Uhrenbestimmung Infos bitte zur Longines Taschenuhr 57mm Chronometric Regulator Kal. 19.102 Sidewinder

Diskutiere Infos bitte zur Longines Taschenuhr 57mm Chronometric Regulator Kal. 19.102 Sidewinder im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo, da ich mich mit Taschenuhren leider überhaupt nicht auskenne hätte ich gerne Infos zu meiner gerade gekauften TU. Folgende Informationen...
Unkas

Unkas

Themenstarter
Dabei seit
11.02.2009
Beiträge
2.782
Ort
LC100
Hallo, da ich mich mit Taschenuhren leider überhaupt nicht auskenne hätte ich gerne Infos zu meiner gerade gekauften TU. Folgende Informationen sind mir bekannt. Marke: Longines. Werk: Kaliber 19.102. Werknummer: 2962335. Gehäusedurchmesser: 57mm. Interessieren würde mich u.a.: Heißt Chronometric Regulator das es ein Chronometer Werk ist? Welches Baujahr? Infos zum Werk? Woher könnte ich den fehlenden Bodendeckel bekommen oder wer kann so einen Deckel zu einem bezahlbaren Preis anfertigen? Der Deckel muss auch nicht unbedingt optisch originalgetreu sein, Hauptsache das Werk ist vor Schmutz und vor Beschädigungen geschützt. Vielen Dank auch. :super:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Unkas

Unkas

Themenstarter
Dabei seit
11.02.2009
Beiträge
2.782
Ort
LC100
Vielen Dank. :-D
 
Zuletzt bearbeitet:
lennox

lennox

Dabei seit
13.11.2009
Beiträge
4.915
Ort
nördlich von Berlin
Da es sich bei Deiner Longines nicht um ne 08 15 Uhr handelt solltest Du direkt mit Longines in Kontakt Treten . Die haben ne Vintageabteilung da bekommst Du alle Infos zu Deiner Uhr. Habe ich bei meinem Diver auch gemacht und war über den Service angenehm überrascht. Leider hab ich den Link zu Lo irgendwie verbummelt.
Gruß
lennox
 
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
864
Ort
Oly 1972
Deine Longines dürfte von 1914 sein.
Hier eine direkte e-mail Adresse:
Frederic.Donze@longines.com
Sende ein paar Bilder von der Uhr und ein paar freundliche Worte mit und Du wirst alles über Deine TU erfahren.
Bei mir hat die Antwort weniger als eine Woche gedauert.:-)
 
Unkas

Unkas

Themenstarter
Dabei seit
11.02.2009
Beiträge
2.782
Ort
LC100
Vielen Dank für den Tipp, habe gerade eine Email geschrieben und bin sehr gespannt. :super:
 
M

moskau

Dabei seit
01.10.2008
Beiträge
228
Hallo

Da das Gehäuse mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht das ursprünglich zu diesem wunderbaren Savonnette-Werk gehörende ist - (dafür spricht u.a. auch der deutlich sicihtbare Spalt zwischen Ziffernblatt und Lünette bei der IX) - könnte man sich auch auf die Suche nach einem eigentlich passenderen Savonnette- also Sprungdeckelgehäuse machen, statt den Deckel neu anfertigen zu lassen (was sicher auch möglich ist, ohne Haus und Hof verkaufen zu müssen).

Grüße, Harald

p.s.:
Sehr viele, nicht zur Savonnettecharakteristik passende Lepine oder 'open face' Tauschgehäuse werden als 'Sidewinder' bezeichnet - vor allem von amerikanischen Verkäufern u.o. Sammlern. Das soll wohl Authentizität suggerieren und die Tatsache eines nicht ursprünglichen Sekundärgehäuses verschleiern)..
Es gilt unter Experten als mehr als fraglich, ob diese Form jemals so von Herstellern ursprünglich verkauft wurde (die amerikanische Praxis, Werk und Uhr oft getrennt zu. verkaufen, mag manchmal auf Kundenwunsch diese Kombination zur Folge gehabt haben).
Von Longines ist mir mit Sicherheit kein einziges originales 'Sidewinder' Exemplar bekannt. Aber ich lasse mich gerne überraschen.
(Umsomehr, als dass kein wirklicher Sinn damit verbunden wäre...)

p.p.s:
Zur Chronometer Frage:
Das ist ein sehr hochwertiges Kolbenzahnanker Werk, das sicherlich 'Chronometergangwerte' liefern könnte.
Ich (wie manche anderen Taschenuhr Menschen) bezeichne allerdings lediglich Uhren als Chronometer, die eine Chronometer Hemmung haben (oder die wenigen Ankerwerke, die als Marinechronometer konzipiert waren, wie z.B. die Hamilton 22 - besonders in der Version mit kardanischer aufhängung).
Das ist eine wesentlich weniger flüchtige Eigenschaft, als irgendwann protokolliertes Gangverhalten - und somit als dauerhafte Kategorisierung wesentlich besser geeignet...
 
Zuletzt bearbeitet:
Unkas

Unkas

Themenstarter
Dabei seit
11.02.2009
Beiträge
2.782
Ort
LC100
Hallo Harald, woher könnte man ein passendes Sprungdeckelgehäuse bekommen? Danke. :-D
 
M

moskau

Dabei seit
01.10.2008
Beiträge
228
Hallo!
Am besten die Werksabmessungen nehmen (das jetzige Gehäuse kann man ja auch messen - in etwa passt es ja) und dann mit Geduld die Bucht nach einem passenden abscannen und im geeigneten Augenblick rausfischen.
( die US- bzw. Briten-Bucht ist da möglicherweise erheblich ergiebiger als die deutsche).

