Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Diskutiere Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Kaliber: Zenith 525.8 Maße: 5 1/4 x 8 1/2''' (12,5 x 19,2 mm) Das Werk hat eher 5 1/2''', laut Hersteller sind es aber 5 1/4''' Funktionen...
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: Zenith 525.8

Maße:
5 1/4 x 8 1/2''' (12,5 x 19,2 mm)
Das Werk hat eher 5 1/2''', laut Hersteller sind es aber 5 1/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: 1946 - 1954, 57.000 Stück
Identifizierung: Unter der Unruh mit 525.8 punziert. Original-Datenblatt liegt vor
Anmerkungen:
  • Varianten des Werkes:
    • 525: 18.000 A/h, ohne Stoßsicherung
    • 528.8: 21.600 A/h, ohne Stoßsicherung
    • 525.8-6: 21.600 A/h, Incabloc-Stoßsicherung
3061014 3061015
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: Zenith 133.8
Das Werk ist bei Ranfft verzeichnet, aber ohne Bild der Zifferblattseite.

Maße: 13''' (30,00 mm), Höhe 4,90 mm
Funktionen: Pendel-Automatik (einseitig aufziehend, Handaufzug möglich), direkte Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 20
Stoßsicherung: Incabloc
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Ca. 35 h
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: 1951 - 1958, 77.000 Stück
Identifizierung: Unter der Unruh mit 133.8 punziert. Original-Datenblatt liegt vor
Anmerkungen:
  • Varianten des Werkes:
    • 133: 18.000 A/h
      Erstes Automatikwerk von Zenith
      1948 - 1961, 25.000 Stück
    • 133.8: 21.600 A/h
  • Große Blattfeder auf der Brückenseite dient der Abstützung des Werkes gegen den Boden
3066094 3066096 3066097
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: Ora 235
Vielen Dank an @Darkleo88 und @Tiktakbrasil, die die Bilder zu diesem Werk zur Verfügung gestellt haben!

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Stiftanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel mit Pseudoschrauben
Herstellungszeitraum: Unbekannt, möglicherweise um 1962 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Neben dem Ankerrad mit Co 235 punziert. Im Flume K2 von 1962/63 verzeichnet
Anmerkungen:
  • Werkfamilie:
    • 234: Stiftanker 11 1/2‘‘‘
    • 235: Stiftanker 10 1/2‘‘‘
    • 236: Steinanker 10 1/2‘‘‘
3066132 3066133
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: Cupillard 110 alt
Vielen Dank an @buchenhain , der die Bilder zu diesem Werk zur Verfügung gestellt habt!

Maße: 5 3/4 x 8 3/4''' (laut Hersteller 5 1/2 statt 5 3/4...)
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, möglicherweise um 1957 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Auf dem Zifferblatt mit Cupillard-Logo und 110 punziert. Im Flume K1 im Teil von 1957 verzeichnet
Anmerkungen:
  • Die Bezeichnung "alt" bzw. "neu" stammt aus dem Flume K1. Die Variante "neu" hat eine andere Winkelhebelfeder
3067998 3067999
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: ORA 234 und 234 (CLD)
Das ORA 234 habe ich hier schon einmal vorgestellt, wusste da aber noch nicht, dass es auch eine Variante mit Datum (CLD) davon gibt: Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind
Daher sollen beide Varianten hier gemeinsam vorgestellt werden. Außerdem habe ich bei der ersten Vorstellung einen falschen Hersteller angegeben (Era Watch Co. Ltd. / C. Rüefli-Flury & Cie.). Der richtige Hersteller ist die Società d'Orologeria ORA di Vogt & Co, aus Como in Italien.

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde, optional Datum (CLD) ohne Schnellschaltung
Hemmung: Stiftanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich ab ca. 1955
Identifizierung: Neben dem Ankerrad mit Co 234 punziert (kleines o in C). Im Flume K2 von 1962/63 ist die Variante ohne Datum verzeichnet
Anmerkungen:
  • Verdecktes Gesperr
  • Pfeilerbauweise
  • Werkfamilie:
    • 234: Stiftanker 11 1/2‘‘‘
    • 235: Stiftanker 10 1/2‘‘‘
    • 236: Steinanker 10 1/2‘‘‘
  • Das CLD gehört nicht zur Kaliberbezeichnung, es wird lediglich zur Unterscheidung der Variante mit Datum benutzt
Ohne Datum:
3075542 3075543
Mit Datum:
3075522 3075523
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: ORA OC 1 / OC R1

