James Bond Uhren - Bekam 007 alle vom MI6?

Diskutiere James Bond Uhren - Bekam 007 alle vom MI6? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhrencafé; Liebe Kenner von James Bond, Ian Fleming und seinen Bond-Büchern, durch die Pierce Brosnan Bondfilme wurde ich zum Bond-fan. Durch die Craig...
#1
McMoneysack91

McMoneysack91

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2018
Beiträge
68
Liebe Kenner von James Bond, Ian Fleming und seinen Bond-Büchern,

durch die Pierce Brosnan Bondfilme wurde ich zum Bond-fan. Durch die Craig Bondfilme sogar noch mehr. Allerdings habe ich die Bücher noch nie zu Gesicht bekommen und die Brosnan-Filme habe ich vor einer halben Ewigkeit gesehen und habe bestimmt auf GANZ andere Dinge geachtet, als das Universum um seine Uhren.

Daher nun die Frage:

Sind alle Bond-Uhren Mannausstattung des MI6? Gewiss, die meisten sind es zweifellos. Bedenke man, die Waffen und Tools die in den jeweiligen Modellen verbaut sind. Craig-Bond bekommt sogar eine persönlich von Q überreicht. Ein Beweis, dass es sich um Dienstausrüstung handelt.

In Casino Royale, als Bond mit Vesper im Zug sitzt aber, korrigiert er sie mit einem wohltuenden Lächeln und stolz klingender Stimme, es handle sich bei seiner Uhr um Omega. Findet Bond es einfach toll, dass ihm die Behörde eine solch angesehene Uhr stellt, oder hatte er eventuell ein Mitspracherecht bei der Auswahl seiner Ausrüstung? Schließlich muss ER ja auch später damit umgehen.

Ein weiteres Moment, das mich die obige Frage stellen lässt, ist, dass Bond auch außerhalb von Einsätzen mit Omega zu sehen ist (ich rede überwiegend von Craig-Bond). Ist es vielleicht so, dass er seine Dienstausstattung überall hin mitnehmen darf, weil er ja von dort (wo auch immer das ist) die Einsätze wahrnehmen muss? Oder hat Bond selbst auch ein privates Interesse an hochklassigen Uhren, und zufällig an denen des Herstellers, von dem auch sein Dienstherr die Ausrüstung bezieht?

Da Fleming selbst das Thema Uhren nicht ganz fremd war, kann ich mir vorstellen, dass die Bücher das mit ein zwei Sätzen erwähnt haben. Oder gibt es in den Filmen Momente, wo man zwischen den Zeilen lesen kann?
 
#2
S

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
2.858
Ort
LA
Lustiges Thema, und da mir gerade langweilig ist:

Bond bekommt seine Ausrüstung stets vom Quartiermeister (daher "Q") zur Verfügung gestellt. Ein Mitspracherecht hat er dabei eigentlich nicht. Deutlich wird das (wenn ich mich richtig erinnere) gleich im allerersten Bond-Film mit Sean Connery. Da muss der gute Bond seine geliebte Beretta gegen eine Walter eintauschen, obwohl er gar nicht will.
Auch in den weiteren Filmen bekommt Bond seine Autos, Uhren, Waffen, Koffer und was weiß ich noch alles immer kurz vor der Abreise zur neuen Mission von Q übergeben und kurz erklärt (oft auch mit dem bereits zum running gag gewordenen Hinweis, alles in einem Stück zurückzubringen).
Somit handelt es sich um Dienstausrüstung, wie du richtig schreibst.

Dass Bond z.B. in Casino Royale überdeutlich darauf hinweist, es handle sich um eine Omega, hat mit Bond selber nichts zu tun oder damit, dass er ein besonderer Uhrenfan wäre. Das hängt einfach damit zusammen, dass Omega (viel) Geld zahlt, dass ihre Uhren in den Bond-Filmen zu sehen sind oder gar erwähnt werden ;-) Der beispielhaft genannte Dialog im Zug ist da ein recht gutes und zugleich plumpes Beispiel.
Nach den Büchern trug Bond übrigens Rolex.

