Jetzt fehlt nur noch das Boot ... V.I.P. Memosail Regatta-Chronograph

Diskutiere Jetzt fehlt nur noch das Boot ... V.I.P. Memosail Regatta-Chronograph im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhrenvorstellungen; 'Ruebekarl' ist schuld. Er ganz allein. Denn er allein hat diese tolle Regatta-Uhr als Avatar. Auch vorgestellt hat er sie schon und mich...
#1
T

Tomcat1960

Guest
Titelbild.jpg

'Ruebekarl' ist schuld. Er ganz allein. Denn er allein hat diese tolle Regatta-Uhr als Avatar. Auch vorgestellt hat er sie schon und mich veranlasst, mich nach dieser Sonderform eines mechanischen Chronographen mit Countdown-Funktion umzusehen. Die allermeisten dieser Uhren liegen freilich außerhalb meines Preisrahmens, so dass sich mein Interesse schon recht bald auf die weniger teuren, aber ähnlich seltenen Uhren mit Valjoux-Kaliber konzentrierte. Angebote bei Chronos 24 sprengen von Haus aus mein Budget, also blieb eigentlich nur die Bucht. Vor etwas mehr als einem Jahr war ich auf Zeigefingerklicknähe an eine herangekommen, aber mein Gebot wurde ausgestochen - wohl auch deshalb, weil ich einen Tag zuvor eine andere Lücke in meiner Chronographensammlung für zwar kleines, aber nun doch fehlendes Geld geschlossen hatte. (Ärgerlich, denn zu der Zeit waren gerade drei gleichzeitig angeboten, was den Preis entsprechend attraktiv machte.) Nun ja - kommt Zeit, kommt Rat.

Oder Uhr. Über's Jahr trieb die eine oder andere Memosail durch die Bucht, aber die meisten waren ziemlich abgeranzt und den aufgerufenen Preis definitiv nicht wert, zumal man ja die Kosten für eine Revision immer noch einplanen muss. Zuletzt war es eine aus Australien, die ich ziehen ließ - sie hatte sogar noch das originale Kautschukband und ein seltenes Gehäuse von runder Form ...

Memosail rund.jpg

Memosail rund mit Band.jpg

Memosail rund mit Band 2.jpg

(Bilder mit freundlicher Genehmigung von ebay-user 'harringtonantiques')

... aber sie machte einen recht verlebten Eindruck, der mein Gebot in der Höhe beschränkte. Zumal ich Uhren zum Tragen kaufe und schon Erfahrungen mit originalen Gummibändern gesammelt habe, die ich lieber nicht gemacht hätte. Ihr kennt das sicher auch.

Nun ergab es sich aber, dass gegen Ende November diese Uhr aus Isny in der Bucht auftauchte. Der Anbieter gibt sich Mühe mit seinen Angeboten, macht ehrliche Bilder und startet bei einem Euro für seine revisionierten Uhren - gute Bedingungen also, sich das Teil einmal näher anzusehen. Ich beschloss, dass dies für heuer mein letzter Uhrenkauf sein sollte und plazierte ein Gebot. Als ich kurz vor Schluss nur knapp überboten wurde, legte ich noch eine Schippe auf - und diesmal hatte ich Glück, denn sie wurde mein.

Ebay Bild 1.jpg

Ebay Bild 2.jpg

(Bilder mit freundlicher Genehmigung von ebay-User 'role0_3')

Seit einigen Wochen ist sie nun bei mir und ist eine meiner Favoritinnen: sie ist groß, prägnant und trägt ein unverbrauchtes Gesicht zur Schau - viel Sonne hat sie wohl nicht gesehen, wenn auch manche "Macke" am Gehäuse dafür spricht, dass sie ihr Leben nicht als "Safe-Queen" verbracht hat. Bevor ich die Uhr beschreibe, gehe ich wie üblich in medias res und erläutere ihre technischen Besonderheiten.

Das Valjoux-Kaliber 7737 basiert technisch auf dem wohlbekannten nockengeschalteten Kaliber 7733 und teilt mit diesem große Teile der Architektur und Einzelteile.

