Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will. Seiko Samurai SRPB51K1.

Diskutiere Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will. Seiko Samurai SRPB51K1. im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will. Auch meine Seiko Samurai SRPB51K1 also das schwarze...
Gatter

Gatter

Themenstarter
Dabei seit
14.06.2018
Beiträge
431
Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will.
Auch meine Seiko Samurai SRPB51K1 also das schwarze Stahlstandardmodell aus 2017 geht immer fünf Minuten vor. Weil ich sie so stellen kann.

20191003_122633.jpg


Mein Schwager und ich sind weder digital natives noch digital immigrants. Wir sind quasi eher digital witnesses und haben also die Digitalisierung der Welt, ach, was sag ich: die Digitalisierung des ganzen Universums! in von Beginn an, live und in Echtzeit miterlebt. Wir sind quasi lebende Zeitzeugen des digitalen Wandels und kennen somit beide Seiten der Medaille sehr gut.Wir wissen, wie es sich damals angefühlt hat, ohne Internet, ohne Smartphone, ohne stabiles Wlan und ohne Apps aufwachsen zu müssen, zu existieren, überhaupt leben zu können und wir kennen aber auch die Vorzüge und Annehmlichkeiten der heutigen, perfekten digitalen Welt und wir nutzen diese natürlich exzessiv und ungehemmt in unserem perfekten Alltag. Hauptsache, wir geben unseren Willen ab.
Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will. Das unverwechselbare Gehäuse der Samurai ist selbstverständlich von Samuraikriegern mit japanischen Damaszenerschwertern aus einem einzigen Block Edelstahls geschlagen worden. Es gibt deswegen scharfe Kanten am Gehäuse, ich könnte mich dran verletzen. Einige Flächen sind matt, andere waren hochglanzpoliert. Da der Stahl an der Oberfläche nicht besonders gehärtet ist, wandeln sich die hochglanzpolierten Flächen schnell hin zu: auch eher matt.

20191003_224500.jpg


Mein Schwager ist ein Autofreak, jemand, der Autos liebt, drei an der Zahl besitzt und an diesen Autos schraubt, sie hegt und pflegt, sie gehören wie selbstverständlich mit zur seiner perfekten Familie dazu (Waschen, legen, föhnen, jedes Wochenende).
Die Samurai ist bis 200m wasserdicht und von unten verschlossen mit einem massiven, verschraubten und mit einer Welle verzierten Gehäuseboden. Sie ist offiziell als Taucheruhr zertifiziert. Das seikotypische Hardlexglas schützt vorm Zersplittern an den Felsen unter Wasser, aber nicht vor Kratzern an der Oberfläche. Es fehlt also Saphir.

20191003_223333.jpg


Letztens habe ich meine Schwager mal gefragt, wie ich mir denn das perfekte Autofahren in Zukunft vorstellen müsse? Vielleicht bräuchte ich in dieser nahen, perfekten Zukunft am Wochenende mal ein größeres Auto, z. B. um für die Familie einzukaufen, inklusive der Getränkekisten. Ich stellte mir folgendes Szenario vor: Ich bestellte mir also ein Auto irgendwie über das Internet mittels „Alexa“, „Hey Google“, „Siri“, …, oder besser noch: Mein Toaster hätte bereits fünf Minuten bevor mein Gedanke überhaupt gedacht gewesen wäre, anhand meiner biometrischen Signale gemerkt, dass ich wohl bald ein Auto brauchte. Und mein perfekter Toaster bestellte das Fahrzeug dann schon mal in vorauseilendem Gehorsam selbständig aus der Cloud, etwa fünf Minuten vor der Formulierung meines Wunschgedankens durch mich selbst. Perfekter Toaster. Hauptsache, wir geben unseren Willen ab. An die Konzerne.
Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will. Der Durchmesser über die Lünette beträgt ca. 43.8mm und die Höhe von 13mm ist bei diesem Gehäuse mehr als akzeptabel. Die Lünette selbst besteht aus Edelstahl, sie ist bedruckt und rastet mit 120 Klicks mit ein wenig Spiel. Die Lug-to-Lugmaße sind von mir eigenhändig gemessene 4,89 cm.

20191003_225951_1.jpg


Ganz besonders gefällt mir die seitliche Gehäuseform der Samurai, die sehr markant und eigenständig ist. Sie trägt sich an meinem 17,5 cm Arm sehr gut, ist aber im Vergleich mit z. B. der Orient Triton (etwa gleiches Preissegment) mehr kopflastig.

