iPad - Vorteile, Nachteile und wofür?

Diskutiere iPad - Vorteile, Nachteile und wofür? im Small Talk Forum im Bereich Community; Um es vorweg zu sagen...ja, ich habe den Thread von Lowang zum Thema iPhone gelesen. ;-) Mein Mann und ich haben im Zuge der Kinder unsere...
schniepie

schniepie

Themenstarter
Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
1.398
Ort
Berlin
Um es vorweg zu sagen...ja, ich habe den Thread von Lowang zum Thema iPhone gelesen. ;-)

Mein Mann und ich haben im Zuge der Kinder unsere Rechner zusammen gelegt und "teilen" uns einen.
Seit Jahren diskutieren wir nun über ein Laptop oder Netbook und sind dann fast immer zu dem Schluß gekommen das es ja eigentlich unsinnig ist. Hat ja bisher auch funktioniert. ;-) (Und das Geld könnte man ja auch in Uhren investieren.)

Da Fossie und ich noch Urlaub haben, haben wir heute die Kinderfreie Zeit genutzt und waren ein wenig schlendern.:D
So bot sich uns, eher durch Zufall, die Möglichkeit ganz in Ruhe mal eine Weile mit dem iPad zu spielen und es auszuprobieren. Soweit das im Laden eben möglich ist.

Und was soll ich sagen...wir waren bzw. sind begeistert.:super:

Was sagen die iPad Nutzer unter euch nach längerer Nutzung?
Wo liegen die Vor- und Nachteile?
Wofür nutzt ihr das iPad?
Was habt ihr dazu gekauft und würdet es auf keinen Fall mehr missen wollen?
16G, 32G oder doch lieber 64G?
Und was bedeutet "+3G" in einem Angebot?

Ich muss noch dazu sagen, das iPad wäre unser erstes Apple Produkt. :-)
(Und es soll hier bitte auch möglichst keine Diskussion über Apple und deren Produkte werden.)

Vielen lieben Danke euch allen schonmal. 8-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
12.989
Ort
Bärlin
......Und was soll ich sagen...wir waren bzw. sind begeistert.:super:...
Tja, was erwartest Du noch mehr ;-) das Teil käme für mich zwar nicht in Frage, aber das hatte ich auch schon bei den "toutch" Handys behauptet und habe gerade heute erst bei meinem bemerkt, dass man da nicht nur Texte über das normale Tastenfeld und handschriftlich mit nem Stift eingeben kann, sondern auch per "Qwertz" Tastatur :shock:
 
T

-Tissot-

Gast
Ich rate vom kauf des Ipads ab weil

1.Das Ipad ist nach etwa 2 monatiger nutzung Ziemlich langweilig
2. Das IPad spielt kein Flash ab das heist Youtube etc sind nur mit einer App nutzbar.
3. Das Ipad ist eigendlich sinnlos herausgeworfenes Geld man kann nicht mit Telefonieren, Es ist eigendlich viel zu groß um es mit sich herum zuschleppen. ( Ich habe es inzwischen satt das Ding immer mit mir rumzuschleppen)

Aber, es bleib jedem selber überlassen ob er das Ipad für eine Sinnvolle anschafung hält oder eben nicht. Ich bin eigendlich ein Apple Beführworter und nutze selber mac und I phone aber das I pad fand ich nicht toll.

Gruß Marco
 
RMC

RMC

Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
660
Ich schmeiß einfach mal so ein paar randomized Gedanken in den Raum, nutze selbst iPhone, Mac und iPad :D

Es ist extrem intuitiv zu bedienen und auf dem Sofa, im Bett oder im Café (so man mal alleine dort ist) gibt es nichts bequemeres. Kein Hochfahren, keine Wartezeiten, geringes Gewicht, quasi wie eine Zeitung. Viele nette aber auch nützliche Spielerrein über den AppStore, direkter Zugriff auf Musik und Filme (auch zum Leihen) - das iPad ist schon ein kleines Multimedia-Monster.

