Irgendwie anders – Beadblast Seiko SBDC003 (Sumo), SKA371 (BFK) und SKX007 (4R36)

Diskutiere Irgendwie anders – Beadblast Seiko SBDC003 (Sumo), SKA371 (BFK) und SKX007 (4R36) im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, wie Ihr aus meinem Marinemaster-Thread...
Seiko-Landy

Seiko-Landy

Themenstarter
Dabei seit
06.06.2014
Beiträge
3.762
Hallo zusammen,

wie Ihr aus meinem Marinemaster-Thread

https://uhrforum.de/6-seiko-marinemaster-im-vergleich-sbdx001-sbbn017-sbdx011-sbdb009-sbdd003-sbdb001-t183366

schon wisst, bin ich vom Seiko-Virus befallen :D.

Das Thema hat mich mächtig ergriffen und jetzt stelle ich Euch mal drei „etwas andere“ Seikos vor.

DSC01362.JPG


Links ist die Sumo (SBDC003), mittig die Big Freaking Kinetic „BFK“ (SKA371P1) und rechts die SKX007K (4R36) zu sehen.

Alle drei sind nicht normal … irgendwas stimmt da nicht.


Zunächst zur Sumo:

DSC01369.JPG

DSC01370.JPG

DSC01367.JPG

DSC01373.JPG


Die Sumo muss ich sicher nicht näher vorstellen, da sie hier im Forum hinlänglich bekannt ist. Es handelt sich um einen eher dressigen Diver aus der Prospex-Linie mit dem 6R15-Automatikwerk nebst Handaufzug und Sekundenstopp.

Die wesentlichen Daten meiner SBDC003:

Durchmesser ohne Krone: 45 mm
Durchmesser mit Krone: 49 mm
Abstand der Bandanstöße (Lug to Lug): 53 mm
Höhe über Lünette gemessen: 14 mm
Höhe über Glas (higher domed) gemessen: 19 mm
Bandanstoß: 20 mm
Verschraubte Krone bei 4 Uhr, signiert
Gehäuse: Edelstahl
Wasserdicht bis 200m
Unidirektionale Lünette, 120 Klicks
Werk: 6R15 Automatik, "Manufakturkaliber", 21.600 Halbschwingungen/Stunde, 23 Lagersteine
Saphirglas gewölbt (nachgerüstet, serienmäßig Hardlex/Mineralglas)


Die Sumo SBDC003 hat ein blaues Zifferblatt und eine blaue Lünetteneinlage, während die SBDC001 ein schwarzes Zifferblatt / eine schwarze Lünetteneinlage und die SBDC005 ein orangenes Zifferblatt / eine orangene Lünetteneinlage hat.

SBDC001 und SBDC003 kommen am Metallband, während die SBDC005 am Gummi kommt.

Nicht unerwähnt bleiben soll die SBDC007 („Shogun“). Dabei handelt es sich ebenfalls um einen Diver aus der Prospex-Linie mit 6R15-Automatikwerk, wobei die Shogun – anders, als die Sumos – ein Titan-Gehäuse mit sog. Diashield-Beschichtung hat. Die Shogun ist in meinen Augen eine „verkannte Größe“ und kann durchaus als „Geheimtipp“ bezeichnet werden. Sie gefällt mir im Hinblick auf den nur sparsamen Einsatz polierter Elemente und das dezente Titangrau ausnehmend gut.

DSC01406.JPG

DSC01409.JPG


Aber jetzt zurück zur Sumo.

Als sie kam, habe ich sofort das Metallband entfernt und durch ein Leder-Durchzugsband ersetzt. Mir gefällt das serienmäßige Metallband nicht, da es mir zu „blinky“ ist.

Aufgrund des ungewöhnlich großen Abstands der Bandaufnahme zwischen den Hörnchen und dem Gehäuse wirken (mit Ausnahme des serienmäßigen Metallbands, das bündig an das Gehäuse anschließt) zweiteilige Bänder eher bescheiden, da eine Lücke zwischen Bandanstoß und Gehäuse entsteht, die etwas seltsam aussieht.

Daher habe ich verschiedene Durchzugsbänder probiert, wobei ich an der Sumo einlagige schöner finde, als zweilagige.

