IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe

Diskutiere IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Man sagt ja, dem Glücklichen schlägt keine Stunde, wobei ich mir nach diesem Fund nicht sicher bin, ob mein Uhren-Glück nun vielleicht doch...
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #1
sense

sense

Themenstarter
Dabei seit
02.02.2017
Beiträge
146
Ort
Köln
Man sagt ja, dem Glücklichen schlägt keine Stunde, wobei ich mir nach diesem Fund nicht sicher bin, ob mein Uhren-Glück nun vielleicht doch aufgebraucht sein könnte.

Ich versuche immer Uhren ins Forum zu bringen, die man nicht alle Tage sieht und die man wohl eher als Nischen-Uhren bezeichnen würde. Nun ist es mal wieder soweit.
Diese Woche hat eine IWC B-Uhr der deutschen Luftwaffe aus dem Jahr 1940 den Weg in meine Sammlung gefunden. Unbestritten wohl eine der seltensten deutschen Militäruhren!

Die Story:
Alles startet Montag mit einer Annonce bei eBay Kleinanzeigen, bei der Gebote durch die Interessenten gefordert waren. Normalerweise bin ich bei sowas sofort raus, ist eBay Kleinanzeigen doch keine Auktionsplattform und eine „Auktion“ dort mehr als undurchsichtig. Aber manchmal muss man über seinen Schatten springen. Also schrieb ich dem Verkäufer mit einem ersten Gebot, das ich noch deutlich zu steigern bereit war. Trotzdem war ich erstmal „Höchstbietender“, was wohl nicht gerade für die Konkurrenz sprach. Mittwoch dann nochmal den Verkäufer kontaktiert und erfahren, dass jemand ein wenig mehr geboten hatte. Für mich direkt klar, da muss noch eine ordentliche Schippe drauf! Wir waren uns quasi einig, final war jedoch nichts, man wollte sich bis zum Abend melden. Wenige Stunden später erhielt ich einen Anruf, der Verkäufer war mittlerweile beim Juwelier, der nochmal etwas mehr bot als ich.
Hier sei noch kurz erwähnt, die Uhr stammt aus einem Erbe und sollte zunächst im Müll landen, weil man sie aufgrund der Größe für einen Modekracher hielt.
Ich ging tief in mich, lag das Angebot des Juweliers doch ein Stück über dem, was ich mir als Limit gesetzt hatte, entschied mich jedoch den Preis mitzugehen. Das reichte dem Verkäufer, weil er die Uhr lieber mir als dem Juwelier verkaufen wollte. Das war Mittwochmittag gegen 12 Uhr. Abholtermin wurde für 17 Uhr am selben Abend vereinbart. Ich habe also direkt Bargeld besorgt und mein Prüfwerkzeug bereitgelegt. Ab diesem Moment war ans Arbeiten kein Denken mehr, ich saß auf heißen Kohlen!
Zähe Stunden später gings um 15:30 Uhr los von Köln nach Koblenz, die Fahrt dauert natürlich gefühlt ewig. Vor Ort war das Geschäft nach 15 Minuten unter Dach und Fach, Uhr begutachtet, Geld vorgezählt, noch ein bisschen geklönt und schon ginge es wieder nach Hause.
Ihr könnt euch vorstellen, im Auto saß ein über beide Ohren grinsendes Honigkuchenpferd! Gleichzeitig völlig fertig vom Adrenalinspiegel, der den ganzen Tag über bei 120% lag.