Maße:
8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Stiftanker
Steine: 0/4
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, eventuell um 1965 - 75
Identifizierung: Neben dem Ankerrad mit OC 1 punziert. Im Engelkemper von 1969 verzeichnet, aber ohne Abbildung.
Anmerkungen:
  • Pfeilerbauweise
  • Auf dem Boden der Uhren mit ORA OC 1 steht häufig „CAL OC R1“
3089512 3089513
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: ORA OC 71

Maße:
12'''
Funktionen: Handaufzug, Zentralsekunde, Pseudo-Chronograph mit zwei Pseudo-Totalisatoren
Hemmung: Stiftanker
Steine: 0
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, eventuell um 1975
Identifizierung: Neben der Unruh mit OC 71 punziert
Anmerkungen:
  • Pfeilerbauweise
  • Das Werk gibt es unter derselben Bezeichnung auch ohne Pseudo-Chrono, optional mit Datum und mit nur einem Totalisator (bei 9 Uhr)
  • Auf dem Boden der Uhren mit ORA OC 71 steht häufig „CAL OC 120“. Unterschiede zwischen OC 120 und OC 71 nicht bekannt.
    Es gab kleine Modifikationen dieser Werke, die aber wohl im OC 71 und im OC 120 zu finden sind.
    – Geänderte Winkelhebelfeder
    – Bereich um Umzugswelle: aus Metall bzw. aus Kunststoff
    – Zifferblattseite: U-förmiger Ausschnitt für Anker bzw. kein Ausschnitt
    – Unruhkloben mit zwei geschwungenen und einer geraden Seite, Unruhkloben mit einer geschwungenen und zwei geraden Seiten
  • Beim Stoppen wird die Unruh und damit das ganze Werk angehalten
  • Der Pseudo-Totalisator bei 9 Uhr wird vom Stundenrad angetrieben und dreht sich alle vier Stunden gegen den Uhrzeigersinn im Kreis -> völlig sinnfrei!
  • Der Pseudo-Totalisator bei 3 Uhr wird ebenfalls vom Stundenrad angetrieben und dreht sich alle sieben Stunden gegen den Uhrzeigersinn im Kreis -> ebenfalls völlig sinnfrei!
3091650 3091651
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: ORA OC 11

Maße:
8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Stiftanker
Steine: 4
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, eventuell um 1975
Identifizierung: Neben dem Ankerrad mit OC 11 punziert.
Anmerkungen:
  • Pfeilerbauweise
  • Kleine Unterschiede zum ORA OC 1, u.a.:
    – Beweglicher statt fester Spiralklötzchenträger
    – Im Bereich der Aufzugswelle Kunststoff-Block zwischen den Platinen
3099417 3099418
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: AS 492 3/4 plat.
Vielen Dank an @Goldstadtjung, der die Photos zu diesem Werk zur Verfügung gestellt hat.

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Zylinderhemmung
Steine: 4
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: Unbekannt, vermutlich 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Messing
Herstellungszeitraum: Unbekannt, eventuell um 1928 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Auf der Zifferblattseite mit AS punziert. Im Ebauches SA-Katalog von 1928 verzeichnet
Anmerkungen:
  • Wippenaufzug
  • Es gibt dasselbe Werk auch mit einer anderen Ausführung der Zifferblattseite und der Brückenseite (siehe Bild unten)
3101773 3101774
3101775
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: Erlsbacher Model No. 1

Maße:
11 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Zylinderhemmung
Steine: 10
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: Unbekannt, vermutlich 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Messing
Herstellungszeitraum: Um 1904 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Werkplatine punziert mit DEPOSE 10419. Von Erlsbacher im Schweizerischen Handelsamtsblatt am 13.01.1904 unter der Nummer 10419 als Modell 1 registriert (siehe Bild unten)
Anmerkungen:
  • Kupplungsaufzug mit Hebel
  • Modell No. 1 ist keine offizielle Kaliberbezeichnung, sondern die Modell-Nummer im Schweizerischen Handelsamtsblatt
  • Erlsbacher scheint nur dieses eine Modell registriert zu haben
3107770 3107771
3107772
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: Ricoh Riquartz 580
Vielen Dank an @buchenhain, der die Bilder zu diesem Werk zur Verfügung gestellt hat.

