Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Diskutiere Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Kaliber: AS 574 / 616 / 637 Die Kaliber AS 574, 616, 637 gehören zur selben Werkfamilie und unterscheiden sich nur in den Brückenformen: Das AS...
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Kaliber: AS 574 / 616 / 637
Die Kaliber AS 574, 616, 637 gehören zur selben Werkfamilie und unterscheiden sich nur in den Brückenformen:

AS_574_Familie_Classification_1936.jpg

Das AS 574 wurde hier schon einmal vorgestellt: https://uhrforum.de/identifizierte-...atch-wiki-zu-finden-sind-t86322-4#post1384648

Maße: 9 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1936, da Werke teilweise mit der TR-Marke der Ebauches SA punziert (1936 eingeführt und 1939 durch die neue Ebauches SA-Marke ersetzt)
Identifizierung: In der Classification Horlogère von 1936 abgebildet (siehe Bild oben).
Anmerkungen:
  • Alle Mitglieder der Familie vermutlich brückenseitig als AS 574 punziert, soweit dort eine Kalibernummer vorhanden ist
  • Die Werke sind in der Classification Horlogère von 1936 mit 9 1/4''' verzeichnet, obwohl sie eher 9 3/4''' haben
  • Es gibt zwei Varianten der Winkelhebelfeder (siehe Bilder), beide sind in Werksuchern zu finden

AS 574:
AS_574_1.jpg AS_574_2.jpg

AS 616:
AS_616_1.jpg AS_616_2.jpg

AS 637:
AS_637_1.jpg AS_637_2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Kaliber: AM 260

Maße: 9 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, ev. vermutlich um 1936 (siehe Identifikation)
Identifizierung: Zifferblattseite mit AM 260 punziert. In der Classification Horlogère von 1936 abgebildet
Anmerkungen:
  • Es gibt auch eine Version 260P mit verdecktem Gesperr (Bild aus der Classification):
    AM_260_Classification_1936.jpg

AM_260_1.jpg AM_260_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Kaliber: Lanco / Langendorf 1 Sav.

Maße: 11'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1920, da das zum Werk gehörende Zifferblatt eine rote 12 hat
Identifizierung: Brückenseite mit LANCO punziert. Im Paulson von 1950 ist die Lépine-Variante verzeichnet, dies hier ist die Savonnette-Version. Die Winkelhebelfedern beider Varianten sind identisch.
Anmerkungen: /

Langendorf_1_Sav_1.jpg Langendorf_1_Sav_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Kaliber: ITO / Benoit-Nicolet 10 1/2'''
Die ITO Watch von A. Benoit-Nicolet aus Perles bzw. Biel in der Schweiz ist ein Hersteller, über den nur wenig bekannt ist. Die Firma bestand seit mindestens 1910 und war wohl spezialisiert auf kleine Ankerwerke für den US-Markt. Laut Pritchard existierte die Firma mindestens bis 1952 (als BENOIT-ITO).

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Zifferblattseite mit ITO im Oval punziert. Im Swartchild von 1946 abgebildet.
Anmerkungen:
  • Beim abgebildeten Werk fehlt das Stundenrad

ITO_Benoit_Nicolet_1.jpg ITO_Benoit_Nicolet_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Kaliber: Lanco / Langendorf 105

Maße: 9'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Zylinderhemmung
Steine: 4
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: Unbekannt
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nessing
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: In der Classification Horlogère von 1936 verzeichnet
Anmerkungen: /

Langendorf_105_1.jpg Langendorf_105_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Kaliber: L'Essor 519
Die Fabrique L'Essor, auch Rossé & Affolter bzw. Court Watch Co. SA, ist ein relativ unbekannter Werkhersteller aus Court in der Schweiz. Die Firma existiert heute noch und fertigt Drehteile, u. a. auch für die Uhrenindustrie.

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Im Paulson von 1950 verzeichnet
Anmerkungen: /

L'Essor_519_1.jpg L'Essor_519_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Kaliber: AS 1037

Vielen Dank an Member kāla für diese Uhrwerk-Spende!