Die Uhr:
Die Uhr ist eine sogenannte Beobachtungsuhr, die vom Navigator eines Flugzeuges zusammen mit einem Sextanten zur Navigation genutzt wurde.
Ihr Design ist wegweisend für nahezu alle heutigen Fliegeruhren, insbesondre Zeigerform und das Dreieck mit zwei Punkten auf 12 Uhr findet man sehr häufig auch heute noch. IWC selbst diente diese Uhr 2002 als Vorlage für die erste Big Pilot (5002)!
Das Gehäuse misst die typischen 55mm im Durchmesser (wohlgemerkt ohne Krone), 67mm über die Anstöße und 17,5mm in der Höhe. Das war notwendig, weil die Uhren leicht ablesbar sein mussten. Auch deshalb kommt das Zifferblatt ohne Firmennamen aus und sind die Ziffern serifenlos gestaltet.
Angetrieben wird die Uhr von einem Kaliber 52, das für die Bedürfnisse der Luftwaffe umgebaut und dann 52 T-19“ H6 S.C. getauft wurde. Dabei steht das T für Tirette (Zeigerstellung über die Krone), 19“ für den Werkdurchmesser, H6 für die Werkhöhe und S.C. für second central (Zentralsekunde).
An Gütekriterien mangelt es nicht: 16 Steine, Schwanenhals-Feinregulierung, Breguetspirale und eine aufgeschnittene Bimetallunruh mit Gewichts- und Regulierschrauben. Die Gangreserve beträgt 30 Stunden.
Außerdem verfügt die Uhr über eine Sekundenstoppfunktion zur exakten Einstellung der Zeit. Charakteristisch für eine IWC B-Uhr ist weiterhin die Zwiebelkrone. Alle B-Uhren hatten sehr große Kronen, um sie auch mit Handschuhen problemlos bedienen zu können. Allerdings ist die Form der IWC Krone einmalig unter den Beobachtungsuhren. Ebenso Alleinstellungsmerkmal ist die offene 9. Bei allen anderen B-Uhren von Laco, Stowa, Wempe und A. Lange & Söhne ist die 9 geschlossen gestaltet und die Krone eher rundlich. Außerdem verfügt nur die IWC über Federstege, sonst findet man nur feste Stege.
Montiert ist ein Langriemen, der es ermöglichte die Uhr über dem Fliegeranzug bzw. der Jacke zu tragen.
Insgesamt wurden nur 1.000 Stück dieser Uhren gefertigt und an die deutsche Luftwaffe ausgeliefert.

Die Uhr in Bildern:
IMG_5848.jpeg


IMG_5824.jpeg


IMG_5825.jpeg


IMG_5826.jpeg


IMG_5831.jpeg


Sie wird einen Platz neben meiner Laco Baumuster A finden, fehlen also noch eine STOWA, Wempe und eine Lange. Das Ziel einmal alle fünf B-Uhren zu besitzen, ist in den Bereich des Möglichen gerückt!
Aber wie das so ist, bei aller Freude gibt es auch einen kleinen Wehrmutstropfen, denn der Minutenzeiger wurde relumed…



Vergleiche hierzu auch Konrad Knirim, Militäruhren (2002) S. 351f.
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #2
Weckerfreund

Weckerfreund

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
2.924
Militäruhren sind zwar nicht mein Ding, aber ich kenne das Gefühl einem Holy Grail nachzujagen. Ich bin mal an einem Ostermontag direkt nach Holland gefahren, um eine bestimmte Vintage Uhr sofort zu kaufen, bevor sie mir von jemand anderem weggeschnappt wird.

Viel Spaß mit der Uhr, die sich in einem bemerkenswert gutem Zustand befindet.
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #3
Rob27

Rob27

Dabei seit
13.06.2014
Beiträge
573
Tolle Uhr :super:

Leider auch sehr groß. Wirst du sie auch tragen?
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #4
Prinz-Valium

Prinz-Valium

Dabei seit
17.10.2012
Beiträge
1.809
Ort
No-go-Zone
Glückwunsch zu dieser Traum IWC. Das ist wirklich ein Gral. :super:
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #5
sense

sense

Themenstarter
Dabei seit
02.02.2017
Beiträge
146
Ort
Köln
Militäruhren sind zwar nicht mein Ding, aber ich kenne das Gefühl einem Holy Grail nachzujagen. Ich bin mal an einem Ostermontag direkt nach Holland gefahren, um eine bestimmte Vintage Uhr sofort zu kaufen, bevor sie mir von jemand anderem weggeschnappt wird.
Bei guten Angeboten spielt die Zeit immer gegen dich!
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #6
sense

sense

Themenstarter
Dabei seit
02.02.2017
Beiträge
146
Ort
Köln
Tolle Uhr :super:

