Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Diskutiere Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; HJS = HPP! Die Frage dürfte hiermit gelöst sein: https://uhrforum.de/anker-die-ungleichen-zwillinge-neue-erkenntnisse-zu-hjp-hpp-t208679...
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Marvin 300

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 16
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh bimetallisch
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1936, da in der Classification Horlogère von 1936 abgebildet
Identifizierung: Werk mit Marvin 300 beschriftet
Anmerkungen: /

Marvin_300_1.jpgMarvin_300_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Prim 96.0

Maße: 11 1/2''', Höhe 6,7 mm
Funktionen: Automatik (einseitig aufziehend), direkte Zentralsekunde, Datum mit Schnellverstellung durch Wechsel 21 - 24 Uhr
Hemmung: Steinanker
Steine: 21
Stoßsicherung: Kif Satellor
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: 46 h laut Hersteller
Unruh: Glucydur?
Herstellungszeitraum: 1978 - 1989 (in den Varianten 96.0 und 96.1 -> s. u.)
Identifizierung: Beschriftung unter der Unruh, Webseite www.prim-watch.com/us/kalibry.php
Anmerkungen:
  • Das Werk ist Teil der folgenden Werkfamilie:
    Prim 91: Handaufzug, ohne Datum
    Prim 92: Handaufzug, Datum
    Prim 96: Automatik, Datum
    Prim 97: Automatik, Tag, Datum
  • Gebaut in zwei Varianten, deren Unterschiede (mir) nicht bekannt sind:
    96.0 (gepunzt mit 96 0)
    96.1 (gepunzt mit 96 1000)

Prim_96.0_1.jpgPrim_96.0_2.jpgPrim_96.0_3.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: HMT 0185 (= Citizen 0180A) und HMT 2345 (= Citizen 2340A)
HMT = Hindustan Machine Tools, Indien

Maße: 6 3/4 x 8'''
Funktionen: Handaufzug, Minute, Stunde, ohne Sekunde (0185) bzw. indirekte Zentralsekunde (2345)
Hemmung: Steinanker
Steine: 16 bzw. 17 (s. u.)
Stoßsicherung: Citizen Parashock 1 bzw. Parashock 3 (auch gemischt auf Brücken- und Zifferblattseite)
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Glucydur
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Beschriftung hmt auf Räderwerkbrücke und Abbildung auf alter Webseite des Herstellers (nicht mehr online):
HTM_0185_2345_Webseite_HMT.jpg
Anmerkungen:
  • HTM 2345:
    Zur Realisierung der indirekten Sekunde wird oberhalb der Räderwerkbrücke eine weitere Brücke montiert. Dadurch wird das Werk etwas höher (4,54 mm im Vgl. zu 3,67 mm beim 0185).
  • Es gibt zwei leicht unterschiedliche Formen der beiden Werke:
    Variante 1:
    - Federhaus von Zifferblattseite durch Ausschnitte sichtbar
    - Unter der Unruh steht die Citizen-Kalibernummer

    Variante 2:
    - Federhaus auf Zifferblattseite verdeckt
    - Unter der Unruh steht keine Kalibernummer

    Möglicherweise hat HMT die Variante 1 nicht selbst (nach)gebaut, sondern direkt von Citizen bezogen.
  • Das HMT 0185 gibt es mit 16 und 17 Steinen (Federhaus auf Zifferblattseite zusätzlich steingelagert)
  • Als Stoßsicherung kommt die Citizen Parashock 1 oder die Parashock 3 (filigraner) zum Einsatz. Auch beide Varianten gemischt (Brückenseite, Zifferblattseite).
  • Beim abgebildeten 2345 ist die Winkelhebelfeder defekt, beim oberen 0185 fehlen Minutenrohr und Stundenrad.

HTM 0185 (oben Variante 1, unten Variante 2):
HMT_0185_1.jpgHMT_0185_2.jpg

HTM 2345:
HMT_2345_1.jpgHMT_2345_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: FHF 61

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh monometallisch
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1920 (aufgrund des Zifferblattes der Uhr)
Identifizierung: Zifferblattseite mit FHF 61 beschriftet. Im Flume K1 verzeichnet, aber ohne Bild.
Anmerkungen:
  • Im Flume K1 gibt es auch ein FHF 61 mit 6 3/4 x 8''' (Formwerk)

FHF_61_1.jpgFHF_61_2.jpg
 
buckojoe

buckojoe

Dabei seit
16.04.2013
Beiträge
86
Ort
Ungarn
Longines cal. 14.39 von 1902
werk hat 31,5mm, Gehäuse 38,5mm ohne Bügel, alles aus Silber
ich habe paar Bilder die ich Euch gerne mitteilen möchte um eventuelle Identifizierungen zu erleichtern
nun zum Brief und den Fotos

Georg
 

Anhänge

Cougarnaut

Cougarnaut

Dabei seit
03.12.2010
Beiträge
248
Ort
Bonn
Maße: 27''', ø 61mm, Höhe 11,4 mm
Funktionen: Schlüssel Aufzug, Zeigerstellung an der Werkseite
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h:
Gangreserve: 8 Tage Werk
Unruh: Kompensations-Schraubenunruh, Breguet-Spirale
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung:
Anmerkungen:

Omega 27''' ZS-001.jpgOmega 27''' WS-001.jpg

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Maße: 21'''
Funktionen: Wecker
Hemmung: Steinanker
Steine: 4
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h:
Gangreserve: 1 Tage Werk, frühes Modell
Unruh:
Herstellungszeitraum: ab 1906
Identifizierung: Bestandteileliste Junghans 1913
Anmerkungen:ganz frühes Modell hat Stiftankergang

J5 ZS-001.jpgJ5 WS-001.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Hallo Cougarnaut,

vielen Dank für deine Beiträge. Was ist denn das zweite Werk für ein Kaliber?