Aber esgibt auch Nachteile. Das Display spiegelt im Freien ungemein, also auf der sonnigen Wiese ist es nix... Schnell Fotos, Musik oder ähnliches austauschen bzw. einfach mit einem USB Stick übertragen ist nicht drin, denn Inhalte können nur über den hemischen PC per iTunes synchronisiert werden. Daran gewöhnt man sich aber und - zumindest am Mac - möchte ich iTunes nicht missen. Trotzdem fehlt da die Flexibilität eines Netbooks oder anderen vergleichbaren Geräten. Preislicht liegt das iPad natürlich weit über dem eines kleinen Netbooks, welches eg. die angesprochenen Punkte auch alle erfüllt aber stylischer, cooler aber iwie auch "echter" ist da natürlich das iPad. Wer also der Kohle, die dafür drauf geht, nicht böse ist, wird den Kauf imo nicht bereuen :D
 
Noctilux

Noctilux

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
2.963
Ort
Niedersachsen
Hi Antje,

ich bin kein großer Freund des iPad, auch wenn ich als bekennender „Technik-Knalli“ direkt nach Erscheinen zugegebenermaßen mit dem Kauf geliebäugelt habe...;-)

Ich finde das Konzept letztlich nicht voll überzeugend: als ständiger Begleiter ist es für meinen Geschmack zu groß – da ziehe ich mein iPhone 4, welches ähnliche Multimedia-Anwendungen und Aufrüstmöglichkeiten über den AppStore bei gleichzeitig deutlich reduzierten Gehäusedimensionen ermöglicht, ganz klar vor.

Beim iPad sage ich mir immer: schön flach isses ja, aber bei der Größe kann ich eigentlich auch gleich einen Laptop (vgl. Peter Ramsauer: „Klapprechner“:D) mitnehmen.

Den Vergleich mit einem solchen verliert es von der Gesamtperformance und den Einsatzmöglichkeiten nicht zuletzt durch den Verzicht auf ein optisches Laufwerk klar. Auch die Einbindung externer Peripherie ist nicht so einfach, wie man es sonst von Apple kennt und schätzt. Die Docklösung finde ich jedenfalls nicht optimal. Dazu kommt die zwar durchaus praktische Touchscreen-Bedienung, die beim Tippen längerer E-Mails allerdings eine „echte“ Volltastatur nicht wirklich ersetzen kann. Dazu kommt, daß das Ding (genau wie das iPhone) selbst bei normaler Benutzung permanent siffig aussieht...

Ich würde da im direkten Vergleich, wenn ein optisches Laufwerk nicht zwangsläufig notwendig ist, das neue 11 Zoll Macbook Air klar favorisieren. Ein toller Rechner, mit dem ich schon fast das Attribut „sexy“ verbinden würde. Ein weiteres, wirklich gutes Gerät ist das „kleine“ 13er Macbook Pro, welches neben dem größeren Display noch dazu den Vorteil hat, unterwegs einfach mal eine DVD anschauen zu können.

(Will Euch das iPad auf keinen Fall madig machen, aber das wäre meine Herangehensweise).
 
R

Ratpack

Dabei seit
09.07.2010
Beiträge
35
Endlich mal ein Thema wo ich mit meiner Erfahrung glänzen kann :-)

Ich fange mal mit DEM Nachteil an, keine Flash unterstützung, das bedeutet das alle
Webseiten die in Flash programiert sind vom Ipad nicht angezeigt werden können.
Und wirklich viele Seiten von Uhrenhersteller sind in Flash programmiert :-)

Ansonsten ist das Teil einfach genial, habe es bis jetzt noch nicht geschaft den Akku bei
benutzung von morgrns 8:00 Uhr bis abends 24:00 Uhr leer zu saugen.
Absolute Mobilität, selbst im liegen auf dem Sofa kann man entspannt im Uhrforum schmökern ;-)
oder mal eben Emails abrufen, oder schnell ein Spiel zur entspannung, die Tageszeitung morgens
beim Frühstück lesen u.s.w.

3G bedeutet das ein UMTS Modul eingebaut ist und du mit der entsprechenden SIM- Karte
überall ins internet kommst, auch wo kein Wlan verfügbar ist.

Hoffe konnte Dir ein wenig weiter helfen.

