Info über Emka Uhr (Halskette)

Diskutiere Info über Emka Uhr (Halskette) im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, Ich hab mich grad angemeldet weil ich zu Weihnachten eine Uhr "geerbt" habe und ich gern etwas mehr über das gute Stück wissen möchte...
A

aussiegirl600

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
3
Hallo,

Ich hab mich grad angemeldet weil ich zu Weihnachten eine Uhr "geerbt" habe und ich gern etwas mehr über das gute Stück wissen möchte. Leider ist meine Großtante nicht mehr fähig mir etwas über ihre Uhr zu erzählen.

Ich habe schon eine Mail an Emka geschrieben, aber keine Antwort bekommen. Jeder Art von Info würde mich freuen, also zB wie alt die Uhr ist. Ich weiß nichtmal ob sie aus Gold ist oder nur so aussieht. Damit hab ich auch keinerlei Vorstellung was die Uhr wert ist. Ich weiß sonst nur, dass die Uhr zum aufziehen ist.

P1050536.jpg
P1050538.jpg
P1050539.jpg
P1050541.jpg

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

LG
AussieGirl
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.217
Ort
Rheinhessen
Falls die Uhr vergoldet ist, was ich annehme, hat sie keinen nennenswerten Marktwert. Sollte ein Goldstempel (585 oder 750) darauf zu finden sein, nimm den Altgoldwert als Anhalt. Solche kleinen Damenuhren sind leider nicht sehr gefragt, gleichgültig ob als Armbanduhr oder Halskettenuhr.
 
T

Thomas_G.

Gast
Dabei seit
10.09.2008
Beiträge
3.697
Die Machart spricht sehr für echtes Gold, die Aufziehkrone dürfte vergoldet sein. Es ist auch möglich, das hier eine Armbanduhr umgearbeitet wurde zu einem Anhänger, evtl. ein Meisterstück eines Goldschmieds. Das ist aber nur eine Vermutung.
Ein schönes Stück Geschichte, was zur Zeit jedoch wirklich nicht mehr als den reinen Goldwert als materiellen Wert hat. Daher lohnt sich behalten eher als verkaufen.
 
A

aussiegirl600

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
3
Ich hab absolut kein Interesse daran die Uhr zu verkaufen. Ich hab eher deswegen gefragt, weil Freundinnen schon gefragt haben ob sie die Uhr leihen dürfen und ich aber nichts verleihe, was wertvoll ist.

Macht es Sinn damit zum Juwelier zugehen? Haben die von sowas überhaupt noch Ahnung?
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.217
Ort
Rheinhessen
Die Frage des Wertes steht und fällt mit dem Material der Uhr. Ein Juwelier müsste jedenfalls in der Lage sein, massives Gold von einer Vergoldung zu unterscheiden.
 
A

aussiegirl600

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
3
Ja, beim Juwelier ginge es mir ums Material. Würde ein Uhrmacher erkennen ob die Uhr so hergestellt wurde oder umgearbeitet wurde? Je mehr ich dahingehend weiß, desto mehr Info kann ich finden. Ich weiß ja immer noch nichtmal von wann sie ist. Schade ;-(

Aber danke schonmal für die bisherige Hilfe!
 
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Leih die Uhr bitte nicht aus!

Es stimmt, im Augenblick gibt es noch keinen großen Sammlermarkt für Damenuhren.
Wahrscheinlich einfach, weil es noch sehr wenig uhrensammelnde Damen gibt.
(Gut, für die Wenigen. ;) )

Aber eigentlich schade, diese winzigen Damenwerke sind einfach faszinierend.
Da ist die Mechanik der Herreuhren schon ein feiner erstaunlicher Anblick.
(Lauter feine Zahnräder, keine Batterie, keine Platine und trotzdem wird die Zeit genau angezeigt...)

Aber diese Faszination in der Kleinheit eines Damenwerkes...
Whow!
Wie haben die, diese Fisselarbeit nur hingekriegt?!

Ein mechanisches Werk, ist zwar nicht so empfindlich wie man zuerst glaubt.

Das große ABER ist das man ein paar kleine Sachen doch beachten muss.

In deinem Falle:

Uhr nicht wässern!
Gerade bei den alten Damenuhren ist die Wasserdichtigkeit gleich Null.
(Nix, mit Duschen!)
Nach dem Aufziehen, Finger weg von der Krone!
Wenn man da mit der Krone rumspielt(und das macht man gerne...) zieht man sehr schnell über den kleinen Widerstand im Vollaufzug hinweg.
Knacks! Uhr kaputt!

Und ich habe die Erfahrung gemacht, das Leute mit ausgeliehenen Sachen nicht sehr sorgfältig umgehen.
(Gehört mir ja nicht...)
Und es wäre doch sehr schade wenn dir deine Freundinnen die Uhr kaputtmachen würden.

Zum einen, weil sie von deiner Großtante ist.(und sicher einiges erzählen könnte...)
Zum anderen, weil es immer weniger von diesen kleinen Damenwerken gibt.
Da ist es schön wenn jedes erhalten werden kann.

Vom Design tippe ich, das die Uhr in den 60ern entstanden ist.
LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Info über Emka Uhr (Halskette)

Info über Emka Uhr (Halskette) - Ähnliche Themen

Uhrenbestimmung Junghans Uhr von 1967 - Hoffe auf Tipps: Hallo, ich bin neu hier und hoffe auf das geballte Wissen der Experten hier. Ich habe von meinen Opa eine goldene Uhr geerbt, die jetzt...
Uhrenbestimmung

Omega Uhr ohne Referenz

Uhrenbestimmung Omega Uhr ohne Referenz: Hallo Leute, meine Mutter hat eine Omega Uhr von ihrem Onkel geerbt und hat mich gefragt, ob ich hier im Forum etwas mehr über diese Uhr in...
Mit Verlaub werde ich ein wenig über „Gott und die Welt“ schreiben: Das ist eine Redensart, die fröhliche Unbekümmertheit ebenso signalisiert wie eine unverbindliche Beliebigkeit, die es sich erlauben kann, über...
Auf der Suche nach einem weißen Rolex Ziffernblatt - Rolex Oyster Perpetual 39 114300: Hallo an alle Forum Mitglieder, bis gestern war ich noch stiller "Mitleser" dieses Forums - doch heute möchte ich euch von meinem Weg zum...
Tissot PRC 200 Quartz-Chronograph oder: Die Liebe zu meiner hässlichen Uhr: Liebe Community, Vorwarnung: das ist meine erste Uhrenvorstellung und damit gleich mal eine etwas längere Geschichte. Sie handelt nicht von...
Oben