Industrie Neuigkeiten : Richemont Mid-Year 2018 Results

Diskutiere Industrie Neuigkeiten : Richemont Mid-Year 2018 Results im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Langsam geht es wieder aufwaerts. Der ganze Report : http://e1.marco.ch/publish/richemont/27_1614/salkjlhfgeorfijufwp2__1_.pdf Gruss, Alexander
tbickle

tbickle

Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
5.521
Sind da die Zahlen von British American Tobacco bereits enthalten oder ist das lukrative Krebsgeschäft von Herrn Rupert ausgelagert?
 
T

thp001

Dabei seit
08.06.2016
Beiträge
2.272
Im Anhang, den Alex1974 gepostet hat, findet man die Details zu den einzelnen Geschäftsbereichen. Im Uhrengeschäft war's wohl nicht so toll ... Gruß, thp001.
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
6.200
Ort
Mittelhessen
Die Ergebnisse der Sparte "Specialist Watchmakers" war in der Tat, verglichen mit der Gesamtkonzernentwicklung, nicht berauschend. Da hat die Swatch Group deutlich bessere Halbjahreszahlen präsentiert.
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.420
Ort
Hannover
Die können ja im Moment vor Kraft kaum laufen. :-)

Denn Klamotten und Schmuck werden ihnen aus den Händen gerissen. Je teurer, je mehr.
Auch die wohlhabenderen US-Amerikaner kaufen aktuell wie blöde. (Trumps Steuer-Reform sei sei Dank! )

Aber die Börse ist eben böse: Kaum sind die an sich vom Umsatz her guten Konzernzahlen draußen, bricht die Aktie ein gutes Stück ein.
Die erreichte "Gross Margin" von im Schnitt 16% aus dem Verkaufsgeschäft reichen den Anlegern im Luxussegment eben nicht.

Wer tiefer in den Report schaut, sieht dass das Uhrengeschäft eher mau vor sich hindümpelt.

Capture.JPG

Die Margen sind noch mal gesunken, auch weil Richemont nachweislich des Berichts noch immer gezwungen ist unverkaufte Uhren wieder von seinen Konzis zurück zu kaufen.

Auch hier fragen sich die skeptischen Anleger zu recht wie man mit einem so hochpreisigen Produkt wie Luxusuhren - auch nachdem die Endkundenpreise (UVP) im letzten Jahrzehnt so extrem angestiegen sind - im Moment nur eine für das Luxussegment viel zu geringe Marge von nur 18,5% machen kann. Vor allem wenn ein immer größerer Anteil über die eigenen Boutiquen läuft, also auch mehr in der eigenen Tasche bleiben müsste.
Zum Vergleich: Mit seinen Juweliermarken macht Richemont aktuell 33% Marge.

Angaben über die Verkäufe der einzelnen Marken werden nicht gemacht.
Einzig Vacheron Constantin, Roger Dubuis and Jaeger-LeCoultre werden als gut laufende Marken herausgestellt.
Die nicht genannten Marken dürften denmach schwächeln oder stagnieren.

Carsten

P.S. ich finde solche Quartals- und Halbjahresberichte immer sehr interessant, müssen die Unternehmen doch dort - abseits blumiger Worte - was die Zahlen angeht, die Karten auf den Tisch legen.
 
Zuletzt bearbeitet:
sasolit

sasolit

Dabei seit
13.01.2017
Beiträge
2.948
Ort
Nämberch
Aber Vacheron Constantin, Roger Dubuis and Jaeger-LeCoultre werden als gut laufende Marken herausgestellt.
Und indirekt (da an sich Bestandteil der Schmuck-Division) zählt auch auch Cartier dazu, da es hier einen "high single digit growth in watches" gibt. Die neue Santos-Kollektion scheint wohl Früchte zu tragen.
 