Da mir nach einiger Tragezeit die Sumo (selbst am Durchzugsband) zu schick / dressig erschien, habe ich überlegt, wie man sie etwas „entdressen“ könnte und habe mich für einen starken Bead Blast (Glasperlenstrahlen) entschlossen, den Rob von Monsterwatches für mich durchgeführt hat und der zu einem recht dunklen Finish geführt hat.

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Die Sumo wirkt jetzt (so finde ich zumindest) lässiger und etwas „tooliger“.

Da auch das Band gestrahlt wurde, trage ich sie mittlerweile gerne am Metall, weil der „Blinky-Faktor“ weg ist.

Gleichwohl gefällt mir die Sumo auch weiterhin sehr gut an Durchzugsbändern, wobei ich nach dem Bead Blast Zulu-Straps (3-Ring) mit mattierten Ringen schöner finde, als Leder.

Zusätzlich hat Rob ein sog. Higher-Domed-Sapphire eingesetzt, ein deutlich gewölbtes Saphirglas, das den „etwas anderen“ Charakter meiner Sumo – so finde ich zumindest – schön unterstreicht.

Für mich hat sich die Operation der Sumo gelohnt, wobei ich mir vorstellen kann, dass der ein oder andere den Eingriff als zweifelhaft ansehen könnte, da die Sumo „Kultstatus“ besitzt und sicherlich auch im Serienzustand alles andere, als unansehnlich ist.


Jetzt zur SKA371P1:

DSC01386.JPG

DSC01389.JPG

DSC01394.JPG


Auch die Big Freaking Kinetic („BFK“) muss ich sicher nicht näher vorstellen, da sie - wie auch die Sumo - hier im Forum hinlänglich bekannt sein dürfte. Es handelt sich um einen eher tooligen Diver aus der „Diver’s 200m“-Linie mit 5M62-Kineticwerk.

Die wesentlichen Daten meiner SKA371P1:

Durchmesser ohne Krone: 41 mm
Durchmesser mit Krone: 48 mm
Abstand der Bandanstöße (Lug to Lug): 50 mm
Höhe: 13 mm
Bandanstoß: 20 mm
Verschraubte Krone bei 3 Uhr, unsigniert
Gehäuse: Edelstahl
Wasserdicht bis 200m
Unidirektionale Lünette, 120 Klicks
Werk: 5M62 Kinetic Quarzwerk
Saphirglas flach (nachgerüstet, serienmäßig Hardlexglas)


Bei der hier vorgestellten SKA371 handelt es sich um die P1, d. h., sie ist ab Werk mit Metallband ausgestattet, während SKA371P2 und P3 am Gummi kommen. Das Gummiband der P2 ist zum Anstoß etwas flacher (weniger gewellt), während das Band der P3 stärker gewellt ist.

Es gibt noch verschiedene andere Varianten der BFK, die alle über die gleiche Gehäuseform und das gleiche Kinetic-Werk verfügen, sich aber farblich und bzgl. der Bänder unterscheiden.

So kommt die SKA367 (ebenfalls als P1, P2, P3) mit gelbem Zifferblatt, gelbem Ring in der Krone und schwarzen Zeigern bei gleichem Gehäusefinish, wie die SKA371.

Die SKA369 (ebenfalls als P1, P2, P3) kommt mit blauem Zifferblatt, Pepsi-Lünette und gleichem Gehäusefinish, wie die SKA371.

Die SKA427 (ebenfalls als P1, P2, P3) kommt mit schwarz beschichtetem Gehäuse, am (hinteren) Ende geschwärzter, ansonsten gelber Sekunde und gelbem Ring in der Krone.

Die SKA577 (meines Wissens nach nur als P1 und P2) kommt mit schwarz beschichtetem Gehäuse, zwischen 12 Uhr und 3 Uhr roter (ansonsten schwarzer) Lünetteneinlage, am (hinteren) Ende geschwärzter Sekunde und rotem Ring in der Krone.

Die SKA579 (meines Wissens nach nur als P1 und P2) kommt mit schwarz beschichtetem Gehäuse, zwischen 12 Uhr und 3 Uhr blauer (ansonsten schwarzer) Lünetteneinlage, am (hinteren) Ende geschwärzter, ansonsten gelber Sekunde und blauem Ring in der Krone.


