Jaeger LeCoultre Master Compressor Diving Automatic Navy Seals 162.8.37

Diskutiere Jaeger LeCoultre Master Compressor Diving Automatic Navy Seals 162.8.37 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Nach über zwei Jahren im Forum ist es endlich mal Zeit für eine Uhrenvorstellung, ausgesucht habe ich mir dafür meine Master Compressor. Die...
plarmium

plarmium

Themenstarter
Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
11.092
Nach über zwei Jahren im Forum ist es endlich mal Zeit für eine Uhrenvorstellung, ausgesucht habe ich mir dafür meine Master Compressor.

Die Jaeger ist etwas überraschend bei mir gelandet und hat noch nicht einmal auf meiner in den Weihnachtsferien zusammengestellten Wunschliste gestanden. Die Nummer eins der Liste ist demnach immer noch die Nummer eins der Liste.

Meine Uhren sehen durchweg eher schlicht aus, polierte Gehäuse oder gar goldene Akzente haben bei mir keine Chance; aus diesem Grund habe ich vor einiger Zeit ein Master Control-Dreizeigermodell auch wieder verkauft. Es war wunderschön, hat aber nicht zu mir gepasst. JLC war damit natürlich noch nicht gestorben, und weil mein Augenmerk sich mehr und mehr auf Taucheruhren fokussiert hat (schwarze Lünette, schwarzes Blatt, weiße Zeiger ...), war die Master Compressor-Serie die fast logische Konsequenz, wenn es wieder ein Modell dieser Marke werden sollte. Allein, sie war in den letzten Monaten etwas in den Hintergrund gerückt, da auch andere Mütter schöne Töchter haben.

Vor kurzem war es dann unvermittelt doch soweit und ich hatte ein Modell gefunden, zum Glück war ich gerade dabei, durch Sammlungskonsolidierung meine Mittel zusammenzuziehen. Es stellte sich nur die Frage, wie ich an die Uhr kommen sollte, weil mir an einer persönlichen Übergabe gelegen war.
Die einzige Möglickeit bestand in einem Treffen während eines Tauchausflugs, den ich in die Bonner Gegend, nicht allzu weit vom Verkäufer entfernt, geplant hatte. Wir waren für den Nachmittag verabredet, das Geld hatte ich natürlich schon abgehoben, und es stellte sich die Frage: Wohin damit? Ich habe mich dafür entschieden, es mit ins Wasser zu nehmen, schließlich habe ich dieses praktische Tauchei ... und wenn ich es ordentlich verschlossen hätte, wären die Banknoten auch trocken geblieben. Der Verkäufer hatte zum Glück keine Einwände gegen das nasse Päckchen, und da ist sie nun:
Meine Jaeger LeCoultre Master Compressor Diving Automatic Navy Seals.

Anhang anzeigen 563531

x700_1010_DxO.jpg

x700_0997_DxO.jpg

Die Uhr wurde der Legende nach von JLC in Kooperation mit der amerikanischen Eliteeinheit entwickelt. Für mich war Marketing kein Kaufargument, vielmehr ist es das Modell der Serie, das mir persönlich am besten gefällt. Die Memovox-Variante wäre auch noch in Frage gekommen, allerdings unterschiedet sie sich hinsichtlich der Zeigergestaltung etwas von meinen Modell: Beim Wecker besitzen Stunden- und Minutenzeiger eine weiße Umrandung der Leuchtmasse, für meinen Geschmack nicht die ideale Lösung. Noch dazu ist sie nicht unwesentlich teurer als die Einkronenvariante.

