uhr stammt 2003, war Mitte 2016 zur Revi und hat, incl. Gehäuse Aufarbeitung, € 400,00 gekostet. Allerdings waren keine tiefen und / oder großen Kratzer im Gehäuse.
Werk ist ein Handaufszugwerk.

Willst Du den genauen Preis für eine Revi herausfinden dann kannst Du das auf der Homepage von JLC erfahren.
Servicepreis Berechnung für Luxusuhren | Jaeger-LeCoultre

Dann, die Classic ist heutzutage eine Unisex-Uhr. Kann von Männern und Frauen getragen werden. Damals, die Reverso gibt es seit 1931, wurden diese Uhren von Männern getragen.
Ich trage meine auch, und habe keine Probleme mit der Größe. Ist eben das Original, auch in der Größe von 1931.

Und ja, manche Reverso-Uhren werden nicht mehr hergestellt, so auch die Meine. Gibt es nur noch in Edelstahl oder Gold.

Die Deine könnte mittlerweile eine andere Ref.Nr haben.

Hier meine, wenn ich darf ?

 
H

hubert

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2009
Beiträge
21
Hallo BSBV,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Deine Reverso sieht fantastisch aus. Die Größe ist perfekt und das Bicolor Jubi-Armband gefällt mir ausgesprochen gut. Ich kann die Kritik an der Größe verstehen, das ist sicherlich nicht Jedermanns Geschmack, ich finde es aber toll. Vor allem in der heutigen Zeit ist eine kleine Uhr ein Hingucker, weil es mittlerweile eher selten geworden ist.

Bzgl. der Ref. nr. bin ich mir relativ sicher. Das ist eigentlich eine vertrauenswürdige Quelle. Da nun aber schon der Zweite nachfragt: Ist daran was ungewöhnliches oder unpassendes? Passt das Handaufzugswerk nicht zur Nummer? Ich finde hierzu leider kaum was im World Wide Web.

Danke auch für den Service-Link! Ich kann mich mit der Idee eines Service direkt bei JLC inkl. Gehäuseaufarbeitung gut anfreunden!

Edit: Ok ich verstehe nun vlt. die Bedenken bzgl. der Ref. Nr. Bei der Serviceseite lässt sich diese nicht eingeben. (Die zweite Stelle müsste eine einzelne Ziffer sein). Ich werde mal versuchen herauszufinden, was es damit auf sich hat.

LG,
hubert
 
Zuletzt bearbeitet:
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
14.977
Ort
Braunschweig
Hallo Hubert,
wenn ich Deiner Beschreibung aus Post #1 folge, dann müsste die Uhr eine Jaeger-LeCoultre mit der Ref.Nr. 214.8.62 sein.

Und mal zu Erklärung. Es gibt verschiedene Gehäusegrößen.

Vereinfacht:
Small = Damenuhren
Medium = Unisex (Herren - & Damenuhr)
Large = Herrenuhr.
 
H

hubert

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2009
Beiträge
21
Liebe Reversofreunde.

Ich habe nun ein bisschen nachgeforscht und zuerst in einem Nachbarforum einen interessanten Beitrag entdeckt. Dieser beschäftigt sich ebenso mit der Referenz-/Seriennummer Thematik von JLC/Reverso und beinhaltet Infos von einem offiziellen JLC-Servicemitarbeiter.

Ich hoffe, es ist erlaubt, diesen Beitrag hier zu kopieren/zu verlinken. Falls nicht, bitte bescheidgeben und ich werde die Passage löschen!

"Bezüglich Ihrer Anfrage möchten wir Sie informieren dass unsere Jaeger-LeCoultre Uhren über eine Referenznummer ( Q+7 Zahlen zum Beispiel Q2708410 - Reverso Grande Taille Stahl M) diese gibt das genaue Modell der Uhr an und ist dieselbe Nummer für alle Uhren dieses Modelles , ist allerdings nicht auf der Uhr eingraviert .
Darüber hinaus haben unsere Uhren zwei Nummern auf der Rückseite eingraviert die eine ist sechsstellig mit Punkten dazwischen ist die Seriennummer ( zum Beispiel 270,8,62) diese ist nicht gleich mit der Referenznummer und kann für verschiedene Modelle ( zum Beispiel mit verschiedenen Armbändern ) einer Serie die gleiche sein. Die Produktionsnummer ist die einzige Nummer die ganz individuell ist und für jede einzelne Uhr unterschiedlich."

https://www.r-l-x.de/forum/showthread.php/110836-Kaufberatung-JLC-Reverso-Grande-Taille-Eilt/page2

Daraufhin habe ich nochmals nachgefragt und entsprechend die sechsstellige Nummer der eingangs erwähnten Reverso in Erfahrung gebracht; Es handelt sich um die Nr. 252.8.71.