Bei dem Kinetic-Werk handelt es sich um ein mit mechanisch gewonnener Energie versorgtes Quarz-Werk mit Kondensator (Akku) als Energiespeicher, wobei die in den Kondensator eingespeiste Energie aus einem Rotorsystem gewonnen wird, das so ähnlich funktioniert, wie der Rotor eines Automatikwerkes.

Aufgrund der enormen Gangreserve von 6 Monaten kann man die BFK auch mal einige Zeit in der Box lassen und sie bleibt – anders eben, als eine Automatik – startklar und das bei sehr guter Ganggenauigkeit.

Allerdings sollte man aufpassen, dass sich der Kondensator nicht vollständig entlädt, da eine Tiefentladung seiner Lebensdauer/Leistungsfähigkeit schadet.

Die SKA371P1 habe ich seit 2012 und habe zunächst nur mit unterschiedlichen Bändern gespielt.

Nach einiger Zeit war mir das Metallband zu schwer und ich habe sie stattdessen eine Weile am Gummi (schwarzes und orangenes ZD/Zulu-Diver) getragen, ehe ich auf Zulu-Straps (Nylon) umgestiegen bin, wobei 5-Ring-Zulu-Bänder den tooligen Charakter der BFK besonders unterstreichen und 3-Ring-Zulus (wie auf den Fotos) etwas dezenter, bzw. klassischer wirken.

Nachdem dann das Spielen „nur“ mit den Bändern zu langweilig wurde, hat Rob die Uhr (samt Armband) gestrahlt (Bead Blast), die Serienzeiger gegen solche von der SHC057 getauscht und ein Saphirglas verbaut.

Wie auch die Sumo trage ich die SKA371 abwechselnd am Metall oder an Zulustraps.

Bzgl. der Zeiger bin ich mir nicht sicher, ob ich es richtig gemacht habe. Die serienmäßigen Zeiger sind - dem Auge des Betrachters entsprechend - skurril oder charakteristisch. Manchmal werden sie als „P…..-Zeiger“ verunglimpft. Jedenfalls sind sie ein Alleinstellungsmerkmal der SKA, was mich mittlerweile zweifeln lässt, ob es richtig war, sie auszutauschen.

Deshalb habe ich „zur Sicherheit“ noch eine SKA371P2 gekauft, die unverändert bleibt und derzeit am sandfarbenen Nato mit polierten Keepern getragen wird.

DSC01396.JPG

DSC01399.JPG


Auf der Website von Rob (Monsterwatches) ist zu lesen, dass Seiko die Produktion der BFK-Modelle eingestellt hat, was ich schade finde, da es sich meines Erachtens um einen „Klassiker“ handelt und die jüngst vorgestellten (an das Tuna-Design angelehnten) Kinetic-Diver mich nicht so sehr ansprechen.


Schließlich zur SKX007:

DSC01375.JPG

DSC01376.JPG

DSC01380.JPG

DSC01383.JPG


Auch die SKX muss ich sicher nicht näher vorstellen, da sie - wie auch die Sumo und die BFK - hier im Forum hinlänglich bekannt sein dürfte. Es handelt sich um einen klassischen Diver aus der „Diver‘s 200m“-Linie mit dem als unverwüstlichen Traktor bekannten 7S26-Automatikwerk, das – anders, als das 6R15 der Sumo – weder über eine Handaufzugsmöglichkeit, noch Sekundenstopp verfügt.

Die wesentlichen Daten meiner SKX007:

Durchmesser ohne Krone: 42 mm
Durchmesser mit Krone: 45 mm
Abstand der Bandanstöße (Lug to Lug): 46 mm
Höhe über Lünette gemessen: 14 mm
Bandanstoß: 22 mm
Verschraubte Krone bei 4 Uhr, signiert (nachgerüstet, serienmäßig unsigniert)
Gehäuse: Edelstahl
Wasserdicht bis 200m
Unidirektionale Lünette, 120 Klicks
Werk: 4R36 Automatik (nachgerüstet, serienmäßig 7S26), "Manufakturkaliber", 21.600 Halbschwingungen/Stunde, 24 Lagersteine (das serienmäßige 7S26 hat 21 Lagersteine)
Saphirglas gewölbt (nachgerüstet, serienmäßig Hardlex/Mineralglas)


Es gibt die SKX007J und die SKX007K, wobei das „J“ für Japan und das „K“ für Korea steht. Nach überwiegender Einschätzung der Foristen im world wide web handelt es sich um exakt die gleichen Uhren ohne irgendwelche qualitativen Unterschiede.