20191003_220928.jpg


Und zack! stünde dann dieses Wochenendeinkaufsauto, kaum hätte ich endlich meinen Wunsch nach diesem überhaupt zu Ende gedacht, schon wie von Zauberhand vor meiner Tür, weil mein perfekter Toaster ja schon viel früher gewusst hatte, dass ich jetzt eins bestellte. Hauptsache, wir geben unseren Willen ab. An die Konzerne. An den Staat.
Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will. Das nicht gefaltete, aber nur eingliedrige Stahlarmband hat zwar massive Endlinks, dafür aber eine blecherne Sicherheitsfaltschließe. Sie kann aber mittels vier Löchern zur Feinverstellung vier Mal fein verstellt werden. Was ich nützlich finde.

20191003_224046_1.jpg


Diese ist doppelt gesichert und hat eine Tauchverlängerung. Überraschenderweise quietscht das Armband nicht. Die Lugs sind durchbohrt, was wenigstens an dieser Stelle ganz am Ende des Bands beim Wechsel hilft. Das Bandgliederbefestigungssystem mit Stiften und Hülsen hilft nämlich sonst niemandem bei gar nichts, sondern nervt eigentlich nur beim Bandkürzen.
Ich setzte mich dann also in ein perfektes Fahrzeug ohne Lenkrad, ohne Pedale. Ich denkte beim Einsteigen nur mein Ziel und sofort führte ich genau dorthin. Ich hielte mich also im perfekten Auto immer auch automatisch haargenau an alle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der Strecke, zu 100 Prozent wären alle Sicherheitsabstände zum Vordermann perfekt eingehalten. Ich könnte also nie wieder selbständig einen LKW doch noch ganz knapp überholen. Weil, ich könnte ja nichts mehr beeinflussen: nicht die Geschwindigkeit, nicht die Route, nicht den Abstand zum Vordermann, kein spontanes Überholen oder Anhalten wäre möglich. Das machte ja mein perfekter Toaster automatisch und digital über mich.
Mein Schwager und ich hupten nie wieder. Wir fluchten nie wieder zusammen im Auto. Wir zeigten nie wieder einen Stinkefinger. Deutschland- und weltweit wären alle Knipserautomaten demontiert. Wörter wie: Geschwindigkeitsbegrenzung, Hupe, Flensburg, Punkte, Führerschein kennten unsere Enkel nicht mehr. Perfekter Verkehr. Hauptsache, wir geben unseren Willen ab. An die Konzerne. An den Staat. An das Navi.
Mein Schwager und ich würden also nie wieder selbstständig entscheiden können, ob, wo und warum -und um wie viel- wir viel zu schnell fahren wollen würden. Es ginge einfach nicht mehr. Weil mein Toaster in perfekter Vernetzung zusammen mit dem Navi für uns schon entschieden hätte, wie wir uns mit dem Fahrzeug bewegten.
Da wurde mein Schwager dann ganz nachdenklich und schaute stumm vor sich hin. Perfekte digitale Welt. Hauptsache, wir geben unseren Willen ab. An die Konzerne. An den Staat. An das Navi. An den Toaster.
Glücklicherweise können mein Schwager und ich unseren Kindern (und da gibt es zusammen ein paar viele...) noch erzählen, wie es damals war, als wir mannshohe Flitzebogen und krumme Pfeile eigenhändig aus Weidenästen geschnitzt haben, ungeschickt mit dem spitzen und seeeehr scharfen sic! Schweizer Offiziersmesser hantierend und dem Bindfaden aus Mutters Küchenschublade, weil wir kurz vorher noch Winnetou im Fernsehen gesehen hatten. Unsere eigene Idee. Und nicht werbegesteuert durch irgendwelchen digitalen Influencer. Wir können unseren Kindern noch erzählen, wie es war, als wir in den Sommerferien morgens aus dem Haus liefen und sich unsere Eltern dann einfach nur darauf verlassen mussten, dass wir auch am Abend irgendwann heile wieder zurückkamen.
Aus dem Wald. Vom Kletterbaum. Vom Fluss.
Ohne Standortmeldung. Ohne Helm.
Einfach nur im Vertrauen.
Mit Gott.
Hauptsache, wir geben unseren Willen ab.
Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will. Um die gleichmäßig mattierte Fläche der Krone nicht zu zerstören hat Seiko auf eine Signierung derselben besser gleich verzichtet.

20191003_121728.jpg


Das bei dieser Samuraiversion schwarze Ziffernblatt hat eine formidable Waffelstruktur. Alle weiteren Angaben auf dem Ziffernblatt, z. B. das berühmt berüchtigte X, das Seikoemblem und alle anderen Angaben sind so klein mit weißer Farbe gedruckt, dass man sie eh nicht entziffern kann.