Gruß, Harald
 
Unkas

Unkas

Themenstarter
Dabei seit
11.02.2009
Beiträge
2.782
Ort
LC100
Hallo Harald, vielen Dank für die vielen Infos. Der fehlende Deckel müsste jedenfalls einen Durchmesser von 52mm haben. Wer könnte evt. so einen Bodendeckel anfertigen?
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Uhrologe1

Dabei seit
04.03.2011
Beiträge
307
Hallo,
ist das ein Schraub-oder Schnappdeckel? Ich tippe auf US-Schraubdeckel, da hätte ich einige
Gruß
JJ
 
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
864
Ort
Oly 1972
Hallo,
ist das ein Schraub-oder Schnappdeckel? Ich tippe auf US-Schraubdeckel, da hätte ich einige
Gruß
JJ
Hallo JJ
Wie kommst Du auf einen US-Schraubdeckel.
Auf den Bildern ist ist kein Gewinde sichtbar.
Ausserdem habe ich bisher keine Longines mit geschraubtem Deckel,bzw.Lünette gesehen. ;-)
 
U

Uhrologe1

Dabei seit
04.03.2011
Beiträge
307
Hallo Günther,
für mich sieht das so aus, schau Dir den Glasring an, schaut aus wie ein Ami. Ich hab eine verschraubte Longines im Swing Out Gehäuse, Silber.
Es gibt alles in Schraubgehäusen, sogar Roskopf.
JJ
 
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
864
Ort
Oly 1972
Hallo JJ
Bei dem Glasring (Lünette) hast Du recht,schaut aus wie ein "Ami"
Auf der Werkseite sehe ich aber kein Gewinde für einen Schraubdeckel.
Unabhängig davon gehört das Gehäuse nicht zu dieser Uhr.
Harald hat ja schon diesbezüglich seinen Kommentar abgegeben ( und der ist richtig )
Das Werk ist für ein "Savonette Gehäuse "
Bei einer "Lepine" ist das "Pendant" immer bei der 12 und bei dieser TU komischerweise bei der 3:shock:
 
U

Uhrologe1

Dabei seit
04.03.2011
Beiträge
307
Das ist mir auch klar dass dieses Gehäuse nicht zu dieser Uhr gehört, aber immer noch besser ein falsches Gehäuse als gar keines oder eines mit fehlendem Deckel und wenn es ein Europäisches Gehäuse wäre hätte es wahrscheinlich Scharnierbänder und einen Staubdeckel.
JJ
 
Unkas

Unkas

Themenstarter
Dabei seit
11.02.2009
Beiträge
2.782
Ort
LC100
Es ist kein Schraubdeckel, der Deckel wird nur gepresst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Unkas

Unkas

Themenstarter
Dabei seit
11.02.2009
Beiträge
2.782
Ort
LC100
Heute habe ich eine sehr nette Email von Longines mit folgenden Infos bekommen. Serien-Nummer 2962335 Taschenuhr aus Stahl. Uhrwerk-Kaliber 19.102. Verkauft am 19.09.1920 an die Firma Perusset in Buenes-Aires der damaligen Vertretung für Argentinien. Meine Tu kommt tatsächlich aus Argentinien zu mir.
 
Thema:

Infos bitte zur Longines Taschenuhr 57mm Chronometric Regulator Kal. 19.102 Sidewinder

Infos bitte zur Longines Taschenuhr 57mm Chronometric Regulator Kal. 19.102 Sidewinder - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Bitte um Infos zu "Eterna Royal Quartz" aus Edelstahl mit 2 farbigem Ziffernblatt

    Uhrenbestimmung Bitte um Infos zu "Eterna Royal Quartz" aus Edelstahl mit 2 farbigem Ziffernblatt: Hallo nochmal, habe in meiner Uhrensammlung jetzt noch eine Uhr gefunden, wo ich im Internet einfach keine Infos dazu finde. Es ist eine Uhr der...
  • Wer kennt den Hersteller FRANKA WATCH? Bitte um Infos!

    Wer kennt den Hersteller FRANKA WATCH? Bitte um Infos!: Hab eine wunderschöne Armbanduhr dieser Marke (Swiss Made, 17 Rubies Incabloc Automatik, vermutlich 70er) am Flohmarkt gesehen und kann nichts...
  • Uhrenbestimmung Hampden Watch Eisenbahneruhr aus USA bitte Infos

    Uhrenbestimmung Hampden Watch Eisenbahneruhr aus USA bitte Infos: Hallo werte Uhrenspezialisten Heute erstand ich auf dem Flohmarkt eine Hampden Watch &Co. Taschenuhr. Ich beschreibe Euch mal was ich weiß und...
  • Bitte um Infos zu einer Pendeluhr

    Bitte um Infos zu einer Pendeluhr: Ich bitte um Informationen zu der unten gezeigten Pendeluhr! Sie hat ein Schlagwerk, das sich alle halbe Stunde und zur vollen Stunde meldet...
  • Uhrenbestimmung Bitte um Infos zu vermachter Omega ca. aus den 1960er Jahren + Reparatur

    Uhrenbestimmung Bitte um Infos zu vermachter Omega ca. aus den 1960er Jahren + Reparatur: Hallo zusammen, habe vor kurzem folgende Omega Uhr vermacht bekommen: und erbitte mehr Informationen. Ich glaube ist ein Uhr mit Handaufzug. Auf...
  • Ähnliche Themen

    Oben