Jahresuhr: Blockierender Anker und großes Spiel der Ankerachse

Diskutiere Jahresuhr: Blockierender Anker und großes Spiel der Ankerachse im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, bei einer neu eingetroffenen Jahresuhrenfabrik-Drehpendeluhr blockiert das Ankerrad, weil der Anker auf die Köpfe der Zähne...
W

wwiegert

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
189
Ort
Iserlohn
Hallo zusammen,

bei einer neu eingetroffenen Jahresuhrenfabrik-Drehpendeluhr blockiert das Ankerrad, weil der Anker auf die Köpfe der Zähne klopft statt sich in die Zwischenräume zu senken. Dazu kommt ein Spiel der Ankerachse (also nicht der des Ankerrades) von über 1 mm, wobei ich ein Ausschleifen der beiden Achslager nicht erkennen kann. An der Exzenternuss ist manipuliert worden. Bevor ich mich daran begebe, wüsste ich allerdings gern, ob das Blockieren durch das Senken des Lagers in der Exzenternuss verursacht sein könnte (die Nuss ist so gedreht, dass das Lager fast am tiefsten Punkt ist) oder ob evtl. ein falsches Ankerteil eingesetzt worden sein könnte. Bei einer baugleichen Jahresuhrenfabrik-Uhr (Stromer kennt sie) ist das Spiel geringer. Alle anderen Achsen haben kein erkennbares Spiel, wenn man daran wackelt.

Viele Grüße und schöne Ostern
Wilhelm
 
clavicembalist

clavicembalist

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Teste es doch aus, Lager etwas nach oben drehen und schauen ob die Paletten dann ins Steigrad greifen. Habe ich das jetzt richtig verstanden, der Anker hat über 1mm Spiel im Ankerlager? Das muss dann ausgebuchst werden
 
Perpendikel

Perpendikel

Dabei seit
28.11.2014
Beiträge
171
Ort
dem schönen Sauerland
Hallo Wilhelm,

so wie Du den Fehler beschreibst wird wohl tatsächlich ein Unwissender an dieser Uhr den Exzenter vom Ankerlager verstellt haben so das die Ankerpaletten nicht mehr richtig in das Ankerrad eingreifen. Das kannst Du eventuell wieder hinbekommen wenn Du die Höhe des Ankers richtig einstellst so wie der clavicembalist es schon vorgeschlagen hat. Zur richtigen Höhe des Ankers zum Ankerrad kann ich allerdings keine Angabe machen. Da müsste ich auch probieren bis die richtige Einstellung erreicht ist. Das 1mm Spiel welches du beschreibst denke ich ist in axialer Richtung nicht radial. Das heißt, die Achse des Ankers bewegt sich in Längsrichtung hin und her. Ist das so? Ich kann mir nicht vorstellen dass das Lager soweit ausgeschlagen ist das dort 1mm Luft ist in der Lageröffnung. Wenn Du die Möglichkeit hast eine Nahaufname von dieser Situation zu machen dann stell doch bitte mal ein Bild davon hier ein. Auch von der Uhr insgesamt wäre es nicht schlecht mal ein Bild zu sehen.

Gruß von Peter
 
clavicembalist

clavicembalist

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Peter, an das axiale Spiel hab ich auch schon gedacht. Allerdings habe ich im Bereich der Jahresuhr schon so einiges unglaubliches gesehen. Locker sitzende Lagerbuchsen sind auch immer wieder schön.
Schlimm, dass die kleinen unschuldigen Dinger immer so missbraucht werden :( :(
 
W

wwiegert

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
189
Ort
Iserlohn
Hallo Peter,
hallo clavicembalist!

Das 1mm Spiel welches du beschreibst denke ich ist in axialer Richtung nicht radial. Das heißt, die Achse des Ankers bewegt sich in Längsrichtung hin und her. Ist das so? Ich kann mir nicht vorstellen dass das Lager soweit ausgeschlagen ist das dort 1mm Luft ist in der Lageröffnung. Wenn Du die Möglichkeit hast eine Nahaufname von dieser Situation zu machen dann stell doch bitte mal ein Bild davon hier ein. Auch von der Uhr insgesamt wäre es nicht schlecht mal ein Bild zu sehen.

Gruß von Peter
Du hast Recht, ich meinte eine Bewegung in axialer Richtung. In vertikaler Richtung wackelt nichts. Auch die übrigen Zahnräder sitzen ohne erkennbares Spiel. Die Problemstelle zu fotografieren habe ich noch nicht hinbekommen, weil ich in der Bedienungsanleitung der Kamera das händische Einstellen des Fokus nicht finde. Vielleicht gelingt es mir im Laufe der Woche.

