Jaeger LeCoultre Reverso Duoface (Ref. 3848420)

Diskutiere Jaeger LeCoultre Reverso Duoface (Ref. 3848420) im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, heute würde ich Euch gerne meine letzte Akquisition vorstellen - die Jaeger LeCoultre Reverso Duoface. Oftmals fangen diese...
Maniac09

Maniac09

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
228
Ort
Shanghai
Hallo zusammen,

heute würde ich Euch gerne meine letzte Akquisition vorstellen - die Jaeger LeCoultre Reverso Duoface.

Oftmals fangen diese Vorstellungen immer mit einer ausgiebigen Geschichte zur Uhr an. Nun gut, das können wir dann schnell machen:
Jaeger LeCoultre – Polo Sport – 1931 – Klassiker – "Flip Case" – Uhrmacher der Uhrmacher – Haute Horologie - ...

Schaut Euch einfach mal den schneidigen "Purschen" (den ihr besser nicht nicht zu Poden werft!) auf dem Foto an, dann wisst Ihr bescheid ;).
A-Reverso-print-advert.jpg


Sorry, ich denke jeder kennt die Story und es gibt genug (bessere) Artikel und Videos darüber, als ich es jemals darstellen könnte. Daher erzähle ich Euch dann doch lieber warum und in welchem Kontext ich die Uhr gekauft habe ;).

Es muss so etwa drei Jahre her sein, als ich zum ersten Mal eine Jaeger LeCoultre Boutique hier in Shanghai besucht habe. Ich nannte zu diesem Zeitpunkt schon ein paar Uhren mein Eigen, doch in der Hauptsache waren das Sportuhren ala Breitling Colt oder Tag Heuer Aquaracer. Schwere Uhren, etwas größer als der Durchschnitt und entsprechend massiv.
Es kam also erstmals der Wunsch auf etwas elegantes zu besitzen. Die Jaeger LeCoultre Master Control Date war das Objekt der Begierde. Einfach und schlicht, dennoch wunderschön und – so fern man das sagen kann – in einem gewissen Rahmen noch bezahlbar.
Tagelang hatte ich mich auf diversen Internetseiten herumgetrieben. Was eine tolle Uhr von einem Hersteller mit derartiger Historie!

Es war also ein gewohnlicher Sonntag Nachmittag, als ich die Boutique besuchte. Man war freundlich und ließ mich alle möglichen Modelle anprobieren. Schnell setzte die Ernüchterung ein. Die meisten "Dresswatches" mit ihren 39mm fühlten sich klein und zierlich an, was ich zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht gewohnt war. Mit jedem weiteren Modell stieg also die Frustration, bis ich mir am Ende kopfschüttelnd eingestehen musste: "Das ist nichts für mich!".
Das Thema "Jager LeCoultre" wurde also "Ad Acta" gelegt.

Das Sammeln ging weiter und 2017 kam die erste Uhr, die mich als "Watchnerd" klassifizierte, die "Moonwatch". Weitere Uhren folgten und ich blieb der sportlichen Linie treu.
Dann letztes Jahr meine erste Rolex, eine Datejust 41, schlicht und einfach. So gefiel sie mir, so passte sie zu mir (Vorstellung im UF vorhanden).
Danach war eines klar: Die Ära der Sportuhren ist vorerst vorbei! Es sollte definitiv etwas klassisch-elegantes kommen. Cartier hatte ich schon lange im Blick, die Drive faszinierte mich. Die Tank MC ebenfalls, auch wenn mir am Schluss immer irgendetwas fehlte.
Ein anderes Modell hatte es mir ebenfalls angetan: Die Omega DeVille Tresor in Weißgold und hellem Blatt. Sehr schlicht und zurückhaltend, aber auch klassisch und einfach wunderschön.

So kam es nun, dass vor ich vor wenigen Wochen zusammen mit meiner Frau gemeinsam los zog. Zwar mit keinem klaren Plan, aber doch mit der Gewissheit, dass falls mir etwas gefallen sollte, ich hoffentlich eine neue Uhr mein Eigen nennen würde ;).
In der Omega Boutique hatten sie fast alle Modelle vorrätig, unter anderem die besagte Tresor. Allerdings nicht die WG-Variante, sondern die Version aus Stahl.
Die Uhr gefiel mir sofort. Toll verarbeitet, schlicht und schön. Sie erinnerte mich an die klassischen Omega Modelle vergangener Zeiten, etwas, auf das sich Omega vielleicht wieder besinnen sollte. Zumindest waren das meine Gedanken zu diesem Zeitpunkt.