Auf chr.24. wird eine einzige Uhr mit dieser Ref.Nr. um 4.436 € (Ungetragen) angeboten. @olderich hat weiter oben vorgeschlagen, den halben Neupreis als VHB vorzuschlagen. Ich werde mich vermutlich an diesem Rat orientieren und daher, auch in Hinblick auf den fälligen Service, bei ca. 2000€ zu verhandeln beginnen.

Falls es mit dem Deal was wird, werdet Ihr natürlich auf dem Laufenden gehalten.

Vielen Dank nochmals für die vielen hilfreichen Tipps.
Hubert
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

jlc reverso - kaufberatung

jlc reverso - kaufberatung - Ähnliche Themen

  • Infos gesucht: JLC Kaliber 862 Reverso Memory

    Infos gesucht: JLC Kaliber 862 Reverso Memory: Ich habe zwar kaum Hoffnung, hier speziell zu diesem Kaliber nähere Informationen zu finden, aber ich versuch´s trotzdem. Da ich meine Reverso...
  • JLC Reverso - Der Sturz aus ca. 50 cm Höhe und die Folgen?

    JLC Reverso - Der Sturz aus ca. 50 cm Höhe und die Folgen?: Hallo zusammen, ich habe meine Reverso vor etwa 3 Wochen beim befummeln und bestaunen dummerweise aus ca. 50-60 cm Höhe im Sitzen auf den...
  • [Suche] Zeiger für JLC Reverso 250.8.86

    [Suche] Zeiger für JLC Reverso 250.8.86: Hallo Zusammen! Möchte die Reverso meiner Frau gerne auf ein schwarzes Zifferblatt umrüsten (Zifferblatt bereits vorhanden). Es fehlen nur mehr...
  • Kaufberatung JLC Reverso Duoface

    Kaufberatung JLC Reverso Duoface: Hallo Ihr Lieben, Eine sogenannte Traumuhr habe ich nicht. Aber, immer wieder, bleibe ich bewundernd an der Reverso „hängen“. Dies schon lange...
  • Kaufberatung Lederarmband für JLC Reverso mit Schnellwechselsystem

    Kaufberatung Lederarmband für JLC Reverso mit Schnellwechselsystem: Liebes Forum, Ich bin auf der Suche nach einem hochwertigen Lederarmband für meine Reverso in 20mm/18mm. Grundsätzlich habe ich da auch die...
  • Ähnliche Themen

    • Infos gesucht: JLC Kaliber 862 Reverso Memory

      Infos gesucht: JLC Kaliber 862 Reverso Memory: Ich habe zwar kaum Hoffnung, hier speziell zu diesem Kaliber nähere Informationen zu finden, aber ich versuch´s trotzdem. Da ich meine Reverso...
    • JLC Reverso - Der Sturz aus ca. 50 cm Höhe und die Folgen?

      JLC Reverso - Der Sturz aus ca. 50 cm Höhe und die Folgen?: Hallo zusammen, ich habe meine Reverso vor etwa 3 Wochen beim befummeln und bestaunen dummerweise aus ca. 50-60 cm Höhe im Sitzen auf den...
    • [Suche] Zeiger für JLC Reverso 250.8.86

      [Suche] Zeiger für JLC Reverso 250.8.86: Hallo Zusammen! Möchte die Reverso meiner Frau gerne auf ein schwarzes Zifferblatt umrüsten (Zifferblatt bereits vorhanden). Es fehlen nur mehr...
    • Kaufberatung JLC Reverso Duoface

      Kaufberatung JLC Reverso Duoface: Hallo Ihr Lieben, Eine sogenannte Traumuhr habe ich nicht. Aber, immer wieder, bleibe ich bewundernd an der Reverso „hängen“. Dies schon lange...
    • Kaufberatung Lederarmband für JLC Reverso mit Schnellwechselsystem

      Kaufberatung Lederarmband für JLC Reverso mit Schnellwechselsystem: Liebes Forum, Ich bin auf der Suche nach einem hochwertigen Lederarmband für meine Reverso in 20mm/18mm. Grundsätzlich habe ich da auch die...
    Oben