Ist das noch in der Toleranzgrenze oder sind meine Bedenken gerechtfertigt? // Omega Seamaster Diver 300

Diskutiere Ist das noch in der Toleranzgrenze oder sind meine Bedenken gerechtfertigt? // Omega Seamaster Diver 300 im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin seit Freitag Besitzer einer Omega Seamaster. Diese Uhr habe ich aufgrund des Lockdowns über einen Online...

thxv009

Themenstarter
Dabei seit
25.07.2019
Beiträge
142
Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin seit Freitag Besitzer einer Omega Seamaster. Diese Uhr habe ich aufgrund des Lockdowns über einen Online Händler bestellt. Sehr seriös und war einer der ersten in ganz D. Name nenne ich nicht. Der Service ließ leider zu wünschen übrig... Sicher es ist Lockdown und viel los, aber wenn ich einen fetten Hinweis mit aktuellen Datum gebe, dass lagernde Uhren innerhalb 24h spätestens versendet werden und es dann über 4 Tage dauert bis sich was tut, ist das schon mal sehr "unglücklich". Ich habe etwas öfter nachgefragt und ich sag mal so beliebt bin ich da jetzt wohl nicht. Aber darum geht es nicht.

Die Uhr ist toll und gefällt mir super, aber da ich sie so toll finde habe ich sie näher ins Auge genommen... Leider fiel mir auf dass die 12 Uhr Marker etwas zu weit links sitzt. Es ist schwierig es in "Uhrenfachsprache" auszudrücken deshalb halte ich mich einfach: Die Linie sollte genau zwischen den beiden Indizes sitzen. Bei mir etwas zu weit links. Wir reden hier wsl. über 0.5mm -1mm. Deshalb meine Frage:

Wird mir Omega jetzt sagen Pech gehabt liegt in der Toleranz?

Mein Problem ist jetzt natürlich ich sehe es. Da es noch "frisch" ist, geht mein erster Blick immer sofort auf 12 Uhr.

Die Frage ist natürlich stört es mich in einer Woche noch? Ich finde die Uhr echt toll und wäre wahrscheinlich am Boden zerstört, die Uhr für mehrere Wochen reparieren zu lassen (um sie dann evtl unbearbeitet zurückzubekommen da Toleranz) bzw. zurückzuschicken. Bisher hat sich der Online Händler noch nicht gemeldet (ist mir beim Versand schon aufgefallen, dass Fragen zur Zahlung innerhalb von 5 min ! beantwortet werden (an 2. unterschiedlichen Tagen), aber Fragen zum Versand ignoriert werden). Werde wohl morgen anrufen und fragen was sie mir anbieten können. Aktuell ist diese Uhr mit 2-5 Wochen Versand angegeben sprich haben Sie nicht auf Lager. Weiterhin ist die Frage ob sie die Uhr überhaupt noch akzeptieren? Ich trage die Uhr seit Freitag durchgehend und ist deswegen nicht mehr "Neu"


Bin ich zu pingelig? Klar sind 4.800 € viel Geld andererseits bleibt eine Omega oder auch Rolex Massenware ...

Ich bedanke mich im voraus für eure Antworten.
 

Anhänge

  • 77152E87-F4BE-44C2-BADA-DA2C06BCF20B_1_201_a.jpeg
    77152E87-F4BE-44C2-BADA-DA2C06BCF20B_1_201_a.jpeg
    209,7 KB · Aufrufe: 80
  • 975E37A4-3702-4CC7-9BCB-923C71FAA383_1_201_a.jpeg
    975E37A4-3702-4CC7-9BCB-923C71FAA383_1_201_a.jpeg
    146,8 KB · Aufrufe: 111
  • 589172A6-2448-4AF2-9F9D-4C4D05BDF1BB.jpeg
    589172A6-2448-4AF2-9F9D-4C4D05BDF1BB.jpeg
    376,7 KB · Aufrufe: 137
  • 46DF64BD-EB6F-4E33-9DCD-377A5FA31A89.jpeg
    46DF64BD-EB6F-4E33-9DCD-377A5FA31A89.jpeg
    280,2 KB · Aufrufe: 124

Matze79

Dabei seit
15.08.2013
Beiträge
270
Mich würde das auf Dauer bei einer Uhr dieser Preisklasse nerven. Der 6 Uhr Marker sieht auch leicht nach links versetzt aus oder liegt das am Foto?
Ob das innerhalb einer etwaigen Toleranz liegt kann ich dir nicht sagen, würde jedoch versuchen die Uhr zu tauschen .
 

thxv009

Themenstarter
Dabei seit
25.07.2019
Beiträge
142
Mich würde das auf Dauer bei einer Uhr dieser Preisklasse nerven. Der 6 Uhr Marker sieht auch leicht nach links versetzt aus oder liegt das am Foto?
Ob das innerhalb einer etwaigen Toleranz liegt kann ich dir nicht sagen, würde jedoch versuchen die Uhr zu tauschen .