Wirklich günstig war die Uhr nicht und der Blick meiner Frau war, was soll ich sagen, etwas skeptisch. Ich fragte: "Gefällt Dir die Uhr?". "Ja, schon", antwortete sie. "Sieht aber ziemlich einfach aus, nicht wahr".
Ich wusste, das überzeugte sie nicht. "Wenn Du schon so viel Geld für eine Uhr ausgibst dann doch für etwas Besonderes, oder meinst Du nicht", sagte sie. "Außerdem hast Du doch schon zwei Omegas....".
Zweifel kamen in mir hoch. Die Uhr war schön, sehr schön sogar. Aber auch schlicht, vielleicht zu schlicht? Und war sie wirklich für mich? Die Richtige?

Zwei Wochen zuvor hatte ich ausgiebig die Jaeger LeCoultre Reverso Modelle im Netz bestaunt, Youtube Videos angesehen, mich auf der offiziellen Homepage informiert. Das Design, die Historie, alles faszinierte mich an dieser Uhr. Aber passte die auch zu mir? Erinnerungen kamen hoch an die Zeit, als ich das erste mal diese Uhren anprobiert hatte. Eine Reverso war übrigens damals nicht dabei gewesen.
"Weisst Du Schatz mir hat immer diese Jaeger gefallen. Sollen wir mal schauen?", fragte ich.
Meine Frau nickte und ihr machten uns auf den Weg in eine andere Shopping Mall um die besagte Uhr zu begutachten...

Nun, wie die Geschichte dann ausgegangen ist sollte ja bekannt sein ;).

JLC003.jpg


Warum eigentlich die Duoface? Nun, meine aktuelle "Holy Trinity" sind die Speedy, eine Datejust 41 und die besagte Reverso. Da die Omega und Rolex Standardmodelle ihrer Art darstellen, wollte ich bei der Reverso etwas Besonderes.
Außerdem bin ich kein großer Anhänger von GMT Uhren, hier ist das aber sehr clever gelöst. Mittels eines Schiebers, der sich ab der Oberseite des Gehäuses befindet, lässt sich der Stundenzeiger der Rückseite seperat verstellen. Also hat jede Zeitzone quasi ihr eigenes Ziffernblatt ;).
Bei den älteren Reverso war es ein Drücker seitlich am Gehäuse, dieser hier ist gänzlich verdeckt. Es kommt hinzu, dass man eben zwei Uhren in einer besitzt.

Der Handaufzug ist ebenfalls eine Klasse für sich. Ich mag den meiner Speedy, auch wenn es haptisch nicht perfekt ist. Das hier ist allerdings eine andere Liga. Die Krone sitzt außermittig zur Oberseite des Gehäuses orientiert und ist damit perfekt greifbar.
Der Aufzug selbst ist butterweich, aber fühlt sich auch sehr robust an. Es ist schwer zu beschreiben, aber so stelle ich es mir bei einer Uhr im "gehobenen Bereich" vor.

Die Qualität des Gehäuses, die Präzision des Klappmechanismus, ist einzigartig. Als Maschinenbauer weiß ich, dass es dazu sehr sehr genaue Toleranzen braucht. Ich meine mich zu erinnern, dass in einem Promovideo Toleranzen im Mhy-bereich genannt worden sind, also 0,00Xmm. Für mich ist diese Uhr ein kleines Kunstwerk, und im Anbetracht dessen, durchaus noch auf der erschwinglichen Seite, obwohl das zugegebenermaßen sehr subjektiv ist.

Und so kommt es, dass ich in den letzten Wochen, immer wenn ich eine meiner anderen Uhren trage, sei es die Breitling, Omega oder Rolex, mich nach der Reverso sehne.
Sie hat einfach das gewisse Etwas, das Besondere und die Gewissheit eine Uhr zu haben die eben anders ist. Ich liebe die Einfachheit, das Understatement (niemand spricht mich darauf an) und Tatsache, dass diese Uhr ein ewiger Klassiker sein wird.
Es ist schwer zu beschreiben. Vielleicht ist es wie bei einer Frau, auf die man aufmerksam wird, obwohl sie nicht dem klassischen Schönheitsideal entspricht. Vielmehr muss man unter die Fassade schauen um zu entdecken, mit was man es zu tun hat. Dann aber ist es Leidenschaft auf den ersten Blick, und die Faszination lässt einen nicht mehr los.

