Ist kein Platz im Forum für hochwertige Uhren ?

Diskutiere Ist kein Platz im Forum für hochwertige Uhren ? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich habe mich mit Absicht sehr vorsichtig ausgedrückt, um nicht Gefahr zu laufen, daß wieder irgendwer vorab beleidigt ist. Aber ich habe schon...
N

NixRumjapsen

Themenstarter
Dabei seit
09.10.2006
Beiträge
83
Ich habe mich mit Absicht sehr vorsichtig ausgedrückt, um nicht Gefahr zu laufen, daß wieder irgendwer vorab beleidigt ist.
Aber ich habe schon seit längerer Zeit den Eindruck, daß, aus welchen Gründen auch immer, nur Billigheimer endlos lang gelobhudeldeit werden.

Schon bei Beiträgen zu Uhren in der Mittelklasse (€ 1000.-- - € 5000.--) hat man das (typisch deutsche) Gefühl, vielen auf den Schlipps zu treten und den Eindruck, daß man hier Fehl am Platze ist.

Geht das nur mir so ? Man sieht mittlerweile nur die Quantitätskäufe zur Billig-Uhrensuppe und wenig Bestrebungen, sich wirkliche Uhren anzueignen.

Vorab natürlich die Entschuldigung zu denen, die Ihren 523 Kauf einer Blabla Uhr nicht gewürdigt wissen.
 
T

timeless74

Gast
Jeder wie er will und kann, würde ich mal sagen! Es gibt durchaus auch Uhren hier im Forum, die im höheren Preissegment angesiedelt sind. Aber halt auch Uhren, die sich "Normalsterbliche" noch leisten können. Gerade diese Mischung macht dieses Forum für mich so interessant!

Ich schaue mir auch gerne teure Uhren an, aber was nützt es? Das Hobby ist eh schon teuer genug, und ich versuche auf dem Teppich zu bleiben. Es muss bezahlbar bleiben.
Außerdem müssen "Billigheimer" nicht unbedingt von schlechter Qualität sein.
Letztendlich zahlst Du immer auch für den Namen einer Luxusmarke!

Meine Meinung, und ich bin nicht beleidigt! :wink:
 
C

Cha

Dabei seit
24.08.2007
Beiträge
84
Naja das kann man so ja nicht sagen. Oder willst du ausdrücken, dass die hier oft diskutierten Stowas, Archimedes, Citizens, Seikos, Tissots, Certinas, Oris...... qualitativ minderwertige Uhren sind? Der Punkt ist doch gerade, dass die teureren Uhren oft dieselben Werke verbaut haben, wie einige Uhren bis 1000€. Also warum so teuer kaufen?

Hochwertige Uhren in denen viel Handwerk steckt, werden hier ja auch hin und wieder diskutiert (siehe Dornblüth z.B.)

Also ich verstehe die ganze Aufregung nicht ganz,

Gruß

David
 
omegahunter

omegahunter

Dabei seit
14.11.2006
Beiträge
2.846
Ort
Kreis Warendorf
"beleidigt" bin ich auch nicht.......

es ist aber wohl so das dieses forum vor allem von normalverdienern genutzt wird. da ist es halt so das die unteren und max. mittleren preisklassen zum zuge kommen.

wenn dies nicht ausreicht sollte mann vieleicht ein anderes forum nutzen. gibt doch bestimmt auch irgendwelche "luxusuhren-foren", oder?

jetzt fang mal mal nicht das rumjapsen an! :D
 
Paul

Paul

Dabei seit
17.01.2006
Beiträge
282
Ort
BOT/VB
NixRumjapsen schrieb:
...

Geht das nur mir so ? Man sieht mittlerweile nur die Quantitätskäufe zur Billig-Uhrensuppe und wenig Bestrebungen, sich wirkliche Uhren anzueignen.
Ob es nur Dir so geht, vermag ich nicht zu sagen. Mir jedenfalls geht es nicht so. Tatsächlich kann ich mich daran erfreuen, mich sogar mit freuen, wenn sich einer freut, der sich einen Billigheimer gekauft hat. Gleichermaßen erfreut es mich, wenn einer seine Mittleklasseuhr hier vorstellt. Eine Art typisch deutsches Gefühl (?) hat mich dabei noch nie angesprungen.