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Zentralsekunde, Datum, Tag
Hemmung: Keine, da Quarzwerk
Steine: 5
Stoßsicherung: nicht zutreffend
Schlagzahl A/h: nicht zutreffend, Quarz schwingt mit 32.768 Hz
Gangreserve: min. 2 Jahre laut Hersteller
Unruh: nicht zutreffend
Herstellungszeitraum: Ab 1978
Identifizierung: Werk mit RICOH 580 punziert
Anmerkungen: /

3113265 3113266
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: Ricoh Riquartz 590
Vielen Dank an @buchenhain, der die Bilder zu diesem Werk zur Verfügung gestellt hat.

Maße: 12'''
Funktionen: Zentralsekunde, Datum, Tag
Hemmung: Keine, da Quarzwerk
Steine: 9
Stoßsicherung: nicht zutreffend
Schlagzahl A/h: nicht zutreffend, Quarz schwingt mit 32.768 Hz
Gangreserve: unbekannt
Unruh: nicht zutreffend
Herstellungszeitraum: Ab 1976
Identifizierung: Werk mit Riquartz-Logo und 590 punziert
Anmerkungen: /

Ricoh_Riquartz_590_1.JPG 3113477
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: AM 330
Vielen Dank an @buchenhain, der die Bilder zu diesem Werk zur Verfügung gestellt hat.

Maße: 9 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Zylinderhemmung
Steine: 6
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: Unbekannt, vermutlich 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Messing
Herstellungszeitraum: Vermutlich um 1930 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Im Ebauches SA-Katalog von 1928 verzeichnet
Anmerkungen:
  • Wippenaufzug
  • Gesperr auf der Zifferblattseite
  • 3/4-Platine
3114044 3114045
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: PUW 700
Vielen Dank an @buchenhain, der die Bilder zu diesem Werk zur Verfügung gestellt hat.

Maße: 9 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Zylinderhemmung
Steine: 4
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Messing
Herstellungszeitraum: Ab 1936
Identifizierung: Im Flume K1 als PUW 9 3/4''' verzeichnet, im K2 als PUW 700
Anmerkungen:
  • Wippenaufzug
  • Gesperr auf der Zifferblattseite
3117431 3117432
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: FIOMI / Criblez 55

Maße:
5 1/2 x 6 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel vergoldet?
Herstellungszeitraum: Unbekannt, möglicherweise um 1955
Identifizierung: Unter der Unruh mit 55 punziert. Das Zifferblatt der zugehörigen Uhr trägt die Marke FIOMI. Im Ronda-Unruhwellen-Katalog von 1974 als Fiomi/Criblez 55 verzeichnet
Anmerkungen:
  • Das Werk gibt es als 55-21 auch mit 21.600 statt 18.000 A/h und mit Stoßsicherung
3118629 3118630
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: Förster 60

Maße:
5 3/4 x 8 3/4''' (laut Hersteller 5 1/4'''...)
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: KIF Protechoc
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1962 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Unter der Unruh mit FB 60 punziert. Im Flume K2 von 1962 verzeichnet
Anmerkungen: /
3120566 3120567
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.799
Ort
LK Esslingen
Kaliber: AS 913

Maße:
11¼‴x12½‴; Dm 25,4x27,6mm; D0 25,4x28mm; H 5,2mm
Funktionen:
(Hammer-) Automatik (einseitig aufziehend)
kleine Sekunde
ohne Handaufzug
Hemmung: Steinanker
Unruh: bimetallisch, aufgeschnitten, 2 Speichen, Schrauben
Steine: 15
Stoßsicherung: keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Zeiger: 1,2 x 0,65 x 0,18mm
U-Welle: Ronda 142
A-Welle: Ronda 559
Herstellungszeitraum: vermutlich 1935-1940
Identifizierung:
Im Paulson Masterkey (1950) und Swartchild No. C510 (1956) verzeichnet
Anmerkungen:
  • Laut Hampel erstes Automatikwerk von AS. Man sieht, dass sich das Werk viel mit dem AS 1049 teilt (z.B. Unruhwelle und Stellwelle). Dass es wirklich älter ist als das AS 1049 könnte man am Kloben für die Schwungmasse fest machen. Dieser ist nämlich mit nur einer Schraube befestigt, das AS 1049 hat hier zwei Schrauben, die durch ein zusätzliches Ohr am Kloben geht.
  • Patent: 1932-12-20: CH164895: angemeldet von A.Schild SA