Werk.jpg

(Bild mit freundlicher Genehmigung von ebay-User 'role0_3')

Anstelle des Minuten-Totalisators rotiert aber beim 7737 eine Scheibe aus Acryl, an deren Rand die Buchstaben "S-T-A-R-T" auf weißem sowie die Zahlen "10-9-8-7-6" auf gelbem und "5-4-3-2-1" auf rotem Hintergrund aufgedruckt sind:

VIP-Memosail-2-400.jpg
(Quelle: [1])

Diese Scheibe dreht sich in 15 Minuten einmal und wird alle 30 Sekunden vom Chronographen-Zentrumsrad weitergeschaltet, welches zu diesem Zweck nicht nur einen Schaltfinger besitzt (wie beim 7733), sondern deren zwei:

VIP-Memosail-4-400.jpg
(Quelle: [1])

Sie wirken (wie beim Standard-7733) auf das Minutenzählrad, auf dessen Achse aber zifferblattseitig ein großes Zahnrad sitzt, um die Bewegung des Minutenrades auf den Acrylring zu übertragen:

VIP-Memosail-3-400.jpg
(Quelle: [1])

Da die Acrylscheibe die Zifferblattseite vollkommen bedeckt, musste auf die Permanentsekunde verzichtet werden.

*

Bild 1.jpg

Zur Bedienung der Regatta-Uhren haben Ruebekarl und hass67 schon einiges geschrieben. Ich verzichte also darauf, Eulen nach Athen zu tragen und zeige Euch einfach, wie das an meiner Uhr aussieht:

Verlauf geschnitten.jpg

Übrigens ist die Nullsetzung des Chronographen-Mechanismus bei diesen Uhren ein wenig, nun, uneinheitlich. Meine bspw. setzt den Countdown-Ring so zurück, dass das Wort "S-T-A-R-T" zu lesen ist. Genauso verhält sich die Uhr aus Quelle [2], aber ich habe auch schon Uhren gesehen, bei denen in Nullstellung des Chronographen "10-9-8-7-6" zu sehen war. Vielleicht mag ja hass67 kurz posten, wie die Nullstellung bei seiner Uhr ist ;-)

Bild 2.jpg

Auffällig ist das große, tonnenförmige Stahlgehäuse, in dem das Werk mit dem Valjoux-typischen Klang vor sich hin tickt. Wie schon erwähnt, hat es im Laufe seines Lebens schon einige Treffer abbekommen, ohne aber heruntergekommen auszusehen. Im Gegenteil wirkt es wie die ganze Uhr sehr gepflegt, und glücklicherweise haben die Vorbesitzer von Polierorgien Abstand genommen. Diese Gehäuseform ist, soweit ich das beobachten konnte, die am weitesten verbreitete - es gibt noch eine ganz runde und eine kissenförmige Form, die aber beide eher selten in akzeptablem Zustand auftauchen. Das Tonneau scheint mir aber auch das größte Gehäuse zu sein, in dem die Memosail ausgeführt wurde, und so wirkt sie selbst heute groß genug.

Bild 12.jpg

Sieht man sich das Gesicht der Uhr an, so ist natürlich der große Ausschnitt im Zifferblatt, durch den hindurch das Zahlenrad zu sehen ist, am augenfälligsten. Der Ausschnitt ist groß genug, um genau fünf Zeichen darzustellen, und speziell der Wechsel zwischen dem gelben und dem roten Drittel macht die Uhr unwillkürlich zum "Hingucker."

IMG_2701 small.jpg

Gegen diesen auffälligen Farbklecks haben die anderen Features der Uhr natürlich einen schweren Stand - gleichwohl möchte ich auf das überraschend zierliche Zeigerspiel hinweisen, dessen kurz geratene Stabzeiger auf die Skala innerhalb des Zahlenrades zeigen.

Zeigerspiel 1.jpg

Bild 13.jpg

Am äußeren Rand liegt die Sekunden-Skala - auch sie ist als Countdown-Skala ausgeführt, deren Zahlen im Fünf-Sekunden-Abstand im Uhrzeigersinn kleiner werden. Dazwischen liegt ein stählern schimmernder Ring, der die Form des Zifferblattausschnittes aufnimmt und fortsetzt.

Pfeil und Sekunde.jpg

Der Stopsekundenzeiger in schlanker Dreiecksform ist in "Dayglo" lackiert, und der Umstand, dass diese Farbe exakt der des dicken Pfeiles auf zwölf Uhr entspricht, lässt mich vermuten, dass dies der Originalzeiger ist. Anders als bei den meisten Memosails sind Sekundenzeiger und Pfeil übrigens nicht ausgeblichen - ein Punkt mehr, der für genau diese Uhr sprach.

Rücken.jpg

Der Boden der Uhr trägt die üblichen Hinweise auf Wasserdichtigkeit und Schweizer Herkunft und weist stolz darauf hin, dass das Gehäuse aus edlem Stahl ist. Seine Mitte wird vom Segelboots-Logo der Firma Memosail dominiert. Um dieses Zentrum herum hat der Designer dreimal das Wort "MEMOSAIL" geschrieben und damit das Motiv der rotierenden Zahlenscheibe aufgenommen.