Dass er seine Ausrüstung überall hin mitnehmen darf, liegt in der Natur der Sache. Er selbst muss ja dienstlich auch ständig kreuz und quer rund um die Welt. Was würde ihm da seine Ausrüstung nützen, wenn er sie nur in good old Britannia tragen dürfte?:hmm: Dazu kommt, dass Bond sozusagen immer im Dienst ist. Geheimagent ist nicht nur ein Job, sondern da lässt sich Privatleben und Job nicht mehr so klar trennen. Vor allem wenn einem ständig von Bösewichten auch das Privatleben schwer gemacht wird, siehe z.B. das Schicksal seiner Frauen...

Was allerdings in den Filmen schon immer auffällt ist, dass Bond einen finanziell sehr aufwändigen Lebensstandard pflegt. Stets das beste Hotel am Platz, teure Autos, die schönsten Frauen. Wird natürlich auch alles vom Dienstherrn bezahlt, da der arme Mann sich halt leider dienstlich ausgerechnet immer in diesen Kreisen bewegen muss :-) Von seinem Gehalt könnte er es sich jedenfalls nicht leisten, ich weiß wovon ich spreche, bin ja selber Beamter :face:
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
39 mm
Dabei seit
04.09.2018
Beiträge
278
Ort
südlich von STR
Antworten auf diese Fragen sind reine Spekulation. Das sind Staatsgeheimnisse. ;-) Wer weiß, wass passiert, wenn wir das hier diskutieren? Vermutlich würde die Britische Regierung sogar die Existenz des Doppel-0 Programmes abstreiten und als reine Fiktion bezeichnen.
 
#4
tbickle

tbickle

Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
5.043
Ort
Wo der Pfeffer wächst...
Durch die Craig Bondfilme sogar noch mehr.
Mein Beileid. :oops:

Die Bücher bzw. Büchlein habe ich vor einer Ewigkeit mal gelesen. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass Flemming ein besonderes Augenmerk auf die Uhren seines Protagonisten gelegt hätte. Nichtsdestoweniger kann es natürlich sein, dass ich die Nennung schlichtweg überlesen habe. Das ist wahrlich keine große Literatur, in die man mit Haut und Haaren abtauchen kann. Ehrlich gesagt, hat die Speisekarte des hiesigen Bahnhofsdönerstandes mehr Witz als Flemmings Lebenswerk. :D Nichts für ungut, aber das waren seinerzeit Groschenromane ohne jeglichen literarischen Mehrwert.

Da wir gerade dabei sind: Ist Euch schon einmal aufgefallen, dass Homer Simpson immer nur dann eine Uhr trägt, wenn diese zum Fortlauf der Geschichte beiträgt. Sobald die Uhr ihre Schuldigkeit getan hat, verschwindet sie automatisch in der nächsten Szene.

Nicht anders verhält es sich mit Bond. Bond ist eine Dauerwerbesendung für Uhren, Autos, aufstrebende Jungschauspielerinnen und tolle Locations. Das ist visuelles Viagra für all jene, die sich bereits kühn fühlen, wenn sie im Spätsommer mit nassen Haaren zum Bäcker ums Eck gehen. :D

Gruß
 
#6
S

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
2.858
Ort
LA
Das wahre Leben eines Agenten wäre aber wohl auch langweilig. Wie ich bereits schrieb, wir sprechen hier von Beamten im sog. gehobenen Dienst. Ich stelle mir vor die Arbeit eines Agenten besteht hauptsächlich darin, zu beobachten, mit Informanten zu quatschen und Berichte zu schreiben. Und zwar wohl nicht im besten Hotel auf einer Südseeinsel, sondern in einer kleinen Bude irgendwo in Osteuropa oder so. Nix mit Luxus, Action und häufig wechselnden heißen Damen. Vermutlich wäre ein Film über echte Geheimagenten der langweiligste Film aller Zeiten :-)
Daher passt das schon mit den tollen Orten, den teuren Uhren und Autos und den "aufstrebenden Jungschauspielerinnen". Ist mir deutlich lieber :D
 