Maße: 5 1/4 x 8 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Zylinderhemmung
Steine: 8
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: Unbekannt
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Messing
Herstellungszeitraum: Dieses Werk nach 1939, da das Ebauches SA-Schild („Wolke“) erst 1939 eingeführt wurde. Möglicherweise gab es das Werk aber auch schon vorher (siehe auch weiter unten).
Identifizierung: Zifferblattseite mit AS-Logo und 1037 punziert. Im Flume K1 im Teil von 1947 und im Paulson von 1950 verzeichnet.
Anmerkungen:
  • AS 846, AS 1037 und AS 1101 gehören zur selben Werkfamilie und un-terscheiden sich nur in der Form der Brücken. Alle drei sind vermutlich immer mit AS 1037 punziert. Das AS 846 hat außerdem gerade statt abgerundete Kanten.

    AS_846_1101_1037.jpg

AS_1037_1.jpg AS_1037_2.jpg
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
3.081
Ort
Großherzogtum Baden
Kaliber: Felsa 279

Maße: 11 7/16'''
Funktionen: Automatik, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Shock-Resist
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Aufzugswelle: Ronda 287
Herstellungszeitraum: ca. 1938 bis 1942
Identifizierung: ZB-seitig mit "F 279" markiert
Anmerkungen:

  • erste (Hammer-)Automatik der Firma Felsa ca. 1938
  • aufgrund der Stoßsicherung gehe ich von einem frühen Modell aus. Später sind meist Incablocs zu finden.

IMG_5093.jpg IMG_5095.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Kaliber: ETA 425

Maße: 6 1/2 x 11 1/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Auf der Zifferblatteseite mit ETA im Oval punziert, unter der Unruh mit 425 im Oval. In der Classification Horlogère von 1936 und im Flume K1 im Teil von 1947 verzeichnet.
Anmerkungen: /

ETA_425_1.jpg ETA_425_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Kaliber: Smiths LY / Ingersoll 200

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Stiftanker
Steine: 7
Stoßsicherung: 3-schenklig, eventuell Trishock?
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1960
Identifizierung: Abgebildet im Flume K2 von 1962 sowie in Barrie Smiths: Smiths Watches, Pierhead Publications Ltd., 2009.
Anmerkungen:
  • Wippenaufzug
  • Gesperr auf der Zifferblattseite
  • Das Uhrwerk hatte ein Zifferblatt von Ingersoll. Die Bezeichnung CAL. 200 neben der Unruh stammt von Ingersoll

Smiths_LY_Ingersoll_200_1.jpg Smiths_LY_Ingersoll_200_2.jpg
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
3.081
Ort
Großherzogtum Baden
Kaliber: AS 1034

Maße: 12 1/2'''
Funktionen: kleine Sekunde, Automatik (ohne Handaufzug)
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: IncaBloc (neu)
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: unbekannt, um 1940
Identifizierung: Zifferblattseite mit "AS 1034" punziert
Anmerkungen:
das Werk ist eng verwandt mit dem 1191 und dem Handaufzugskaliber 984
auf folgendem Bild fehlt das Stundenrad

AS_1034_ZB_1.JPG
AS_1034_HINTEN_1.JPG
Bilder mit freundlicher Genehmigung von "zapferl"
 
Zuletzt bearbeitet:
speedy88

speedy88

Dabei seit
24.05.2014
Beiträge
215
Anhang anzeigen 1380800Hallo liebe Chrono Fans!
Wer kennt sich denn mit Hanhart Kalibern aus? Ich habe da einen Hanhart Chrono gehauft, guckt euch doch bitte mal das Bild an.
Wer kann mir denn sagen, welches Kaliber das ist? 40? 41? 42? Oder ein 50er? Es hat symetrische Drücker und Flyback.
Danke für eine Antwort!
 

Anhänge

  • 20160430_191410.jpg
    20160430_191410.jpg
    482,4 KB · Aufrufe: 288
  • IMG-20160425-WA0001.jpg
    IMG-20160425-WA0001.jpg
    173 KB · Aufrufe: 253
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Hallo,

dieser Thread ist eigentlich dafür gedacht, bereits identifizierte Werke vorzustellen. Anfragen zur Identifizierung von Werken sind m. E. in einem eigenen Thread besser aufgehoben. Entweder bei den Vintage-Uhren oder in der Uhrenwerkstatt.