Puh 6 Uhr möglich, stört bzw. fällt mir aber gar nicht auf.
 

Anhänge

  • 5A8CA2A5-D7AB-437A-A317-69AC517A9363.jpeg
    5A8CA2A5-D7AB-437A-A317-69AC517A9363.jpeg
    338,7 KB · Aufrufe: 36

Osmin

Dabei seit
25.06.2011
Beiträge
1.593
Ort
Hannover
Puh. Ich glaube damit wirst du nicht glücklich.
Mich würde es auch stören. In dieser Preisklasse ist das für mich nicht akzeptabel.
Der Händler wird vermutlich an den Hersteller verweisen und dann ist ihr erstmal 3-8 Wochen weg.
 

jedamo3

Dabei seit
01.03.2018
Beiträge
217
Kann es verstehen. Würde mir auch nicht gefallen. Deshalb sind wir ja Uhrenfreaks... Die sind bei so etwas eben speziell, aber dafür auch bereit mal kurz ein Nettomontasgehalt für ne Uhr auf den Tisch zu legen. Da darf man dann auch etwas genauer hinschauen und meckern😉
 

thxv009

Themenstarter
Dabei seit
25.07.2019
Beiträge
142
Puh. Ich glaube damit wirst du nicht glücklich.
Mich würde es auch stören. In dieser Preisklasse ist das für mich nicht akzeptabel.
Der Händler wird vermutlich an den Hersteller verweisen und dann ist ihr erstmal 3-8 Wochen weg.

Ich bin ja noch in den 14 tagen aber habe halt die Uhr jeden Tag seit Freitag getragen. Kratzer sehe ich keine aber bin bei manchen Sachen (bis auf das mit 12 Uhr) etwas blind.
 

Matze79

Dabei seit
15.08.2013
Beiträge
270
Du kannst es ja mal über das 14 tägige Rückgaberecht versuchen, aber wahrscheinlich wird der Verkäufer Probleme machen wegen den Gebrauchsspuren.
 

certinho

Dabei seit
04.04.2011
Beiträge
1.057
Würde ich zurücksenden. Wäre die einfachste Lösung für dich.
 

LogiKalle

Dabei seit
12.04.2015
Beiträge
283
Das würde mich auch stören, ich frage mich, was ist bei der Endkontrolle passiert.
Ungenauigkeiten, die mit dem bloßem Auge zu erkennen sind, finde ich nicht akzeptabel.

Bei meiner Aqua Terra sind auch stanzspuren an der Zeigern zu erkennen.

Wenn du die Uhr schon seit Freitag trägst und eventuell das Band angepasst hast.
Dann wäre es schon etwas unhöflich, sein Umtauschrecht in Anspruch zu nehmen.
 

thxv009

Themenstarter
Dabei seit
25.07.2019
Beiträge
142
Das würde mich auch stören, ich frage mich, was ist bei der Endkontrolle passiert.
Ungenauigkeiten, die mit dem bloßem Auge zu erkennen sind, finde ich nicht akzeptabel.

Bei meiner Aqua Terra sind auch stanzspuren an der Zeigern zu erkennen.

Wenn du die Uhr schon seit Freitag trägst und eventuell das Band angepasst hast.
Dann wäre es schon etwas unhöflich, sein Umtauschrecht in Anspruch zu nehmen.

ich habe nur das Kautschukband.
 

grammeld

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
4.037
Tja, wie seht Ihr das denn bzgl. Widerruf einer Uhr. Das Widerrufsrecht ist ja überarbeitet worden und es heißt ja immer so schön (in kurzen Worten zusammen gefasst), dass man die Uhr nur nutzungsgerecht testen darf. Ich stehe auch gerade beim Thema Widerruf und hatte meine nur einen Tag daheim für vielleicht zwei Stunden am Arm. Wenn an einer Uhr eine kleine Gebrauchsspur ist, wie läuft das bei den Händlern dann? Andererseits kann der Kunde sagen, das das Kratzerchen oder die Druckstelle bereits dran war.
Oder Lederbänder/Kautschukbänder, die Druckstellen nach nur kurzem Anprobieren haben. Streng genommen kein Neuzustand mehr.
Aber....man darf ja "testen" im normalen Rahmen.