Dreiuhrseite.jpg

Die vergleichsweise große Krone nebst Chronographendrückern sind halb im Gehäuse versenkt, sodass die Uhr trotz ihrer Größe angenehm zu tragen ist.

(Fortsetzung folgt)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#2
T

Tomcat1960

Guest
(Fortsetzung)

Bild 16.jpg

Bild 15.jpg

Bild 8.jpg

Das Band ist ein gefaltetes Stahlband im President-Stil und trägt sich angenehm, die Anstoßbreite beträgt 20 mm. Das ist ganz sicher nicht das Originalband - ausgeliefert wurde die Uhr an entweder an einem blauen Gummi-Strap mit Segelapplikationen und stählerner Dornschließe, welches in Sammlerkreisen sehr begehrt ist (MaxiMaze.com), oder an dem Stahlband, welches an der Uhr von hass67 montiert ist.

Ich freue mich, dass ich nun auch eine Regatta-Uhr besitze. Nun fehlt nur noch das Boot ;-)

Nun noch ein paar Bilder:

Bild 3.jpg

Bild 4.jpg

Bild 5.jpg

Bild 6.jpg

Bild 7.jpg

Bild 9a.jpg

Bild 10.jpg

Bild 11.jpg

Bild 14.jpg

Bild 17.jpg

... und natürlich der obligatorische Wristshot:

Wrist 1.jpg

Zum Schluss noch eine kuriose Randnotiz: es handelt sich hier eindeutig um eine mechanische Uhr. "MEMOSAIL" und "V.I.P. Memosail" waren aber Marken der Ebauches Electroniques SA in Marin, Schweiz (EEM), die am 8.9.1972 beim US-Patent- und Warenzeichenamt angemeldet (registriert am 12.6.1973) wurden, jedoch seit 21.3.1994 erloschen sind. Die EEM war 1970 für die Fertigung elektronischer Uhrwerke von der Ebauches SA ausgegründet worden - zu spät, um den Zusammenbruch der Ebauches SA infolge der Quarzkrise aufhalten zu können. Sie wurde Teil der ETA und ging gegen Ende der Achtzigerjahre in der EM Microelectronic auf, die zur Swatch Group gehört. Dass die Firma sich stets eine gewisse Nähe zum Yachtsport bewahrt hat, mag aus der Tatsache erhellen, dass noch am 9.12.1980 unter der Nummer 4238847 ein Patent für eine quarzgesteuerte Regatta-Uhr angemeldet wurde, deren LCD-Display eine wahre Informationsflut für Regattasegler bereitstellt.

Die Marke "Memosail" wird seit 2000 von der Schweizer Firma MEMOTIME (Memotime- the leading professional nautical watches) verwendet, die sich auf Uhren mit Analoganzeige (mechanisch und Quarz) für den Yachtsport spezialisiert hat.

Danke für's Reinschauen und für Eure Kommentare!

Viele Grüße
Tomcat

Quellen:
[1] The Watch Spot, Artikel "V.I.P. Memosail (Valjoux Cal. 7737)…" von Richard Askham (V.I.P. Memosail (Valjoux Cal. 7737)… | The Watch Spot)
[2] Styleforum, Beitrag "FS - Memosail Countdown Chronograph Valjoux 7737" von member "scruff" vom 28.1.2008 (FS - Memosail Countdown Chronograph Valjoux 7737)
[3] Crazywatches, Beitrag "MEMOSAIL VALJOUX 7737 REGATTA CHRONOGRAPH 1970" (MEMOSAIL VALJOUX 7737 REGATTA CHRONOGRAPH 1970)
[4] Mikrolisk - The horological trade mark index (Mikrolisk - The horological trade mark index)
[5] LegalForce Trademarkia (MEMOSAIL - Reviews & Brand Information - EBAUCHES ELECTRONIQUES S.A. 2074 MARIN , - Serial Number: 72430221)
 
#3
S

Sunny_1965

Guest
Sehr schöne Uhr, ausführliche Vorstellung.:klatsch:
Danke für die Einführung in das interessante Thema!
 
#4
F

Forget_ Time

Guest
Tomcat

ich mache jetzt etwas was ich sonst nie tun würde, weil ich persönl. eine Abneigung hege gegen die Verwendung einer inflationären Anzahl von smilies, aber hier ist die Ausnahme zwingend erforderlich:

:klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch:

....and welcome to the Hall of Fame! of the legendary watch presentation threads!