Leider auch sehr groß. Wirst du sie auch tragen?
Ne, das ist der Nachteil an den B-Uhren tragen kann man sie nicht so recht, finde ich.
Aber dafür gibts schöne (militärische) vintage Chronographen aus den 60-70 Jahren, sowas trage ich dann.
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #7
deteringgase

deteringgase

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
1.315
Ort
OWL
Hmm, da hast Du alles richtig gemacht! Bei so seltenen Angeboten muß man zuschlagen, auch wenn der Preis etwas höher als gedacht ist. Sonst hättest Du Dich später todgeärgert. Und der Sekundenzeiger würde mich nicht ärgern, es ist ja eine über 80 Jahre alte Uhr, wie z.B. das Glas ja auch. So ist sie authentischer als eine unbenutzte aus dem Tresor.
Viel Spaß mit der alten IWC, deteringgase!
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #8
datoni

datoni

Dabei seit
17.03.2017
Beiträge
2.602
Sieht nach einem Topzustand aus!
Sehr schöne Uhr.
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #9
B

brainless

Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
1.678
Ort
bei Stuttgart
Ihr Design ist wegweisend für nahezu alle heutigen Fliegeruhren, insbesondre Zeigerform und das Dreieck mit zwei Punkten auf 12 Uhr findet man sehr häufig auch heute noch.
Das stimmt.
Allerdings ist das Design nicht von IWC, sondern wurde so, ebenso wie die Funktionsanforderungen, vom RLM den 5 Herstellern (bzw. deren fast 20 Subunternehmern) in einer technischen Anweisung vorgegeben.
Ob tatsächlich alle 1.000 Stücke nach Berlin ausgeliefert wurden, ist auch fraglich.
Tragbar ist eine 55er B-Uhr allemal. Eine Freundin vom Kölner Uhrenstammtisch, "Flat Iron" (Petra Koch) trug ihre Lange & Söhne ohne jegliche Probleme,


Volker
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #10
B

brainless

Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
1.678
Ort
bei Stuttgart
Charakteristisch für eine IWC B-Uhr ist weiterhin die Zwiebelkrone.
Die von Dir gezeigte Uhr hat aber eine Diamantkrone - keine Zwiebelkrone,

Volker
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #11
Kemp

Kemp

Dabei seit
20.01.2019
Beiträge
830
Tolle Uhr in tollem Zustand.
Ist auf dem Blatt Radium aufgetragen?
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #12
sense

sense

Themenstarter
Dabei seit
02.02.2017
Beiträge
146
Ort
Köln
Die von Dir gezeigte Uhr hat aber eine Diamantkrone - keine Zwiebelkrone,

Volker
Danke für deine Korrektur, Volker!

Tragen kann man sie sicherlich, wenn man denn möchte. Mir passt sie am Langriemen im kleinsten Loch nicht.
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #13
sense

sense

Themenstarter
Dabei seit
02.02.2017
Beiträge
146
Ort
Köln
Tolle Uhr in tollem Zustand.
Ist auf dem Blatt Radium aufgetragen?
Ja, die Leuchtmasse ist auf Radiumbasis, außer im Minutenzeiger, da ist die Leuchtmasse ja mal erneuert worden.
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #14
Max01

Max01

Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
441
Ort
Salzburg/ Österreich
Wunderschöner Klassiker, eine B-Uhr von IWC in einem mehr als guten Erhaltungszustand.
Gratulation zu dieser außergewöhnlichen Schönheit.
LG
Markus
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #15
Courbet

