Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Diskutiere Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Kaliber: FHF 281 Das Werk ist bei Ranfft verzeichnet, abgebildet ist dort aber das FHF 28. Maße: 11 1/2''' Funktionen: Handaufzug, indirekte...
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: FHF 281
Das Werk ist bei Ranfft verzeichnet, abgebildet ist dort aber das FHF 28.

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, indirekte Zentralsekunde
Hemmung: Ankerhemmung
Steine: 17
Stoßsicherung: Incabloc
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: laut Ranfft 44h
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1950 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Werk auf Zifferblattseite mit FHF 28 punziert (das FHF 281 ist immer mit FHF 28 punziert, das "echte" FHF 28 hat aber nur 10 1/2'''). Im Schweizer von 1949 verzeichnet, im Flume von 1947 noch nicht.
Anmerkungen: /

FHF_281_1.jpg FHF_281_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Morioka Tokei 8024A
Die Morioka Tokei Inc. gehört zum Seiko-Konzern.

Maße: 6 3/4 x 8 1/4'''
Funktionen: Handaufzug, indirekte Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Seiko-Diashock
Schlagzahl A/h: Unbekannt, da Werk nicht läuft
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1975
Identifizierung: Platine mit Morioka Tokei 8024A beschriftet
Anmerkungen:

Morioka_Tokei_8024A_1.jpgMorioka_Tokei_8024A_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Oris 159

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Stiftanker
Steine: 4
Stoßsicherung: Oris-eigene axiale Stoßsicherung
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Im Flume K1 im Teil von 1947 und im Paulson von 1950 verzeichnet
Anmerkungen:
  • Das Oris 160 entspricht dem 159, hat aber eine Zentralsekunde statt einer kleinen Sekunde

Oris_159_1.jpg Oris_159_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Oris 456

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Stiftanker
Steine: 7
Stoßsicherung: Oris
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, eventuell um 1960
Identifizierung: Federhausbrücke beschriftet mit Oris Watch Co. und CAL 456 . Im Flume K2 von 1962 verzeichnet, aber ohne Abbildung.
Anmerkungen:
  • Gesperr auf der Zifferblattseite

Oris_456_1.jpg Oris_456_2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Movado 55 und 56
Diese Werke sind bei Ranfft verzeichnet, abgebildet ist aber bei beiden das Movado 57 (zu den Unterschieden siehe unten). Außerdem hat das Kaliber 55 nicht 21.600 A/h, sondern 18.000 A/h. Der einzige Unterschied zwischen den Kalibern 55 und 56 ist die unterschiedliche Schlagzahl.

Maße: 5 1/2 x 6 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: KIF Flector
Schlagzahl A/h: 18.000 (Kaliber 55) bzw. 21.600 (Kaliber 56)
Gangreserve: 44 h (laut Ranfft)
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Siehe unten (Anmerkungen)
Identifizierung: Abbildung in "Die Movado History" von Fritz v. Osterhausen
Anmerkungen:
Laut „Die Movado History“ von Fritz v. Osterhausen gibt es folgende Varianten dieses Formwerkes:
  • 53: 21.600 A/h, Schraubenunruh, fester Spiralklötzchenträger, gebaut 1966 – 1970, Aufzug am Boden (back winder), Durchmesser diagonal 15,35 mm (6 3/4''')
  • 54: 21.600 A/h, Schraubenunruh, fester Spiralklötzchenträger, gebaut 1960 – 1966, Aufzug am Boden (back winder), Durchmesser diagonal 15,70 mm (7''')
  • 55: 18.000 A/h, Schraubenunruh, fester Spiralklötzchenträger, gebaut 1956 – 1958
  • 56: 21.600 A/h, Schraubenunruh, fester Spiralklötzchenträger, gebaut 1958 – 1966
  • 57: 21.600 A/h, Ringunruh, beweglicher Spiralklötzchenträger, gebaut 1966 – 1967, Durchmesser diagonal 15,70 mm (7''')
  • 58: 21.600 A/h, Ringunruh, beweglicher Spiralklötzchenträger, gebaut 1967 – 1971, Durchmesser diagonal 15,35 mm (6 3/4''')

Movado_56_1.jpg Movado_56_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: A. Palmtag 10 1/2'''
Die Bilder wurden freundlicherweise von Member fuchsgiro zur Verfügung gestellt, dem auch das Werk gehört.