Das mattschwarze Zifferblatt ist schön aufgeräumt, könnte aber aufwändiger gestaltet sein: Zwar ist es dreidimensional ausgeführt, allerdings sind Indices und die Umrandung des Datumsfelds nicht aufgesetzt. Durch die recht präsente Leuchtmasse auf den Indices gelingt es mir manchmal nicht, Stunde und Minute auf Anhieb zu erkennen. Meiner Meinung nach hätte man dem Phänomen leicht entgegenwirken können, wenn auch der wellennahe Teil mit Leuchtmasse ausgefüllt worden wäre, gestaltungstechnisch wäre das wohl kein allzu großes Wagnis gewesen.
Geschützt wird das Blatt von einem einseitig entspiegelten Saphirglas. Das wirkt nicht so beeindruckend, wie zum Beispiel bei der Planet Ocean, bei der man meint, die Zeiger anfassen zu können, ist aber für mich völlig ausreichend.

Anhang anzeigen 563542

Anhang anzeigen 563543

Eingerahmt wird das ZB von einer mattschwarzen Keramiklünette, bei der die Markierung mit Leuchtmasse ausgelegt ist. Mir gefällt diese Optik wesentlich besser als die der vielen glänzenden Saphirglaslünetten, die landauf-landab verbaut werden..

Anhang anzeigen 563552

Anhang anzeigen 563553

Anhang anzeigen 563557

Das Gehäuse der JLC besteht anders als das der größeren Titanschwestern aus Edelstahl und misst 42x14 mm (ohne Krone). Es ist bis auf einen schmalen, polierten Steg an den Hörnern komplett gebürstet, an den Flanken ist diese Satinierung sehr aufwändig in Längs- und Querrichtung ausgeführt. Zusammen mit der technisch wirkenden Lünette unterstreicht das, wie ich finde, den Werkzeugcharakter der Uhr.

Anhang anzeigen 563533

Anhang anzeigen 563535

Hier der besonders auffällige Teil der Uhr: Die Krone, die sich durch Drehung des umlaufenden Kragens im Uhrzeigersinn entriegeln lässt. Ich spiele nicht permanent an der Krone herum, deswegen kann ich (noch) nicht beurteilen, ob sich gegenüber einer verschraubten Krone irgendwelche Vorteile bieten. Was ich aber beantworten kann, ist die Frage, die aufgrund der Kronenform auf der Hand liegt: Stört sie beim Tragen? Das tut sie nicht, allerdings muss ich dazu sagen, dass mich noch bei keiner meiner Uhren Form oder Größe der Krone gestört hat, und es waren auch Fliegermodelle mit dicker Diamantkrone dabei.
Der schwarze Kronenteil ist sehr schön mit dem JLC-Logo signiert und besteht aus Kunststoff.

x700_0980_DxO.jpg

x700_0983_DxO.jpg

Die Navy Seals-Master Compressor wurde in einer limitierten Auflage von 1500 Exemplaren gefertigt, nach meinen Informationen wurden oder werden derzeit die letzten Uhren der Serie verkauft. Natürlich ist diese Limitierung auf dem Rückdeckel vermerkt, ebenso wie die "1000-Hours-Control"-Gravur.
Ein interessantes Detail des Deckels: Er wird für mich überraschend mit vier Schrauben verschraubt, dennoch besitzt er vier Einkerbungen, wie sie typisch für einen ins Gehäuse eingeschraubten Boden sind, und die normalerweise zur Aufnahme des Werkzeugs dienen. Die Kerben haben hier also keine Funktion - außer gut auszusehen.
Wie auch immer, die Wasserdichtigkeit ist bis 300 m Tauchtiefe garantiert; das sollte auch für den Härtesten der Harten Seals ausreichen.

