Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Diskutiere Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Eventuell ein neuer Kandidat für den Werksucher. Compagnie des Montres Marvin, Les Fils de H.A. Didisheim, Albert Didisheim & Freres Uhrwerke...
Cougarnaut

Cougarnaut

Dabei seit
03.12.2010
Beiträge
277
Ort
Bonn
Eventuell ein neuer Kandidat für den Werksucher.

Compagnie des Montres Marvin, Les Fils de H.A. Didisheim, Albert Didisheim & Freres
Uhrwerke, Gehäuse, Taschenuhren; La Chaux-de-Fonds und Reconvilier, Schweiz; registriert am 27.1.1893

Fauvette, ø 43 mm, Depose # 6776 bezieht sich auf den Rücker.

Fauvette zs.pngFauvette ws.png
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.901
Ort
Eurasburg
Hallo @Cougarnaut,

vielen Dank! Ich konnte leider zu keinem der zwei Werke irgendwelche Referenzen finden. Es ist also nicht klar, ob Fauvette nur eine Marke oder auch die Bezeichnung eines Kalibers war. Beim Alpina neige ich dazu, dass 3811 die Kaliberbezeichnung ist, sicher ist das aber nicht.. Ich habe auch keine Idee, welcher Hersteller hinter dem Alpina-Werk stecken könnte.
Beide sind auf jeden Fall schöne Werke!

Gruß
Badner
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.101
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Ja das ist eine für die deutsche Alpina angefertigte Version des NVSI. Untypische Brückenform und Feinrgulage mit Gegendruckfeder und ansonsten komplett identisch. Allerdings habe ich das 3812 ..ev. eine andere Liniengröße-Nachtrag: Na klar Daniel hat recht die Savonnette
2883094

Die deutsche Alpina hat im Gegensatz zur Schweizer grundsätzlich "optisch eigenständige" Werke zu der Zeit von den Herstellern gefordert. Geordert wurden komplette Zenithuhren, da auch die Gehäusenummern komlett zu den Zenithgehäusen korrelieren. Irgendwo habe ich auch ein Zenith gepunztes Werk ohne Feinregulage in der "Nachverwendung". Ich habe die Bilder gerade nicht parat.

Grüße Rübe

Gefunden ...ich und mein pefektes Archiv :motz:

2883127
Lepine ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
JackDaniels83

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.797
Ort
LK Esslingen
Ja das ist eine für die deutsche Alpina angefertigte Version des NVSI. Untypische Brückenform und Feinrgulage mit Gegendruckfeder und ansonsten komplett identisch. Allerdings habe ich das 3812 ..ev. eine andere Liniengrße
Anhang anzeigen 2883094

Die deutsche Alpina hat im Gegensatz zur Schweizer grundsätzlich "optisch eigenständige" WErke zu der Zeit von en Herstellern gefordert. Geordert wurden komplette Zenithuhren, da auch die Gehäusenummern komlett zu den Zenithgehäusen korrelieren. Irgendwo habe ich auch ein Zenith gepunztes Werk ohne Feinregulage in der "Nachverwendung". Ich habe die Bilder gerade nicht parat.

Grüße Rübe

Gefunden ...ich und mein pefektes Archiv :motz:

Anhang anzeigen 2883127
Dann ist das 3812 die Savonette-Variante also das 18-28-4T.
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.901
Ort
Eurasburg
@Cougarnaut:
Ich habe eben nochmal in der Classification von 1936 nachgeschaut. Das 18-28-3T und -4T sollten einen negativen Aufzug haben. Da sieht bei deinem Werk aber nicht danach aus oder täusche ich mich?
Es gäbe noch die Variante 18-28-3P mit positivem Aufzug:

2883177

Gruß

Badener
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.901
Ort
Eurasburg
Ja, aber da sind ja die zwei Teile eines negativen Aufzugs abgebildet (402, 965). Bei Cougarnauts Alpina-Werk kann ich nicht sehen, ob positiv oder negativ.
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.797
Ort
LK Esslingen
Soweit ich im PDF gesehen hab, gibt es diese karakteristische Abdeckung mit den 7 Löchern nur bei den Werken mit negativem Aufzug. So sehen z.B. die Aufzugsteile des 18-28-3A (positiver Aufzug mit WHF) aus.

Bildschirmfoto von 2020-02-05 19-53-16.png
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.901
Ort
Eurasburg
Leider haben wir kein Bild des 18-28-3P. Dieses könnte die Abdeckung mit den 7 Löchern und einen positiven Aufzug haben. Aber warten wir mal auf Cougarnauts Antwort. Wenn sein Alpina einen negativen Aufzug hat, ist alles klar. Andernfalls leider nicht...

Edit:
Habe doch eben ein Bild der ZB-Seiite des 18-28-3P gefunden. Die Abdeckung ist eine andere als die mit 7 Löchern. Bleibt also nur das 18-28-3T oder ein großes Rätsel...
 
Zuletzt bearbeitet:
Cougarnaut

Cougarnaut

Dabei seit
03.12.2010
Beiträge
277
Ort
Bonn
Ich würde sagen negativer Aufzug.

