Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Diskutiere Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Kaliber: Waltham 675 Maße: 6 3/4 x 7''' Funktionen: Handaufzug Hemmung: Steinanker Steine: 21 Stoßsicherung: Keine Schlagzahl A/h: 18.000...
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: Waltham 675

Maße: 6 3/4 x 7'''
Funktionen: Handaufzug
Hemmung: Steinanker
Steine: 21
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Aufschrift auf dem Werk. Im Flume K3 verzeichnet, aber ohne Abbildung.
Anmerkungen:
  • Sperrrad fehlt beim abgebildeten Werk

Waltham_675_1.jpg Waltham_675_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: Universal Geneve 01

Maße: 4 1/2 x 6 1/4'''
Funktionen: Handaufzug
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Kif Flector
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Glucydur
Herstellungszeitraum: Vermutlich um 1970
Identifizierung: Aufschrift auf dem Werk. Original-Datenblatt von Universal Geneve. Im Flume K3 verzeichnet, aber ohne Abbildung.
Anmerkungen:
  • Beim abgebildeten Werk fehlen Winkelhebelfeder, Zeigerstellrad und Stundenrad
  • Basiskaliber ist Kaliber 400 mit 18.000 A/h
  • Kaliber 401 entspricht 400, hat aber 21.600 A/h
  • Kaliber 402 entspricht 401, hier wurde als Stoßsicherung Kif Flector statt Incabloc eingesetzt
  • Kaliber 01 entspricht 402, hat aber im Gegensatz zu diesem einen beweglichen Spiralklötzchenträger.

Universal_01_1.jpg Universal_01_2.jpg

Zum Vergleich das Bild des Kalibers 401 aus den Unterlagen von Universal Geneve:

UG_Datenblatt_400_401_402_01.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: AS 447

Maße: 9'''
Funktionen: Handaufzug
Hemmung: Zylinderhemmung
Steine: 10
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Vor 1936, da das Werk das alte AS-Logo ohne Trust-Bildmarke trägt.
Identifizierung: Flume K1 und Classification Horlogère von 1936. Bild aus der Classification:

AS_447_Classifiaction.jpg

Anmerkungen:/

AS_447_1.jpg AS_447_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: ETA 370
Weil es hier so gut passt, kommt jetzt das echte ETA 370...

Maße: 5 3/4 x 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Flume K1 (Seite rot 117), ETA-Logo auf Zifferblattseite und 370 verdeckt auf der Platine
Anmerkungen: /

ETA_370_1.jpg ETA_370_2.jpg


Kaliber: ETA 355
Dieses Werk ist bei Ranfft verzeichnet, dort scheint aber ein falsches Bild eingestellt zu sein (u. a. Kupplungsuafzug statt Wippenaufzug). Bei Lorenz ist das Werk ebenfalls verzeichnet, dort fehlt aber der Unruhkloben. Auch im Watch-Wiki ist das 355 zu sehen, ich bin mir aber nicht sicher, ob die Bilder wirklich ein 355 zeigen.

Maße: 9'''
Funktionen: Handaufzug
Hemmung: Zylinderhemmung
Steine: 10
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Messing?
Herstellungszeitraum: Vor 1936, da altes ETA-Logo und fehlende Trust-Marke (ab 1936) der Ebauches SA.
Identifizierung: Flume K1 (Seite rot 99), ETA-Logo auf Zifferblattseite und 355 neben der Unruh

ETA_355_Flume_K1.jpg

Anmerkungen:
  • Wippenaufzug

ETA_355_1.jpg ETA_355_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: Doxa 7

Maße: 5 3/4 x 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Flume K1 (Seite rot 119), "7" unter Unruh
Anmerkungen: /

Doxa_7_1.jpg Doxa_7_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: Bifora 81 (= Dugena 695)

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Bishock (Bifora-spezifisch)
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Glucydur
Herstellungszeitraum: Vermutlich ab ca. 1960
Identifizierung: Flume K2 (Seite III-3), Bifora-Logo und "81" unter Unruh, "Dugena 695" auf der Federhausbrücke
Anmerkungen:
  • Wippenaufzug
  • Gesperr auf der Zifferblattseite

Bifora_81_1.jpg Bifora_81_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: INT 380.001 / FHF 138.001

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, Kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Incabloc
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Vermutlich ab ca. 1980
Identifizierung: Aufschrift INT 380001 neben der Unruh. Online bei Boley als Durowe 380.001 (Durowe = INT seit 1965) aufgeführt. Identisch mit dem FHF 138.001, siehe Datenblatt von FHF von 1981:

FHF_138.001_Datenblatt.jpg

Anmerkungen:
  • Möglicherweise ein Nachfolger des im Nachtrag zum Flume K3 verzeichneten FHF/Sefea 37
  • Stundenrad fehlt beim abgebildeten Werk

FHF_138.001_1.jpg FHF_138.001_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: Pontenet 52

Maße: 9'''
Funktionen: Handaufzug
Hemmung: Zylinderhemmung
Steine: 10
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Messing
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich vor 1930
Identifizierung: Flume K1 und Engelkemper von 1966 (orange)
Anmerkungen:
  • Das Kaliber 52 ist das einzige Werk von Pontenet, das im Flume bzw. Engelkemper verzeichnet ist.
  • Zur Geschichte der Firma finden sich ein paar Informationen im Pritchard:

    Pontenet_Pritchard.jpg

Pontenet_1.jpg Pontenet_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: Sea-Gull / Seagull ST16S5 / TY2872

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Automatic, Zentrale Sekunde, Sekundenstopp,
Pseudo-Vollkalender:
Jahr bei 11:30, Monat bei 12:30, Datum bei 3, Tag bei 9, 24 Stundenanzeige (kleiner Zeiger) und Tag-/Nachtanzeige (Scheibe) bei 6 Uhr
Monat und Jahr werden nur von Hand geschaltet
Hemmung: Steinanker
Steine: 21
Stoßsicherung: Incabloc-ähnlich (China-Nachbau)
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Unbekannt, möglicherweise Glucydur
Herstellungszeitraum: Beginn unbekannt, Werk ist neuer Produktion
Identifizierung: Datenblatt von Sea-Gull und Angabe des Uhrenherstellers
TY-2872.jpg

Anmerkungen:
  • Das Werk gehört zur Werkgruppe ST16. Diese ist eine vereinfachte Konstruktion des Miyota-Werkes 8205/8215 in Kombination mit einem von Seiko inspirierten bidirektionalen Automatik-Aufzug.
  • Das ST16 ist auch Basis des Claro CL-888

ST16S5_1.jpg ST16S5_2.jpg ST16S5_3.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: Otero 365

Maße: 5 1/2 x 6 3/4''' (gemessen eher 5 3/4 x 6 3/4''')
Funktionen: Nur Stunde und Minute
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Rufa-Anti-Shock
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: 54 Stunden
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Gebaut frühestens ab ca. 1976 (1975 ist als Einführungsdatum des Schutz-Containers [s. u.] auf dem Datenblatt aufgeführt und dort ist vermerkt, dass er "auch heute noch" der einzige ist). Maximal bis 1982 (Liquidation der Firma)
Identifizierung: Datenblatt von Otero und Aufschrift unter Unruh
Otero_365_Datenblatt_Ausschnitt.jpg
Anmerkungen:
  • Das 365 ist der Nachfolger des Otero-Kalibers 362. Änderungen im Vergleich zum 365 laut Datenblatt:
    - Anderer Winkelhebel (Form geändert und Druckstift statt Schraube)
    - Verstärkte Aufzugswelle
    - Kron- und Sperrrad mit Evolventenverzahnung
  • Zum Werk gibt es einen speziellen Otero-Schutz-Container (dieser liegt hier nicht vor)
    Otero_365_Datenblatt_Schutzcontainer.jpg

Otero_365_1.jpg Otero_365_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: Tavannes 1 Ref 010 / Cyma 010
Bei Ranfft als Cyma 010 verzeichnet, aber ohne Bild der Zifferblattseite. Brückenform bei Ranfft anders als hier.

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, Kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt. Laut Ranfft ca. 1925.
Identifizierung: Beschriftung "Ref. 010" unter Unruh. Verzeichnet in der Classification Horlogère 1936 (siehe Bild) und im Flume K1.
Tavannes_1_Classification_1936.jpg
Anmerkungen:
  • Beim abgebildeten Werk fehlt die Aufzugswelle
Tavannes_1_1.jpg Tavannes_1_2.jpg


Kaliber: Venus 60 alt / 60-I
Bei Ranfft als Venus 60-I bzw. Alpina 641 verzeichnet, aber ohne Bild der Zifferblattseite.