x700_0988_DxO.jpg

x700_0984_DxO.jpg

Die Uhr trägt die Referenz 162.8.37, je nach mitgeliefertem Band gibt es noch drei zusätzliche Nummern. Anders als die letztgenannten wird erstere im Katalog nicht erwähnt. Warum das so ist, habe ich bei JLC versucht, zu erfragen, leider kam nicht smehr zurück als die Versicherung, es käme bald etwas zurück ...
Es existieren drei Bänder, die für die Master Compressor Navy Seals entwickelt wurden: Kautschukband, Lederband und kautschukummanteltes Titangliederband.
Letzteres ist an meinem Modell montiert und nach anfänglichen Bedenken bin ich mittlerweile begeistert. Das Band passt optisch perfekt an die JLC und weil der Kautschuküberzug relativ hart ist, steh wohl nicht zu befürchten, dass sich der Soft Touch irgendwann in Wohlgefallen auflöst.
Die einzelnen Bandlieder sind miteinander verschraubt, und das Band wird mit einer Edelstahlschmetterlingsfaltschließe geschlossen, deren Schließe über Drückerknöpfe bedient wird. Das geht schnell, und dennoch habe ich sie noch nie unbeabsichtigt geöffnet. So soll es sein!
Integriert in die Schließe ist eine kurze, beidseitige Verlängerung. Als Tauchverlängerung ist sie daher natürlich sie nicht geeignet, an kleine Änderungen des Handgelenksumfangs lässt sie sich aber schnell durch Ausklappen eines oder beider Bandteile anpassen. Auf den Bildern unten sind die beiden Varianten recht gut zu erkennen. Ich nutze diese Option zur Bandeinstellung mittlerweile recht häufig und möchte sie nicht mehr missen!

x700_0986_DxO.jpg

x700_0985_DxO.jpg

An Leuchtmasse hat Jaeger LeCoultre nicht gespart, die Indices und Ziffern sind blau ausgelegt, die Markierung auf der Lünette ebenfals (auf Bidern im Netz leuchtet die Markierung grün, ich konnte diese Farbe fotografisch nicht nachvollziehen). Wenn die Seiko SRP043 als mein persönlicher Goldstandard die Schulnote 1 bekommt, liegt die Master Compressor bei einer glatten 2. Dennoch, wie auch am Tag kann bei ungünstigen Zeigerstellungen (und ich rede nicht von übereinanderliegenden Zeigern!) das Ablesen der Uhrzeit manchmal schwerfallen, weil die Zeiger eben nicht komplett mit Leuchtmasse belegt sind.

x700_1032_DxO.jpg

x700_1029_DxO.jpg

Zu guter Letzt möchte ich noch wenige Worte zum Werk und dessen Ganggenauigkeit verlieren: Es handelt sich um das (natürlich) hauseigene 899, und was soll ich sagen: Währned der letzten drei Tage habe ich die Uhr permanent getragen, dabei ist sie eine Sekunde ins Plus gelaufen. Damit ist sie meine am genauesten gehende Uhr.
Nennt mich bescheuert, aber weil ich aufgrund leichter Kratzspuren an einer der Schrauben des Bodendeckels vermutet habe, dass das Gehäuse schon einmal geöffnet war - und vor allem weil ich sie wegen eines Staubkorns unter dem Glas sowieso noch einmal zu JLC schicken möchte - habe ich sie aufgeschraubt. Mir war bei der Aktion nicht ganz wohl zumute, erst recht, weil es tatsächlich das erste Mal war, dass ich (abgesehen von einigen Basteleien) eine meiner Uhren von innen gesehen habe. Lange rede, kurzer Sinn: Hier ist zum Abschluss meiner Vorstellung das Werk. Auf dem letzten Bild ist recht schön die Schraubenunruh zu erkennen.

x700_0948_DxO.jpg

x700_0943_DxO.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
r-winter

r-winter

Dabei seit
20.03.2011
Beiträge
9.067
Ort
Wien
Meine Glückwünsche zur Navy Seals, Stephan! :klatsch:

Trotz sehr nobler Herkunft, ein absolutes Tool und ein saug**les noch dazu! :super:

Allerdings, genau das macht den enormen Reiz dieser fantastischen Uhr aus,
es ist definitiv eine JLC, die zum Tragen verführt und keine, die man im Tresor lässt ...

Ich wünsche Dir viel Freude mit dem Edel-Taucher - und - möglichst niedrige Revi-Kosten!
 