Hatte bisher noch nie mit dem Widerruf einer Uhr zu tun, deshalb finde ich das Thema hier ganz interessant!
 

thxv009

Themenstarter
Dabei seit
25.07.2019
Beiträge
142
Tja, wie seht Ihr das denn bzgl. Widerruf einer Uhr. Das Widerrufsrecht ist ja überarbeitet worden und es heißt ja immer so schön (in kurzen Worten zusammen gefasst), dass man die Uhr nur nutzungsgerecht testen darf. Ich stehe auch gerade beim Thema Widerruf und hatte meine nur einen Tag daheim für vielleicht zwei Stunden am Arm. Wenn an einer Uhr eine kleine Gebrauchsspur ist, wie läuft das bei den Händlern dann? Andererseits kann der Kunde sagen, das das Kratzerchen oder die Druckstelle bereits dran war.
Oder Lederbänder/Kautschukbänder, die Druckstellen nach nur kurzem Anprobieren haben. Streng genommen kein Neuzustand mehr.
Aber....man darf ja "testen" im normalen Rahmen.

Hatte bisher noch nie mit dem Widerruf einer Uhr zu tun, deshalb finde ich das Thema hier ganz interessant!

Meine Sorgen/Ängste sind einfach aktuell:

1. Die Uhr für 8 Wochen in Reparatur zu geben um sie dann unbearbeitet zurückzubekommen da es innerhalb der Toleranz ist. Soweit ich weiß, ist es Rolex doch auch Wurscht ob die Behaut misaligned ist so viel ich weiß.

2. Ich schicke die Uhr zurück und der Händler lehnt ab und verweist wieder nur auf Omega.

Werde wohl auf die Antwort von dem Händler warten. Wenn er sagt es geht nur über Omega dann warte ich mal 1-2 Wochen ob sich das ganze gelegt hat und dann entscheide ich ob ich einschicke. Ist leider eine so tolle Uhr, da bleibt sogar die Hulk im Schrank. Auch wenn mir das hier wsl. keiner glaubt.
 

MLG

Dabei seit
03.04.2020
Beiträge
158
Tja, wie seht Ihr das denn bzgl. Widerruf einer Uhr. Das Widerrufsrecht ist ja überarbeitet worden und es heißt ja immer so schön (in kurzen Worten zusammen gefasst), dass man die Uhr nur nutzungsgerecht testen darf. Ich stehe auch gerade beim Thema Widerruf und hatte meine nur einen Tag daheim für vielleicht zwei Stunden am Arm. Wenn an einer Uhr eine kleine Gebrauchsspur ist, wie läuft das bei den Händlern dann? Andererseits kann der Kunde sagen, das das Kratzerchen oder die Druckstelle bereits dran war.
Oder Lederbänder/Kautschukbänder, die Druckstellen nach nur kurzem Anprobieren haben. Streng genommen kein Neuzustand mehr.
Aber....man darf ja "testen" im normalen Rahmen.

Hatte bisher noch nie mit dem Widerruf einer Uhr zu tun, deshalb finde ich das Thema hier ganz interessant!

Wenn du einen guten Händler hast wird er die Uhr bei berechtigtem Grund (bspw. vom TE geschildert) zurücknehmen - vorausgesetzt es sind sonst keine sichtbaren Gebrauchsspuren (Kautschukband einmalig anlegen sollte keine Spuren hinterlassen).
Sollte er dies nicht tun wäre es mein letzter Kauf dort gewesen...

Ansonsten entweder damit leben oder an den Hersteller wenden und einige Wochen ohne die Uhr auskommen.
 

Matze79

Dabei seit
15.08.2013
Beiträge
270
Beim 14 tägigen Rückgaberecht geht das theoretisch ohne Angaben von Gründen gegenüber dem Verkäufer. also deine zwei Befürchtungen müssen sich nicht bewahrheiten. Nur den Gebrauch seit Freitag sehe ich etwas problematisch. Aber hier wird sich bestimmt noch jemand mit mehr juristischen Fachwissen melden.
 

grammeld

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
4.037
Meine Sorgen/Ängste sind einfach aktuell:

1. Die Uhr für 8 Wochen in Reparatur zu geben um sie dann unbearbeitet zurückzubekommen da es innerhalb der Toleranz ist. Soweit ich weiß, ist es Rolex doch auch Wurscht ob die Behaut misaligned ist so viel ich weiß.

