Informationen erhofft über meine alte Seamaster

Diskutiere Informationen erhofft über meine alte Seamaster im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo liebes Forum, nach längerem interessierten Lesen verschiedenster Beiträge erstelle ich nun mein erstes Thema, welches mir sehr am Herzen...
M

Munc

Themenstarter
Dabei seit
01.12.2010
Beiträge
3
Hallo liebes Forum,

nach längerem interessierten Lesen verschiedenster Beiträge erstelle ich nun mein erstes Thema, welches mir sehr am Herzen liegt. Ich hoffe ich kann hier mehr über meine Seamster erfahren. Ich habe mir die Uhr vor Beginn meines inzwischen beendeten Studiums vor 7 Jahren gekauft, damals äußerlich noch in besserem Zustand. Ich habe die Uhr viel getragen und in jugendlichem Leichtsinn nicht immer pfleglich behandelt. Das Werk wurde einmal vor ca. 6 Jahren beim Uhrmacher überholt, sie benötigt jetzt aber dringend einige Schönheitsarbeiten und eine erneute Revision. Ich überlege die Uhr zu Omega nach Biel zu senden und sie dort wieder aufhübschen zu lassen, lohnt sich die Investition von 490 Fr? Eurer Meinung nach?
Nun meine Fragen an Euch:
1. Könnt Ihr mir mehr über die Uhr und das in ihr verbaute Werk sagen, ich glaube sie ist aus Anfang der 80er mehr weiß ich nicht.
2. Wisst Ihr wo ich ein passendes Stahlband erwerben könnte ich meine sie wurde im Original mit Stahlband verkauft.

Vielen Dank im Voraus für die Antworten.

P.S. Entschuldigt die schlechte Bildqualität, ich besitze keine vernünftige Kamera.
 

Anhänge

  • CIMG0908.jpg
    CIMG0908.jpg
    177,9 KB · Aufrufe: 166
  • CIMG0911.jpg
    CIMG0911.jpg
    157,5 KB · Aufrufe: 166
  • CIMG0912.jpg
    CIMG0912.jpg
    145 KB · Aufrufe: 185
Flötenschniedel

Flötenschniedel

Dabei seit
04.03.2009
Beiträge
611
Ort
Badnerland
Ohne Bild und genaues Alter würde ich auf das Omega Kaliber 522 tippen (Datum auf 3 Uhr, Automatik, Stabindizes...)
Abgesehen davon schätze ich die Omega eher auf 70er als 80er Jahre. In diesem Fall wäre auch ein Lederband nicht unbedingt nachgerüstet.
Die Investition für ne Revi würde ich mir überlegen. Je nachdem welchen ideellen Wert die Uhr für dich hat. Sollte ich richtig liegen bekommst du dieses Modell im guten Zustand wahrscheinlich in einer Preislage unterhalb der Revikosten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rostfrei

Rostfrei

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.868
Ort
Jena & Dresden
Was das Kaliber angeht würde ich eher auf Familie 1000 bzw. 1010 tippen; kannst Du das Datum in der ersten Kronenposition in beide Richtungen korrigieren?

Kann mich meinem Vorschreiber anschliessen; Es ist alle mal wert, bei einem freien Uhrmacher anzufragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Munc

Themenstarter
Dabei seit
01.12.2010
Beiträge
3
Was das Kaliber angeht würde ich eher auf Familie 1000 bzw. 1010 tippen; kannst Du das Datum in der ersten Kronenposition in beide Richtungen korrigieren?

Kann mich meinem Vorschreiber anschliessen; Es ist alle mal wert, bei einem freien Uhrmacher anzufragen.

Vielen Dank schon mal für die Antworten. Ja, ich kann das Datum in der ersten Position in beide Richtungen verstellen. Wie hoch schätzt Ihr die Kosten für eine Revision mit Ziffernblattrestaurierung etc. bei einem freien Uhrmacher?
Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Rostfrei

Rostfrei

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.868
Ort
Jena & Dresden
^^ dann passen meine Kaliberangaben. Die 'normalen' Revisionskosten schwanken doch sehr stark von Uhrmacher zu Uhrmacher; mit 100 Euro kann man schon rechnen, wobei es Kollegen gibt, die in beide Richtungen abweichen. Empfehlenswert wäre mal im Vintage- bzw. Werkstattbereich einen passenden Uhrmacher zu suchen.

Zifferblattrestaurierung ist sehr kostenintensiv. Da ist man schnell mal bei 300, 400 Euro.
 
M

Munc

Themenstarter
Dabei seit
01.12.2010
Beiträge
3
Ich habe mal selber noch etwas weiter nach Informationen gesucht und mich bei omega im vintage Bereich angemeldet. Ich denke es ist folgende Uhr nur mit Datum anstelle von Day-Date, könnte passen oder?
Reference:
ST 366.0847
International collection 1976
Type: Automatic (mechanical); Caliber number: 1020; Caliber 1020; Created in 1972, 17 jewels; Caliber 1022; Created in 1972, 23 jewels; With central sweep-second hand

Vielen Dank für die Antworten, wenn ich sie habe aufhübschen lassen zeige ich nochmal bessere Bilder.
 

Anhänge

  • eMuseumPlus.jpeg
    eMuseumPlus.jpeg
    85,5 KB · Aufrufe: 820
Thema:

Informationen erhofft über meine alte Seamaster

Informationen erhofft über meine alte Seamaster - Ähnliche Themen

[Erledigt] Certina DS-2 Precidrive Chronograph C0244471108100: Zum Verkauf steht mein Certina DS-2 Precidrive Chronograph (Referenz: C0244471108100). Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
Nomos Tangente Ref. 101 - alte Liebe rostet nicht: Werte Foristi, heute möchte ich euch eine Uhr vorstellen, deren Vorstellung längst überfällig ist. Die Uhr, um die es geht, hätte es eigentlich...
Tudor BlackBay 41 mm Oder: Über Umwege zum Glück: Hallo zusammen, Als noch recht junges Mitglied dieses Forums ist es an der Zeit meine erste „Luxusuhr“ Vorzustellen, und den langen Weg zu ihr...
Es ist ein Ju.., äh, eine Seamaster Diver 300; meine erste Omega: Es ist soweit, nach Wochen des stummen Mitlesens, Recherchierens und Anprobierens ist sie nun da: meine erste "richtige" Uhr und es ist eine Omega...
Meine erste "Richtige": Tudor Black Bay, 41mm, schwarze Lünette (7923ON): Hallo liebe Uhrforumsforisten, Bisher war ich lange Jahre mal mehr und mal weniger stiller Mitleser in diesem Tempel der analogen Zeitmessung und...
Oben