ZB_Seite.JPG Bodenseite.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
ulli81

ulli81

Dabei seit
04.06.2017
Beiträge
1.883
Ort
SAW in sachsen-anhalt
Moin ihr lieben
Sorry das ich einfach so dazwischen frage.Aber hat schonmal wer was von "Joseph Sieburg, Uhren u.Uhrenteile aus Glehn bei Neuss " gehört? Habe heute ein Sie cal.8 in einer Cortebert TU gefunden. Das Werk hat Zylinderhemmung und ist von guter Verarbeitungsqualität. Leider hatte ich keine Kamera zur Hand. Bei nächster Gelegenheit mach ich mal Fotos.
Wer kann helfen?
LG Ulli
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: EB 8127
Vielen Dank an @buchenhain, der die Bilder zu diesem Werk zur Verfügung gestellt hat.

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Automatik, direkte Zentralsekunde, Datum (Schalten durch Wechsel 21 - 24 Uhr)
Hemmung: Stiftanker
Steine: 21
Stoßsicherung: KIF Trior
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, möglicherweise um 1965
Identifizierung: Im Flume K3 verzeichnet
Anmerkungen: /
3127425 3127428 3127430
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.905
Ort
Eurasburg
Kaliber: Citizen 1910
Vielen Dank an @buchenhain, der die Bilder zu diesem Werk zur Verfügung gestellt hat.

Maße: 8 x 10'''
Funktionen: Handaufzug, Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Parashock
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel vergoldet?
Herstellungszeitraum: Unbekannt, möglicherweise um 1965
Identifizierung: Werk mit Citizen 1910 punziert. Im Flume K3 verzeichnet, dort aber mit Datum und leider ohne Bild!
Anmerkungen: /
3127503 3127504
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Universal Geneve Triple Date - edit: Frankenwatch identifiziert

    Kaufberatung Universal Geneve Triple Date - edit: Frankenwatch identifiziert: Liebes Uhrforum, als Mann schlanker Handgelenke und für Uhren mit Blatt ohne Firlefanz, ist mir diese UG Triple Date über den Weg gelaufen (Link...
  • Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert

    Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert: Hallo liebe Freunde, im Film "Le Mans" kann man in Minute 16 / Sekunde 49 eine Armbanduhr sehen, die eventuell eine Heuer Autavia sein könnte...
  • [Suche] [s] Eurochron / Junghans Funkarmbanduhr (066/4200) Uhrwerk Ersatzteile oder defekte Uhr zum schlachten

    [Suche] [s] Eurochron / Junghans Funkarmbanduhr (066/4200) Uhrwerk Ersatzteile oder defekte Uhr zum schlachten: Hallo allerseits, in meiner gern genutzten Funk-Armbanduhr Eurochron 066/4200 (weil Minutensprung), mit baugleichem Uhrwerk auch unter Junghans...
  • [Suche] LCD Uhrwerk

    [Suche] LCD Uhrwerk: Servus aus Österreich, Ich habe folgende 3 Uhren, die ich an die Enkelkinder verschenken wollte. Aber keine der 3 funktioniert. Infolge...
  • Ähnliche Themen
  • Kaufberatung Universal Geneve Triple Date - edit: Frankenwatch identifiziert

    Kaufberatung Universal Geneve Triple Date - edit: Frankenwatch identifiziert: Liebes Uhrforum, als Mann schlanker Handgelenke und für Uhren mit Blatt ohne Firlefanz, ist mir diese UG Triple Date über den Weg gelaufen (Link...
  • Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert

    Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert: Hallo liebe Freunde, im Film "Le Mans" kann man in Minute 16 / Sekunde 49 eine Armbanduhr sehen, die eventuell eine Heuer Autavia sein könnte...
  • [Suche] [s] Eurochron / Junghans Funkarmbanduhr (066/4200) Uhrwerk Ersatzteile oder defekte Uhr zum schlachten

    [Suche] [s] Eurochron / Junghans Funkarmbanduhr (066/4200) Uhrwerk Ersatzteile oder defekte Uhr zum schlachten: Hallo allerseits, in meiner gern genutzten Funk-Armbanduhr Eurochron 066/4200 (weil Minutensprung), mit baugleichem Uhrwerk auch unter Junghans...
  • [Suche] LCD Uhrwerk

    [Suche] LCD Uhrwerk: Servus aus Österreich, Ich habe folgende 3 Uhren, die ich an die Enkelkinder verschenken wollte. Aber keine der 3 funktioniert. Infolge...
  • Oben