Grüße
Ratpack

P.S. Dieser Text wurde auf dem Ipad vom Bett aus geschrieben, Gute Nacht :-)

Als ich diesen Text erfasst habe hattest Du noch keine Antwort (sch... Fernseher)
 
Zuletzt bearbeitet:
Callibso

Callibso

Dabei seit
29.06.2008
Beiträge
173
Ort
Paderborn
Hi Antje,

als Apple Freund und nicht Ipad User mal ein kurzes Feedback von mir.
Daheim nutzen wir auf der Couch ein 11" Netbook, derzeit habe ich noch ein Galaxy-Tab daheim. 7" Android, also etwas kleiner als das Ipad.
Der Charme liegt für mich in der Mediennutzung unterwegs, sprich am Flughafen, im Hotel mal eben etwas lesen, gucken. Ich bin noch nicht soweit, dass ich mal ein ebook darauf gelesen habe (bin sehr gespannt, wie ich das finde, da ich gerne Bücher lese).
Aber arbeiten im Sinne von damit wirklich etwas machen sehe ich weniger. Die eingeblendete Tastatur ist nett, aber als Maschinenschreiber nicht vergleichbar mit einem Netbook.
Derzeit bin ich sehr zwiegespalten, ob ich sowas brauche oder nicht.
 
miss-chief

miss-chief

Dabei seit
09.03.2009
Beiträge
985
Ort
Rheinland
Hallo Antje,

in Kürze: ich würde ein Netbook nehmen. Oder ein Macbook.

Ich nutze als Hauptrechner das MacbookPro und habe ein iPhone. Neulich stand ich in einer ähnlichen Situation im Laden vor dem iPad und dachte hin und her und kam zu dem Schluss, dass das, was ich damit machen würde (rumsurfen, Medien nutzen), mit einem günstigeren und besser synchronisierbaren Netbook auch alles kann. Also hab ich mir 250 Euro "gespart" und ein Netbook gekauft.

Zudem eignet sich das iPad imho nicht wirklich als Einsteigergerät für Apple.

Trotzdem ein geschmeidiges Teil. Die iPad-User, die ich kenne, wollen es nicht mehr hergeben, aber das ist bei allen Apple-Gadgets so! :-)

Also: als Einstieg vielleicht doch eher ein MacbookPro?

Viele Grüße

Jessica
 
xabbu

xabbu

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
49
Ort
near CGN
;-) das iPad scheidet für den Liebhaber mechanischer Uhren komplett aus, da es

+ nur extrem wenige mechanische Teile hat (4, beim 3G 5)
+ nicht von einem Hersteller kommt, der seit 18xx in der Schweiz herstellt
+ die Bandanstösse mit gefühlten 150 mm auch für L.G.U.s zu groß sind
+ zum Ablesen der Uhrzeit IMMER ein Knopf gedrückt werden muss (wie bei den LED Uhren damals)

;-)

wenn man mit diesen gravierenden Nachteilen leben kann, ist es ein toller Couch-Computer. Wir haben daneben auch den neuen Air11" - da ist die Bedienung halt eher "klassisch". Wenn mal schnell was nachgeguckt werden soll, ist das iPad die erste Wahl. Das iPad haben wir meiner Mutter geschenkt, die mit Ihren 77 Jahren noch NIE einen Computer hatte, selbst die kommt jetzt schon damit klar und will das Ding nicht mehr missen.

Ansonsten, wenn es auf ein paar Euro nicht ankommt, dann lieber zur 3G Variante greifen, da ist man dann unabhängig von einem WLAN, eine ganz gute Karte gibt es z.B. bei Bildmobil...

Und: Flash wird überbewertet ;-)
 
viertelelf

viertelelf

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
1.854
Ort
BB in BW
Es gibt jede Menge fachliche Grunde gegen das IPad, immer unter der Annahme man sucht ein Laptop oder ein Telefon. Das IPad ist keines dieser Geräte. Es ist ein schlanker und vollkommen problemloser Begleiter für 90% der Aufgaben, die man mit dem Computer durchführt, Mail, Browsen, Präsentieren. Und das beherrscht es überragend. Das Zusammenspiel WLan UMTS funktioniert einfach, ein Gerät das man auch im Zug benutzen kann ohne dass nach 2 Stunden der Akku aufgibt hat mir gefehlt.
Bei mir hat es eine feste Stelle neben Handy und Laptop, kann natürlich weder das eine noch das andere ersetzen, als Begleiter aber erste Wahl.

... und FLASH braucht kein Mensch. Wenn das IPad dafür sorgt, dass Webseiten wieder flashfreier werden hat es sich schon dafür gelohnt.
 
duesprizz

duesprizz

Dabei seit
01.11.2009
Beiträge
1.138
Ort
BW
Hallo schniepie,

Wenn ich mich nicht irre bedeutet 3G, dass Du mittels SIM-Karte ins Internet gehen kannst.