Rein inhaltlich interessiert mich es mich natürlich brennend, was ich unter einer wirklichen Uhr zu verstehen habe. Meine Frage an Dich wäre daher, was ist eine Wirkliche Uhr?

Ich freue mich auf eine Klärung dieser Frage.

Grüße

Paul
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.849
Ort
Berlin-Pankow
omegahunter schrieb:
"beleidigt" bin ich auch nicht.......

es ist aber wohl so das dieses forum vor allem von normalverdienern genutzt wird. da ist es halt so das die unteren und max. mittleren preisklassen zum zuge kommen.

wenn dies nicht ausreicht sollte mann vieleicht ein anderes forum nutzen. gibt doch bestimmt auch irgendwelche "luxusuhren-foren", oder?

jetzt fang mal mal nicht das rumjapsen an! :D
... meine vollste Zustimmung dazu!

"Uhrige" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
Kube

Kube

Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
1.406
Ich bin auch kein Fan von Foren in denen sich die Leute zum größten Teil an ihren mehrere tausend Euro teuren Uhren auf.., ähm erfreuen. :-)
Ich mag Qualitätsuhren und mir gefallen auch einige Omegas und die Rolex Daytona sehr gut, aber da ich eben keine 10.000 EUR im Monat verdiene, erfreue ich mich eher an erschwinglichen Exemplaren wie Tissot, Certina, Mido, Stowa oder wenn ich mal träumen will auch an Nomos. Ich verdiene bestimmt nicht schlecht, aber einige tausend Euro will ich einfach nicht für eine Uhr ausgeben, auch wenn ich es könnte. Von daher finde ich es klasse dass hier auch mal das Preis-Leistungs-Verhältnis einer Uhr gewürdigt wird, wie z.B. bei bei Orient oder Seiko.
 
A

ajlen

Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
193
Ort
Karlsruhe/Rüsselsheim
geht es hier um hochwertige oder um teure uhren?

ich denke hochwertig ist relativ. mancheiner versteht unter hochwertig einfach nur teuer. wie meine mutter schon sagte: wer nicht weiss was gut ist, orientiert sich immer am preis...
 
cfenne

cfenne

Dabei seit
03.03.2007
Beiträge
225
Ort
Norderstedt
NixRumjapsen schrieb:
Geht das nur mir so ? Man sieht mittlerweile nur die Quantitätskäufe zur Billig-Uhrensuppe und wenig Bestrebungen, sich wirkliche Uhren anzueignen.

Vorab natürlich die Entschuldigung zu denen, die Ihren 523 Kauf einer Blabla Uhr nicht gewürdigt wissen.
Auf Deine Definition einer wirklichen Uhr bin ich sehr gespannt. Bei mir ist heute Nachmittag (ja, vor Weihnachten ist DHL auch Sonntags noch unterwegs.... :lol2:) diese hier gelandet:



Ist für Dich wohl keine wirkliche Uhr... Für mich schon, denn sie zeigt die Zeit an, sie gefällt mir und vor allem, ich konnte sie mir leisten...

Es ist dies Jahr meine 8. Blabla-Billigheimer-Uhr und ich bin Dir nicht böse, wenn Du den Kauf nicht würdigst...

Gruß Christian
 
Holzmichel

Holzmichel

Dabei seit
22.09.2007
Beiträge
792
Ort
Karl-Marx-Stadt
Nix gegen "hochwertige Uhren".

Ich sehe diese mir auch gerne an.

Doch werde und will ich mir diese nicht leisten.
Und das wird hier wohl für einige zutreffen, denn viele werden gerade
mal ein Jahreseinkommen von 20000 - 30000 EUR Brutto haben.
Da sind nunmal nur die Uhren aus dem unteren Preissegment drin.
500,- EUR das ist für mich im Moment eindeutig die Schmerzgrenze.