#7
tbickle

tbickle

Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
5.043
Ort
Wo der Pfeffer wächst...
Vermutlich wäre ein Film über echte Geheimagenten der langweiligste Film aller Zeiten.
"Spy Game" mit Robert Redford und Brad Pitt ist Dir dann wohl entgangen. :D Keine Feuergefechte, kaum Romantik, keine total abgefahrenen Actionszenen. Stattdessen bekommt der Zuseher einen Nervenkrieg am Schreibtisch geliefert. Eine Frau von Eva Greens Format hätte der Film natürlich schon vertragen, aber auch ohne "sie" ist das ein gelungener Streifen. Solltest Du ihn nicht kennen, dann hast Du am WE was zu tun. ;-)

Gruß
 
#8
Martin.S

Martin.S

Dabei seit
05.04.2016
Beiträge
1.232
Ort
GM
Tbickle, nun mal halblang, gleich willst du mir noch weismachen das es James Bond nur als Romanfigur gibt. Träum mal schön weiter:roll:
 
#10
S

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
2.858
Ort
LA
@tbickle Spy Game habe ich tatsächlich noch nie gesehen, allerdings liegt der Film seit einer ganzen Weile als Aufnahme auf der Festplatte meines Receivers herum. Werde ich mir bei nächster Gelegenheit ansehen:super:

PS: bin gespannt wie mitreißend das Leben echter Geheimagenten wie Brad Pitt und Robert Redford ist :face:
 
#11
McMoneysack91

McMoneysack91

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2018
Beiträge
68
Als Beamter im gehobenen Dienst muss ich zustimmen. Wir haben in Düsseldorf ebenfalls Obesrvations- und Aufklärungseinheiten des Staatsschutzes. Dachte da kommt ein wenig Bond-Feeling auf XD XD XD

Realität: 06:00 - 13:00 Uhr auf das Küchenfenster der "Zielperson" starren; mit Collegeblock auf dem Schoß XD

Aber ey, Abenteuer ist das, was man daraus macht :P

Edit:

Mich wundert es tatsächlich, dass in den Büchern eher NICHT so sehr auf das Männerspielzeug wie Uhren, Autos und Waffen näher eingegangen wird. Natürlich ist es nur mehr als logisch, dass Omega da gerne mit ein zwei Worten aus dem Munde des Männervorbilds erwähnt werden möchte und auch ein gutes Sümmchen dafür gezahlt hat. Dass Fleming ein Fable für Uhren hatte, war reine Spekulation. Jemand, dem Uhren eher egal sind, holt sich keine Rolex Explorer^^

Allerdings, Schwanni, machen deine Erklärungen (dank der älteren Filme) absolut Sinn und ich danke allen soweit :)
 
#12
S

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
2.858
Ort
LA
Ich hoffe es gibt dann wenigstens auch teure Uhren. Wäre ja blöd, wenn man ewig auf das Fenster starrt und dann die falsche Zeit notiert, wenn sich einmal etwas tun sollte :-) Ok, eine Quarzuhr ginge natürlich auch, aber was ist, wenn genau um 9 Uhr Vormittags die Batterie leer wird?! Man kann dann ja nicht einfach gehen und sie wechseln lassen. Folglich muss eine Automatikuhr her und zwar ein Chronometer. Logisch, oder? :-)
 
#13
McMoneysack91

McMoneysack91

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2018
Beiträge
68
Teure Uhren stellt uns der Dienstherr nicht, aber mit Walther kommt man der Bondsache doch etwas näher XD
Tatsächlich trage ich im Einsatz eine Casio Tough Solar^^

Im sicheren Büro wird natürlich eine Automatik ans Handgelenk geschnallt :)
 
#15
B
Dabei seit
01.04.2018
Beiträge
35
Ort
Frankfurt am Main
Der Dialog zielt doch seitens Omega nur darauf ab die Marke auf Augenhöhe mit Rolex zu bringen. Nicht umsonst fragt sie ihn ganz bewusst nach Rolex, das war von Omega sicher ganz bewusst integriert.
 
