Kaufberatung Jaeger-LeCoultre Polaris REF. 9008480 - vs. - Omega Seamaster Aqua Terra 220.12.41.21.03.002

Diskutiere Jaeger-LeCoultre Polaris REF. 9008480 - vs. - Omega Seamaster Aqua Terra 220.12.41.21.03.002 im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin Forianer, bin auf der suche nach einer neuen Errungenschaft und kann mich nicht richtig Entscheiden... Allerdings bereits auf zwei...

Fetze

Themenstarter
Dabei seit
01.04.2011
Beiträge
111
Ort
Hamburg
Moin Forianer,

bin auf der suche nach einer neuen Errungenschaft und kann mich nicht richtig Entscheiden...
Allerdings bereits auf zwei Wiedersacher im Betreff einschränken können die aber sehr unterschiedlich daher kommen, was haltet Ihr denn von den Kontrahenten ?
Am Arm hatte ich bereits beide Modelle aber nicht in den abgebildeten Farbvarianten, und beide sind optisch und Haptisch leider GEIL !
Die Jaeger ist Preislich schon ne Ecke weiter entfent von der Omega, aber das wäre nicht ausschlaggebend nichts desto trotz würde ich ungern mehr ausgeben.

Bin auch offen für weitere Vorschläge - Gerne ein Blaues oder Helles Ziffernblatt mit Sichtboden und wenn möglich ohne Datum, auf Römische akzente bei den Zahlen stehe ich weniger.


Jaeger-LeCoultre Polaris REF. 9008480
1640780.png.crop.1000.high.white.jpeg

Bildquelle - Schweizer Luxusuhren für Damen und Herren | Jaeger-LeCoultre


Omega Seamaster Aqua Terra 220.12.41.21.03.002
omega-seamaster-aqua-terra-150m-omega-co-axial-master-chronometer-41-mm-22012412103002-l.png

Bildquelle - OMEGA Uhren: Schweizer Luxus-Uhrenmanufaktur | OMEGA®
 

TomS2

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
2.376
Ort
Nürnberg
Bin lang um die Aqua Terra gekreist, allerdings um eine etwas andere Variante. Die Uhr gefällt mir sehr gut, und trotzdem habe ich mich dagegen entschieden - weil die AT ein absolut klassischer Allrounder ist.

Wenn du das willst, dann nimm die AT. Wenn du eine Uhr mit deutlich individuellerem Charakter möchtest, dann gönn‘ dir die Polaris.
 

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
17.687
Ort
Braunschweig
An der Omega missfällt mir, das man auf Verdeih und Verderb auf dessen Bänder angewiesen ist.
Ein Bandwechsel ist nicht wirklich möglich.

Das sieht bei der Polaris schon anders aus.

Ich, eigentlich logisch, würde die JLC nehmen.
 

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
4.315
Hm, am Ende ist es wohl einfach Geschmackssache. Das Allrounder-Argument von @TomS2 greift hier m. E. nicht, da beide Uhren als perfekte Allrounder angelegt sind. Jedenfalls fällt mir keine Situation ein, in der die Polaris unpassend wäre. Auch sie vereint, dem Zeitgeist entsprechend, Sportlichkeit und Eleganz sehr gut und geht zum Anzug wie zur Badehose, wie man so schön sagt (ok, mit einem Lederband geht man nicht schwimmen, aber das tut man mit dem Lederband der Aqua Terra auch nicht). Wenn eine Uhr also dadurch uninteressant wäre, dass sie kein richtiger Dresser, aber auch keine explizite Sportuhr, sondern eben ein Hybrid ist, dann könnte es die Polaris ebenso wenig werden wie die Aqua Terra ;-)

Das Argument von @BSBV verstehe ich nicht. Ich sehe keinen Grund, warum man mit der Aqua Terra weniger flexibel bei der Bandwahl sein sollte. Sie kann beim Hersteller mit Stahl-, Kautschuk- oder Lederband gewählt werden und selbstverständlich steht es einem frei, auch andere Bänder zu verwenden. Vielleicht rührt das Missverständnis von der irrigen Annahme her, die Metallteile am Anstoß des gezeigten Kautschukbandes wären Teil des Gehäuses? Diese Metallteilchen sind Teil des Bandes und sollen optisch eine Integration des Bandes in das Gehäuse suggerieren. Deutlich wird dies, wenn man sich auf der Herstellerseite das Modell am Lederband ansieht.

Ich trage die Aqua Terra seit fast 2 Jahren oft und gerne. Sie ist aus meiner Sicht eine perfekte Uhr. Wie bereits geschrieben, sie sieht in jeder Lebenslage gut aus und ist technisch absolut top. Meine läuft mit +/- 0 Sekunden pro Tag. Magnetfeldschutz oder Wasserdichtigkeit brauchen bei Omega gar nicht mehr erwähnt zu werden. Bei dieser Variante (das ist auch die, die ich besitze) finde ich die Farbe des Zifferblatts besonders spannend. Von sattem Blau über kühles Eisblau bis hin zu reinem Grau ist da je nach Licht alles möglich. Kenne ich so von keiner anderen Uhr. In Verbindung mit dem blauen Sekundenzeiger, dem Teak-Muster und dem Sonnenschliff und dann noch mit dem wirklich interessant gestalteten Kautschukband (ich trage sie zu etwa gleichen Zeitanteilen an Stahl und Kautschuk) gibt es sehr viel zu entdecken und die Uhr wird nie langweilig.

