JLC Master Ultra Thin Perpetual Calendar

Diskutiere JLC Master Ultra Thin Perpetual Calendar im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhrenvorstellungen; Danke. War mir nicht bekannt. Da ich den Schauspieler BC mag, ein netter Aspekt:super: Walter
#42
Astron

Astron

Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
3.226
Ort
Österreich
Schöne Vorstellung und ein echtes kleines Wunderwerk der Technik. Dachte zuerst hierbei handelt es sich um eine Quarzuhr was nicht schlecht ist aber eben die Funktionen erklärt. Dass soetwas auch mechanisch machbar ist war mir nicht klar. Große Klasse! :super: :klatsch:

Danke für die tolle Vorstellung! :super:

Oberhalb der Zeigerachse ist der Warnindikator, der zwischen 20 und 4 Uhr in rot signalisiert, dass man jetzt die Uhr in Ruhe lassen muss, weil dann das Kalendarium werkelt.
Was passiert wenn die Uhr genau in dieser Zeit stehen bleibt? :hmm: Muss man sie dann aufziehen/schütteln und mit den Einstellungen so lange warten bis es nach 4:00 Uhr ist?
 
#43
wafa

wafa

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.096
Aufziehen ist nicht das Thema, Einstellen auch nicht.
Wenn die Uhr normal aufgezogen ist, läuft sie ja auch durch den Warnbereich ;-)
"Verboten" ist lt. Handbuch:
"...Sobald die Zeiger nächtliche Uhrzeiten zwischen 20 und 4 Uhr anzeigen, die dem
Sicherheitsbereich in Rot entsprechen, niemals:
- den Stunden- oder den Minutenzeiger rückwärts drehen;
- eine Datumskorrektur vornehmen..."

Beispiel: die Uhr bleibt gg. 23 Uhr stehen.
1 Woche später will ich sie wieder tragen.
Was tun ?
Uhr einstellen, um wieder auf eine "normale" Zeit zu kommen, nehmen wir die aktuelle Zeit.
Es ist 15 Uhr. Einstellen.
Erst DANN das Datum (und damit alle Kalenderanzeigen) über den Drücker nachführen.

OK ?
Walter

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hier gibt's übrigens eine ganz gute Beschreibung dessen, was da passiert:

https://www.redbulletin.com/gisbert-brunner/de/Wissen/funktion-ewiger-kalender-in-mechanischen-Uhren

JLC (Andere tlw. auch) hat da noch eins drauf gesetzt: Der Monatsnocken muss beim Umschalten von Dezember auf Januar auch noch das numerische Jahr um eins weiterdrehen, dazu alle 10 Jahre auch die Zehner-Stelle. :-D
Walter
 
Zuletzt bearbeitet:
#44
buzze1

buzze1

Dabei seit
07.02.2013
Beiträge
1.854
damit man nicht all zu viel fummeln muss, also am besten nicht mehr länger ablegen...oder auf den Uhrenbeweger...was machst Du?
 
#45
wafa

wafa

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.096
Hab meinem Uhrenbeweger vorsichtshalber neue Batterien gegönnt und bei JLC die Einstellungen hinterfragt, weil Orbita das Cal 868 noch nicht in der Datenbank hat.
Linksdrehend ist die Aussage, 1000 turns/day müssten reichen.

Aber ich werde sie irgendwann ablegen, ablaufen lassen und dann das Drückerspiel erstmal geniessen. Doof, dass der Mai 31 Tage hat...Februar wäre das Spektakel eindrucksvoller :lol:

Auf Youtube gibt's ein paar Videos, wo das Datum die 4 Tage vorschaltet....eindrucksvoll :klatsch:
Hier z.B.:
https://youtu.be/iapu6baBfeU

Walter
 
#46
Billi

Billi

Dabei seit
24.02.2012
Beiträge
1.440
Ort
Europe
Hallo Walter,

ich habe von JLC, auf Anfrage, folgende Anweisung per Email bekommen:

"Gegen den Uhrzeigersinn mit circa 900 Umdrehungen!"

Bei mir ist der Beweger (Beco) auf 785 Umdrehungen/linksdrehend eingestellt; das reicht aus!
 
#47
wafa

wafa

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.096
Da haben wir wenigstens gleiche Info bzgl. Drehrichtung. :super:
JLC zieht das Werk binnen 4 Stunden auf dem Umlaufgerät voll auf.