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Stiftanker
Steine: 0
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Im Flume K1 im Teil von 1952 verzeichnet
Anmerkungen: /

Palmtag_1.jpg Palmtag_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Sea-Gull ST2551 / TY2551

Maße: 13 1/2'''
Funktionen: Automatik (einseitig aufziehend), direkte Zentralsekunde mit Sekundenstopp, Datum bei 3 Uhr mit Schnellverstellung über mittlere Kronenposition
Hemmung: Steinanker
Steine: 25
Stoßsicherung: Ähnlich Incabloc
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Glucydur
Herstellungszeitraum: Aus aktueller Produktion
Identifizierung: Angabe des Verkäufers der Uhr, Sea-Gull-Katalog 2013
Anmerkungen:
  • Das ST2551 ist Teil einer sehr großen Werkfamilie ST25/TY25:
    • ST2501:
      Automatik, Stunde/Minute im Zentrum, Kleine Sekunde bei 9 Uhr, sichtbare Unruh bei 6 Uhr
    • ST2502:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, Datumszeiger bei 3 Uhr, Wochentagsanzeiger bei 9 Uhr, sichtbare Unruh bei 6 Uhr
    • ST2503:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, Datumszeiger bei 3 Uhr, Wochentagsanzeiger bei 9 Uhr, Monat + Jahr bei 12 Uhr, sichtbare Unruh bei 6 Uhr
    • ST2504:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, Retrograde Datumsanzeige bei 9 1/2 Uhr, Retrograde Wochentagsanzeige bei 2 1/2 Uhr, sichtbare Unruh bei 6 Uhr
    • ST2505:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, Retrograde Datumsanzeige bei 9 1/2 Uhr, Gangreserveanzeige bei 2 1/2 Uhr, sichtbare Unruh bei 6 Uhr
    • ST2508:
      Automatik, Minute im Zentrum, Stunde bei 12 Uhr, Kleine Sekunde bei 6 Uhr
    • ST2509:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, Gangreserveanzeige bei 12 Uhr, sichtbare Unruh bei 6 Uhr
    • ST2510:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, zweite Zeitzone bei 12 Uhr, sichtbare Unruh bei 6 Uhr
    • ST2525:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, Wochentagsanzeiger bei 3 Uhr, Monatsanzeige bei 9 Uhr, Großdatum bei 12 Uhr, sichtbare Unruh bei 6 Uhr
    • ST2526:
      Automatik, Stunde/Minute im Zentrum, Kleine Sekunde bei 6 Uhr, Großdatum bei 12 Uhr
    • ST2527:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, Wochentagsanzeiger bei 8 Uhr, Monatsanzeige bei 4 Uhr, Großdatum bei 12 Uhr
    • ST2528:
      Automatik, Stunde/Minute im Zentrum, Kleine Sekunde und Mondphase bei 6 Uhr, Großdatum bei 12 Uhr
    • ST2529:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, 24 h-Anzeige bei 6 Uhr, Wochentagsanzeiger bei 3 Uhr, Monatsanzeige bei 9 Uhr, Großdatum bei 12 Uhr
    • ST2530:
      Automatik, Stunde/Minute im Zentrum, Kleine Sekunde bei 9 Uhr, Datum bei 3 Uhr, Gangreserveanzeige bei 5 Uhr
    • ST2531:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, Datum bei 1 1/2 Uhr, Gangreserveanzeige bei 6 Uhr, Krone bei 4 Uhr
    • ST2532:
      Automatik, Stunde/Minute im Zentrum, Kleine Sekunde bei 9 Uhr, Datum bei 6 Uhr, Gangreserveanzeige bei 3 Uhr
    • ST2533:
      Automatik, Stunde/Minute/24 h-Anzeige im Zentrum, Kleine Sekunde bei 9 Uhr, Datum bei 3 Uhr, Gangreserveanzeige bei 6 Uhr
    • ST2540:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, Jahr/Monat/24 h/Wochentag von 8 bis 4 in Reihe angeordnet, Großdatum bei 12 Uhr
    • ST2542:
      Automatik, Stunde/Minute im Zentrum, Kleine Sekunde bei 6 Uhr, Gangreserveanzeige bei 12 Uhr
    • ST2545:
      Automatik, kleine Sekunde im Zentrum, Stunde/Minute bei 3 Uhr, zweite Zeitzone bei 9 Uhr, Retrogrades Datum bei 6 Uhr, Gangreserveanzeige bei 12 Uhr
    • ST2551:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, Datum bei 3 Uhr
    • ST2551-S:
      Handaufzug, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, Datum bei 3 Uhr
    • ST2552:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, 24 h-Anzeige bei 6 Uhr, Datum bei 4 1/2 Uhr, Wochentagsanzeiger bei 9 Uhr, Monatsanzeiger bei 3 Uhr
    • ST2553:
      Wie ST2551, aber Durchmesser 37,2 statt 30,4 mm
    • ST2555:
      Automatik, Stunde/Minute im Zentrum, kleine Sekunde bei 9 Uhr, Datum bei 3 Uhr
    • ST2557:
      Automatik, Stunde/Minute und 24 h-Anzeige im Zentrum, kleine Sekunde bei 9 Uhr, Datum bei 3 Uhr
    • ST2561:
      Automatik, Stunde/Minute im Zentrum, Datum bei 3 Uhr, Gangreserveanzeige bei 6 Uhr
    • ST2563:
      Automatik, kleine Sekunde im Zentrum, Stunde/Minute bei 3 Uhr, zweite Zeitzone bei 9 Uhr, Großdatum bei 6 Uhr, Gangreserveanzeige bei 12 Uhr
    • ST2571:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, Tag-/Nachtanzeige und kleines Zeigerdatum bei 12 Uhr, sichtbare Unruh bei 6 Uhr
    • ST2590:
      Automatik, Stunde/Minute/Sekunde im Zentrum, Ewiger Kalender (Wochentag bei 9 Uhr, Monat bei 6 Uhr, Tag bei 3 Uhr, 4-Jahresanzeige bei 4 1/2 Uhr, Mondphase bei 12 Uhr)
  • Werk perliert
  • Kugelgelagerter Rotor
  • Laut Watch-Wiki hat das ST25 23.400 A/h. Alle mir vorliegenden ST25-Varianten hatten bisher aber immer 21.600 A/h.

