Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Diskutiere Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Kaliber: Amida 750 digi Maße: 12 ¾'''; Dm = 28,1 mm; D0 28,5 mm; H = 6,8 mm Funktionen: Automatik (beidseitig aufziehend) digitale Anzeige...
JackDaniels83

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.511
Ort
LK Esslingen

Kaliber:
Amida 750 digi

Maße: 12 ¾'''; D[SUB]m[/SUB] = 28,1 mm; D[SUB]0[/SUB] 28,5 mm; H = 6,8 mm
Funktionen:
Automatik (beidseitig aufziehend)
digitale Anzeige (Stunde und Minute)
Hemmung: Steinanker
Steine: 21
Stoßsicherung: IncaBloc (neu)
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: ?
Unruh: monometallisch, 3 Speichen
Zeiger: -
U-Welle: Ronda 5223
A-Welle: Ronda 1378
Zugfeder: ?
Herstellungszeitraum: ?
Werkfamilie:
710 Stunde, Minute - Handaufzug
715 Stunde, Minute, Sekunde, Tag, Datum - Handaufzug
750 digi Stunde, Minute - Automatic
750 QG JG: Stunde, Minute, Sekunde, Tag, Datum - Automatic
Identifizierung:
„A 710“ unter Unruh; „A 750“ auf Automatikbrücke
Anmerkungen:
-das Werk ist in einen POM Haltering eingesetzt
-in diesem Ring befinden sich 4 Stahlkugeln mit 1mm Durchmesser auf dem der Reif des Rotors gelagert ist

Boden_2.jpg Boden_1.jpg ZB_Seite.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: AS 324

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde bzw. keine Sekunde (je nach Werk)
Hemmung: Steinanker
Steine: 6, 16
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische oder Bimetallische Schraubenunruh (je nach Werk)
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1936 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Im Paulson von 1950 verzeichnet. In der Classification Horlogère von 1936 ebenfalls verzeichnet, dort aber mit minimal anderer Form des Ankerradklobens
Anmerkungen: /

AS_324_1.jpg AS_324_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Invar 19'''

Maße: 19'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 16
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh mit Breguet-Spirale
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1912 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Im Flume Hauptkatalog von 1912 abgebildet
Anmerkungen:
  • Der gebogene Rückerzeiger ist charakteristisch für Invar-Werke
  • Interessante Feinregulierung
  • Zifferblattschrauben seitlich am Werk, nicht wie bei alten TU üblich als Zuckerhautschrauben auf Werkplatine

Invar_19_1.jpg Invar_19_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Moeris 8 3/4'''

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1912 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Brücken mit „Moeris 8 3/4“ punziert. In der Classification Horlogère von 1936 verzeichnet
Anmerkungen: /

Moeris_8.75_1.jpg Moeris_8.75_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Movado 150
Bei Ranfft verzeichnet, abgebildet ist dort aber Kaliber 75, das dem Movado 150 M.N. gleicht. Beide haben eine andere Brückenseite als das Movado 150.

Maße: 10 1/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Im Paulson von 1950 verzeichnet
Anmerkungen: /

Movado_150_1.jpg Movado_150_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Elgin 702

Maße: 20/0 size (5 3/4 x 7''')
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: 700er-Serie um 1956 eingeführt, um 1958 durch die 830er-Serie ersetzt
Identifizierung: Werk mit Elgin 702 punziert. In keinem mir bekannten Werksucher verzeichnet
Anmerkungen: /

Elgin_702_1.jpg Elgin_702_2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: FHF 73
Das Werk ist bei Ranfft verzeichnet, dort fehlt aber ein Bild der Zifferblattseite.

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, direkte Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Incabloc
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: 42 h (laut Ranfft)
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Vermutlich um 1960, da Original-Datenblatt von 1959 vorhanden
Identifizierung: Zifferblattseite mit FHF 73 punziert
Anmerkungen:
  • Mit 4,05 mm etwas höher als das FHF 72 mit 3,65 mm. Sonst anscheinend weitgehend identisch

FHF_73_1.jpg FHF_73_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: FHF 691 / ST 691

Maße: 6 3/4 x 8'''
Funktionen: Handaufzug, Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Ruby-Neutro-Shock
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Vermutlich um 1976, da Original-Datenblatt von 1976 vorhanden
Identifizierung: Unter Unruh mit FHF/ST-Logo und 691 punziert
Anmerkungen:
  • Unterschiede zum 691N:
    - Andere Winkelhebelfeder
    - Winkelhebelschraube statt -stift
    - Zifferblattseitige Öffnung zum Ankerrad gerade statt gebogen
    - Andere Klinke