Wenn sich jemand eine Uhr aus einem höheren Preissegment kaufen will,
bitte sehr. Nur ist man dann hier halt in der Minderheit.

Nun zum Thema Masse:
Ja lass uns doch auch den Spaß die eine odere andere Uhr zu besitzen.
Da kann man auch je nach Outfit die Uhr wechseln.
Das ist besser, als wenn man nur eine hat die man nicht zu jedem Outfit tragen kann.
 
Tictras

Tictras

Dabei seit
03.01.2007
Beiträge
2.182
... schließe mich Holzmichel in allen Punkten an!
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.810
Ort
Ostfriesland
timeless74 schrieb:
Jeder wie er will und kann, würde ich mal sagen! Es gibt durchaus auch Uhren hier im Forum, die im höheren Preissegment angesiedelt sind. Aber halt auch Uhren, die sich "Normalsterbliche" noch leisten können. Gerade diese Mischung macht dieses Forum für mich so interessant!

Ich schaue mir auch gerne teure Uhren an, aber was nützt es? Das Hobby ist eh schon teuer genug, und ich versuche auf dem Teppich zu bleiben. Es muss bezahlbar bleiben.
Außerdem müssen "Billigheimer" nicht unbedingt von schlechter Qualität sein.
Letztendlich zahlst Du immer auch für den Namen einer Luxusmarke!

Meine Meinung, und ich bin nicht beleidigt! :wink:
Dem kann ich mich eigentlich nur anschließen. Zudem kenne ich mindestens zwei Foren, die deutlich höher bepreiste Uhren bevorzugen. Auswahl gibt es also genug. Warum dann diese Frage?

Ich kaufe keine "Billigheimer". Und fühle mich gerade deswegen hier gut aufgehoben. Okay, für Fachfragen gibt es bessere Foren, die zudem wesentlich sachlicher sind. Dafür sind die Ansprüche hier wesentlich sachlicher und weniger "idelologischer" Natur.

"Mittelklasseuhren" im Preissegment von 1000 bis 5000 Euro zu definieren, entspricht einer Haltung, die sich an maximal machbaren Preisen, nicht aber an Qualitäten orientert. Für MICH ist eine 5000-Euro-Uhr nicht im entferntesten in meinem Interesse, weil ich einfach für mich wichtigere Investitionsgüter in dieser Preisklasse kenne. Zudem sind diese Preise of in keinster Weise durch den effektiven Wert der Ware gerechtfertigt. Wer sowas aber in der Portkasse hat, dem ist das nicht so wichtig... .
Also, suum quique oder Elk sien möög secht de Buur. ;-)

Grüße

Axel, der nicht beleidigt ist ;-)
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
6.501
Ort
nähe Wien
jeder soll sich seine uhr kaufen und die uhr mit freude tragen..

leider wird hier tatsächlich oft auf Orient, Seiko, Louis Erhard, J.Springs, Dugena oder sonst welche Uhren verwiesen und das wird dann manchmal eintönig,
aber wenn man nur bestimmtes Geld ausgeben will, dann ergeben sich diese Uhren und es ist ok,

ich finde es auch komisch wenn dann manche zu jeder Uhr, egal wie die aussieht, gratulieren und beglückwünschen, da denke ich mir manchmal meinen Teil und schreibe lieber nichts.

wenn jemand ein problem damit hat, dann kann man ja auch andere seiten ansurfen und das uhrforum meiden
aber man ist in diesem Forum täglich mit neuen Uhren und neuigkeiten konfrontiert und das macht das forum hier auch so schön und interessant. :-D
 
K

Kurzbesuch

Dabei seit
08.12.2006
Beiträge
343
Ort
Bayern
Ich finde, hier sind gar nicht so wenig Hochpreis-Uhren vertreten. Sind halt "nur" ca. 100-150 regelmäßige Schreiber hier ... da kann man nicht erwarten dass man täglich neue Luxuswecker sieht.
Aber wenn ich mich so umsehe ... da haben einige Schreiber einiges an Werten zu Hause liegen. :-D

Außerdem gehts eh nur um den Spaß an der Freude ... wieviel was wert ist, ist doch eher sekundär. :-D
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.810
Ort
Ostfriesland
@ johro