Seagull_ST2551_1.jpg Seagull_ST2551_2.jpg Seagull_ST2551_3.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Thiel Lola alt

Maße: 12'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Stiftanker
Steine: 0
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel (Pseudo-Schraubenunruh)
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Im Flume K1 im Teil von 1947 abgebildet
Anmerkungen:
  • Werk in Pfeilerbauweise
  • Wippenaufzug
  • Kombinierter Kloben für Unruh und Ankerrad
  • Spirale unter dem Unruhkloben festgestiftet

Thiel_Lola_alt_1.jpg Thiel_Lola_alt_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Wittnauer 6FC (= Piaget 6 P bzw. 6P)

Maße: 6'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Incabloc
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1960 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Im Engelkemper von 1966 abgebildet, im "Schweizer" von 1955 im Supplement von 1959 abgebildet.
Anmerkungen:
  • Das Certina 13-50 ist identisch mit diesem Werk
  • Das Omega 580 ist weitgehend identisch mit diesem Werk, hat aber eine andere Brückenform

Piaget_6P_Wittnauer_6FC_1.jpg Piaget_6P_Wittnauer_6FC_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Parrenin S

Maße: 11 1/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetall-Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1915 (siehe auch Identifizierung). Zifferblatt der zugehörigen Uhr ohne Marke, aber mit roter Zwölf. Diese war zwischen 1915 und 1925 sehr beliebt.
Identifizierung: Zifferblattseite mit H. P. (= Hippolyte Parrenin) punziert. In einer Anzeige von 1911 ist die Lépine-Variante des Werkes abgebildet, das hier gezeigte Werk ist die Savonnette-Version:
Parrenin_Calibre_R_S_T_U_1911.jpg
Anmerkungen: /

Parrenin_S_1.jpg Parrenin_S_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Jayco 91 = Bifora 91/1 SC
In Indien gebaute Version des Bifora-Werkes. Mehr Infos dazu siehe hier: https://uhrforum.de/jayco-watches-bifora-aus-indien-t240087