FHF_691_1.jpgFHF_691_2.jpg

Kaliber: FHF 691N M8 / ST 691N M8
Das Werk ist ein FHF 691N mit Datummodul M8

Maße: 8 3/4''' (Basiswerk 6 3/4 x 8''')
Funktionen: Handaufzug, Zentralsekunde, Datum (Schalten durch Wechsel 21 - 24 Uhr)
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Ruby-Shock
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Vermutlich um 1978, da Original-Datenblatt von 1978 vorhanden
Identifizierung: Unter Unruh mit FHF/ST-Logo, 691N und M8 punziert
Anmerkungen:
  • Datummodul M8 auf 691N aufgeschraubt
  • Es gibt auch ein Datummodul M6 mit 6 3/4 x 8'''

FHF_691N_M8_1.jpg FHF_691N_M8_2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: AS 427

Maße: 6 3/4 x 11'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Vermutlich vor 1936, da altes AS-Logo ohne TR-Bildmarke der Ebauches SA
Identifizierung: Im Paulson von 1950 verzeichnet
Anmerkungen: /

AS_427_1.jpg AS_427_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Arogno 34

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Vermutlich zwischen 1936 und 1939, da TR-Punze ab 1936 und ab 1939 neues Arogno-Logo
Identifizierung: Zifferblattseite mit altem Arogno-Logo und TR-Punze der Ebauches SA versehen. In der Classification Horlogère von 1936 sowie im Flume K1 mit an-derer Brückenseite und anderer Winkelhebelfeder abgebildet. Im SWISSCO Quick-Check (ca. 1960) ist sowohl die hier gezeigte Variante der Winkelhebelfeder verzeichnet als auch die aus der Classification.

Arogno_34_Classification_1936.jpg

Es gibt also mindestens zwei Versionen des Arogno 34.
Anmerkungen: /

Arogno_34_1.jpg Arogno_34_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Longines 10.85

Maße: 10 1/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 18
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh mit Breguet-Spirale
Herstellungszeitraum: Ab 1903 (Quelle: http://m.iwatch365.com/thread-15944844-1-1.html):
Identifizierung: Im Paulson von 1950 abgebildet
Anmerkungen:
  • Das Werk gibt es in drei verschiedenen Varianten mit unterschiedlichen Höhen:
    10.85: Höhe 4,0 mm (ab 1903)
    10.85N: Höhe 3,6 mm (ab 1909)
    10.85M: Höhe 2,8 mm (ab 1909)
  • Verdecktes Gesperr
  • Verschraubte Chatons auf der Brückenseite

Longines_10.85_1.jpg Longines_10.85_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Marvin 10 1/2''' (Old Model)

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh mit Breguet-Spirale
Herstellungszeitraum: Unbekannt, möglicherweise um 1925
Identifizierung: Im Swartchild von 1946 abgebildet. Dort als "Marvin 10 1/2''' Old Model" bezeichnet
Anmerkungen: /

Marvin_10.5_1.jpg Marvin_10.5_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Nouvelle Tavannes (Eberle) 302

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Im Paulson von 1950 abgebildet
Anmerkungen: /

Noevelle_Tavannes_Eberle_302_1.jpg Noevelle_Tavannes_Eberle_302_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Phenix 161

Maße: 13'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, eventuell um 1950
Identifizierung: Phenix-Logo (Halbmond und Stern) auf der Zifferblattseite, 161 unter der Unruh punziert. Kaliber 161 ist in keinem Werksucher verzeichnet. Im Schweizer von 1949 ist Kaliber 160 mit 13''' verzeichnet. Die Zifferblattseite ist identisch mit 161, vermutlich unterscheiden sich die Kaliber 160 und 161 nur in der Form der Brücken.
Anmerkungen: /

Phenix_161_1.jpg Phenix_161_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Record 75

Maße: 6 3/4 x 8'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, möglicherweise um 1950 (siehe Identifikation)
Identifizierung: Sperrrad mit RECORD beschriftet, Räderwerkbrücke mit 75 im Oval punziert. Im Schweizer von 1949 und im Paulson von 1950 verzeichnet
Anmerkungen: /

Record_75_1.jpgRecord_75_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Record 103