Grüße
Dirk

Alpina 3811 negativer Aufzug.jpg
 
Cougarnaut

Cougarnaut

Dabei seit
03.12.2010
Beiträge
277
Ort
Bonn
Ich danke Euch. Hier habe ich noch ein Werk mit vielen ?

Eventuell ein neuer Kandidat für den Werksucher.

Werk ø 45mm, System Glashütte, Werk und Gehäuse sind mit ERIKA und einem Zweig gestempelt.

Andreas "Mikrolisk" hält eine Verbindung zu Sigmund Stern & Co. für möglich.

Erika Zweig.pngErika WS.pngErika ZS.png
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.901
Ort
Eurasburg
Hallo @Cougarnaut,
vielen Dank für deine Unterstützung beim Uhrforum-Werksucher! Dieser Thread war eigentlich dazu gedacht, nur eindeutig identifizierte Uhrwerke zu zeigen. Die Diskussion zur Identifizierung sollten wir m. E. eher in einem extra Thread pro Werk führen, um diesen Thread nicht zu zerfleddern.

Gruß
Badener
 
Cougarnaut

Cougarnaut

Dabei seit
03.12.2010
Beiträge
277
Ort
Bonn
Hallo Badener,

sorry, vielleicht kann ein Moderator die Erika in den Taschenuhr Bereich verschieben, bzw alle drei Uhren einzeln verschieben.

Grüße
Dirk
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.901
Ort
Eurasburg
Kaliber: Prim 66
Das Werk ist bei Ranfft verzeichnet, abgebildet ist dort aber das Kaliber 66.3.
Das Kaliber 66 des tschechischen Herstellers Prim wurde im Laufe der Zeit in verschiedenen Varianten 66.x gebaut (Details siehe unten).

Maße: 11''' laut Hersteller, tatsächlich eher 11 ½''', da 25,7 mm
Funktionen: Handaufzug, Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Incabloc
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: 36 h
Unruh: Vermutlich Messing vergoldet
Herstellungszeitraum: 1965 - 1993 (alle Varianten des Kalibers 66.x)
Identifizierung: Beschriftung unter der Unruh
Anmerkungen:
2891092
  • Nach einer persönlichen Mailinformation von PRIM sind die Kaliber 66.2/68.2 nie in Produktion gegangen. Sie sollten eine genietete Unruh statt der gepressten erhalten.
  • Das abgebildete Werk hat eine 3-schenklige Unruh anstatt der 2-schenkligen. Möglicherweise gab es Übergänge zwischen den Varianten 66 und 66.1 oder die Unruh wurde getauscht.

2891094 2891095
 
Thema:

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Universal Geneve Triple Date - edit: Frankenwatch identifiziert

    Kaufberatung Universal Geneve Triple Date - edit: Frankenwatch identifiziert: Liebes Uhrforum, als Mann schlanker Handgelenke und für Uhren mit Blatt ohne Firlefanz, ist mir diese UG Triple Date über den Weg gelaufen (Link...
  • Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert

    Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert: Hallo liebe Freunde, im Film "Le Mans" kann man in Minute 16 / Sekunde 49 eine Armbanduhr sehen, die eventuell eine Heuer Autavia sein könnte...
  • Identifikation Fossil Quartz Uhrwerk aus den 90‘ern

    Identifikation Fossil Quartz Uhrwerk aus den 90‘ern: Hallo erstmal in die Runde, ich bin ein neues Mitglied und habe direkt ein Problem ich habe hier eine alte Fossil Uhr von meinem Vater bei welcher...
  • Reparatur Uhrwerk -> Schaffen wir das?

    Reparatur Uhrwerk -> Schaffen wir das?: Hallo Forum! Nachdem ich einen Ersatzteilträger gefunden habe und die ursprüngliche Taschenuhr (Regent, 17 Steine) damit wieder fit bekommen...
  • Ähnliche Themen
  • Kaufberatung Universal Geneve Triple Date - edit: Frankenwatch identifiziert

    Kaufberatung Universal Geneve Triple Date - edit: Frankenwatch identifiziert: Liebes Uhrforum, als Mann schlanker Handgelenke und für Uhren mit Blatt ohne Firlefanz, ist mir diese UG Triple Date über den Weg gelaufen (Link...
  • Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert

    Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert: Hallo liebe Freunde, im Film "Le Mans" kann man in Minute 16 / Sekunde 49 eine Armbanduhr sehen, die eventuell eine Heuer Autavia sein könnte...
  • Identifikation Fossil Quartz Uhrwerk aus den 90‘ern

    Identifikation Fossil Quartz Uhrwerk aus den 90‘ern: Hallo erstmal in die Runde, ich bin ein neues Mitglied und habe direkt ein Problem ich habe hier eine alte Fossil Uhr von meinem Vater bei welcher...
  • Reparatur Uhrwerk -> Schaffen wir das?

    Reparatur Uhrwerk -> Schaffen wir das?: Hallo Forum! Nachdem ich einen Ersatzteilträger gefunden habe und die ursprüngliche Taschenuhr (Regent, 17 Steine) damit wieder fit bekommen...
  • Oben