#16
McMoneysack91

McMoneysack91

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2018
Beiträge
68
@benjii DAS hatte ich beim Schauen dieser Szene auch sofort im Gefühl. Vesper stellt eine scharfsinnige, schlaue Agentin dar. Als Frau, mangels der körperlichen Leistungsfährigkeit eines Bond, umso mehr auf ihren Verstand, ihre Kenntnisse und List angewiesen.

Und bei einer teuren Uhr, bei der auch noch faustdick ein Omegasymbol auf dem Zifferblatt thront, kommt ihr allen Ernstes nur Rolex in den Sinn? Das ist die Jedermanns-Schlussfolgerung schlechthin. Teure Uhr, aso ja klar, Rolex. Die Szene roch eigentlich schon nach Promotion :D
 
#17
Moonshiner

Moonshiner

Dabei seit
18.10.2017
Beiträge
738
Ort
Planet Earth
„Q“ selbst hat aber wohl ein eher gespaltenes Verhältnis zu Uhren. Schön zu sehen, als er im nicht zur Originalreihe gehörenden „Sag niemals nie (Never say never again)“ Bond eine neue Uhr überreicht…
ab ca. 1:50


… in der deutschen Synchronisation ist der Wortlaut übrigens „Rolex… pffft.“
 
#18
B
Dabei seit
01.04.2018
Beiträge
35
Ort
Frankfurt am Main
Also soweit ich weiß ist sie keine Agentin sondern vom Schatzamt?!
Ich sehe es eher so: Assoziation Ottonormalverbraucher teure Uhr = Rolex. Aber für den Gentleman von Welt kommt eher etwas anderes in Frage: Omega.
Quasi die Rolex mit Stil (so soll es glaube ich von seitens Omega rüberkommen)
 
Thema:

James Bond Uhren - Bekam 007 alle vom MI6?

James Bond Uhren - Bekam 007 alle vom MI6? - Ähnliche Themen

  • Neue Uhr : OWC MilSub MS-6538 "James Bond Large Crown"

    Neue Uhr : OWC MilSub MS-6538 "James Bond Large Crown": Gehaeuse : Stahl Durchmesser : 40,5mm Hoehe : 12,9mm Wasserdicht : 300m Uhrwerk : Seagull ST-1812 oder Soprod A-10 Gangreserve : 38 Stunden Preis...
  • Welche Uhr trägt James Bond privat am Ende von Spectre?

    Welche Uhr trägt James Bond privat am Ende von Spectre?: Hallo zusammen, Habe mal wieder neulich Spectre gesehen. Am Ende des Films fährt er mit seiner Dame im Aston Martin DB5 in Urlaub. Da sieht man...
  • Neue Uhr: Einsatzuhr "Precision" wie aus James Bond Goldfinger

    Neue Uhr: Einsatzuhr "Precision" wie aus James Bond Goldfinger: Wurde die schon hier vorgestellt? Hab sie nicht finden können...
  • Ausstellung: Die Welt der James Bond Uhren

    Ausstellung: Die Welt der James Bond Uhren: Hallo, in der Schweiz gibt es ab heute eine Ausstellung die sich mit der Welt der Bond Uhren befasst...
  • kleiner Artikel über James Bonds Uhren...

    kleiner Artikel über James Bonds Uhren...: ...vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen. (Oder vielleicht kennt's eh jeder) Die Seite ist zwar hanebüchen, was die Preise der...
  • Ähnliche Themen


    Oben