Maße: 9 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, indirekte Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Novodiac
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: 44 h laut Ranfft (für das Bifora 91/1 SC)
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich ca. 1980 - 2000
Identifizierung: Werkaufbau identisch mit dem Bifora-Werk. J 91 (J im Kreis) unter der Unruh punziert, meist spiegelverkehrt, manchmal auch normal:
J91_spiegelverkehrt.jpg J91_normal.jpg
Anmerkungen:
  • Genietetes Kronrad (beim Original von Bifora geschraubt)
  • Einige dieser Werke haben auch Teile aus Kunststoff verbaut:
    Jayco_Plastikteile.jpg

Jayco_91_1a.jpg Jayco_91_2a.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Jayco 95 = Durowe 7420/4 / INT 7420/4

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, direkte Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Rufa-Anti-Shock
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: 42 h laut Ranfft (für das 7420/2)
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1980
Identifizierung: Unter der Unruh mit INT 7420/4 punziert. Räderwerkbrücke mit JAYCO 95 beschriftet. In keinem mir bekannten Werksucher verzeichnet
Anmerkungen:
  • Spiralschlüssel besteht nur aus einem unten offenen Blechstreifen
  • Keine Zifferblattschrauben, sondern Klemmen
  • Geänderte Winkelhebelfeder im Vergleich zum Durowe/INT 7420/2
  • Werk stammt aus einer Uhr der indischen Marke Jayco

Jayco_95_Durowe_INT_7420-4_1.jpg Jayco_95_Durowe_INT_7420-4_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Wittnauer C11KS-1

Vielen Dank an hiltibrant, der freundlicherweise das Bild sowie die Daten zu diesem Werk zur Verfügung gestellt hat.

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, Zentralsekunde, Datum mit Schnellverstellung
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Kif-Ultraflex
Schlagzahl A/h: 19.800
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Werk mit Wittnauer C11KS-1 beschriftet
Anmerkungen:
  • Bei Ranfft ist das Wittnauer C11KS-2 verzeichnet. Laut Jules Borel hat dieses 21.600 A/h (bei Ranfft steht 18.000 A/h)
  • Laut Jules Borel basiert das C11KS-1 auf dem AS 1754, das C11KS-2 auf dem AS 1954. Zu beiden AS-Werken konnten bisher keine Informationen gefunden werden

Wittnauer_C11KS-1.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Oris 471

Maße: 6 3/4 x 11'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Stiftanker
Steine: 5
Stoßsicherung: Oris
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1950 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Zifferblattseite mit Oris-Logo punziert. Federhausbrücke mit CAL. 471 beschriftet. Im Flume K1 im Teil von 1952 und im Paulson von 1950 verzeichnet
Anmerkungen:
  • Wippenaufzug
  • Gesperr auf der Zifferblattseite
  • Laut Datenblatt gibt es das Werk auch mit 7 und 15 Steinen

Oris_471_1.jpgOris_471_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Oris 410

Maße: 5 1/4 x 8 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Stiftanker
Steine: 7
Stoßsicherung: Oris
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Unbekannt, fehlt beim abgebildeten Werk
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1950 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Federhausbrücke mit CAL. 410 beschriftet. Im Flume K1 im Teil von 1952 verzeichnet
Anmerkungen:
  • Wippenaufzug
  • Gesperr auf der Zifferblattseite
  • Laut Datenblatt gibt es das Werk auch mit 15 und 17 Steinen
Oris_410_1.jpgOris_410_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: ETA C10111 / Swatch Sistem51

Maße: 14 3/4''' (33 mm, mit Rotor 33,7 mm), Höhe 4,8 mm
Funktionen: Automatik (bidirektionaler Aufzug, Handaufzug möglich), Zentralsekunde (ohne Sekundenstopp), Datum (Schnellschaltung auf mittlerer Kronenposition)
Hemmung: Ankerhemmung mit Anker und Ankerrad aus Kunststoff
Steine: 19
Stoßsicherung: Nivachoc (von Nivarox FAR, Teil der Swatch-Gruppe) Nivashoc_klein.jpg
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: 90 h
Unruh: Unbekannt
Herstellungszeitraum: Aus aktueller Produktion, Uhren mit diesem Werk wurden ab Dezember 2013 verkauft
Identifizierung: Unter der Unruh mit ETA-Logo und C10111 beschriftet
Anmerkungen:
  • Vollautomatische Montage des Werkes
  • Öffnen der Uhr, Entnahme der Aufzugswelle und Zerlegen des Werkes nicht zerstörungsfrei möglich
  • 51 Bestandteile
  • Nur eine Schraube. Diese befestigt den Rotor aus transparentem Kunststoff
  • Platine und Brücken aus amagnetischem ARCAP (Legierung aus Kupfer, Nickel und Zink)
  • Gang und Abfall können nicht nachreguliert werden
  • Ganggenauigkeit laut Hersteller +/- 10s
  • Zifferblatt wird nur aufgelegt, nicht am Werk befestigt