Allerdings gibt es ein optisches Unterscheidungsmerkmal, nämlich den zusätzlichen Aufdruck „21 Jewels“ auf dem Zifferblatt der J-Variante nebst Schriftzug „Made in Japan“ am unteren Rand des Zifferblatts, während der K-Variante der Zusatz „21 Jewels“ fehlt und sie „Made in Korea“ ist.

DSC01401.JPG

DSC01402.JPG


Das obige Foto zeigt meine SKX007J am Di-Modell Lederband „Anfibio Polo waterproof“, wobei die Uhr ansonsten absolut serienmäßig ist.

In der SKX-Familie gibt es u. a. noch die SKX171 und die SKX173.

Die SKX171 ist im Prinzip eine SKX007 mit anderer Lünette und eingefassten Indices. Aufgrund der eingefassten Indices wirkt die SKX171 edler, als die eher sportive SKX007 und eignet sich für einen Umbau zur „PMM“ (Poor Man’s Marinemaster). Meine SKX171 ist bis auf eine nachgerüstete SKX007-Lünette, Saphirglas und das Lederband RIOS1931 „Colorado“ serienmäßig, hat also kein an die MM300 angelehntes Zeigerspiel bekommen.

DSC01410.JPG

DSC01412.JPG


Da es mich „gejuckt“ hat, eine etwas aufwändiger gemoddete SKX007 zu haben, habe ich eine SKX007K von Rob zunächst mit dem Zifferblatt der SKX173 (eckige, nicht eingefasste Indices), dem Zeigerspiel der SNZG11, einer roten Sekunde und einem Saphirglas ausstatten lassen.

Nachdem das „Jucken“ dadurch nicht wirklich nachgelassen hat, wurde in einem zweiten Schritt das Gehäuse einem „sanften“ Bead Blast unterzogen (sodass es nicht zu dunkel wird) und das serienmäßige 7S26-Automatikwerk durch ein 4R36 Automatikwerk mit Handaufzugsmöglichkeit und Sekundenstopp ersetzt. Der Tausch des Werkes bedingte den Einsatz einer anderen Krone, sodass die SKX007K jetzt die signierte Krone einer SARB059 trägt.


Nun bin ich mal gespannt, was Ihr von meinen drei „matten und irgendwie anderen“ Seikos haltet.


Viele Grüße,

Stephan
 
Zuletzt bearbeitet:
B.I.G.

B.I.G.

Dabei seit
08.02.2012
Beiträge
1.544
Ort
Sachsen/im Herzen Badner
Da ich eigentlich noch was "arbeiten" muss, kann ich mich jetzt nicht ausführlich auslassen:D

Erstens:
Ich habe mal locker den Überblick über deine Seikos verloren und hoffe du hast ihn noch;)
Du hast eine ganz schöne Menge...denke da kommen auch noch Vorstellungen- wächst ja auch immer alles8-)

Zweitens:
Hier kommt noch besser deine Seiko-Leidenschaft zur Geltung, die vielleicht schon ein bisschen an Wahnsinn grenzt...(kenn ich aber):lol:

Drittens:
Die nachgerüstete SKX finde ich persönlich am Schönsten, die Sumo wirkt irgendwie so...zerbrechlich/ anfällig...die muss man tatsächlich in der Version erst befingern, bevor man etwas sagt.
Herrlich finde ich, dass du eine BFK im Originalzustand noch hast- frei wählbar somit, wie es dir gerade beliebt:super:

Alles in allem einen fetten herzlichen Glückwunsch zu deinen persönlichen Seikos:klatsch:

Und wieder einiges gelernt habe ich von dir- z.B. dass das "K" für Korea steht, wusste ich nicht...:oops:

Und schön, dass du die Shogun so lässt...hab mich echt verliebt in meine:face:

Beste Grüße

Alex (ja, irgendwie schon Fanboy:D)
 
Zuletzt bearbeitet:
Seiko-Landy

Seiko-Landy

Themenstarter
Dabei seit
06.06.2014
Beiträge
3.762
Hi Alex,

noch habe ich den Überblick ..., noch ... :shock: .