Walter
 
#48
Billi

Billi

Dabei seit
24.02.2012
Beiträge
1.440
Ort
Europe
Ja, bezüglich der Umdrehungszahl hatte ich zunächst verschiedene Angaben (Konzi / Boutique FFM).

Hab' dann einfach JLC direkt angeschrieben; wenn Du möchtest kann ich Dir deren Antwort auch mailen.

P.S. Schöner Avatar!;-)
 
#49
wafa

wafa

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.096
Ich hab direkt beim Service in München angerufen.
Die wissen meist besser Bescheid als der Verkauf.
Das Bild auf dem Tablet anpassen hat noch nicht richtig funktioniert
Walter
 
#50
phile

phile

Dabei seit
20.11.2013
Beiträge
972
Hi Walter! Herzlichen Glückwunsch zur Traumuhr von JLC. Ein Prachtstück mit perfekten Proportionen :-)!
Ich wünsche dir viel Freude beim Tragen.
 
#51
H

Horologist

Guest
Silvester ist am 31. Dezember eines jeden Jahres Dr. Strange

Noch viel Freude mit der "zeitlosen" JLC :prost:
 
#52
Astron

Astron

Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
3.226
Ort
Österreich
Aufziehen ist nicht das Thema, Einstellen auch nicht.
Wenn die Uhr normal aufgezogen ist, läuft sie ja auch durch den Warnbereich ;-)
"Verboten" ist lt. Handbuch:
"...Sobald die Zeiger nächtliche Uhrzeiten zwischen 20 und 4 Uhr anzeigen, die dem
Sicherheitsbereich in Rot entsprechen, niemals:
- den Stunden- oder den Minutenzeiger rückwärts drehen;
- eine Datumskorrektur vornehmen..."

Beispiel: die Uhr bleibt gg. 23 Uhr stehen.
1 Woche später will ich sie wieder tragen.
Was tun ?
Uhr einstellen, um wieder auf eine "normale" Zeit zu kommen, nehmen wir die aktuelle Zeit.
Es ist 15 Uhr. Einstellen.
Erst DANN das Datum (und damit alle Kalenderanzeigen) über den Drücker nachführen.

OK ?
Walter
Danke, alle Klarheiten beseitigt! :super: :D
 
#54
Ristretto

Ristretto

Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
146
Ort
LC 100
Die Uhr ist wirklich wunderschön. Ich wünsche Dir noch viel Freude mit ihr.

P.S.:
...wozu dient eigentlich das kleine Fenster über der Achse, für das auch noch in den Zeigern Aussparungen sind?

Schaltjahresanzeige?
 
#55
wafa

wafa

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.096
No, das ist die Warnanzeige,in der die Kalenderschaltung aktiv ist.

"Verboten" ist lt. Handbuch:
"...Sobald die Zeiger nächtliche Uhrzeiten zwischen 20 und 4 Uhr anzeigen, die dem
Sicherheitsbereich in Rot entsprechen, niemals:
- den Stunden- oder den Minutenzeiger rückwärts drehen;
- eine Datumskorrektur vornehmen..."

Bei meiner ist der Warnbereich übrigens blau, wie auf dem Werkfoto bei Beitrag #21 :D
Walter
 
#56
Ristretto

Ristretto

Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
146
Ort
LC 100
Vielen Dank für die Erläuterung -darauf wäre ich tatsächlich nicht gekommen. :oops:
 
#57
wafa

wafa

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.096
Deshalb nennt man das ja "Komplikation" :lol:
Walter
 
#58
wafa

wafa

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.096
Nach dem photobucket-Desaster :angry; hier ein aktuelles Bild


Walter
 
#59
wafa

wafa

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.096
Da der folgende Bericht ohne die Uhr im Titel nicht entstanden wäre, häng ich es einfach hier an:
Diese Woche war es endlich so weit, Besuch der Maison Jaeger-LeCoultre in Le Sentier :klatsch:

Es geht los


Erste Etappe geschafft


Klar, Besuch bei JLC mit passenden Uhren ist Pflicht


Ach, es gibt bei Flügen innerhalb Europas tatsächlich noch was zu futtern,
passende Buchungsklasse vorausgesetzt :D


Ankunft in Genf mit passender Einstimmung im Zentrum des Uhrenuniversums.
Bis zum Ausgang des Flughafens hat man viele, viele bekannte Marken schon mal erblickt.