Ich bin heute soweit, dass ich jedem der eine gute Uhr im, sagen wir "gehobenen" Preissegment sucht, Jaeger zu 100% empfehlen würde. Die Qualität ist makellos. 8 Jahre Garantie sind eine Ansage. 1000 Stunden Test für jede Uhr inbegriffen. Das ist Uhrmacherkunst!

So, das war viel Emotion, die ich gerne mit ein paar selbstgemachten Bildern würzen möchte ;). Auch die sind nicht perfekt, aber ich hoffe sie gefallen Euch.
Ich meine mich zu erinnern, dass ich meine Rolex etwas "nüchterner" beschrieben habe. Tut mir leid, aber hier geht das leider in keinem Fall :).

Ach ja, Polo spielen geht mir dieser Variante der Reverso leider nicht! Ich bleibe also vorerst bei der Playstation ;).

Der Vollständigkeit halber noch ein paar technische Daten:
  • Jaeger-LeCoultre Kaliber : 854A/2
  • Gehäuse : Edelstahl, Wasserdichtigkeit : 3 bar, Maße (L x B) : 47 X 28.3mm
  • Funktionen auf der Vorderseite : Stunde - Minute, Sekunde
    Funktionen auf der Rückseite:
    2. Zeitzone, 24-Stunden-Anzeige
  • Uhrwerk : Manuell, Handaufzug, Einzelteile : 160, Halbschwingungen pro Stunde : 21600, Lagersteine : 19, Federhaus : 1, Höhe : 3.80 mm

Alles Gute und bleibt Gesund
Alex




JLC004.jpg


JLC001_3.jpg


JLC005.jpg


JLC007.jpg


JLC008.jpg


JLC011.jpg


JLC006.jpg


JLC012.jpg
 
Borusse7811

Borusse7811

Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
87
Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Uhr, eigentlich sind es ja zwei. ;-)
 
Kemp

Kemp

Dabei seit
20.01.2019
Beiträge
556
Danke für die Vorstellung, tolle Uhr, viel Spaß damit!
 
TimeWarp

TimeWarp

Dabei seit
26.08.2011
Beiträge
11.282
Tolle Vorstellung und Reverso! :super:

Durch die zwei ZB Farben sehr wandelbar und universell. GMT ist natürlich ein toller Zusatz. 8-)
 
Billi

Billi

Dabei seit
24.02.2012
Beiträge
1.700
Ort
Europe
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Schönheit und der sehr sympathischen Vorstellung inkl. toller Fotos! :super:
 
Libertarian

Libertarian

Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
2.083
Ort
Rhein-Main
Jetzt ist es restlos um mich geschehen - nach dieser Vorstellung muss ich definitiv auch eine haben. :face:

Gratulation! Das Wort "Ikone" greift sich so allmählich ab, aber hier passt es halt. Mit der Speedy und der DJ hast Du eine wahre Dreifaltigkeit.

Darf ich fragen, weshalb Du im "Portfolio" nicht gleich auf Roségold gegangen bist? Sooo viel teurer sind sie auch wieder nicht, und das macht die Reverso ja noch "ewiger"....

Allzeit elegantes Tragegefühl, danke für die klasse Vorstellung und die exzellenten Fotos,
L.
 
Mapa

Mapa

Dabei seit
15.12.2012
Beiträge
2.784
Ort
Schwarzwald
Tolle Uhr. Ein Klassiker. Bitte verzeiht mein Unwissen... man kann also zwei unterschiedliche Urzeiten einstellen. Je Seite. Also vollständige GMT, richtig? Wie stellt man die Uhr ein? Kronenposition 1 verstellt die Minuterie auf beiden Seiten und dann zwei weitere Positionen für die Stunde?
 
AndiWePunkt

AndiWePunkt

Dabei seit
04.06.2011
Beiträge
161
Ort
iGuude
Quasi zwei wunderbare Uhren zum Preis von einer 😁
Sehr schöne Uhr und Vorstellung, die steht auch ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Bis dahin muss ich aber noch ein wenig häkeln...
 