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, Kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt. Laut Ranfft ca. 1925.
Identifizierung: Verzeichnet in der Classification Horlogère 1936 (siehe Bild) und im Flume K1 bzw. K2.
Venus_60_alt_Classification_1936.jpg
Anmerkungen:
  • Im Flume K1 wird zwischen Venus 60 alt und neu unterschieden. Im K2 gibt es die Varianten 60-I, 60-II, 60-III. Dabei entspricht das "60 alt" dem 60-I und das "60 neu" dem 60-II. Beide unterscheiden sich nur in der Form der Winkelhebelfeder. Später kam noch das 60-III dazu, bei dem im Vergleich zum 60-II die Form der Decksteinplatte auf der ZB-Seite geändert wurde (rund statt oval). Dieses Bild aus dem "Schweizer" von 1949 zeigt beide Unterschiede:
    Venus_60_III_Schweizer_1949.jpg
  • Das Bild zeigt zwei Varianten des Venus 60-I, rechts in der Ausführung als Alpina 641.
Venus_60_alt_1.jpg Venus_60_alt_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: Movado 50 SP

Maße: 7 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, Kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1949 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: "50" neben Unruh, Schweizer II 1949, Jacob Gesamtausgabe 1949 (im Band I von 1942 nicht enthalten), Engelkemper, im Flume K1 verzeichnet, aber ohne Bild.
Anmerkungen:
  • Verschraubte Chatons
  • Leider kein Foto der ZB-Seite, daher Abbildung aus dem Engelkemper
  • Das abgebildete Werk stammt aus einer DAU von Gübelin, Luzern.

Movado_50_SP_1.jpg Movado_50_SP_ZB_Engelkemper.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: Universal Geneve 1-42 und 2-42

Das 1-42 ist bei Ranfft verzeichnet (bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Universal 1-42), der dort angegebene Unterschied im Kombifutter des Ankerrades scheint aber nicht das relevante Merkmal zu sein, um Kaliber 42 und 1-42 zu unterscheiden, da das unten gezeigte 1-42 ein Girocap-Futter hat. Daher sollen hier das 1-42 und 2-42 nebeneinander dargestellt werden.

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Incabloc (1-42), KIF Satellor (2-42)
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: 43 h (laut Ranfft)
Unruh: Glucydur
Herstellungszeitraum: Vermutlich um 1970
Identifizierung: Aufschrift auf dem Werk.
Anmerkungen:
  • Basiskaliber ist Kaliber 820 mit Girocap-Kombifutter am Ankerrad und festem Spiralklötzchenträger
  • Kaliber 42 entspricht Kaliber 820, hat aber einen beweglichen Spiralklötzchenträger
  • Kaliber 1-42 ist eine Weiterentwicklung des 42, wobei der Unterschied nicht klar ist. Das 1-42 bei Ranfft hat anstatt des Girocap-Kombifutters ein Universal-Kombifutter mit Öl-Öffnung für das Ankerrad. Das hier abgebildete 1-42 hat aber auch ein Girocap-Kombifutter.
  • Kaliber 2-42 ist eine Weiterentwicklung des 1-42. Das hier abgebildete 2-42 hat ein Universal-Kombifutter für das Ankerrad und statt der Incabloc-Stoßsicherung eine KIF Satellor.

Kaliber 1-42 (jeweils links) und 2-42 (rechts):
UG_1-42_1.jpg UG_2-42_1.jpg
UG_1-42_2.jpg UG_2-42_2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: Bulova 11AN

Das Bulova 11AN ist bei Ranfft beim 11ANAC verzeichnet, aber nicht abgebildet.

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, keine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: KIF Satellor
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Glucydur
Herstellungszeitraum: Um 1970. Dieses Werk aufgrund der Beschriftung (N3) von 1973.
Identifizierung: Aufschrift auf dem Werk.
Anmerkungen:
  • Das 11 AN gehört zu einer ganzen Werkfamilie:
    11AN: Handaufzug, ohne Sekunde
    11ANAC: Auto, Zentralsekunde
    11ANACB: Auto, Zentralsekunde, Tag, Datum
    11ANACD: Auto, Zentralsekunde, Datum
    11ANC: Handaufzug, Zentralsekunde
    11ANCB: Handaufzug, Zentralsekunde, Tag, Datum
    11ANCD: Handaufzug, Zentralsekunde, Datum

Bulova_11AN_1.jpg Bulova_11AN_2.jpg


Kaliber: Bulova 11UOACB

Das Bulova 11UOACB ist kein echtes Bulova-Werk sondern ein AS 2066. In diesem Falls aus einer Uhr der Bulova-Marke Caravelle. Das AS 2066 ist natürlich bei Ranfft abgebildet. Zur Ergänzung hier u. a. ein Bild mit abgenommenem Rotor.