Swatch_Sistem51_ETA_C10111_1.jpg Swatch_Sistem51_ETA_C10111_2.jpg Swatch_Sistem51_ETA_C10111_3.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Peseux 38

Maße: 6 3/4 x 11'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 7
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Monometallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, frühestens ab 1924 (siehe Anmerkungen unten), spätestens ab 1936 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: In der Classification Horlogère von 1936 abgebildet
Anmerkungen:
  • Die auf der Zifferblattseite punzierte Schweizer Patentnummer 104593 verweist auf ein Patent von Peseux von 1924. Es bezieht sich auf ein Formwerk, bei dem das Räderwerk ein dezentrales Großbodenrad beinhaltet und das Federhaus außerdem direkt ein zentrales Minutentrieb antreibt. Dies ist beim Peseux 38 tatsächlich der Fall.
  • Es gibt auch ein Peseux 30, das sich vom Kaliber 38 nur durch eine andere Brückenform unterscheidet:
    Peseux_30_38_Classification_1936.jpg
Peseux_38_1.jpgPeseux_38_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: AS 1220
Das AS 1220 ist bei Ranfft verzeichnet, dort fehlt aber ein Bild der Zifferblattseite.

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, laut Ranfft um 1945
Identifizierung: Auf der Zifferblattseite mit 1220/1221 und AS-Logo punziert. Im Schweizer von 1949 und im Flume K1 im Teil von 1952 abgebildet
Anmerkungen:
  • Das AS 1221 ist technisch identisch zum AS 1220, hat aber 11 1/2'''

AS_1220_1.jpg AS_1220_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Citizen 0162

Maße: 6 3/4 x 8'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Citizen Parashock-3
Schlagzahl A/h: Unbekannt, da Werk nicht läuft. Vermutlich 18.000 A/h
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Glucydur
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1977, da die zugehörige Uhr von Caravelle (Bulova) aus diesem Jahr stammt
Identifizierung: Unter der Unruh mit 0162 beschriftet
Anmerkungen: /

Citizen_0162_1.jpgCitizen_0162_2.jpg
 
Thema:

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind - Ähnliche Themen

  • Schmuck aus alten mechanischen Uhrwerken

    Schmuck aus alten mechanischen Uhrwerken: Hallo! Habe heute durch Zufall eine Halskette mit einem alten mechanischen Uhrwerk gesehen und gleich nach der Internetadresse des Herstellers...
  • [Suche] Uhrwerk Junghans Kaliber 93 aus September 1966 (J6)

    [Suche] Uhrwerk Junghans Kaliber 93 aus September 1966 (J6): Hallo Uhrenfreunde, ich möchte einen Jahrgangsticker verschenken und suche dafür ein passendes Uhrwerk von Junghans aus September 1966. Ideal...
  • [Suche] Akku für Solar Uhrwerk von Citizen ADEC 7J60A Nr. 298-226

    [Suche] Akku für Solar Uhrwerk von Citizen ADEC 7J60A Nr. 298-226: Hallo ins Forum! Ich habe eine Uhr mit Solar-Werk ADEC 7J60A auf den Tisch bekommen. Da ist leider der Akku hinüber. Jetzt versuche ich einen...
  • Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?

    Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?: Hallo liebe Uhrforisten, Mein lokaler Uhrmacher sagte, er könne mir nicht helfen. Ich habe aber die Hoffnung, dass es ein Experte aus diesem...
  • Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert

    Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert: Hallo liebe Freunde, im Film "Le Mans" kann man in Minute 16 / Sekunde 49 eine Armbanduhr sehen, die eventuell eine Heuer Autavia sein könnte...
  • Ähnliche Themen

    Oben