Ja, ist noch was in der Pipeline. Wenn ich genug Zeit finde, kommen nächstes Wochenende mal zwei schickere Seikos dran ... hab' ja nicht nur Diver ;-) .

Die Sumo fühlt sich übrigens ziemlich massiv und gar nicht zerbrechlich an ... vor dem Beadblast wirkte sie auf mich deutlich filigraner.

Gruß,

Stephan
 
bombus c

bombus c

Dabei seit
28.09.2012
Beiträge
3.912
Ort
Wien
Immer wieder beruhigend zu sehen, dass ich nicht der einzige Seiko-Narr bin. :D Danke Dir, und allen anderen natürlich auch! ;-)
Immer wieder schön deine Vorstellungen und Vergleiche zu lesen, da sie von einer wahren Leidenschaft zeugen. :super:

Danke auch für die Bilder der BFK blasted und vor allem am Zulu. :shock: Genial.
Zu der Shogun kann ich Dir nur zustimmen! Eine unglaublich angenehme Uhr. Das Gehäuse ist wunderschön verarbeitet. Ich trage meine orangene derzeit am schwarzen Zulu. :D

Die Sumo in Blau ist außergewöhnlich, gefällt mir aber nicht ganz. Da ich aber ein großer Fan von meiner Blauen mit der sexy Flanke bin, ist es glaube ich nachvollziehbar, da diese Flanke bei der bb-Variante leider fehlen muss... ;-)

Was soll ich zu den SKX schreiben, was noch nicht im Allgemeinen geschrieben wurde, ausser dass man sie am besten alle (Mods inkl. :D ) haben sollte/müsste/muss. :-)

Glückwunsch zu den Tickern und Danke für die Vorstellung. :super:
 
Seiko-Landy

Seiko-Landy

Themenstarter
Dabei seit
06.06.2014
Beiträge
3.762
Vielen Dank für Dein Feedback, Samir. Ja, das hat wohl wirklich mit Leidenschaft zu tun, denn es schafft Leiden. Schon bekloppt, Zeit und Geld für etwas aufzuwenden, was man überhaupt nicht braucht ... macht aber sehr viel Freude. Aber wem sag' ich das ... . Viele Grüße, Stephan
 
Timekeeper14

Timekeeper14

Dabei seit
07.02.2013
Beiträge
645
Ort
Gallien
Hallo Stephan,

ich dachte, ich guck auch mal bei dir "kurz" in die Uhrenvorstellung rein. Uupps... War dann doch etwas mehr zum Lesen und zudem mit vielen schönen Bildern.. :klatsch:

Eine tolles Trio zeigst du uns hier....mir gefällt davon auch die SKX am Besten.

Vielen Dank für's Zeigen. :super:
 
Servusla

Servusla

Dabei seit
18.04.2011
Beiträge
16.810
Ort
xDRIVE MOUNTAIN
Moin Stephan,

das ist ja mal wieder eine richtig starke Vorstellung von Dir. :super:

Deine Seikos, egal ob Sumo SKX, Shogun, BFK, gefallen mir alle. Aber der absolute Hammer ist für mich die Optik der Sumo. Die sieht durch das Bead blasting richtig stark aus. :klatsch:

Ist die Uhr nach so einer Behandlung eigentlich anfälliger gegen Kratzer?
 
Seiko-Landy

Seiko-Landy

Themenstarter
Dabei seit
06.06.2014
Beiträge
3.762
Hallo Willy, danke fürs Reinschauen. Schön, dass Dir die Uhren und die Bilder gefallen! An Deine Fotoqualität reiche ich aber lange nicht ran. Habe mir die Bilder Deines Neuzugangs noch mehrfach angeschaut ... einfach der Hammer!

Hallo Thomas, auch Dir danke ich fürs Reinschauen und die anerkennenden Worte. Mir gefällt die BB-Sumo auch richtig gut, aber mir ist klar, dass das wohl ein "Spalter" ist, da die Sumo im Serienzustand ja fast "heilig" ist 8-) . Anfälligkeiten gegen Kratzer habe ich bislang noch nicht festgestellt. Allerdings wird sie beim Tragen etwas "speckig", was ich aber gar nicht mal so schlecht finde, da es den jetzt eher "tooligen" Eindruck noch verstärkt.