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Automatic, Zentralsekunde, Tag und Datum mit Schnellverstellung
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: KIF Satellor
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: 46 Stunden (laut Ranfft)
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Um 1975. Dieses Werk aufgrund der Beschriftung (N6) von 1976.
Identifizierung: Aufschrift auf dem Rotor (11UOACB) bzw. unter der Unruh (AS 2066).
Anmerkungen: /

AS_2066_Bulova_11UOACB_1.jpg AS_2066_Bulova_11UOACB_2.jpg AS_2066_Bulova_11UOACB_3.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: Smiths 612

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, Zentralsekunde, Datum
Hemmung: Stiftanker
Steine: 0
Stoßsicherung: KIF Trior (siehe Anmerkungen unten)
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Um 1971. Die Uhr, in dem dieses Werk steckt, konnte aufgrund eines Herstellerkataloges auf 1971 datiert werden.
Identifizierung: Aufschrift auf der Federhausbrücke.
Anmerkungen:
  • Das Werk gehört laut Barrie Smiths (Smiths Watches, Pierhead Publications Ltd., 2009) zur sog. Streamline-Serie
  • Datumscheibe liegt asymmetrisch zur Mitte der Werkplatine
  • Unruhbrücke statt –kloben
  • "Loch-" und "Decksteine" der Unruhlager sind aus Metall, keine Rubine
    Smiths_612_3.jpg
  • Klinke vernietet
  • ZB-Schrauben klemmen mit ihrem Kopf die ZB-Füße direkt ein

Smiths_612_1.jpg Smiths_612_2.jpg
 
L

lottemann

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
31
Hallo,

spricht etwas dagegen, die Informationen dieses Fadens in Roland Werkarchiv zu integrieren?
Wenn nein, sollten die Autoren hier ihr Einverständnis erklären oder die Bilder direkt an Roland
schicken.

Gruss,

Michael
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Hallo,

nein, da spricht natürlich nichts dagegen. Ich habe im ersten Post ja geschrieben:
"Natürlich mit dem Hintergedanken, dass sie von hier aus früher oder später auch in eines der großen Archive von Ranfft und Co aufgenommen werden."
Mein ausdrückliches Einverständnis haben sie also.

Um das Abholen der Bilder und Daten von diesen Seiten des Uhrforums müssen sich die Archivbetreiber aber schon selbst kümmern. Ich habe mich entschlossen, nur im Uhrforum zu posten und habe weder Lust noch die Zeit, weitere "Uhren-Baustellen" zu managen.

Gruß
Badener
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Kaliber: FE 68 A
Bei Ranfft ist das FE 68 verzeichnet, das sich vom 68 A durch eine andere Winkelhebelfeder unterscheidet:
bidfun-db Archiv: Uhrwerke: FE 68 (=Femga 68)

Maße: 5 1/2 x 6 3/4''' (laut Hersteller-Datenblatt, real eher 5 3/4 x 6 3/4''')
Funktionen: Handaufzug, (Keine Sekunde)
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Incabloc
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt, aber vermutlich wie beim FE 68 38 h (laut Ranfft)
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, eventuell um 1975. In keinem mir bekannten Werksucher verzeichnet.
Identifizierung: Aufschrift "68 A" auf der Rückseite Federhausbrücke. Datenblatt des Herstellers (leider undatiert).
Anmerkungen: /

FE_68A_1.jpg FE_68A_2.jpg
 
Thema:

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind - Ähnliche Themen

  • NH35 Uhrwerk Sekundenzeiger verkackt

    NH35 Uhrwerk Sekundenzeiger verkackt: Hallo liebe Hobby-Uhrmacher, ich hab mich am Zeigertausch beim NH35-Uhrwerk von Seiko (Invicta Pro Diver) versucht. Den ersten neuen...
  • Uhrenbestimmung Welches Cyma /Tavannes Uhrwerk?

    Uhrenbestimmung Welches Cyma /Tavannes Uhrwerk?: Ich habe 2 gleiche Cyma / Tavannes TU, wobei bei beiden die Unruhwelle gebrochen ist. Um nach Ersatz zu suchen müsste ich das Kaliber kennen...
  • [Verkauf] Invicta Pro Diver Armbänder und NH Uhrwerke jeweils 2 Stück

    [Verkauf] Invicta Pro Diver Armbänder und NH Uhrwerke jeweils 2 Stück: Für Bastler: Verkaufe jeweils 2 Stück ersatz Invicta Pro Diver Armbänder mit Bandanstoß 20mm und 2 NH Invicta Automatik Uhrwerke und 2 Invicta...
  • Wie schwer ist ein Uhrwerk ETA 2892/A2

    Wie schwer ist ein Uhrwerk ETA 2892/A2: Kann mir jemand sagen, wie schwer ein Uhrwerk ETA 2892/A2 incl. des Schwungrades ist ?
  • Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert

    Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert: Hallo liebe Freunde, im Film "Le Mans" kann man in Minute 16 / Sekunde 49 eine Armbanduhr sehen, die eventuell eine Heuer Autavia sein könnte...
  • Ähnliche Themen

    Oben