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, möglicherweise um 1936 (siehe Identifikation)
Identifizierung: In der Classification Horlogère von 1936 verzeichnet
Anmerkungen: /

Record_103_1.jpg Record_103_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Record 107

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, möglicherweise um 1936 (siehe Identifikation)
Identifizierung: Räderwerkbrücke mit 107 (im Oval) punziert. In der Classification Horlogère von 1936 verzeichnet
Anmerkungen: /

Record_107_1.jpg Record_107_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Record 302

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: KIF Duofix
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Räderwerkbrücke mit 302 (im Oval) punziert. Im Flume K2 von 1962 verzeichnet, aber ohne Abbildung
Anmerkungen:
  • Beim abgebildeten Werk fehlen Stundenrad und Aufzugstrieb

Record_302_1.jpg Record_302_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Teutonia 19'''
Teutonia ist eine Marke von Hoeter & Cie aus La Chaux de Fonds in der Schweiz. Bei Ranfft ist ein anderes Teutonia 19''' verzeichnet (http://www.ranfft.de/cgi-bin/bidfun-db.cgi?00&ranfft&&2uswk&Teutonia_19). Beiden gemeinsam ist, dass das Basiswerk von FHF stammt.

Maße: 19'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh mit Breguet-Spirale
Herstellungszeitraum: Unbekannt, eventuell um 1900
Identifizierung: In keinem Werksucher verzeichnet. Die Punzierung "DEP <Schweizer Kreuz> 665" auf der Federhausbrücke taucht immer wieder auf verschiedenen Werken in Taschenuhren von Teutonia auf. Meist befinden sich diese in Goldgehäusen.

Anmerkungen:
  • Kupplungsaufzug mit Drücker
  • Verdeckte Ankerpaletten
  • "DEP. 665" steht für "Deposée Nr. 665" und bedeutet, dass unter der Nummer ein Patent beantragt oder ein Design registriert wurde. Leider konnten bisher keine Informationen dazu gefunden werden, was genau Teutonia hier beantragt oder registriert hat
  • Von Teutonia gibt es auch Werke mit 3/4-Platine nach Glashütter Art. Zusammen mit dem Markennamen "Teutonia" legt dies nahe, dass die Uhren vor allem für den deutschsprachigen Raum bestimmt waren. Entsprechend haben die Goldgehäuse häufig neben dem Schweizer auch den deutschen Goldstempel

Teutonia_1.jpg Teutonia_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Gruen Guild 825

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh mit Breguet-Spirale
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Werk mit Gruen Guild und 825 punziert. Im Swartchild von 1946 abgebildet, dort allerdings mit indirekter Zentralsekunde
Anmerkungen:
  • Beim abgebildeten Werk ist die Winkelhebelfeder gebrochen

Gruen_825_1.jpg Gruen_825_2.jpg
 
Thema:

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind - Ähnliche Themen

  • Schmuck aus alten mechanischen Uhrwerken

    Schmuck aus alten mechanischen Uhrwerken: Hallo! Habe heute durch Zufall eine Halskette mit einem alten mechanischen Uhrwerk gesehen und gleich nach der Internetadresse des Herstellers...
  • [Suche] Uhrwerk Junghans Kaliber 93 aus September 1966 (J6)

    [Suche] Uhrwerk Junghans Kaliber 93 aus September 1966 (J6): Hallo Uhrenfreunde, ich möchte einen Jahrgangsticker verschenken und suche dafür ein passendes Uhrwerk von Junghans aus September 1966. Ideal...
  • [Suche] Akku für Solar Uhrwerk von Citizen ADEC 7J60A Nr. 298-226

    [Suche] Akku für Solar Uhrwerk von Citizen ADEC 7J60A Nr. 298-226: Hallo ins Forum! Ich habe eine Uhr mit Solar-Werk ADEC 7J60A auf den Tisch bekommen. Da ist leider der Akku hinüber. Jetzt versuche ich einen...
  • Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?

    Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?: Hallo liebe Uhrforisten, Mein lokaler Uhrmacher sagte, er könne mir nicht helfen. Ich habe aber die Hoffnung, dass es ein Experte aus diesem...
  • Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert

    Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert: Hallo liebe Freunde, im Film "Le Mans" kann man in Minute 16 / Sekunde 49 eine Armbanduhr sehen, die eventuell eine Heuer Autavia sein könnte...
  • Ähnliche Themen

    Oben