Also die "Unterwegs-Lösung" wenn keine HotSpots oder WLAN vorhanden ist.
 
S

santiago

Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
1.898
Hallo!
Da ich 2 Gutscheine hatte habe ich mir vorige Woche auch diverse Geräte beim Saturn angeschaut und mir letztendlich ein 10" Linux-Netbook von Acer um 169.- Euro gekauft. Dann per USB-Stick ein schon vorhandenes XP Pro draufgespielt und fertig ist mein neues Spielzeug :D

Zum Thema:
Wenn im Haushalt "nur" ein PC vorhanden ist würde ich als stationären Zweitrechner zu einem 15" Laptop oder für den mobilen Einsatz zu einem 11-13" Laptop raten da diese universeller einsetzbar sind. Die TabletPCs sehe ich eher als Ergänzung zu den schon vorhandenen PCs/Laptops.

Für den Konsum von Medien oder zum Lesen sind die TabletPCs super aber beim Schreiben hatte ich das Gefühl auf einem überdimensionierten Handy zu arbeiten. Ein Touchscreen kann eine Tastatur einfach nicht ersetzen wenn man häufig längere Texte schreibt :super:

Gruß
santiago
 
Zuletzt bearbeitet:
axelf63

axelf63

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
10.043
carlcromwell

carlcromwell

Gesperrt
Dabei seit
25.12.2010
Beiträge
588
Ort
karibische Insel
Hallo!
Da ich 2 Gutscheine hatte habe ich mir vorige Woche auch diverse Geräte beim Saturn angeschaut und mir letztendlich ein 10" Linux-Netbook von Acer um 169.- Euro gekauft. Dann per USB-Stick ein schon vorhandenes XP Pro draufgespielt und fertig ist mein neues Spielzeug :D
Da wären wir gleich bei einem weiteren Ipad Nachteil, das Ding hat nämlich keinen USB Anschluss.
 
GM78

GM78

Dabei seit
28.09.2010
Beiträge
6.272
Ort
Dat Dörp öm d'r Dom röm
Hallo!

Ich stand auch vor der Wahl zwischen iPad und Laptop / Netbook etc. Bei mir ist es letzten Endes ein Netbook geworden, mit dem ich in Kombination mit einem Surfstick mit Flatrate sehr zufrieden bin. Ein iPad ist für mich ein nettes Spielzeug, aber irgendwie nicht mehr - zumal ich mit iPhone4 und iPod touch Apfel-technisch schon ganz gut ausgestattet bin.

Zusätzliche habe ich mit einen externen DVD-Brenner angeschafft. Mit Netbook, Surfstick und Brenner bin ich meiner Meinung nach deutlich besser ausgestattet (im Sinne eines Ersatz-PC) als mit dem iPad, und das für weniger als die Hälfte des Preises. Aber ich kann verstehen, dass die Entscheidung schwerfällt, der Haben-Wollen-Reflex beim iPad ist immer noch von Zeit zu Zeit vorhanden... ;-)

Viele Grüße
Guido
 
G

Grannis

Dabei seit
23.10.2007
Beiträge
1.066
Ort
Darmstadt
Und wie schaut es aus mit den anderen tablets? Hast du dich da schonmal umgesehen? Vielleicht ist da ja was dabei, dass den ein oder anderen Nachteil nicht hat.
 
Mikrolisk

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.341
Ort
NRW / Deutschland
Ich hätte mir nie selbst ein iPad gekauft, kam aber durch eine glückliche Fügung an eines.

Was man prima damit machen kann:
- Bücher lesen (war erst skeptisch, klappt aber bestens!)
- "mal eben" im Netz surfen
- Email lesen, schreiben, verwalten (idealerweise über IMAP)
- ein Spielchen zwischendurch, Musik hören, Filmchen gucken
- Notizen, Kalender, Kontakte handhaben

für weiteres gibts alles erdenkliche als (oft kostenlose) App:
- Wettervorhersage, Fernsehprogramm, Skizzen, und und und


Was das iPad nicht kann:
- einen vollwertigen Rechner ersetzen

Es ist ein feines Schmankerl, wenn man für kleinere Sachen nicht immer den richtigen Rechner nutzen will, weil man grad bequem auf dem Sofa sitzt. Das geht dann aber damit wirklich gut!

