Revision Jahresuhr Kaiser Universe mit Mondphase für schlaflose Nächte ;-)

Diskutiere Jahresuhr Kaiser Universe mit Mondphase für schlaflose Nächte ;-) im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Endlich habe ich sie, die Kaiser Universe. Lange habe ich nun mit ihr geliebäugelt ;-) Auf den Verkaufsbildern konnte ich schon ein paar...
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Endlich habe ich sie, die Kaiser Universe. Lange habe ich nun mit ihr geliebäugelt ;-)

Auf den Verkaufsbildern konnte ich schon ein paar Auffälligkeiten sehen, aber das sollten Kleinigkeiten sein im Gegensatz zudem was ich später dann zu Gesicht bekam.

Als die Uhr eintrudelte, war ich schon sehr gespannt auf sie und schaute mir alles genau an. Mir fiel die Pendelfeder bereits in den Bildern der Verkaufsanzeige ins Auge. Eine Pendelfeder mit Beschlägen einer Jahresuhr um 1900 herum mit C-Aufhängung. Gehört also definitiv nicht zur Uhr. Auch der Block zur Aufnahme derer lag lose in dem Führungsloch , da musste Ersatz her. In meinem Fundus hatte ich noch einen Block von einer Kundo, welchen ich etwas bearbeiten musste damit dieser auch passt.
Das hat auch alles gut geklappt.

Hier einmal die Pendelfeder mit Block
IMG_20171215_184538.jpg

Und hier die Ergänzung
JPEG_20171215181348_1519997452.jpg

Nach dieser Arbeit habe ich mich erstmals dem Werk gewidmet. Gott sei gedankt war es keine Ölsardine, eher das Gegenteil, sie war trocken wie eine Wüste. Aufgefallen war mir der Anker, der an einer Seite eine Einfräsung aufwies, worauf ich noch keinen Reim hatte.
Nach der Reinigung, Überprüfung und Bearbeitung aller Teile, sahen alle Werksstücke wieder aus wie neu. So ein Bad im Ultraschall bewirkt doch immer wieder Wunder.
Vorher
IMG_20171214_153105.jpg

Nachher
JPEG_20171215181420_1040329439.jpg
JPEG_20171215181446_1337953337.jpg

Nachdem ich alles erstmals zusammengesetzt hatte, wollte ich mich der Hemmung widmen. Ihr glaubt nicht was da los war. Beide Paletten wurden übelst verstellt und ragten unterschiedlich aus dem Anker.
Nun hatte ich so eine Befürchtung, welche sich auch noch als richtig herausstellte. Der Anker wurde von irgendeinem Bastler seitlich eingefräst um ihn besser biegen zu können. Mir sträubten sich alle Haare an meinem Körper die sich sträuben konnten:-(
Da die Paletten so verstellt waren, stimmte der Eingriff ganz und gar nicht mehr. Das Hemmrad konnte nicht weiter Abfallen. Gut nur, dass der Anker separat zu entnehmen war, so konnte ich das ganze besser anpassen. Es hat ein wenig Zeit gebraucht, da ich sehr vorsichtig vorgegangen bin um keine Kratz- und Druckspuren zu hinterlassen. Nachdem die Hemmung einwandfrei wieder lief habe ich Hemmung und Paletten schon mal epilamisiert.
Wie kann man derart vorgehen....? Dem gehören die Finger grün und blau gehauen.

Weiterhin habe ich mich dem Mond gewidmet, welcher durch falsche Bedienung Kratzspuren aufwies und dadurch an Farbe verloren hatte. Hier habe ich einen guten Goldlack verwendet, diesen benutze ich auch gerne für meine Instrumente.
Nachdem ich die güldene Seite neu lackiert hatte, habe ich den Mond zaponiert. Ich habe das gemacht, da Zaponlack härter und abriebfester ist als gewöhnlicher Klarlack. (natürlich gibt es auch spezielle farblose Lacke, aber ich hatte nur zwei zur Auswahl.
Vorher
IMG_20171214_153026.jpg
Nachher
JPEG_20171215181310_1179305622.jpg
Dieser Lack ist zwar etwas wärmer im Farbton als der originale, aber er passt vorzüglich zum Messing.

Weiter zum Werk:
Nun habe ich die Uhr geölt, ich verwende mehrere Öle verschiedener Viskositäten und ein Fett dazu.
Die Zugfeder habe ich bereits vorher gereinigt und geölt, war auch noch in gutem Zustand.

Jetzt bräuchte ich noch eine Pendelfeder und andere Beschläge. Glücklicherweise habe ich in meinem Fundus einiges was passte. Die aktuelle Pendelfeder habe ich noch etwas bearbeiten müssen, damit die Regulierscheibe im unten liegendem Pendel auch schön in der Mittelstellung sitzt. Erster Testlauf zeigte, die Uhr läuft und holt sich auch gut Schwung. Nachdem die Uhr gut 4 Stunde gelaufen war habe ich die Hemmung leicht geölt, da nun die Epilamschicht an den reibenden Teilen abgerieben war, wie gewollt.