20191003_121253.jpg


Wenn mein Schwager sich unsicher ist, wie das Wetter draußen ist, weil wir mit dem Hund Gassigehen wollen dann schickt die Wetterapp seines Smartphones die aktuellen Wetterdaten an seinen perfekten Backofen. Dieser meldet uns dann die aktuelle Regenwahrscheinlichkeit. Der Backofen weiß also genau, welche Klamotten wir anziehen müssen, um trocken zu bleiben. Wir müssen also gar nicht erst umständlich tasten, sehen, hören, schmecken oder fühlen, was wir anziehen. Unser perfekter Backofen weiß immer schon, was das Beste für uns ist. Hauptsache, wir geben unseren Willen ab. An die Konzerne.
Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will. Alle rechteckigen Stundenindexe und die Zeiger meiner Samurai sind aufgesetzt und mit einem Chromrand eingefasst.

20191003_214736_1.jpg


Das Lumibrite in ihnen und in den Zeigern schreit schon bei Tageslicht nach einer sinnvollen Aufgabe.

20191003_211658.jpg


Leider füllt das Lumibrite die Indexe nicht gleichmäßig bis zum Chromrand aus, was dieses Makrobild erschreckenderweise aufdeckt:


20191003_121146.jpg


Der Stundenzeiger ist leider (monstermäßig?) sehr kurz, dass ein Ablesen der Uhrzeit bei Dunkelheit nicht immer leichtfällt.
Der Sekundenzeiger hat eine rot lackierte Spitze mit einem eigenen Lumepip (siehe DIN...).



Bei meiner Uhr stehen das Rehaut, der Lumepip auf der Lünette und der 12Uhrindex nicht gerade in einer Linie. Einige Indexe sind schief zum Rehaut und der Lünette auf dem Ziffernblatt aufgesetzt. Das Datumsfenster steht nicht gerade über der Zahl auf der Datumsscheibe. Die Datumsscheibe ist weiß.

20191003_211517.jpg


20191003_215252_1.jpg

Die gleiche Wetterapp auf des Schwagers Smartphone sendet auch heute schon die morgen gefühlte Temperatur an meines Schwagers Küchenherd. So haben wir genügend Zeit, uns darauf einzustellen, diese Temperatur dann morgen auch perfekt so zu fühlen, wie sein perfekter Herd sie uns vorgibt. Wir müssen morgen also nicht erst umständlich tasten, sehen, hören, schmecken oder fühlen, wie kalt es ist. Der Herd sagt uns heute schon, wie kalt wir uns morgen fühlen müssen. Hauptsache, wir geben unseren Willen ab. An die Konzerne. An den Staat.
Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will. Ins Innere der Samurai wurde das Automatikuhrwerk 4R35 mit Datum, Sekundenstop und Handaufzug eingebaut. Bei Vollaufzug können 21600 Halbschwingungen pro Stunde ca. 40 Stunden lang schlagen. Warum ist hier kein 6R... verbaut? Meine Samurai verliert auch konsequent diverse Sekunden am Tag und findet sie nicht wieder zurück.

Wenn mein Schwager und ich zusammen mit dem Hund dann Gassigehen, sendet am Ende der Runde die Schrittzählerapp auf unserem Smartphone perfekt die metergenaue Strecke an die Dusche, also die perfekte Dusche weiß, wie weit wir uns in den letzten 24 Minuten bewegt haben. Ich muss heute Abend also nicht erst umständlich tasten, sehen, hören, schmecken oder fühlen, ob ich fit bin. Meine Dusche weiß jetzt schon, wie weit ich gegangen bin und wie alt ich mich deswegen für mein Alter fühlen darf. Hauptsache, wir geben unseren Willen ab. An die Konzerne. An den Staat. An das Vollkornbrot.
Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will. In die Lünette ist an zwölf Uhr der notwendige Lumepip eingelassen.
Die Lünette ist zweifarbig: Es gibt ein schönes Schwarz (45Min) und ein attraktives Grau (15Min). Es ist also keine Pepsi -oder Coke-, sondern eher eine Vollkornbrotlünette.
20191003_215422_1.jpg


Die Schlafüberwachungsapp auf meinem Smartphone sendet jeden Morgen nach dem Aufwachen eilfertig alle meine Schlafdaten an das Vollkornbrot in der Küche. In bunten Grafiken informiert mich dann mein Brot, ob ich gut geschlafen habe. Ich muss also nicht erst umständlich tasten, sehen, hören, schmecken oder fühlen, ob mein Schlaf perfekt war. Mein Vollkornbrot erkennt viel besser als ich selbst, ob ich ein perfekter Schläfer bin.
20191004_000011.jpg

Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will. Weil ich sie so stellen kann.
Ich bin also so unglaublich froh über die neue, digitale Zeit. Ohne Apps wüsste ich sonst gar nicht, wie sich ein perfektes Leben wirklich anfühlt. Und wie ich mich morgen fühlen werden muss.