Courbet

Dabei seit
30.05.2015
Beiträge
138
Ort
Düsseldorf
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Urahnen aller heutigen "Fliegeruhren"! Auch eine tolle Vorstellung. Ist das richtig das deine ein Baumuster A ist? Es gab doch noch ein B Muster oder? Mit anderem Ziffernblatt. Laco baut die ja bis heute als Hommage/Neuinterpretation. Weißt du zufällig ob es das andere Muster auch von IWC gab und von welcher Bauart mehr hergestellt wurden?
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #16
Toweruser

Toweruser

Dabei seit
13.11.2016
Beiträge
757
Ort
aus Thüringen
Neue Lume hin oder her, der Erhaltungszustand ist offensichtlich sehr gut! Gratulation zu diesem extrem seltenen Fund!
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #17
sense

sense

Themenstarter
Dabei seit
02.02.2017
Beiträge
146
Ort
Köln
Ist das richtig das deine ein Baumuster A ist? Es gab doch noch ein B Muster oder? Mit anderem Ziffernblatt. Laco baut die ja bis heute als Hommage/Neuinterpretation. Weißt du zufällig ob es das andere Muster auch von IWC gab und von welcher Bauart mehr hergestellt wurden?
Ja, das ist ein Baumuster A und meine Laco ist auch Baumuster A.
IWC hat nur A geliefert. Alle anderen Hersteller A & B, wobei es von der Stowa in B nur unter 100 Stück gegeben haben soll!
Laco hat auch im Verhältnis nur wenig A gebaut ca. 1700 und vielmehr in B.
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #18
sense

sense

Themenstarter
Dabei seit
02.02.2017
Beiträge
146
Ort
Köln
Neue Lume hin oder her, der Erhaltungszustand ist offensichtlich sehr gut! Gratulation zu diesem extrem seltenen Fund!
Sicher, aber mit original Leuchtmasse im Minutenzeiger wäre es ein 1+ 😅
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #19
illhunterz

illhunterz

Dabei seit
30.05.2018
Beiträge
164
Danke für deine Vorstellung. Ich wusste nicht, dass IWC eine andere Schriftart auf ihren Zifferblättern verwendet hat. Wieder was neues gelernt! Du musst unbedingt noch einen Wristshot posten :D
 
  • IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe Beitrag #20
thehunt

thehunt

Dabei seit
11.08.2012
Beiträge
617
Ort
Berlin
Ich kann deine Freude voll und ganz nachvollziehen!

Toller Find, hab viel Freude damit!
 
Thema:

IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe

IWC Ref. 431 B-Uhr - große Fliegeruhr - FL23883 der deutschen Luftwaffe - Ähnliche Themen

[Erledigt] IWC Big Pilot’s Watch, die Große Fliegeruhr, Ref. IW5002-01: Servus, Ich verkaufe meine IWC Big Pilot IW5002-01, dies ist der einzige originale grosse Fliegeruhr. Die Uhr wurde in 2004 neu gekauft bei einem...
IWC Spitfire Ref. IW387902 in Bronze: Liebe Therapiegruppe, es war Ende der 90iger, als ich zum ersten Mal eine IWC in der Hand hatte. Ein Bekannter von meinem Vater hatte sich diesen...
[Verkauf-Tausch] IWC Fliegeruhr Mark XVIII „Le Petit Prince“ mit drei IWC Bändern: Hallo zusammen, als Privatperson und ohne gewerbliche Absicht, biete ich hier einen echten Klassiker an: Die IWC Fliegeruhr Mark XVIII in der...
[Reserviert] IWC Spitfire Chronographen IW387901: Hallo, ich Verkaufe hier eine IWC Spitfire Chronographen IW387901. Sie wurde von mir letztes Jahr direkt bei IWC gekauft. Die Uhr ist im...
[Verkauf] IWC Mark XVIII IW327016, Fullset, Teilverklebt: Hallo, ich Verkaufe hier eine IWC Mark XIII IW327016. Sie wurde von mir dieses Jahr direkt bei IWC gekauft. Die Uhr ist im Neuzustand, es sind...
Oben