2. Ich schicke die Uhr zurück und der Händler lehnt ab und verweist wieder nur auf Omega.

Werde wohl auf die Antwort von dem Händler warten. Wenn er sagt es geht nur über Omega dann warte ich mal 1-2 Wochen ob sich das ganze gelegt hat und dann entscheide ich ob ich einschicke. Ist leider eine so tolle Uhr, da bleibt sogar die Hulk im Schrank. Auch wenn mir das hier wsl. keiner glaubt.

Geht mir derzeit mit einer neuen Sinn so. Erst wollte ich sie zu Sinn einsenden. Dann dachte ich mir "Puh, mehrere Wochen weg und eventuell noch dafür ein anderer Mangel, durch den Eingriff".

Bei mir war sie praktisch nur daheim kurz am Arm, aber ich bin ja selbst ziemlich genau und denke mir nun "Darf man da noch in den Widerruf gehen"?

Habe ein paar Sachen dazu gelesen und wenn es danach geht......nehme ich es wieder zu genau und sollte mir da keine Gedanken machen ;-) aber, man will ja auch korrekt sein.
 

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
6.400
Ort
Rheinland
Da wirst du mit Sicherheit Probleme bzgl. Widerruf bekommen da das Tragen eben über die Prüfung hinaus geht. Der Fairness halber solltest du also in den sauren Apfel beißen und es innerhalb der Garantie geltend machen. Mich würde es stören...
 

Teck

Dabei seit
02.05.2017
Beiträge
45
Ort
ES
Genau das habe ich bei meiner 300m auch schon gedacht. Allerdings war ich mir nicht sicher, ob ich hier einen Knick in der Optik habe ;-).
Manchmal denke ich, die Lünette ist leicht versetzt. Dann habe ich wieder die beiden 12-Uhr-Marker im Verdacht oder die Mintenmarkierungen. Ein anderes Mal schaue ich hin und denke: Passt doch alles!
3478197
3478200Inzwischen fällt es mir gar nicht mehr auf (außer ich werde hier im Forum darauf gestoßen...).

Wie sieht das denn bei dir aus, wenn du von unten über den 30er-Punkt über die Zeigermitte in Richtung der Zwölf peilst? Ungefähr so:3478216
Bei mir sieht das dann doch wieder alles "in line" aus.

Ich hab mich damit abgefunden und habe es unter "optische Täuschung" verbucht.

Dadurch, dass das Zifferblatt solche eine Tiefe hat und die Markierungen sehr hoch sind, reicht wahrscheinlich schon ein minimal anderer Blickwinkel um die Markierung versetzt erscheinen zu lassen.
 
Thema:

Ist das noch in der Toleranzgrenze oder sind meine Bedenken gerechtfertigt? // Omega Seamaster Diver 300

Ist das noch in der Toleranzgrenze oder sind meine Bedenken gerechtfertigt? // Omega Seamaster Diver 300 - Ähnliche Themen

Uhrenbestimmung Omega Seamaster 300m Frage Echtheit: Guten Abend zusammen. Ich habe mir über ein bekanntes Unternehmen eine gebrauchte Omega Seamaster 300m (2225.80.00) gekauft. Die Uhr kommt aus...
Kaufberatung Breitling Navitimer oder Omega Seamaster Diver 300M: Hallo zusammen, zunächst einmal möchte ich einfach mal ein Kompliment an die Community loswerden. Ich bin seit gut nem Jahr dabei als Mitglied...
[Erledigt] Omega Seamaster Professionell 300 Blau am Kautschukband: Zum Verkauf steht meine wenig getragene Omega Seamaster 300 Professionell in Blau am Kautschukband. Referenz 210.32.42.20.03.001, aktueller...
[Erledigt] Omega Seamaster Diver 300 Stahl/Sedna (210.22.42.20.01.002): "Mannomann... was mach ich da nur schon wieder?!" Hab ich mich gerade selber gefragt, als ich die Fotos gemacht hab. Für mich ist die aktuelle...
[Erledigt] Omega Seamaster Diver 300, 210.32.42.20.01.001: Hallo, ich verkaufe hier meine Omega Seamaster. Spezfikationen sind ja bekannt. Uhr inkl. Box und allen Papieren. gekauft in 08/2020 über Uhren...
Oben