Viele Grüße,

Stephan
 
Alex89

Alex89

Dabei seit
09.04.2011
Beiträge
924
Interessant! Die Beadblast Sumo erinnert mich irgendwie an Onix, das Gesteins-Pokémon ^^.

940998d1412423301t-irgendwie-anders-beadblast-seiko-sbdc003-sumo-ska371-bfk-skx007-4r36-dsc01370.jpg

Sugimori_095.png
 
Lebel

Lebel

Dabei seit
17.12.2008
Beiträge
2.434
Ort
NRW
Krasse Vorstellung, da hast nicht nur besondere Mods, sondern hier auch noch eine super umfangreiche Arbeit abgeliefert.

Auf Seiko stehe ich auch, aber mit meiner noch verbliebenen Seiko 5 und nur einigen Erfahrungen mit längst verflossenen Modellen kann ich hier nur meine Hut ziehen 8-).

Coole Sache :super:.
 
Uhrbann

Uhrbann

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
3.114
Ort
Bei Hamburg
Ich muss sagen, dass mir die perlgestrahlte Sumo wirklich gut gefällt - allerdings nur am ebenfalls bearbeiteten Stahlband.
Durchzugsbändern kann ich einfach nichts abgewinnen.

Gruß von Uhrbann
 
Seiko-Landy

Seiko-Landy

Themenstarter
Dabei seit
06.06.2014
Beiträge
3.762
Hallo Alex, Mist ... jetzt kann ich mein Schweigegelübde nicht einhalten. Im Laufe meiner Seiko-Leidenschaft habe ich aller Herren Länder besucht, mit vielen Gelehrten gesprochen und hatte u.a. die Ehre, auf Poke Seiko Mon zu treffen. Er ist der Großneffe des Sumo San Poke und hat - allerdings unter dem Siegel der Verschwiegenheit - preisgegeben, dass Onix der Urvater des Beadblast ist. Ich bitte inständig darum, niemandem davon zu erzählen.

Hallo Ralf, dankeschön für Deine netten Worte.

Hallo Uhrbann, freue mich sehr, dass Dir die BB-Sumo so gut gefällt. Ich war vorher schon etwas besorgt, ob es vertretbar ist, die Sumo zu strahlen, zumal es sich weder um eine billige, noch eine häßliche Uhr handelt. Zum Glück gefällt mir das Ergebnis gut.

Viele Grüße,

Stephan

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hallo Uhrbann,

da Du Durchzugsbänder nicht magst, ich aber sehr ... hier nochmal ein Überzeugungsversuch :-) ... was meint Ihr?

DSC01460.JPG

DSC01466.JPG

Viele Grüße,

Stephan
 
Zuletzt bearbeitet:
compi

compi

Dabei seit
14.11.2011
Beiträge
2.149
Stephan - erstmal Kompliment zu dieser mal wieder gelungenen Uhrenvorstellung :klatsch:

Die Sumo scheint die Uhr zu sein die in diesem thread polarisiert.... ist aber auch ganz schön mutig solch eine Ikone mit Sand zu strahlen :shock: ..... mir sagt sie am Originalstahlband nicht so zu.... sie gefällt mir an den Nato's am besten.... mein Favorit für die bb-Sumo ist das braune Leder Nato :super:

Vielen Dank für deinen SEIKO-Enthusiasmus an dem du uns teilhaben lässt :ok:
 
Namibia

Namibia

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
1.432
Ort
NDS
Moin Stephan,

danke für diese sehr umfangreiche Vorstellung. Habe ich mit großem Interesse gelesen. Tolle Arbeit. :klatsch:

Die Sumo ist gewöhnungsbedürftig. Habe sie so noch nicht gesehen. Aber warum nicht, hebt sich auf jeden Fall von der Massse ab.
Der Zeigertausch an der BFK hat ihr, meiner Meinung nach, den Charakter genommen. Gerade die Form derselbigen macht diese Uhr aus. Aber Du hast ja selbst schon Zweifel an der Aktion geäussert und dir ein Modell mit den originalen Zeigern sichergestellt. :super:
Der SKX-Mod sagt mir am meisten zu. Ihr steht das satinierte Gehäuse noch besser als der Sumo. :-D