Das Gehäuse/Gestell habe ich nur vorsichtig gereinigt, da ich den Lack nicht beschädigen wollte, er ist ja auch noch gut erhalten. Wäre dieser stark abgerieben und abgeblättert hätte ich ihn entfernt und eventuell neu lackiert.

So darf sie nun zu den anderen in die Sammlung und zeigt mir nun auch an, wann es schlaflose Nächte gibt ;-)
JPEG_20171215183716_1978241718.jpg
JPEG_20171215181325_1895754728.jpg

Übrigens, bei dieser Uhr ist die Konstruktion des Pendels anders als bei allen anderen Jahresuhr. Das eigentliche Gewicht dreht sich nämlich unten im Sockel. Aufgebaut wie ein Drehpendel bei den kleinen Schatzuhren, besteht aus 4 Bleigewichten. Zwei sind fest verschraubt während die anderen Zwei sich durch eine Regulierscheibe verschieben lassen. Diese Konstruktion war ebenfalls falsch zusammengebaut worden. Da gäbe es gleich nochmal Haue von mir :D
JPEG_20171215181230_1349408941.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Perpendikel

Perpendikel

Dabei seit
28.11.2014
Beiträge
171
Ort
dem schönen Sauerland
Hallo clavicembalist,

ein sehr schöner Beitrag mit sehr schönen Bildern. Eine Drehpendeluhr mit Mondphasenanzeige habe ich bis jetzt nicht kennengelernt. Eine tolle Uhr um die man dich beneiden könnte.
Frage: Wie bzw. wo wird bei dieser Uhr der Gang eingestellt?

Gruß von Peter
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Hallo Peter,
Freut mich, dass Dir mein Beitrag gefällt :-D
Zum regulieren wird zum einen der über der Weltkugel befindliche Stern festghalten und mit der anderen Hand dreht man die Weltkugel entsprechend (rechts +, links -).
Die Gewindestange geht runter bis in den Sockel wo das eigentliche Pendel dran befestigt ist. Ich schaue mal, ob ich davon nochmal ein Bild machen kann.
Gruß von Christian
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.904
Was ich nicht verstehe: wenn sich das Pendel horizontal dreht, sollte die Höhe der Weltkugel doch keine Rolle spielen. Das wäre doch eher bei einem Schwingpendel der Fall. Nach meinem Verständnis ließe sich der Gang über die verstellbaren Bleigewichte einregulieren. Ähnlich einer Schraubenunruh.

Wo ist mein Denkfehler?
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Hallo Oelfinger,
Ich hatte es Ende meines Berichtes beschrieben, wie die Regulierung funktioniert. Die Weltkugel ist mit einer Scheibe versehen. Dreht man die Kugel nach links oder rechts werden unten die Bleigewichte in ihrer Weite verändert. Ähnlich wie bei den kleinen Schatz Jahresuhren (Jum/7).
Die Kugel spiegelt eigentlich nur die Regulierungsscheibe wie bei normalen Jahresuhr wieder, rein von der Funktion her.
 
Zuletzt bearbeitet:
Perpendikel

Perpendikel

Dabei seit
28.11.2014
Beiträge
171
Ort
dem schönen Sauerland
Danke,
nun habe sogar ich es verstanden. :lol:
Wünsche allerseits noch ein schönes Adventwochenende.

Gruß von Peter
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Hi Peter,
Habe mir auch alle Mühe gegeben es verständlich zu beschreiben :lol:
Wünsche ich Dir und allen anderen auch.

Aber wie gesagt, ich mache davon nochmal ein Bild die Tage, dann versteht es jeder ;-)
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.904
Dann hatte ich übersehen, daß die Kugel eine Verbindung zu den Gewichten hat. Jetzt ja ;-)
 
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Die sieht ja toll aus. Eine Mondphase mit einem plastischen 3dimensionalem Mond ist ein echtes Highlight. Nur gut, dass sie aus den Fängen Unkundiger befreit wurde.

Schönen Gruß!
Markus
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.775
Ort
92272 Hiltersdorf
Hallo.

Eben gesehen und ganz kurz von mir auch einen Kommentar:super:

Eine schöne Uhr hast Du da gefunden und auch schön wieder hergerichtet. Respekt für diese Arbeit.
Mich persönlich fasziniert die Mechanik, die sich KAISER für das Pendel und die Verstellung hat einfallen lassen. Auch die Realisierung der Mondphasenanzeige ist gut durchdacht.
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Lieben Dank , Rolf-Dieter.
Ja, die Konstruktion ist schon gut gelöst, sofern sie auch richtig zusammengebaut wird ;-)
Als ich das erste mal von dieser Uhr erfahren hatte, dachte ich zunächst, dass IN der Weltkugel die verstellbaren Gewichte sitzen würden. Lag ja auch nahe, da es üblicherweise so gemacht wurde bei den JU's. Aber je mehr ich mich mit dieser Uhr beschäftigte im Netz wurde mein HWV immer größer, bis ich schwach wurde. Schlimm dieser HWV, ne?!:D

Die Mondphase fand ich interessant, da es mal keine einfache Scheibe ist, wie es sonst umgesetzt wurde.

