Ist das nicht ein Traum?

Diskutiere Ist das nicht ein Traum? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Schaut mal hier, wer da nicht mitmacht, geniaaaaal http://www.mecanicus.de/ Geht dort mal unter Seminare!!
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Ja, die sollen auch gut sein. habe irgendwo vor rund zwei Jahren darüber gelesen; war wohl noch im WTF.

Aber momentan fehlen mir Zeit und Geld dazu. :roll:

eastwest
 
F

Franziskuss

Gast
Muss man für dieses Seminar eine Vorkenntniss in Feinmechanik haben?
Oder ist dieses Seminar auch für " Laien" empfehlenswert?
Wenn es so ist, dann bin ich spätestens nächsten Sommer dabei!!! :-D
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
875
Franziskuss schrieb:
Muss man für dieses Seminar eine Vorkenntniss in Feinmechanik haben?
Oder ist dieses Seminar auch für " Laien" empfehlenswert?
Wenn es so ist, dann bin ich spätestens nächsten Sommer dabei!!! :-D
Nein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die Seminare sind gerade für Laien empfehlenswert, solange diese einen kleinen Schraubenzieher halbwegs ruhig halten können und keine Angst vor den auf einmal doch so grossen Rädchen und Schräubchen bekommen, bei dessen Anblick durch die Lupe :-D ...
 
Seeker

Seeker

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
1.165
Ort
Berlin
Ich finde auch die Homepage sehr gelungen....

:D
Daniel
 
A

ak

Dabei seit
30.09.2007
Beiträge
47
Die Fotos machen wirklich Lust auf mehr. Ich werde bei Gelegenheit auch so ein Seminar besuchen.
 
uhrenkiller

uhrenkiller

Dabei seit
12.10.2007
Beiträge
1.222
moin,moin

ihr seid schuld! :wink:

hab mir auch mal infos zu uhrmacherseminaren schicken lassen.
von herrn thomas ninchritz aus nürnberg.
möchte gern wissen,ob ich dem "mikrokosmos" gewachsen bin :lol2:
viele von euch hier schrauben,dengeln und dremmeln ja auch in den
eingeweiden rum.

http://www.uhrenmanufaktur-nuernberg.de/seminare.aspx?navigation=seminare

dann der schock: 950€ :shock: ....hm,gut der kurs geht aber über 2 tage!
und verschiedene baugruppen werden auch gleich veredelt!!!
hm,...für mich wärs auch nur ein katzensprung nach nürnberg.

puh,...ist es das wert? das ist viel geld....eure meinung dazu?



gruss uhrenkiller
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
875
Es kommt natürlich schon teuer vor, aber neben dem Vergnügen, selbst so ein Uhrwerk auseinander und auch wieder zusammenzuschrauben, die Uhr dann glücklich mit heimzunehmen, das macht schon Spass. Wenn ich mir überlege, wieviel ich schon für Uhren ausgegeben habe ... dann ist das schon eine Überlegung wert, einmal in so ein Seminar zu investieren.

Ein Wochenende mit einem Geländewagen unter professioneller Aufsicht und Anleitung ist ebenfalls nicht so billig, hier hast Du immerhin noch Dein eigenes "Werk" am Handgelenk.
 
F

Franziskuss

Gast
Gut, 950 Euro sind noch mal ne Stange mehr Geld, das wäre mir fast zu teuer, aber wer die Möglichkeit hat und einen Anbieter findet, der günstig ist, warum nicht?
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.019
Ort
Stuttgart
Die Werkstatt und das Ladengeschäft sind sehr schön, glaube auch das der Uhrmacher was drauf hat vielleicht ne gute Adresse was richten zu lassen .......aber Sorry ein Seminar ???? Für mich wäre das nix lieber ne Uhr fertig kaufen und ran an Arm!!! :wink:




Beste Wünsche :wink:
 
Caffrey

Caffrey

Dabei seit
26.03.2007
Beiträge
475
Ort
Im badischen Exil
Bei einem der Seminare kann man sogar eine Tourbillon mit nach Hause nehmen. Jedoch wird der Käfig selbst nicht zerlegt. Das Seminar kostet aber auch schlanke 3.500€..... :?
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
875
Micha schrieb:
Die Werkstatt und das Ladengeschäft sind sehr schön, glaube auch das der Uhrmacher was drauf hat vielleicht ne gute Adresse was richten zu lassen .......aber Sorry ein Seminar ???? Für mich wäre das nix lieber ne Uhr fertig kaufen und ran an Arm!!! :wink:




Beste Wünsche :wink:
Es soll ja auch Leute geben, die gerne wissen würden, wie das, was da unter dem Glas (oder über dem Boden, je nach Blick :-D ...) passiert und wie das funktioniert.

Ob das die jeweils aufgerufenen Seminarpreise wert ist, muss man je nach Hobby-Verfallenheit selbst entscheiden.
 
F

Franziskuss

Gast
Also wenn ich davon ausgehe, was so eine Uhr alleine kosten würde, dann den 2-Tägigen Aufwand für das Seminar ( was ja mehrere Stunden geht )
und den tollen Arbeitsplatz dort, finde ich, das es sogar ziemlich Preiswert ist!!

Ladet euch mal eine Mediatorin für Mitarbeiterkonflikte ein
( musste ich mal machen ), die kostete für 3 Tage 1500,- Euro,
rausgekommen ist nur, das die Mitarbeiter sich jetzt besser streiten können!

Also da ist so ein Seminar Taschengeld :shock:
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
875
Franziskuss schrieb:
Also wenn ich davon ausgehe, was so eine Uhr alleine kosten würde, dann den 2-Tägigen Aufwand für das Seminar ( was ja mehrere Stunden geht )
und den tollen Arbeitsplatz dort, finde ich, das es sogar ziemlich Preiswert ist!!

Ladet euch mal eine Mediatorin für Mitarbeiterkonflikte ein
( musste ich mal machen ), die kostete für 3 Tage 1500,- Euro,
rausgekommen ist nur, das die Mitarbeiter sich jetzt besser streiten können!

Also da ist so ein Seminar Taschengeld :shock:
Sag' ich doch :-D ...

für drei Tage 1500 Euros, da war die Gute ja noch preiswert ... sie muss immerhin davon ihre Spesen bezahlen (ich rechne jetzt mal nicht in Kempinski-Regionen), und auf die Uhrenseminare übertragen ist da erstens noch ein Werk, Gehäuse, Band und meist auch ein personalisiertes Zifferblatt dabei und auch der Rest hat seinen Preis.
 
Thema:

Ist das nicht ein Traum?

Oben