Bei der Polaris ist das Zifferblatt natürlich auch sehr schön gemacht, keine Frage. Sonnenschliff in der Mitte und drumherum diese Körnung, das ist wirklich auch toll. Die Zeiger sind klasse und gefallen mir besser als die der Aqua Terra. Technisch kann ich zu der Uhr nichts sagen, ich gehe aber davon aus, dass auch sie top ist. "The watchmakers watchmaker" ist ja nicht gerade dafür bekannt, schlechte Werke zu bauen.

Wie gesagt, am Ende ist es halt Geschmackssache. Ich glaube, wenn ich jetzt vor der Wahl stünde, würde ich die Polaris nehmen (was ich irgendwann auch noch tun werde). Allerdings am Stahlband...
 

S. von Werner

Dabei seit
12.03.2014
Beiträge
501
Ort
Berlin
Gut sind beide. Keine Frage. Aber ich würde vor allem bei der JL zum Stahlband greifen. Um Längen flexibler und wirklich gut gemacht.
Wenn Du die AT magst, schau Dir auch mal den Vorgänger mit dem 8500er Werk an. Die wirkt auf mich gerade wegen des Kronenschutz es etwas harmonischer und auch sportlicher.
 

GT8

Gesperrt
Dabei seit
04.12.2018
Beiträge
265
Na ja, ich bin tatsächlich etwas befangen, da JLC grundsätzlich mein Favorit ist.
Die Manufaktur begeistert mich einfach.Exklusivität, Tiefenfertigung, die Werke - Zifferblätter und Stahlbänder, einfach die gesamte Aura.
Ganz, ganz großes Kino!
Von Jaeger geht es ganz Besonderes aus....
Omega baut gute Uhren keine Fage, aber man sucht imho vergeblich dort, nach dieser besonderen Ausstrahlung.
Deswegen für mich ganz klar, immer eine JLC und niemals eine Omega( wenn man sich entscheiden muss)
 

lms.ktp

Dabei seit
17.03.2016
Beiträge
143
Ich hatte gestern erstmal die Jaeger mit schwarzem ZB am Arm und war begeistert. Tolle Uhr!
Im Vergleich zur Omega wäre die Wahl einfach :super:
 

osborne

Dabei seit
24.10.2009
Beiträge
2.526
Ort
NRW
Polaris👍, die Omi ist nett, aber das ist es auch. Abgesehen davon, bin ich eigentlich der einzige, der Kautschukbänder mit Naht albern findet. Wozu??

VG

Frank
 

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
3.896
Als Jaeger-Fanboy würde ich hier die Omega nehmen. Aber an Stahl.

Same here. Die Polaris wirkte in Person auf mich wie eine Tag Heuer. Sehr ernüchternd, gerade das Band. Und mit dem Sichtboden sieht das kleine Werklein auch recht verloren aus.
Die Tage der JLC Sportuhren sind leider seit längerem gezählt.... Die Polaris ist für mich eine massentaugliche, halbgar aufgewärmte Reissue des Originals ohne wirklichen Biss.
Wenn Reissue, dann richtig. JLC kann es ja.
Wenn nicht, dann bitte doch eine Evolution des Designs ala Master Compressor.
(Ja, ich kritisiere nicht nur Kronen, sondern auch meine Lieblingsmarken)

Die AT geht immer. Ich würde allerdings die alte Generation mit Datum auf 3 am Stahlband nehmen. Die vertikalen "Planken" auf dem Blatt lassen sie irgendwie schlanker und eleganter wirken. Die horizontalen wirken eher klobig.

Und geht doch auch am x-beliebigen Band ohne Probleme.


Omega-Seamaster-Aqua-Terra-150-m-Watch-Review.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

nightflight01

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
3.773
Ort
Mittelfranken
Die Integration des Kautschukarmbandes finde ich bei der OMEGA optisch sensationell gelungen - wäre für mich DAS Kaufargument.
Leider wurde so ein Lösung beim Lederband nicht umgesetzt, so dass ich hier keinen Vorteil für die OMEGA sehe.
Im Gegenteil, beim Stahlband sehe ich die JLC vorne, beim Lederband ist es Gleichstand. Bei beiden kann man andere Lederbänder verwenden, also bei beiden kein Problem.
Mit Stahlband würde ich die JLC nehmen, mit Kautschukband die OMEGA.
Am Lederband musst Du entscheiden, welches ZB / Gehäuse Dich optisch mehr anspricht - und natürlich auch, welche Marke Dich mehr anspricht...
 