Kauft mechanische Uhren.



Sie sind nicht perfekt.


Grüße, Joachim







Lust auf mehr:
"Ich habe euch benutzt" Seiko mlitäry Seiko SNZG15K1. Ich habe euch benutzt.
"Annekdote zur Senkung der Sammelmoral" Anekdote zur Senkung der Sammelmoral: Orient Sentry, SER2G003W0
Orient Nami "Immer wieder kaufe ich..." Immer mal wieder kaufe ich mir eine Tageszeitung und dann lese ich sie doch nicht: Orient ‚Nami‘, FAC09002T0.
Digitale Partnersuche: " Going with the times" Going with the time: Digitale Partnersuche. Seiko Spirit, Sarb 035
"Ist das ein freundlicher Hund?" Orient Triton, bicolor Ist das ein freundlicher Hund? Orient Triton, RA-EL0003B
Seiko Monster, 4. Gen.
Womit füttert ihr eure Monster? Seiko SRPD25K1, 4. Gen.
 
Zuletzt bearbeitet:
MRBIG

MRBIG

Dabei seit
14.11.2016
Beiträge
2.309
Ort
Duisburg
Eingangs-Zitat:

"Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will."

Ich bin gerade etwas verwirrt... :hmm:
 
Sedona B

Sedona B

Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
5.155
Ort
Berlin
Eine ehrliche Vorstellung mit Lob und Tadel. Danke dafür. :super:
 
Big 29

Big 29

Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
4.971
Hallo Joachim,

nach den ersten Zeilen dachte ich:hmm:...was will er, ich bin verwirrt...doch dann fand ich mich in jeder Zeile der weltlichen Aktualität wieder und muss sagen, Chapeau:klatsch:sehr gut verknüpft. Mit der Seiko kann ich nicht viel anfangen, aber das ist mir egal...weil ich es kann...:super:

Meine Frau stellt ihre Autouhr immer 5 Minuten vor, damit sie „pünktlich“ zu Terminen kommt. Das nervt mich als pünktlicher Mensch sehr oft:angry;wenn ich mit der Kiste unterwegs bin. Jetzt werde ich immer an deine Vorstellung denken und sehe es mit anderen Augen.8-)
 
Zuletzt bearbeitet:
renke00

renke00

Dabei seit
10.04.2008
Beiträge
1.136
Danke mal wieder für die tolle Vorstellung, einer typischen Seiko, mit all ihren Schwächen und Stärken.

Als der Toaster, der Backofen, das Smartphone und auch das Vollkornbrot uns das Dnken noch nicht abgenommen haben, war das Leben auch lebenswert - weil wir es wollten. ;-)
 
nogood

nogood

Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
1.863
Ort
Rheingau
Ja, man muss mit der Zeit gehen - aber man muss nicht jeden "Sch**ß" mitmachen ;)

Danke für die interessante Vorstellung, die mich an den Spruch meines (mittlerweile pensionierten) mechanikuhrenaffinen Vorgesetzten erinnert:
„Fünf Minuten vor der Zeit, ist des Deutschen Pünktlichkeit“.
 
Alteisen

Alteisen

Dabei seit
04.07.2019
Beiträge
368
Ort
Wien, Wien, nur Du allein
So!

Ich bringe jetzt meinen Toaster zur Deponie und nehme meinen E-Herd vom Stromnetz.

Anschließend lüfte ich den Hund aus.

Und wenn ich dann zurückkomme, bestelle ich vermutlich eine Seiko. 🤪
 
unstille

unstille

Dabei seit
29.11.2018
Beiträge
7
Kompliment an diese literarische - fast schon philosophische - Vorstellung einer sehr stimmigen Uhr!
 
Vassl

Vassl

Dabei seit
08.08.2014
Beiträge
410
Ort
Tübingen
Danke für die Vorstellung. Wenn man sich erstmal eingelesen hat, bietet sie Begeisterung, Gelassenheit und philosophische Ansätze gleichermaßen. Sehr gelungen, wie ich finde! :super:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mr. Venz

Mr. Venz

Dabei seit
15.01.2011
Beiträge
1.983
Mit dieser analogen Einstellung lässt du dir bestimmt nicht die Butter vom Toast nehmen! :ok:

Danke für diese Präsentation, schön abseits der Norm mit Hirn.
 