Andreas
 
schniepie

schniepie

Themenstarter
Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
1.398
Ort
Berlin
Ich danke euch sehr Jungs und Mädels :-)

Bei uns hätte dieses "Ding" nicht viel zu tun.
Es wäre wirklich nur für den Hausgebraucht gedacht.
Keiner von uns möchte mit dem Teil in der U-Bahn sitzen (oder stehen) und Surfen.
Wir möchten damit auch nicht telefonieren oder es ständig mit uns rumschleppen.

ABER es ist eben ein nettes Spielzeug, daher fragte ich mal nach. ;-)

Nachdem was ich hier gelesen habe, wird es aber doch wohl ein Netbook oder eben der "Klapprechner" werden. :D

@ Dennis
Du brauchst dir keine Sorgen darüber machen ob du uns das iPad madig redest. Ich fragte ja auch nach den Nachteilen.

@ Redpack
Es freut mich das ich ein Thema gewählt habe bei dem du glänzen konntest. Danke für die Erklärung mit dem 3G. Was für uns völlig nutzlos wäre.
Im ersten Moment musste ich an das iPhone 3G denken...:oops:


@Axel
Bring es mit wenn ihr euch dazu entschließen solltet eins zu kaufen. ;-)

Danke nochmals

Antje
 
Jonny

Jonny

Dabei seit
22.03.2009
Beiträge
3.981
Ort
Minga Oida!
Da das iPad für dich schon gestorben ist muss ich mich dazu ja nicht auslassen.
Wenn ein Netbook, dann aber mindestens 11" mit einer vollwertigen Tastatur.
Warum? Ich habe einen eeepc 901 und ein iPad und stelle fest dass ich auf dem iPad besser tippen kann als auf dem eeepc. Irgend wie vermittelt der eeepc dem Unterbewusstsein dass eine richtige Tastatur da ist, also will ich 10Finger Tippen, das geht bei dem aber definitiv nicht. Außerdem fällt mir auf dass der, so abwegig es klingt, zu klein ist damit man den auf der Couch bequem nutzen kann.
Das iPad versucht gar nicht diesen Eindruck zu erwecken, somit will man gar nicht blind tippen sondern steigt gleich auf 2FingerAdlerabsturz um, das dank dem dass die virtuelle Tastatur relativ groß ist gut funktioniert.
Also mein Fazit, wenn ein eiPäd, dann muss man sich auf das Konzept einlassen, dann fehlt einem aber auch z.B. kein USB-Anschluss, braucht aber einen "Hauptrechner", da das Päd "nur" ein zweit oder dritt Gerät sein kann.
Wenn ein Netbook, dann mindestens ein 11"er, damit eine vollwertige Tastatur drauf ist.
 
StefanK

StefanK

Dabei seit
01.02.2009
Beiträge
353
Ort
Düsseldorf
Habe auch vor Weihnachten davor gestanden und muß zugeben, daß der "will haben" Faktor extrem hoch ist.

Habe allerdings nach eingehenden Recherchen aus den nachfolgende Gründen doch verzichtet:

- Keine Kamera (hat inzwischen jedes auch noch so günstige Netbook)
- Keine USB Ports (ein no-go ist, daß man alles über iTunes auf das iPad schieben muß, mal eben eine Datei von woanders rüberziehen geht nicht)
- kein "easy way" ein eigenes Filesystem zu etablieren
- keine Interaktivität mit Büro Produktivitäts Software, kein einfaches Drucken(Office)
- die On-Screen Tastatur ist nicht wirklich praktisch
- der Bildschirm hat nur das 4:3 Format, Filme also nur mit dicken schwarzen Balken (jedes Laptop oder Netbook hat inzwischen 16:9)
- kein HDMI Ausgang, also normale Verbindung mit Kabel zum TV nicht möglich
- keinen Card Reader, z.B. für Fotos die man gerade gemacht hat - und - da USB fehlt, auch keine Möglichkeit, die Kamera direkt anzuschließen
- Keine Flash Unterstützung für Webseiten (auch wenn mancher das begrüßen mag, in der Praxis sind halt etwa 50% der Webseiten mit Flash programmiert
- Leider (weiß ich von einigen Freunden) des öfteren WLAN Probleme (Abbrüche), wenn man googelt, findet man jede Menge darüber
- Bildschirm draußen schlecht ablesbar (hochglänzend)
- Kein Multitasking (beherrscht auch jedes halb so teure Netbook)
- viel zu geringer Speicherplatz, 16GB, 32GB oder 64GB (für dann über € 800,-), sogar Netbooks haben über 200GB
- Handhabung nicht eben perfekt, entweder liegts beim Schreiben flach vor Dir, wenn Du's auf einen Ständer stellst, tippst Du schräg.