Mittlerweile, menschelt es hier stark. Man klopft sich virtuell auf die Schulter, buhlt um Zuneigung und zeigt stolz, was man hat. Das ist doch okay. Es nimmt hier aber Formen an, glaube ich, die die Information zu übersteigen drohen. Aber wie gesagt, die Small-Talk-Abeilung ist sehr interessant und beweist, dass der Uhrenfetischist über den Tellerand hinausblicken kann. Und Uhrensammler sind oft so allein unter all den "Ignoranten". Da muss man schon ein wenig Nestwärme aufbauen... ;-)

Grüße

Axel
 
F

frank_s5

Dabei seit
21.12.2007
Beiträge
8
Kann meinen Vordenkern nur zustimmen.

Leute, die sich Uhren zw. 2000-10000EUR zulegen, brauchen vielleicht so ein Forum weniger. Sie haben ihren persönlichen Juwelier... ;-) - und die Uhrenfreaks in diesem Forum reden m.E. mehr über Technik, Probleme und Modellreihen, als über die Uhrenpreise ??
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.019
Ort
Stuttgart
Also ich bin dabei wenn du mal über BP, AP, PP usw reden willst ....hab ich zwar ned aber schaden tuts bestimmt nicht.

Muß halt mal einer so n Thema anschneiden :wink:





Frohe Weihnachten
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
875
Ich sehe in diesem Forum nicht nur "Billige Uhren" - das Wort ist ohnehin fehl am Platze, hier geht es schliesslich um eine nicht alltägliche Leidenschaft, die sich insgesamt innerhalb des Themas recht vielschichtig ausbreitet:

Es spielt doch keine Rolle, welche Marken man bevorzugt, wieviel Geld man jetzt für irgendeine Uhr bezahlt hat und wie hochwertig oder teuer diese ist. Sicher hat jeder so seine persönlichen Neigungen oder auch Abneigungen, und ich muss ja auch nicht zu jeder Neuerscheinung eine Meinung abgeben, aber wenn mir etwas ehrlich gefällt, spielt der Preis keine Rolle und dann freue ich mich einfach mit. Da zählt die Begeisterung, die manch Threadstarter mit seinem Kellerfund hat, mit seinen Schnapp in der Bucht, mit seinem Tauschgeschäft hier im Forum oder sonstwo. Und manche Leidenschaft, die auf dem Flohmarkt angefangen hat, findet ihren Fortgang irgendwann an einem samtbezogenen Tisch beim Konzessionär seiner Traummarke, an dessen Fensterscheibe man sich jahrelang die Nase plattgedrückt hat. Ist doch ok. so!

Hier geht es also um die Beschäftigung mit dem Thema "Uhr" insgesamt:

Ist jetzt derjenige, der sich beispielsweise auf Flohmärkten herumtreibt und alte Ticker mit ganz bestimmten alten Uhrwerken sammelt und diese für 5 Euros kauft, weniger hier aufgehoben? Wo sonst kann man sich austauschen, wer freut sich nicht, wenn die eigene Uhrenwahl - egal zu welchem Preis - nach seiner Vorstellung mit mehr oder weniger geübter Fotokunst präsentiert, bestätigt wird oder auch mit kritischen Anmerkungen garniert wird?

Ich gebe gerne zu, dass ich haupt-forumlerisch :-D eher bei r-l-x.de zuhause bin, weil ich eben Markensammler bin, aber das schliesst die Begeisterung für die Freude am Thema an sich, losgelöst von der "eigenen Marke", ja nicht aus. Dazu bin ich hier, und es ist ok, auch wenn ich mir die 5. Orient und 10. Stowa und jede Menge Diskussion über *********** - Neujahr lässt grüssen - anschaue, ich zeige meine Uhren ja auch gerne :wink: und freue mich über die Reaktionen.

In diesem Sinne: Hauptsache es macht Spass :-D !
 