Shounen

Shounen

Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.314
Ort
Austria
Glückwunsch zum japanischen Krieger.
Mir gefallen die neuen Samurai-Modell richtig gut. Ein Tip was Preis-Leistung angeht.
 
Gear Head

Gear Head

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
279
Ort
Metropolregion Nürnberg
Tolle Vorstellung, mal was ganz anderes. Und die Samurai ist klasse, habe sie mit blauem Blatt und sie geht jeden Tag 10 Sekunden mehr im minus. Immer. Und ich will es gar nicht.
;-)
 
Daton

Daton

Dabei seit
06.08.2017
Beiträge
534
Ort
Regensburg
Wow eine richtig klasse Vorstellung, ich danke dir! Und vor allem wie Recht du damit hast..! :super:
Glückwunsch und gerne mehr davon in Zukunft! :-)
 
Thema:

Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will. Seiko Samurai SRPB51K1.

Jede Uhr, die ich trage, geht etwa fünf Minuten vor. Immer. Weil ich es will. Seiko Samurai SRPB51K1. - Ähnliche Themen

  • Wer kann mir was über meine Uhr sagen?

    Wer kann mir was über meine Uhr sagen?: Ich habe diese Uhr vor über 30 Jahren auf einem Flohmarkt erworben. Das genaue Alter kenne ich nicht. Ich weiss nur, dass sie mit einem Werk zum...
  • Uhren Gehäuse oder Lünette neu DLC beschichten

    Uhren Gehäuse oder Lünette neu DLC beschichten: Hi, ich hatte schon des öfteren Probleme , das bei den schwarz beschichteten Uhren irgendwann die Kanten silber werden, einfach weil da die...
  • Neue Uhren: Milus Archimedes

    Neue Uhren: Milus Archimedes: Guten Morgen, eben bin ich via Instagram auf die neue Archimedes Linie aus dem Hause Milus aufmerksam geworden - wie ich persönlich finde: ein...
  • Neue Uhren: Junghans Max Bill (2020)

    Neue Uhren: Junghans Max Bill (2020): Junghans Max Bill Chronoscope Gehäuse: PVD-Stahl Durchmesser: 40,0mm WaDi: 30m Werk: J880.2 (ETA 7750) Gangreserve: 42 Stunden Preis: 1.895 €...
  • Neue Uhr: Girard-Perregaux Laureato Absolute Light

    Neue Uhr: Girard-Perregaux Laureato Absolute Light: Gehäuse: Saphir und Titan Durchmesser: 44,0mm Höhe: 11,5mm WaDi: 30m Werk: GP01800-1143 Gangreserve: 54 Stunden Limitierung: 88 Stück...
  • Ähnliche Themen

    • Wer kann mir was über meine Uhr sagen?

      Wer kann mir was über meine Uhr sagen?: Ich habe diese Uhr vor über 30 Jahren auf einem Flohmarkt erworben. Das genaue Alter kenne ich nicht. Ich weiss nur, dass sie mit einem Werk zum...
    • Uhren Gehäuse oder Lünette neu DLC beschichten

      Uhren Gehäuse oder Lünette neu DLC beschichten: Hi, ich hatte schon des öfteren Probleme , das bei den schwarz beschichteten Uhren irgendwann die Kanten silber werden, einfach weil da die...
    • Neue Uhren: Milus Archimedes

      Neue Uhren: Milus Archimedes: Guten Morgen, eben bin ich via Instagram auf die neue Archimedes Linie aus dem Hause Milus aufmerksam geworden - wie ich persönlich finde: ein...
    • Neue Uhren: Junghans Max Bill (2020)

      Neue Uhren: Junghans Max Bill (2020): Junghans Max Bill Chronoscope Gehäuse: PVD-Stahl Durchmesser: 40,0mm WaDi: 30m Werk: J880.2 (ETA 7750) Gangreserve: 42 Stunden Preis: 1.895 €...
    • Neue Uhr: Girard-Perregaux Laureato Absolute Light

      Neue Uhr: Girard-Perregaux Laureato Absolute Light: Gehäuse: Saphir und Titan Durchmesser: 44,0mm Höhe: 11,5mm WaDi: 30m Werk: GP01800-1143 Gangreserve: 54 Stunden Limitierung: 88 Stück...
    Oben