Eric72

Eric72

Dabei seit
15.11.2012
Beiträge
2.761
Ort
Niederrhein
Eine meiner absoluten Lieblingsuhren! Viel Spass damit. Wenn ich das Geld hätte......sie wäre eine der ersten.....;)
 
donny.76

donny.76

Dabei seit
18.10.2009
Beiträge
1.131
Ort
Bayern
Glückwunsch zur JLC Navy Seals!
Hammer Uhr!
Ich bin am Freitag beim Konzi und werde die gleiche Uhr anprobieren!
Mal sehen!

Viel Spass mit der Traumuhr!

Gruß Donald
 
Mister B

Mister B

Dabei seit
09.04.2011
Beiträge
4.802
Ort
DE / Mexico
Stephan, was für eine gigantische Vorstellung, die Bilder sind zum niederknien, die Uhr nicht minder. Schön das dieser Leckerbissen zu Dir gefunden hat und Du uns so detailiert teilhaben lässt, mit der Uhr hat JLC schon einen guten Maßstab gesetzt.
Ich wünsche Dir viel Freude an und mit dem Ticker, hab einen schönen Sonntag:-)
 
V

vestus1

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
306
Ort
Südliches Niedersachsen
Hallo Stephan,

da hast du dir ein schönes Stück Manufaktur geleistet.
Die Legende bezüglich der Navy-Seals mag ich genau wie du nicht recht glauben, der Uhr ist das sicher egal-die ist gut gelungen.
Ich mag ja schwarze Bänder nicht sonderlich, hier paßt es aber hervorragend zum Gesamtbild. Wie sehen denn die anderen Bänder aus?
Die Nachtablesbarkeit gefällt mit sehr gut, auf die blaue Lumi bin ich schon langer scharf.
Viel Freude beim Tragen, besonders beim Kampf-Tauchen;-).
Reinhard
 
C

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
13.459
Ort
49...
Grandiose Vorstellung, Stephan!:klatsch:
Sie ist auch eine meiner Lieblingsuhren, ... die ich leider nicht besitze!:-(
Noch einen Tick toller finde ich sie an dem Lederband.....

Viel Spaß damit,
C
 
Shounen

Shounen

Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.311
Ort
Austria
Herzlichen Glückwunsch.
Mein Lieblingsmodell der JLC Serie.

Ich denke jeder von uns führt eine Liste von Traumuhren (wenn auch nur geistig).
Bei mir steht diese JLC ganz weit oben. :-)
 
Winterzauber

Winterzauber

Dabei seit
20.12.2009
Beiträge
108
Ort
Wolfsburg
Vielen Dank für das Teilhaben-lassen an deiner Freude, vielen Dank für die tollen Bilder und dir viel Freude an der schicken Uhr... Die Gangwerte passen ja.
 
uhr_leiwand

uhr_leiwand

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
3.229
Ort
Wiener Brut
Tolle JLC, gratuliere :super:

Seit ich aber mal in einem einschlägigen Magazin gelesen habe, daß mitten im Praxistest die Lünette abgefallen ist, ist diese Uhr bei mir irgendwie schlecht beleumundet - wahrscheinlich zu unrecht, das gebe ich schon zu.

Wirst Du sie auch in ihren natürlichen Lebensraum lassen, oder bleibt sie an Land?
 
axelf63

axelf63

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
10.043
Guten Morgen Stephan,

tolle Vorstellung, tolle Bilder, tolle Uhr. :super:
Herzlichen Glückwunsch.
Wie Rudi schon angeführt hat, so eine Uhr muss man tragen.

Die von Dir beschriebenen winzigen Mängel werden schon zu Deiner Zufriedenheit gelöst werden.
Ein Diver der ganz besonderen Art. 8-)

Viel Spaß damit.:klatsch:
 
steve1293

steve1293

Dabei seit
27.05.2008
Beiträge
2.620
Ort
Weng
Hallo Stephan,

Glückwunsch zur Jaeger LeCoultre. Eine absolute Traumuhr, wunderschön, kein BlingBling und trotzdem sehr edel.
Vielen Dank für die Vorstellung und den super Bildern :klatsch:

Weiterhin viel Freude mit der Master Compressor
Gruß Stephan
 
Didzi

Didzi

Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
293
Ort
München
Herzlichen Glückwunsch Stephan! Mir fehlen die Worte... besser gehts imho nicht mehr.
Hammer Vorstellung, Hammer Uhr und Hammer Bilder :klatsch::super:

Viel Freude mit deinem JLC Diver!
 