Danke und viele Grüße
Wilhelm
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.745
Ort
92272 Hiltersdorf
Da ich das gerade lese:
Axiales Spiel hat, solange die Paletten nicht am Zahn vorbei gehen, keine besondere Bedeutung. Aber bitte darauf achten, dass die Ansätze der Wellen auch wirklich gut sind (nicht rund oder zackig, sondern im rechten Winkel zur Welle sind). Auch dürfen die Zapfenlager in den Platinen nicht zu tief sitzen, wenn sie mal ersetzt wurden.* Anders die Einstellung des Eingriffes: So wie ich das interpretiere, müssen bei dieser Hemmung die Paletten entweder höher (nach oben) verschoben werden, oder die Ankerwelle ist zu tief eingestellt.

* Lager ersetzen bei einer Jahresuhr ist eine Unsitte, wenn der Uhrmacher nicht mehr weiter weiß. Zumal Ankerlager! Bei 8 bis 16 8° - Bewegungen in der Minute, was soll sich den da eingraben????? Bitte genau beobachten, ob die Enden der Zapfen aus dem Lager heraus schauen.
Ich merke, ich wiederhole mich. Lest doch selbst.

Bilder wären gut, helfen aber meist nicht besonders viel. Man muss den ABLAUF sehen!
...und: Bitte nicht zu viel Probieren. Sonst beschädigst Du das Ankerrad!
 
Thema:

Jahresuhr: Blockierender Anker und großes Spiel der Ankerachse

Jahresuhr: Blockierender Anker und großes Spiel der Ankerachse - Ähnliche Themen

  • Mal keine Jahresuhr! Oder etwa doch?

    Mal keine Jahresuhr! Oder etwa doch?: Mal keine Jahresuhr… Oder doch? Siehe dazu auch in der letzten Zeile :klatsch: Hier mal eine Kienzle Weltzeituhr aus den 50er. Das Herz in...
  • Kundo Torsions/Jahresuhr kann nicht eingestellt werden

    Kundo Torsions/Jahresuhr kann nicht eingestellt werden: Hallo! Ich versuche eine Kundo Torsionsuhr einzustellen, jedoch geht diese - obwohl die Einstellscheibe am Retardierungsanschlag ist ca 3 Stunden...
  • [Verkauf] Haller Jahresuhr - Drehpendel

    [Verkauf] Haller Jahresuhr - Drehpendel: Heute im Angebot: Eine schöne Jahresuhr von Haller. Das Drehpendel läuft sauber und bei mir mit 5 sec/tag, da wäre also schon noch was drin wenn...
  • Eine Jahresuhr aus 1938 wieder zur Uhr gemacht.

    Eine Jahresuhr aus 1938 wieder zur Uhr gemacht.: So, da hatte ich also eine halb demontierte Uhr auf den Tisch bekommen und die Frage dazu war - wie immer - können sie? Um es kurz zu machen, ich...
  • Jahresuhren Pendelfeder

    Jahresuhren Pendelfeder: Ich habe eine Jahresuhr von KS die Pedelfeder war geknickt und ich ahbe mir eine entsprechend neue besorgt. Sie ist offensichtlich falsch...
  • Ähnliche Themen

    • Mal keine Jahresuhr! Oder etwa doch?

      Mal keine Jahresuhr! Oder etwa doch?: Mal keine Jahresuhr… Oder doch? Siehe dazu auch in der letzten Zeile :klatsch: Hier mal eine Kienzle Weltzeituhr aus den 50er. Das Herz in...
    • Kundo Torsions/Jahresuhr kann nicht eingestellt werden

      Kundo Torsions/Jahresuhr kann nicht eingestellt werden: Hallo! Ich versuche eine Kundo Torsionsuhr einzustellen, jedoch geht diese - obwohl die Einstellscheibe am Retardierungsanschlag ist ca 3 Stunden...
    • [Verkauf] Haller Jahresuhr - Drehpendel

      [Verkauf] Haller Jahresuhr - Drehpendel: Heute im Angebot: Eine schöne Jahresuhr von Haller. Das Drehpendel läuft sauber und bei mir mit 5 sec/tag, da wäre also schon noch was drin wenn...
    • Eine Jahresuhr aus 1938 wieder zur Uhr gemacht.

      Eine Jahresuhr aus 1938 wieder zur Uhr gemacht.: So, da hatte ich also eine halb demontierte Uhr auf den Tisch bekommen und die Frage dazu war - wie immer - können sie? Um es kurz zu machen, ich...
    • Jahresuhren Pendelfeder

      Jahresuhren Pendelfeder: Ich habe eine Jahresuhr von KS die Pedelfeder war geknickt und ich ahbe mir eine entsprechend neue besorgt. Sie ist offensichtlich falsch...
    Oben