Nach dem Transfer und dem Check-Inn im tollen Hotel


geht’s zum Futtern in die Genfer Altstadt

Bündner Fleisch, Raclette, Käsefondue, Fleischgerichte etc.
Weine lokaler Provenienz in guter Ausführung und Menge gabs satt 8-)

Walter und Tochter haben den See nur bei Nacht gesehen.
Genf ist auch nachts gut mit Uhrenreklamen dekoriert


Ein nicht weiter dokumentierter später Abstecher auf die Aussenterrasse des Four Seasons hinterlies durchaus Eindruck: bei meiner Tochter bzgl. der Qualität des konsumierten Montrachet aus Burgund, bei mir in der Reisekasse ;-)




Nach (zu) kurzer Nacht ging die Sonne Richtung Ziel auf
Das Frühstück im Mandarin Oriental (leider unter Zeitdruck) war echt eine Sünde wert


Das Herbstwetter war perfekt: Indian Summer soweit die Piste reicht


Endlich: Am Ziel :super:


Dem Stammvater gewidmet


Hochsicherheitstrakt beim Eingang mit Doppelschleuse


Das Entre geschmackvoll, schlicht und elegant


Im Besucherraum grüßte auch wieder der Stammvater


Einstimmung durch eine nette Dame von JLC mit Video und Kittelausgabe an die Besucher


Der Espresso war gut, das angekündigte Fotoverbot eigentlich schon erwartet…
Es ging fast 3 Stunden kreuz und quer durch die Produktion:
Atmos, High Complications, Rare Handcrafts, Blanking, Profile-Turning, Cutting, Pallet lever assembly, Decoration, Jeweling, Cases , machining & checking

Bei den großen Komplikationen wurden die Details der Uhren auf einem großen Monitor präsentiert, die der Atelierleiter live mit einer Mikroskop-Kamera erklärte.
Die Hybris Mechanica Grande Sonnerie wurde als einzige Uhr nicht durch unsere kleine Gruppe gereicht, die anderen Uhren schon.

Nach den vielen Eindrücken dieses Rundganges ging es weiter zum Lunch an den Lac de Joux.
Bei dem Traumwetter war die Terrasse des Restaurants komplett besetzt.


Als Hauptgang gab es Hecht am Stück zubereitet und vor unseren Augen filetiert – perfekt gegart !
Nach dem Futtern hätte ich mich gerne etwas länger auf dieser Bank ausgeruht


Aber der Zeitplan war stramm und so ging es zurück in die Maison.
Nächster Programmpunkt: das Archiv und das kleine Museum




Die digitale Jahreschronik ist Klasse: wesentliche Ereignisse in meinem Leben hat JLC mit tollen Uhren flankiert…kein Wunder, dass ich die Marke so schätze :-D






Die Installation mit etwa 500 Kalibern ist wirklich imposant


Das Cal. 101 als Ring


Der Prototyp der Atmos


Atmos Nr. 1

Bemerkenswert, dass aktuelle Atmos das Werkdesign behalten haben

Mannomann, was hat JLC tolle Taschenuhren gemacht




Eine JLC, die mir noch zur Abrundung fehlt ;-)


Der GF der Frankurter Boutique meinte auf meine Frage:
„Warten Sie bitte bis Januar“ ……

Nr. 1 von 25 (die man uns nicht in die Hand geben wollte)




ZB-Varianten der Memovox


Bei der anschließenden Präsentation der aktuellen Uhren hab ich mich fototechnisch
fast komplett auf die Ewigen beschränkt.


Jeweils rechts im Bild ist meine Uhr…beinah wäre sie mit den Vorlegeuhren aus meiner Reichweite entschwunden…aber nur beinahe...




Hier meine persönliche „Hammeruhr“ : eine skelettierte 8D-Perpetual mit Emaille-Elementen
Limitiert auf 30 Stück…LP +-100k€…aber wunderschön




Dann war der Besuch im Vallée de Joux auch schon vorbei, bergauf und –ab gings retour nach Genf.

Einige Fabriken aus dem Uhren-Who-is-who wurden wieder passiert (Audemars Piguet, Breguet und mehrere Betriebe der SG).