Gruß
Badener
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Kaliber: Guba 875

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Unter der Unruh mit G875 punziert. Im Flume K1 im Teil von 1957 verzeichnet.
Anmerkungen:
  • Das Werk gibt es mit derselben der Kaliberbezeichnung 875 auch mit indirekter Zentralsekunde

Guba_875_1.jpg Guba_875_2.jpg
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
3.081
Ort
Großherzogtum Baden
Kaliber: Oris 453

Maße: 9 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde, Zeigerdatum
Hemmung: Stiftanker
Steine: 7
Stoßsicherung: Oris
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: monometallisch
Aufzugswelle: Ronda 94
Herstellungszeitraum: ?
Identifizierung: Federhausbrücke mit "Cal 453" und ZB-Seite mit Oris Logo graviert
Anmerkungen:

  • Gesperr auf ZB Seite

Oris.jpgOris_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Kaliber: Malleray 10 1/2
Die Fabrique d'Horlogerie de Malleray SA ist ein relativ unbekannter Werkehersteller aus der Schweiz. Die Firma existierte schon 1867, als Roskopf, der Erfinder der Stiftankerhemmung, dort Werke eingekauft hat. Etwa 1941 wurde die Firma liquidiert.

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 10
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1920
Identifizierung: Im Swartchild von 1946 verzeichnet
Anmerkungen: /

Malleray_10.5_1.jpg Malleray_10.5_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Kaliber: MSR F2
MSR = Manufactures d'Horlogerie Suisse Réunies SA
Zusammenschluß der Firman Revue-Thommen, Vulcain, Buser und Phénix unter Leitung der Revue (1961).

Maße: 6 3/4 x 7 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Incabloc
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Glucydur
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1970
Identifizierung: Auf Platine unter Ankerrad mit "MSR F2" punziert. Im Flume K3 verzeichnet, aber ohne Abbildung.
Anmerkungen: /

MSR_F2_1.jpg MSR_F2_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Kaliber: MSR L33
MSR = Manufactures d'Horlogerie Suisse Réunies SA
Zusammenschluß der Firman Revue-Thommen, Vulcain, Buser und Phénix unter Leitung der Revue (1961).

Maße: 9 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Verschiedene: Novodiac, Trishock, ggf. weitere möglich
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1977 (siehe Anmerkungen unten)
Identifizierung: Unter der Unruh mit "MSR L33" punziert. In keinem mir bekannten Werksucher verzeichnet.
Anmerkungen:
  • Die gezeigten Werke stammen aus Uhren der 1977 gegründeten indischen Firma Purewal
  • Verschiedene Brückenformen möglich (siehe Bilder)
  • Verdecktes Gesperr

MSR_L33_1.jpg MSR_L33_2.jpg MSR_L33_3.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.243
Ort
Bayern
Kaliber: Phenix Halbmond und Stern 18'''

Maße: 18'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 14 (15 -> siehe unten)
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1912 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Im Flume Hauptkatalog von 1912 verzeichnet:
Phenix_Halbmond_und_Stern_Flume_Hauptkatalog_1912.jpg
Anmerkungen:
  • Anker mit verdeckten Paletten und Gegengewicht
  • Das Werk gibt es auch mit 19 und 20 Linien Durchmesser
  • Das Werk hatte ursprünglich vermutlich 15 Steine, der brückenseitige Stein des Kleinbodenrades wurde wahrscheinlich wegen eines Defektes gegen ein Messingfutter ausgetauscht.

Phenix_Halbmond_und_Stern_18_1.jpgPhenix_Halbmond_und_Stern_18_2.jpg
 
Thema:

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind - Ähnliche Themen

Montres d'aeronef - Borduhren der französischen Luftwaffe 1933 - 1940: Die französische Luftwaffe, eine der ältesten der Welt, war bereits seit 1912 unter der Bezeichnung Aéronautique Militaire fester Bestandteil der...
„Strategie 18“-Uhr für Beerdigungen mit hässlichem „Plastik-Werk“ - der pd-Chrono 5100: Porsche Design Chronograph by Orfina Meine zweite Uhrenvorstellung hier (nach >15 Jahren Uhrenabstinenz). Wer wissen will was es mit der...
Das ETA 2825-2 - Ein Exkurs: Hallo zusammen, ein ETA 2825-2, ist das nicht ein Schreibfehler? Nein, es existert tatsächlich und wird von ETA nur an Mitglieder der eigenen...
Omega Cal. 40,6 in der seltenen Savonnette-Variante: Hallo zusammen, von einem netten Forumskollegen erhielt ich neulich ein paar ramponierte Taschenuhren. Darunter eine Omega in einem einfachen...
[Erledigt] RHS Vintage Diver mit France Ebauches Caliber 233-60 und 2 Bändern: Hallo Vintage Diver Freunde, leider ist bei mir der Funke für die Vintage Diver nicht übergesprungen, deshalb verkaufe ich diesen schönen und...
Oben