Alles in allem eine klasse Vorstellung deiner Mods. :super::klatsch:
 
MrOllium

MrOllium

Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.837
Ort
Niederrhein
Interessante Interpretationen :super:

Zur Sumo:
Ich bin absolut nicht der BlingBling Fan, aber bei der Sumo im Original Zustand empfinde ich es als "cooles" BlingBling und damit ok :D
Außerdem hat die Sumo viele verschieden aufgearbeitete Flächen, was unter anderem den Reiz der Uhr ausmacht.
Deine mit dem extremen BeadBlasting finde ich interessant...mir wäre die Oberfläche aber zu empfindlich...oder bin ich das falsch informiert ?

Zur BFK:
Das leichtere Beadblasting steht der Uhr ganz gut...ist mal was anderes.
Ich mag sie allerdings lieber im Original Zustand...was ich nie verstehen werde, warum so viel Leute den originalen und vor allem originellen Zeigersatz der BFK nicht mögen.
Ich finde ihn genial und denke Deine Interpretation nimmt der BFK ihr Gesicht...

Zur SKX:
Die Idee mit dem 4R36 und vor allem die signierte Krone findeich Klasse :super:
Der Rest ist ja bekannt ;-)

Weiterhin viel Freude mit den Tickern und bei die BFK wieder auf die originalen Zeiger um :-P
 
Seiko-Landy

Seiko-Landy

Themenstarter
Dabei seit
06.06.2014
Beiträge
3.762
@Compi: Vielen Dank für das "Kompliment". Der dankenswerterweise von Dir ins Leben gerufene Seiko Modding-Thread ist nicht ganz unschuldig an den vorgestellten Mods ;-). Ich habe den Faden vor einiger Zeit vollständig gelesen und verfolge ihn weiterhin mit Interesse. Toll!

@Namibia/Frank: Dankeschön auch für Dein Lob. Ja, die Sumo hebt sich ab ... das war auch so gewollt. Die "normale" Sumo ist zweifelsohne eine tolle Uhr, aber irgendwie bin ich nicht richtig mit ihr warm geworden. Sie war mir zu sehr "Dressdiver". Nach dem Beadblast gefällt sie mir besser ... ich kann aber jeden verstehen, der das anders sieht. Hmm ... die BFK-Zeiger ... ich bin da weiterhin unsicher, habe ja aber zum Glück noch eine Originale, sodass ich der Gemoddeten erstmal die jetzigen Zeiger lasse. Die Gehäuse der BFK und der SKX sind weniger stark gestrahlt, als das der Sumo, was auch so gewollt war. Deshalb sind wahrscheinlich die BFK und die SKX - zumindest auf den ersten Blick - etwas "gefälliger". Die Sumo kommt auf den Fotos vielleicht nicht "richtig" rüber. Bin jedenfalls schon mehrfach auf sie angesprochen worden, was z.B. bei der MM300 nicht so oft passiert.

@MrOllium/Olli: Auch Dir ein Dankeschön. Nachdem schon mal jemand in diesem Faden nach der Kratzfestigkeit der BB-Sumo gefragt hat, habe ich sie mir heute nochmal genauer angeschaut. Doch, man sieht schon leichte Kratzer, was dadurch erkennbar ist, dass sie heller sind, als der Rest der Uhr. Das fällt aber (noch?) nicht so auf. Bzgl. der BFK-Zeiger ... siehe oben. Die signierte Krone der SKX ist wirklich klasse, wobei mir durchaus auch (wie z.B. bei der MM300) unsignierte Kronen gefallen ... wirkt irgendwie schlichter/klassischer.

Nochmals vielen Dank und viele Grüße,

Stephan
 
TingelDan

TingelDan

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
1.177
Ort
Ruhrgebiet
Hallo,

als großer Seiko Anhänger verfolge ich Deine Vorstellungen mit großem Interesse! Finde es klasse, dass Du dir die Arbeit machst so ausführliche Reviews über Deine Uhren zu verfassen:-)

Besitze auch einen groß Teil Deiner Diver Sammlung und kann Deine Erkenntnisse nur teilen:-)

Aber die Sumo gefällt mir in Natura einfach am besten;-) Hier entscheidet der persönliche Geschmack! Die BFK findet den weg immer öfters an meinen Arm und lange Zeit war die Sumo mein Diver Nr. 1 doch im Moment bin ich mir da nicht mehr so sicher, glaube es liegt dem weniger tolligen Erscheinungsbild der Sumo im Gegensatz zur BFK oder auch SKX8-) Ein Geheimtipp von meiner Seite, die Seiko Solar Chronograph Diver Reihe SC017, 21.... stehen der BFK in nichts nach und auch sehr toolig!