Das Bergpanorama mit dem komplett freien Mont Blanc war mehr als imposant
(die Bilder aus dem fahrenden Bus geben die Schönheit dieses warmen Herbsttages nur annähernd wieder)








Nach einer kleinen Pause in der LH-Lounge gings wieder nach Germanien.
Abschied aus dem Zentrum des Uhrenuniversums und einer Landschaft der Westschweiz, die Lust aufs Wiederkommen macht




Meine JLC-Devotionalien-Abteilung hat wieder Zuwachs erhalten


Nach Käse von JCB hab ich jetzt Honig von den JLC-Bienen…übrigens waren die alle im BVB-Dress :D

Was bleibt nach gut 24 Stunden in Genf und Le Sentier ?
Genf ist: Banken, Uhren, teuer.
Jaeger-LeCoultre hat wirklich eine imposante Fertigungstiefe: Maschinen von museal bis hypermodern, verdammt viele manuelle Arbeitsschritte, um die hunderte Uhrenteile für die Montagen vorzubereiten oder auch nur zu verzieren und prüfen.
Die Anzahl der vertretenen Handwerke ist begeisternd: Emaille, Edelstein, Gravuren usw.
Alle Menschen in der Fabrik waren freundlich und haben es geduldig ertragen, wenn wir ihnen bei der Arbeit zugesehen haben.
Ich habe ja schon mal eine meiner Uhren zerlegt, im Rahmen meiner Fähigkeiten verschönert und wieder montiert, aber die Teile zu fertigen, zu anglieren und sonstwie zu bearbeiten: hammerhart, so was tagein/tagaus in der Qualität zu machen, die wir dann kaufen.

Die alte Geschichte, dass die Meisteruhrmacher der großen Komplikationen ihren Arbeitstag selber gestalten und Kommen und Gehen, wann sie wollen, scheint vorbei zu sein, die haben mittlerweile auch feste Arbeitszeiten.

Ich bin gespannt, was JLC 2018 in Genf präsentiert…es klang interessant, auch wenn die Entwicklungsabteilung und der Prototypenbau unserer Gruppe (verständlicherweise) verschlossen blieben.
Ich hab einige sehr interessante Uhrensammler kennengelernt und viele schöne Dinge gesehen.
In einem extrem besch…enen privaten Jahr 2017 war das ein absolut positives Highlight, welches ich mit meiner Tochter richtig genossen habe.
Ich wollte immer schon mal nach Le Sentier...schön ist‘s dort in jeder Hinsicht :klatsch::klatsch:

Walter
 
#60
H

Horologist

Guest
Danke für die sehr interessanten Einblicke und die Partizipation an deinen "Futtererlebnissen", wie auch an deiner Begeisterung für JLC, Walter, die ich sehr gut nachvollziehen kann. :prost:
Sehr schöner Bericht :super:
 
Thema:

JLC Master Ultra Thin Perpetual Calendar

JLC Master Ultra Thin Perpetual Calendar - Ähnliche Themen

  • JLC Master Moon Ultra Thin

    JLC Master Moon Ultra Thin:
  • [Suche] JLC Jaeger-LeCoultre Master Ultra Thin Moon 1368420

    [Suche] JLC Jaeger-LeCoultre Master Ultra Thin Moon 1368420: Liebe Community, Ich Suche auf diesem Weg eine gut erhaltene gebrauchte Ultra-Thin Mondphase von JLC, idealerweise in silbergrau. Bei passenden...
  • Kaufberatung JLC Master Ultra Thin Perpetual in Schwarz oder Silber?

    Kaufberatung JLC Master Ultra Thin Perpetual in Schwarz oder Silber?: Hallo zusammen, oh man...ich war heute bei meinem Konzi und wollte eigentlich nur mit dem schnacken und Kaffee trinken :) Da hatte ich zufällig...
  • [Verkauf-Tausch] JLC Master Ultra Thin (34mm) Roségold

    [Verkauf-Tausch] JLC Master Ultra Thin (34mm) Roségold: Hallo zusammen, lange habe ich danach gesucht, bin dann endlich fündig geworden und nun muss sie doch wieder etwas anderem weichen. Denn ein...
  • [Erledigt] JLC Master Ultra Thin

    [Erledigt] JLC Master Ultra Thin: Dear Friends of mechanical watches, I would like to offer you my amazing Jager LeCultre Master Ultra Thin. My watch is in perfect condition and...
  • Ähnliche Themen

    Oben