Dies ist mit Abstand die beste Vorstellung die ich hier seit meiner Anmeldung im UF gesehen habe. Glückwunsch, dass ist Dein Meisterstück.
So liebe ich das: geile Uhr, technisch orientierte Vorstellung, historischer Bezug, hervorragende Bilder!!

Unerreichbar! Danke für Deine Mühen.....und mir gefallen Deine Uhren - alle! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#6
Moscher

Moscher

Dabei seit
13.12.2012
Beiträge
1.642
Ort
Berlin
Bravo Bravo Bravo,

so kann nur einer Schreiben der seine Uhr vom ganzen Herzen liebt und jahrelang dem Uhrenfieber erlegen war.

Absoluten Glückwunsch zu Deiner Traumuhr, auf das das Uhrenmonster lange schlummert.

Wirklich eine eindrucksvolle Uhr, so eine hab ich nie gesehen. Ich versteh warum Du Dich in sie verliebt hast. Auf den ersten Eindruck sagt man, wat denn dat? Doch sie ist interessant und je mehr man sich mit ihr beschäftigt desto schöner wird sie.

Viel Spass, eine lange Wristtime und einen super Gangwerte wünsch ich Dir und ein

"BOOOOOOOOOT"

Liebe Grüsse Moscher
 
#7
hansvonholstein

hansvonholstein

Dabei seit
02.10.2008
Beiträge
6.197
Ort
ECK
Dem kann,
dem will,
dem muß ich mich rückhaltlos anschließen! :klatsch:

Da haben sich wirklich zwei gefunden:
Die Memosail und Du .8-)
Das beweist diese kenntnis- und umfangreiche, liebevolle Uhrenvorstellung. :super:
Dafür kann ich Dir nicht genug Dank sagen. So muß Uhrenvorstellung! - um mal aktuelles Werbe Blabla zu variieren . . . ;-)

Dazu fehlt jetzt nur noch die dazugehörige Yacht. Dann sehen wir uns [...] in Kiel-Schilksee!

Daher: Ahoi!

Der HANS
 
#8
MAP254

MAP254

Dabei seit
20.07.2011
Beiträge
1.194
Ort
Wien
Auch von mir, wie eigentlich bei allen deiner Vorstellungen, ein herzliches Dankeschön für die Zeit die ich mit dem Lesen und dem Betrachten der Bilder verbringen durfte.
War informativ, offensichtlich gut recherchiert und schön zu lesen.
Die Gattung der Regattauhren war mir nur am Rande bekannt und die Funktionsweise für mich neu.
Wieder was gelernt!
Ich wünsche dir mit deinem Schmuckstück viel Vergnügen, trage sie oft...
Liebe Grüße
Manfred
 
#9
Lex Barker

Lex Barker

Dabei seit
28.11.2012
Beiträge
282
Ort
Wienerwald, Niederösterreich
Danke für diese tolle und detaillierte Vorstellung einer wirklich interessanten Uhr!

...und bei Deiner Beharrlichkeit, mit der Du Dich an die Uhr herausgearbeitet hast, kommt bestimmt noch ein Boot hinzu.

Gruß!
Alex
 
#10
ketap

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
12.017
Ort
Spinalonga
Hallo Tomcat,
eine wirklich praktische Uhr und auch hübsch anzusehen, aber deine Vorstellung hier ist der Hammer.
Auf meiner schwimmende Fischkiste hätte auch eine Sanduhr gereicht, so langsam waren wir immer.

Dir soll die Uhr aber Anreits zu einem top Start und einem guten race sein.
Auf die Bootsvorstellung freu ich mich jetzt schon :)
 
#11
hawkpix

hawkpix

Dabei seit
18.11.2012
Beiträge
928
Danke für diese hervorragende Uhrenvorstellung schon zu meinem Frühstückskaffee.
Echt klasse gemacht, ich hab sie mit begeisterung gelesen.
 
#12
axelf63

axelf63

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
10.040
WOW. :klatsch:
Eine großartige Vorstellung einer tollen Uhr, die ich sehr genossen habe.
Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch zum Neuzugang.:super:

Die Uhr gefällt mir wirklich sehr gut.
Design und Funktionalität sind spitze.

Viel Spaß damit. :klatsch:
 
#13
Tempo

Tempo

Dabei seit
07.01.2011
Beiträge
4.930
Ort
Im mittleren Süden von Köln
Moin Tomcat,

meine Glückwünsche zum Regatta-Chrono.:klatsch:

Eine ebenso wundervolle wie interessante Uhr, die
du uns in einer Doktorarbeit vorstellst.:super:
Vielen Dank dafür.:-D
 
#14
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.258
Ort
Wien Floridsdorf
▌S▐ ehr, sehr gut gelungene Vorstellung!
▌T▐ adellos!
▌A▐ lle Achtung!
▌R▐ espekt!
▌T▐ adellos!