Mork_vom_Ork

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
544
Ort
Mitten im schönen Mittelfranken
Als bekennender und "unheilbarer" OMEGA-Fan gibt es für mich nur eine Option ;-): Die AT. Habe ich selbst auch - super Uhr und sehr variabel! Stahlband, Kautschuk, Leder - alles geht (auch Fremdfabrikate ohne Probleme).
 

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
4.315
Kautschukbänder mit Naht albern findet. Wozu??

Einen wirklichen Sinn hat das natürlich nicht. Aber den hat ein Sonnenschliff auf dem Zifferblatt z.B. ebenso wenig. Die Naht ist halt ein Designelement, und meiner Meinung nach sogar ein sehr schönes. Das Kautschukband der AT ist wirklich etwas Besonderes und MUSS aus meiner Sicht unbedingt dazu gekauft werden, selbst wenn man sich für das Stahlband entscheiden sollte. Gerade an diesem Kautschukband ist die Uhr einzigartig.

@Vincent_Rock Wahrscheinlich die schönste Variante der AT:super: Lange mein Favorit, nicht nur wegen des Längs-Teakmusters, auch wegen des Datumsrahmens. Letztlich entschied ich mich seinerzeit für das neue Modell. Mir gefiel dieses spezielle Blau des Zifferblatts einfach zu gut. Und auch wegen des Kautschukbandes.
 

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
3.896
@Vincent_Rock Wahrscheinlich die schönste Variante der AT:super: Lange mein Favorit, nicht nur wegen des Längs-Teakmusters, auch wegen des Datumsrahmens. Letztlich entschied ich mich seinerzeit für das neue Modell. Mir gefiel dieses spezielle Blau des Zifferblatts einfach zu gut. Und auch wegen des Kautschukbandes.

Die neue war auch bis vor ein paar Tagen mein Favorit, allerdings muss ich auch gestehen, dass ich sie beide noch nie Live gesehen habe. 😊
Jedenfalls, wenn es mal um "die eine" für verhältnismäßig günstiges Geld geht steht die AT ganz weit oben.
 

GT8

Gesperrt
Dabei seit
04.12.2018
Beiträge
265
Gut, Sportuhren sind tatsächlich nicht unbedingt die Stärke von JLC.( Das ist auch unnötig m.M.n.)
Ich persönlich würde mir keine Polaris zulegen, da mir das ZB nicht gefällt, aber das Teakblatt der Omega, gefällt mir tatsächlich noch weniger(abgesehen von der Farbe)
Wenn schon, dann eine aus der Master Compressor Serie - da beweist JLC durchaus, dass sie belastbare Sporties bauen können und speziell und eigenständig sind sie noch dazu.
Also wenn, dann imho eine aus dieser Modellreihe.
 

Munich_80

Dabei seit
23.02.2019
Beiträge
192
Ich würde hier der Omega klar den Vorzug geben, das Design ist m.E. sportlicher und zugleich universeller einsetzbar. Dazu kommt das technisch überragende Uhrwerk. Auch das Zifferblatt in Teak-Optik ist genial.

JLC ist für mich eine Marke für elegante, dressige Uhren, das kann man dort auch so gut wie kaum ein anderer. Die Polaris wirkt dagegen wie der Versuch einer Dresswatch einen sportlichen Look zu verleihen. Dieser Spagat ist für mich nur mäßig gelungen. Eine Uhr, die zwanghaft versucht irgendwie alles zu sein.
 
Thema:

Jaeger-LeCoultre Polaris REF. 9008480 - vs. - Omega Seamaster Aqua Terra 220.12.41.21.03.002

Jaeger-LeCoultre Polaris REF. 9008480 - vs. - Omega Seamaster Aqua Terra 220.12.41.21.03.002 - Ähnliche Themen

[Suche] Omega Aqua Terra blaues ZB 38.5mm Datumsfenster 231.10.39.21.03.001: Hallo zusammen, ich suche eine Omega Aqua Terra mit blauem Blatt, Datumsfenster, Automatikwerk, 38.5mm Durchmesser und Stahlband inklusive...
Alternative zur Omega Seamasters Aqua Terra gesucht: Liebe Community Ich bin auf der Suche nach einer kostengünstigen Alternative zur OMEGA Aqua Terra, weil mir das Design sehr gut gefällt. Es ist...
Kaufberatung Omega Aqua Terra oder Railmaster oder...?: Hallo zusammen, Es juckt mal wieder. Ihr kennt das. Zur Zeit bin ich auf der Suche nach etwas Neuem. Da ich mit Omega ganz gute Erfahrungen...
[Suche] Omega Seamaster Aqua Terra Ref. 2503.50.00 schwarz 39mm: Suche Omega Seamaster Aqua Terra, Ref. 2503.50.00, schwarz, 39mm Durchmesser.
[Suche] Omega Seamaster Aqua Terra Stahlband: Hallo liebe Forianer, nachdem ich hier im Forum vor einigen Tagen meine Omega Seamaster Aqua Terra (Ref.: 231.13.39.21.01.001) erworben habe...
Oben