P

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
2.702
Die können ja im Moment vor Kraft kaum laufen. :-)

Denn Klamotten und Schmuck werden ihnen aus den Händen gerissen. Je teurer, je mehr.
Auch die wohlhabenderen US-Amerikaner kaufen aktuell wie blöde. (Trumps Steuer-Reform sei sei Dank! )

Aber die Börse ist eben böse: Kaum sind die an sich vom Umsatz her guten Konzernzahlen draußen, bricht die Aktie ein gutes Stück ein.
Die erreichte "Gross Margin" von im Schnitt 16% aus dem Verkaufsgeschäft reichen den Anlegern im Luxussegment eben nicht.

Wer tiefer in den Report schaut, sieht dass das Uhrengeschäft eher mau vor sich hindümpelt.

Anhang anzeigen 2229845

Die Margen sind noch mal gesunken, auch weil Richemont nachweislich des Berichts noch immer gezwungen ist unverkaufte Uhren wieder von seinen Konzis zurück zu kaufen.

Auch hier fragen sich die skeptischen Anleger zu recht wie man mit einem so hochpreisigen Produkt wie Luxusuhren - auch nachdem die Endkundenpreise (UVP) im letzten Jahrzehnt so extrem angestiegen sind - im Moment nur eine für das Luxussegment viel zu geringe Marge von nur 18,5% machen kann. Vor allem wenn ein immer größerer Anteil über die eigenen Boutiquen läuft, also auch mehr in der eigenen Tasche bleiben müsste.
Zum Vergleich: Mit seinen Juweliermarken macht Richemont aktuell 33% Marge.

Angaben über die Verkäufe der einzelnen Marken werden nicht gemacht.
Einzig Vacheron Constantin, Roger Dubuis and Jaeger-LeCoultre werden als gut laufende Marken herausgestellt.
Die nicht genannten Marken dürften denmach schwächeln oder stagnieren.

Carsten

P.S. ich finde solche Quartals- und Halbjahresberichte immer sehr interessant, müssen die Unternehmen doch dort - abseits blumiger Worte - was die Zahlen angeht, die Karten auf den Tisch legen.
Danke fürs „Data Mining“. Ist sonst ja immer ein bisschen mühsam. Und ja - es konterkariert den Narrativ vom „Aufschwung“ (vgl. auch die letzten Monatszahlen der CHer Uhrenexporte).
 
Thema:

Industrie Neuigkeiten : Richemont Mid-Year 2018 Results

Industrie Neuigkeiten : Richemont Mid-Year 2018 Results - Ähnliche Themen

  • Industrie-Neuigkeiten: Jérôme Lambert wird Richemont-Konzernchef

    Industrie-Neuigkeiten: Jérôme Lambert wird Richemont-Konzernchef: Einstieg bei JLC als Controller, Aufstieg bis zum CEO von JLC (und zeitweise gleichzeitig von Lange), später der Wechsel zu Montblanc, dann...
  • Industrie Neuigkeiten: Richemont kauft Watchfinder und steigt in Zweitmarkt ein

    Industrie Neuigkeiten: Richemont kauft Watchfinder und steigt in Zweitmarkt ein: Richemont kauft Watchfinder und steigt ins Geschäft mit Uhren aus zweiter Hand ein. Hierdurch könnte Richemont sowohl (etwas) bessere Kontrolle...
  • Industrie-Neuigkeiten: Stühlerücken bei Richemont

    Industrie-Neuigkeiten: Stühlerücken bei Richemont: Monochrome Watches berichtet unter Verweis auf die Zeitung Le Temps über personelle Veränderungen bei JLC und Baume & Mercier. Beide Unternehmen...
  • Industrie Neuigkeiten: Richemont möchte Yoox Net-a-Porter komplett übernehmen

    Industrie Neuigkeiten: Richemont möchte Yoox Net-a-Porter komplett übernehmen: Richemont möchte seinen bisherigen Anteil von 49% an der italienischen Firmengruppe auf über 90% erhöhen und bietet daher 38 € für jede Stammaktie...
  • Industrie Neuigkeiten : Richemont - starker Endspurt 2017

    Industrie Neuigkeiten : Richemont - starker Endspurt 2017: Na also, langsam aber sicher geht es wieder Bergauf. Europe ist noch ein wenig am dümpeln während HK (APAC) an Fahrt gewinnt. Im Vergleich zum...
  • Ähnliche Themen

    Oben