Habe gestern einen neuen Dom gefunden. Ich hoffe nur, dass die angegebenen Maße auch alle stimmen. Dann wäre sie endlich komplett :super:
LG
Christian
 
Micha-IN

Micha-IN

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.477
Ort
Kösching
Hallo Christian,

vielen Dank für Deinen tollen Bericht!
Ein wunderschöne Uhr!

VG,
Micha
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Hi Micha,
Danke schön, eine weitere JU ist schon wieder in Sicht....Bericht kommt :D

LG
Christian

--- Nachträglich hinzugefügt ---

So, nun hat sie auch einen passenden Dom. Zugegeben er könnte etwas niedriger sein, aber ich finde es so okay.
IMG_20171220_212821.jpg
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.904
Vielleicht kann ein Glaser oder Optiker Dir ihn unten etwas kürzen.
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Gute Idee. Optimal wären so 3cm weniger. Wirkt dann noch stimmiger.
Muss ich mal gucken wer das hier kann vor Ort.
Lg
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
IMG_20180213_141520.jpg
So sieht es nun von unten aus. Lediglich zwei der Gewichte sind verstellbar, hatte ich weiter oben schon beschrieben.
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.904
Konntest Du das Glas mittlerweile kürzen lassen oder hast Du Dich daran gewöhnt?
 
Thema:

Jahresuhr Kaiser Universe mit Mondphase für schlaflose Nächte ;-)

Jahresuhr Kaiser Universe mit Mondphase für schlaflose Nächte ;-) - Ähnliche Themen

  • Jahresuhr Haller

    Jahresuhr Haller: Hallo liebe Forumsmitglieder, Ich habe eine alte defekte Jahresuhr von Haller gekauft, die ich reparieren möchte. Sie ist optisch noch sehr gut...
  • Mal keine Jahresuhr! Oder etwa doch?

    Mal keine Jahresuhr! Oder etwa doch?: Mal keine Jahresuhr… Oder doch? Siehe dazu auch in der letzten Zeile :klatsch: Hier mal eine Kienzle Weltzeituhr aus den 50er. Das Herz in...
  • Kundo Torsions/Jahresuhr kann nicht eingestellt werden

    Kundo Torsions/Jahresuhr kann nicht eingestellt werden: Hallo! Ich versuche eine Kundo Torsionsuhr einzustellen, jedoch geht diese - obwohl die Einstellscheibe am Retardierungsanschlag ist ca 3 Stunden...
  • [Verkauf] Haller Jahresuhr - Drehpendel

    [Verkauf] Haller Jahresuhr - Drehpendel: Heute im Angebot: Eine schöne Jahresuhr von Haller. Das Drehpendel läuft sauber und bei mir mit 5 sec/tag, da wäre also schon noch was drin wenn...
  • Eine Jahresuhr aus 1938 wieder zur Uhr gemacht.

    Eine Jahresuhr aus 1938 wieder zur Uhr gemacht.: So, da hatte ich also eine halb demontierte Uhr auf den Tisch bekommen und die Frage dazu war - wie immer - können sie? Um es kurz zu machen, ich...
  • Ähnliche Themen

    • Jahresuhr Haller

      Jahresuhr Haller: Hallo liebe Forumsmitglieder, Ich habe eine alte defekte Jahresuhr von Haller gekauft, die ich reparieren möchte. Sie ist optisch noch sehr gut...
    • Mal keine Jahresuhr! Oder etwa doch?

      Mal keine Jahresuhr! Oder etwa doch?: Mal keine Jahresuhr… Oder doch? Siehe dazu auch in der letzten Zeile :klatsch: Hier mal eine Kienzle Weltzeituhr aus den 50er. Das Herz in...
    • Kundo Torsions/Jahresuhr kann nicht eingestellt werden

      Kundo Torsions/Jahresuhr kann nicht eingestellt werden: Hallo! Ich versuche eine Kundo Torsionsuhr einzustellen, jedoch geht diese - obwohl die Einstellscheibe am Retardierungsanschlag ist ca 3 Stunden...
    • [Verkauf] Haller Jahresuhr - Drehpendel

      [Verkauf] Haller Jahresuhr - Drehpendel: Heute im Angebot: Eine schöne Jahresuhr von Haller. Das Drehpendel läuft sauber und bei mir mit 5 sec/tag, da wäre also schon noch was drin wenn...
    • Eine Jahresuhr aus 1938 wieder zur Uhr gemacht.

      Eine Jahresuhr aus 1938 wieder zur Uhr gemacht.: So, da hatte ich also eine halb demontierte Uhr auf den Tisch bekommen und die Frage dazu war - wie immer - können sie? Um es kurz zu machen, ich...
    Oben