Maniac09

Maniac09

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
228
Ort
Shanghai
Vielen Dank für die sehr positive Resonanz. Freut mich, dass Euch die Vorstellung gefällt ;).

Tolle Uhr, super fotografiert!
Kannst Du noch eine Aufnahme am Handgelenk nachschieben?
Werde ich gerne machen ;)

Jetzt ist es restlos um mich geschehen - nach dieser Vorstellung muss ich definitiv auch eine haben. :face:

Gratulation! Das Wort "Ikone" greift sich so allmählich ab, aber hier passt es halt. Mit der Speedy und der DJ hast Du eine wahre Dreifaltigkeit.

Darf ich fragen, weshalb Du im "Portfolio" nicht gleich auf Roségold gegangen bist? Sooo viel teurer sind sie auch wieder nicht, und das macht die Reverso ja noch "ewiger"....

Allzeit elegantes Tragegefühl, danke für die klasse Vorstellung und die exzellenten Fotos,
L.
Danke sehr. Also Rotgold kam mir nicht in den Sinn. In trage die Uhr auch "Casual", v.a. nachdem ich mir das braune Lederband dafür besorgt habe. Mit dem schwarzen Band sieht Rotgold super aus, das muss ich zugeben.
Beim Preis hat aber schon die Stahlvariante mein Konto ausreichend strapaziert ;)

Tolle Uhr. Ein Klassiker. Bitte verzeiht mein Unwissen... man kann also zwei unterschiedliche Urzeiten einstellen. Je Seite. Also vollständige GMT, richtig? Wie stellt man die Uhr ein? Kronenposition 1 verstellt die Minuterie auf beiden Seiten und dann zwei weitere Positionen für die Stunde?

Die Krone hat nur eine Position (0-1). Die Zeit wird auf beiden Blättern synchron eingestellt. Aus dem drittletzten Bild siehst Du einen Schieber, damit kann man den Stundenzeiger auf der Rückseite unabhängig verstellen, so wie bei einer Aqua Terra von Omega zum Beispiel.
 
D

Daintree

Dabei seit
20.12.2019
Beiträge
61
Eine sehr schöne Uhr ! Danke für die interessante Vorstellung und die schönen Bilder.
 
Terence

Terence

Dabei seit
30.10.2019
Beiträge
478
Willkommen im Club :super:, tolle Bilder und viele Grüße in fernen Osten🤘.
 
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
7.057
Schöne Vorstellung, tolle Bilder. Herzlichen Glückwunsch. Hast Du noch ein Bild der Uhr am Arm?
 
Thema:

Jaeger LeCoultre Reverso Duoface (Ref. 3848420)

Jaeger LeCoultre Reverso Duoface (Ref. 3848420) - Ähnliche Themen

[Reserviert] Jaeger-LeCoultre Reverso Classic Duoface Ref: 2458420: Hallo zusammen, Ich verkaufe aus meiner privaten Sammlung eine wunderschöne Jaeger-LeCoultre Reverso Classic Duoface small seconds, ref...
Ich habe fertig - Jaeger LeCoultre Master Ultra Thin Moon: Was noch eine Uhr? Ja, aber das ist die letzte … zumindest Vorerst. Habe Flasche leer… Deswegen möchte ich euch in meiner vorerst letzten...
Neue Uhr: Jaeger-LeCoultre Reverso Hybris Mechanica Calibre 185: Neue Uhr: Jaeger-LeCoultre Reverso Hybris Mechanica Calibre 185 Gehäuse: Weißgold Durchmesser: 51,2 x 31 mm Höhe: 15,5 mm Uhrwerk: Calibre 185...
Neue Uhr: Jaeger-LeCoultre Reverso Tribute Minute Repeater: Neue Uhr: Jaeger-LeCoultre Reverso Tribute Minute Repeater Gehäuse: Pink Gold Durchmesser: 51,1 x 31mm Höhe: 11,41 mm Wasserdichtheit: 3bar...
[Suche] Jaeger LeCoultre Tribute to Reverso Duo Duoface 2016 Q3908420 3908420: Suche die Jaeger LeCoultre Tribute to Reverso Duo Duoface 2016 Q3908420 3908420 und freue mich über Angebote.
Oben