M

Maischibuzz

Dabei seit
22.02.2012
Beiträge
1.321
Ort
Kurpfalz
Glückwunsch zu dieser wunderschönen JLC.

Tolle Vorstellung und sehr schöne Fotos - kann mich da meinen Vorpostern nur anschließen.

Wünsche Dir viel Freude beim Tragen!
 
F

Fossie

Dabei seit
28.03.2010
Beiträge
5.327
Ort
Berlin
Diese Vorstellung ist herausragend, sowohl den hochgradig informativen Inhalt betreffend, als auch der insgesamten hochwertigen Ausfuehrung der Fotos und des Stils:super:

JLC ist nun ehrlich gesagt nicht meine Marke, zugegebenermassen verhindern natuerlich die aufzuwendenden monetaeren Mittel zu einem Grossteil schon einen naeheren Blick, jedoch wirkt die Seals auch auf mich sehr attraktiv.

Viel Freude damit Stephan:-)
 
M

Makko

Dabei seit
16.07.2011
Beiträge
59
Ort
Duisburg
Eine sehr schöne Uhr hast du da! ;-)

Ich persönlich hätte mich aber nicht getraut sie aufzuschrauben... hast du ein Bild von dem Staubkorn weshalb du dich das gewagt hast?

Ansonsten wünsche ich dir natürlich viel Spass mit der Uhr. :)
 
pressluftjunky

pressluftjunky

Dabei seit
13.05.2012
Beiträge
2.219
Ort
Potsdam
Glückwunsch Stephan zu der JLC
Tolle Bilder einer Super schönen Uhr.
Hoffe das die Revision zu deiner Zufriedenheit ausfällt.
 
J.S.

J.S.

Dabei seit
15.12.2009
Beiträge
2.195
Moin Stefan!

Eine wirklich enorm coole Uhr. An der passt in meinen Augen fast alles - nur die Krone ist mir etwas arg lang. Aber gut, auf die kann man bei einer Master Compressor nun schlecht verzichten ;-)

Spitzen Bilder übrigens :super:
 
Thema:

Jaeger LeCoultre Master Compressor Diving Automatic Navy Seals 162.8.37

Jaeger LeCoultre Master Compressor Diving Automatic Navy Seals 162.8.37 - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Jaeger LeCoultre Master Hometime

    [Verkauf] Jaeger LeCoultre Master Hometime: Verkaufe folgt Uhr: Jaeger LeCoultre Master Hometime Uhr ist aus 2008 und in einem sehr sehr guten Zustand Uhr ist beinahe kratzerfrei Uhr läuft...
  • Neue Uhr: Jaeger-LeCoultre Master Grande Tradition Tourbillon Céleste

    Neue Uhr: Jaeger-LeCoultre Master Grande Tradition Tourbillon Céleste: So kann man natürlich auch mal seine 15-jährige Zusammenarbeit mit den Filmfestspielen von Venedig feiern. Gehäuse: Weißgold Durchmesser: 43,0mm...
  • [Verkauf] Jaeger LeCoultre Master Chronograph Ref. JLC1538420

    [Verkauf] Jaeger LeCoultre Master Chronograph Ref. JLC1538420: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Jaeger LeCoultre Master Chronograph Ref. JLQ1538420 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Verkauf] Jaeger-LeCoultre Master Hometime 1628420

    [Verkauf] Jaeger-LeCoultre Master Hometime 1628420: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Jaeger-LeColtre Master Hometime, Ref. 1628420 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Suche] Jaeger-Lecoultre Master Ultra Thin Date

    [Suche] Jaeger-Lecoultre Master Ultra Thin Date: Hallo zusammen, Suche die Master Ultra Thin Date. beste Grüße
  • Ähnliche Themen

    Oben