Oder ein wenig schelmischer:
Was war zuerst da: Eine Regatta-Uhr oder das dazugehörige Boot? (denn ansonsten würde es ja nicht "dazu gehören") :D

@Tomcat1960: Besonders das eine Bild, das die Abfolge so hervorragend zeigt, hat es mir angetan.
Man hört es förmlich tickern und klacken - und die Wellen an den startbereiten Bootskörper schlagen.

Gratuliere und vielen Dank für diese äußerst informative Vorstellung!

Gruß, Richard
 
#15
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
12.031
Ort
Bayern
Was dem Richard Recht ist, ist mir nur billig...;-)

Staunen
Träumen
Angucken
Randrücken an den Monitor
Top Vorstellung

Meine Glückwunsch. Die Vorstellungsqualität in der letzten Zeit erklimmt berauschende Höhen. Regatta-Uhren sind zwar auch nicht mein Ding aber in diesem Fall würde ich eine Ausnahme machen. Wunderbares Design, gepaart mit einer hochinteressanten Komplikation, präsentiert in tollen Bildern und das ganze launig mit historischer Fundiertheit präsentiert. Großes Lob allein für das Quellenverzeichnis. Das geht ja schon fast in Richtung einer Doktorarbeit. Vielen Dank für diese glanzvolle Vorstellung!

Gruß
Helmut
 
#17
Janus500

Janus500

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
526
Ort
Rheinhessen
Super Vorstellung einer tollen Uhr.

Danke!

Wieder was dazu gelernt und eine mir Unbekannte kennengelernt...

Beste Grüße,

Christian
 
#18
S

Sonic

Guest
Mein Herz für Exoten schlägt höher:-). Ich schliesse mich der allgemeinen Begeisterung an. Super Bilder und eine noch schönere Uhr. Viel Spaß!
 
#19
Amanda--

Amanda--

Dabei seit
31.12.2008
Beiträge
2.554
Garuliere!

Auch ich kannte dieses Modell noch nicht. Richtig schön mal wieder was Neues zu sehen ;)

Klasse Vorstellung, Respekt!
 
#20
finch

finch

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
3.755
Ort
BW
Grandiose Vorstellung einer sehr interessanten Uhr!

Gruß,
Miro
 
Thema:

Jetzt fehlt nur noch das Boot ... V.I.P. Memosail Regatta-Chronograph

Jetzt fehlt nur noch das Boot ... V.I.P. Memosail Regatta-Chronograph - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Herstellername fehlt: G-Shock GW-M5610-1BER OVP

    [Erledigt] Herstellername fehlt: G-Shock GW-M5610-1BER OVP: Hallo Zusammen. Ich biete meine neue G-Shock GW-M5610-1BER zum Kauf an. Habe sie erst gestern bekommen. Eine sehr schöne Uhr mit guter...
  • [Verkauf] Herstellername fehlt: G-Shock GW-A1000 Premium

    [Verkauf] Herstellername fehlt: G-Shock GW-A1000 Premium: Ich lasse für ein neues Projekt noch ein paar Uhren ziehen, hier eine hochwertige G-Shock aus der Premium- Serie. Wenige leichte Tragespuren...
  • [Erledigt] Herstellername fehlt: 60 ziger Jahre 585 Gold Uhr

    [Erledigt] Herstellername fehlt: 60 ziger Jahre 585 Gold Uhr: Verkaufe meine Goldana Automatik, die aus den 60 ziger Jahren stammen dürfte. Das Automatikwerk ein 25 Jewels Ultraautomatik läuft gut. Die Uhr...
  • [Erledigt] Herstellername fehlt: Mondphasen-Vollkalender mit Saphirglas

    [Erledigt] Herstellername fehlt: Mondphasen-Vollkalender mit Saphirglas: Hallo zusammen, hier mal wieder eine Uhr, die ich seit ewigen Zeiten nicht mehr getragen habe. Und damals höchstens zwei bis drei mal. Alpha...
  • [Erledigt] Herstellername fehlt: G-Shock Rangeman GW-9400-3ER + 1ER Cover & Strap

    [Erledigt] Herstellername fehlt: G-Shock Rangeman GW-9400-3ER + 1ER Cover & Strap: Biete eine G-Shock Rangeman GW 9400 3er an. Die Uhr ist einem guten Zustand, kleine Gebrauchsspuren sind vorhanden, aber keine größeren Macken...
  • Ähnliche Themen

    Oben