Freue mich schon auf Deine nächsten vergleiche:-)

Gruß, TingelDan
 
Seiko-Landy

Seiko-Landy

Themenstarter
Dabei seit
06.06.2014
Beiträge
3.762
Hi TingelDan,

vielen Dank fürs Reinschauen und Deinen Beitrag.

Lese ich da raus, dass Dir die (normale) Sumo auch etwas zu dressig erscheint? ... ;-) ... Genau deshalb wurde meine ja gestrahlt. Man könnte sie auch etwas weniger stark strahlen, sodass sie dann ein der vorgestellten SKA oder SKX vergleichbares Finish hätte. Das sähe bestimmt auch nicht schlecht aus.

Die von Dir genannten Solar-Diver sind in der Tat sehr schöne Uhren. Allerdings muss ich bei dem "Zulauf" der letzten Monate jetzt mal etwas langsam machen, sonst verliere ich tatsächlich noch den Überblick ... wie von B.I.G. / Alex ja schon befürchtet.

Viele Grüße,

Stephan
 
Mücke

Mücke

Dabei seit
12.09.2010
Beiträge
5.723
Ort
35325 Mücke
Vielen Dank für diese ausführlichen und interessanten Vorstellungen!
Weiterhin viel Freude mit Deinen Seikos.
 
TingelDan

TingelDan

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
1.177
Ort
Ruhrgebiet
@Stephan

Schwer zu sagen bei mir, die Sumo ist und bleibt für mich der P/L Sieger und ist ungemein gut zu tragen jedoch hat sich mein Geschmack in der Hinsicht geändert, dass es auch ruhig mal etwas tooliger sein darf;-)

Gruß, TingelDan
 
Thema:

Irgendwie anders – Beadblast Seiko SBDC003 (Sumo), SKA371 (BFK) und SKX007 (4R36)

Irgendwie anders – Beadblast Seiko SBDC003 (Sumo), SKA371 (BFK) und SKX007 (4R36) - Ähnliche Themen

  • Mit der Deepsea 116660 irgendwie angekommen

    Mit der Deepsea 116660 irgendwie angekommen: Hallo liebe Uhrenfreunde, das man Rolexmodelle untereinander nicht unbedingt miteinander vergleichen kann , war mir eigentlich bewusst. Unklar...
  • [Erledigt] Garmin Vivosmart HR, auch irgendwie eine Uhr...

    [Erledigt] Garmin Vivosmart HR, auch irgendwie eine Uhr...: Heute beim Aufräumen in der Schublade gefunden... Garmin Vivosmart HR in dunkelblau, Armband bis ca. 19cm Armumfang geeignet. Der Tracker hat...
  • Ungewöhnlich und irgendwie geil - SEIKO 5H23-5AOO

    Ungewöhnlich und irgendwie geil - SEIKO 5H23-5AOO: Hallo zusammen, ich sollte es langsam wissen: Gehe nicht in die Bucht und suche ohne irgendwelchen Grund oder Anhaltspunkte nach einer...
  • Tissot Navigator 3000 Irgendwie Retro und doch voll Zukunft Ref. T96.1488.42

    Tissot Navigator 3000 Irgendwie Retro und doch voll Zukunft Ref. T96.1488.42: Hallo Uhrenfreunde Ich habe wieder einmal spontan in der Bucht zugeschlagen. Zugegeben die Tissot Navigator 3000 stand bei mir schon lange auf...
  • Irgendwie anders - Bell & Ross Space 3 GMT

    Irgendwie anders - Bell & Ross Space 3 GMT: Hallo! Nach längerer Zeit, möchte ich hier mal wieder eine Uhr vorstellen. Nicht der einzige Neuzugang, aber eine Vorstellung kostet auch immer...
  • Ähnliche Themen

    Oben