Nach diesem ganzen habe ich mir dann ein Asus eeePC Netbook zugelegt, vernünftige Tastatur, USB Anschlüsse, LAN Anschluß, Cardreader, ordentliche Festplatte, 9 Stunden Akkulaufzeit und das Ganze zu einem erheblich günstigeren Preis.

So schön das iPad ist, nur zum Spielen fallen mir dann doch noch andere Sachen ein :D
 
Thema:

iPad - Vorteile, Nachteile und wofür?

iPad - Vorteile, Nachteile und wofür? - Ähnliche Themen

  • Ein neues Tablet muss her: iPad Air oder Air 2?

    Ein neues Tablet muss her: iPad Air oder Air 2?: Das alte Tablet hat endgültig seinen Geist aufgegeben, deshalb muss ein neues her. iPad ist gesetzt, Frage nur ob Air oder Air2. Letzteres hat...
  • Wie "gefährlich" ist der Magnet des iPad Covers?

    Wie "gefährlich" ist der Magnet des iPad Covers?: Ich sitze täglich mit meinem iPad in meinem Sessel um Mails zu lesen, im UF zu stöbern usw. Dabei halte ich das iPad mit der linken Hand - wie...
  • Fotos hochladen nach Update iOS 8.0 (iPad) unmöglich

    Fotos hochladen nach Update iOS 8.0 (iPad) unmöglich: Na toll, nach dem letzten update kann ich hier keine Fotos mehr hochladen. Hab schon bei Datenschutz und Fotofreigabe gesucht - es geht nicht...
  • [Verkauf] Mondaine Ecomatic Edition I SBB-Uhr wie Apple IPad

    [Verkauf] Mondaine Ecomatic Edition I SBB-Uhr wie Apple IPad: Hallo Zusammen, etwas für den Appleptiker, äääh, Hipster ;) Der Durchmesser ist ca. 35mm inkl Krone. Höhe ca. 10mm. Das Werk müsste ein ETA...
  • iPad App für Uhren-Sammler

    iPad App für Uhren-Sammler: Im Appstore gibt es jetzt ein App für Uhren-Sammler.. die Bewertungen sind gut, wer es mal ausprobieren möchte kann sich eine kostenlose...
  • Ähnliche Themen

    • Ein neues Tablet muss her: iPad Air oder Air 2?

      Ein neues Tablet muss her: iPad Air oder Air 2?: Das alte Tablet hat endgültig seinen Geist aufgegeben, deshalb muss ein neues her. iPad ist gesetzt, Frage nur ob Air oder Air2. Letzteres hat...
    • Wie "gefährlich" ist der Magnet des iPad Covers?

      Wie "gefährlich" ist der Magnet des iPad Covers?: Ich sitze täglich mit meinem iPad in meinem Sessel um Mails zu lesen, im UF zu stöbern usw. Dabei halte ich das iPad mit der linken Hand - wie...
    • Fotos hochladen nach Update iOS 8.0 (iPad) unmöglich

      Fotos hochladen nach Update iOS 8.0 (iPad) unmöglich: Na toll, nach dem letzten update kann ich hier keine Fotos mehr hochladen. Hab schon bei Datenschutz und Fotofreigabe gesucht - es geht nicht...
    • [Verkauf] Mondaine Ecomatic Edition I SBB-Uhr wie Apple IPad

      [Verkauf] Mondaine Ecomatic Edition I SBB-Uhr wie Apple IPad: Hallo Zusammen, etwas für den Appleptiker, äääh, Hipster ;) Der Durchmesser ist ca. 35mm inkl Krone. Höhe ca. 10mm. Das Werk müsste ein ETA...
    • iPad App für Uhren-Sammler

      iPad App für Uhren-Sammler: Im Appstore gibt es jetzt ein App für Uhren-Sammler.. die Bewertungen sind gut, wer es mal ausprobieren möchte kann sich eine kostenlose...
    Oben