Oberlix

Oberlix

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
1.937
Ort
Sande
Also wenn ich mal rechne was ich bis jetzt so an Uhren ausgegeben habe könnte ich mir locker ne " hochwertige Uhr " kaufen aber mir würde doch der Spaß abhanden kommen mehre schöne Uhren zu kaufen. Selbst meine Frau findet eine Omega Speedmaster sehr schön würde mich aber vierteilen und mit Wochen kein Sex bestrafen wenn ich 3000 Euro für ne Uhr ausgeben würde. Ich erinnere mich noch als ich mal 400 Euro ausgegeben habe. Aber das ist eine andre Gesichte. Ich kaufe lieber so im Orient , Hamilton Tissot Bereich was ich mir als kleiner Angestellter und Familienvater noch leisten kann ohne ein schlechtes Gewissen zu haben . Und von der Qualität finde ich die Orient besser als ne Mühle . Sorry ist so. Ich habe sie seit dem ich sie habe nie gestellt und sie läuft immer noch genau. Wenn sie 2 Sekunden gewinnt lege ich sie auf der Seite , geht sie ne Sekunde zu langsam lege ich sie auf Glas. Meine Eta habe ich nicht unter +6 Sekunden pro Tag bekommen. Und somit frohe Weihnachten für alle.
 
Thema:

Ist kein Platz im Forum für hochwertige Uhren ?

Ist kein Platz im Forum für hochwertige Uhren ? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Uhrenrolle mit 6 Plätzen von Miro

    [Erledigt] Uhrenrolle mit 6 Plätzen von Miro: Alles was rumliegt muss raus! Daher verkaufe ich rein privat und ohne irgendwelche sonstigen Absichten hier zum fetten Preis von 12,50 Euro...
  • Uhrenbestimmung Platz für Federstege/Bänder

    Uhrenbestimmung Platz für Federstege/Bänder: Ich habe hier zwei Uhren, die keinen Platz lassen für Federstege bzw Bänder. Was tun? Danke
  • Mein rechter, rechter Platz ist frei..

    Mein rechter, rechter Platz ist frei..: drum wünsch ich mir.. wen herbei? Hallo zusammen, unten seht ihr meine aktuellen Trageuhren. Diese bestehen aktuell aus der Tudor GMT, 58...
  • Kaufberatung Das eine Hobby macht/schafft Platz für das andere... und, wie ich wohl zu meiner ersten Luxusuhr (Breitling) kommen werde.

    Kaufberatung Das eine Hobby macht/schafft Platz für das andere... und, wie ich wohl zu meiner ersten Luxusuhr (Breitling) kommen werde.: Vor ca. 15 Jahren begann meine Leidenschaft für physische Medien (DVDs, BD´s), Filme schaute ich schon davor unheimlich gerne (am liebsten Horror...
  • Ähnliche Themen
  • [Erledigt] Uhrenrolle mit 6 Plätzen von Miro

    [Erledigt] Uhrenrolle mit 6 Plätzen von Miro: Alles was rumliegt muss raus! Daher verkaufe ich rein privat und ohne irgendwelche sonstigen Absichten hier zum fetten Preis von 12,50 Euro...
  • Uhrenbestimmung Platz für Federstege/Bänder

    Uhrenbestimmung Platz für Federstege/Bänder: Ich habe hier zwei Uhren, die keinen Platz lassen für Federstege bzw Bänder. Was tun? Danke
  • Mein rechter, rechter Platz ist frei..

    Mein rechter, rechter Platz ist frei..: drum wünsch ich mir.. wen herbei? Hallo zusammen, unten seht ihr meine aktuellen Trageuhren. Diese bestehen aktuell aus der Tudor GMT, 58...
  • Kaufberatung Das eine Hobby macht/schafft Platz für das andere... und, wie ich wohl zu meiner ersten Luxusuhr (Breitling) kommen werde.

    Kaufberatung Das eine Hobby macht/schafft Platz für das andere... und, wie ich wohl zu meiner ersten Luxusuhr (Breitling) kommen werde.: Vor ca. 15 Jahren begann meine Leidenschaft für physische Medien (DVDs, BD´s), Filme schaute ich schon davor unheimlich gerne (am liebsten Horror...
  • Oben