Gruß
Badener
 
Cougarnaut

Cougarnaut

Dabei seit
03.12.2010
Beiträge
248
Ort
Bonn
Ups, Grrr - vergessen hinzuschreiben. Es ist ein Junghans J5

Grüße
Dirk
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: AHS 152 SC

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, indirekte Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Unbekannt, eventuell Monorex
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1958 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Im Flume K1 im Teil von 1958 abgebildet.
Anmerkungen:
  • Es gibt auch ein AHS 152 mit kleiner Sekunden

AHS_152SC_1.JPGAHS_152SC_2.JPG
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: AS 992
Vielen Dank an Member Colchicum, der freundlicherweise die Bilder zu diesem Werk zur Verfügung gestellt hat.

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Zylinderhemmung
Steine: 10
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: Unbekannt, vermutlich 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Messing
Herstellungszeitraum: Vermutlich um 1939 (Widmung auf der zugehörigen Uhr)
Identifizierung: Zifferblattseite mit AS 992 beschriftet. In der Classification Horlogere von 1936 noch nicht verzeichnet, im Flume von 1947 dagegen schon.
Anmerkungen:
  • Wippenaufzug
  • Gesperr auf der Zifferblattseite

AS_992_1.jpgAS_992_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Unitas 630
Dieses Werk ist bei Ranfft verzeichnet (bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Unitas 630), abgebildet ist dort aber ein Unitas 632.

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Incabloc
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: 50 h (laut Ranfft)
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1955, da im Schweizer-Werkkatalog von 1955 verzeichnet.
Identifizierung: Unter der Unruh mit Unitas-Logo und 630 beschriftet.
Anmerkungen: /

Unitas_630_1.jpgUnitas_630_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Minerva 18/1
Vielen Dank an Member Quickly, der freundlicherweise die Bilder zu diesem Werk zur Verfügung gestellt hat.

Maße: 18'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Zylinderhemmung
Steine: 10
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: Unbekannt, vermutlich 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Messing
Herstellungszeitraum: Unbekannt, die zugehörige Uhr stammt aus der Zeit um 1922.
Identifizierung: In der Classification Horlogère von 1936 und im Flume K1 verzeichnet.
Anmerkungen: /

Minerva_18_1_1.jpgMinerva_18_1_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Tavannes Ref. L 16 PL

Maße: 16'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich vor 1930
Identifizierung: Neben der Unruh auf der Platine mit "Ref. L 16 PL" punziert. In keinem mir bekannten Werksucher verzeichnet.
Anmerkungen: /

Tavannes_Ref_L_16_PL_1.jpgTavannes_Ref_L_16_PL_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Parrenin 740D

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, direkte Zentralsekunde
Hemmung: Stiftanker
Steine: 1
Stoßsicherung: Novodiac
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1975
Identifizierung: Unter der Unruh auf der Platine mit "HP 740" punziert.
Anmerkungen:
  • Das HP 740 entspricht dem 740D, hat aber keine Sekunde
  • Werk wurde vermutlich in Hongkong hergestellt (auf dem Sperrrad seht: REMEX LTD. HONG KONG)
  • Einige Bauteile aus Kunststoff, z. B. das Wechselrad

Parrenin_740_1.jpgParrenin_740_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Morioka Tokei 8020A
Die Morioka Tokei Inc. gehört zum Seiko-Konzern.

Maße: 6 3/4 x 8 1/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Seiko-Diashock
Schlagzahl A/h: Unbekannt, da Werk nicht läuft
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1975
Identifizierung: Platine mit Morioka Tokei 8020A beschriftet
Anmerkungen:
  • Ankerrad brückenseitig mit Diashock-Kombifutter
  • Gesperr auf Zifferblattseite

Morioka_Tokei_8020A_1.jpgMorioka_Tokei_8020A_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: Wyler WC31 = FHF 60
Das FHF 60 ist natürlich bei Ranfft verzeichnet: bidfun-db Archiv: Uhrwerke: FHF 60

Maße: 6 3/4 x 8'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: 46 h laut Ranfft beim FHF 60
Unruh: Wyler Incaflex-Schraubenunruh (s. u.)
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1950
Identifizierung: Räderwerkbrücke mit WYLER WC31 beschriftet, Zifferblattseite mit FHF 60
Anmerkungen:
  • Winkelhebelfeder beim abgebildeten Werk gebrochen
  • Spezielle, von Wyler entwickelte Unruhform namens Incaflex:
    Wyler_WC_31_3.jpg
Wyler_WC_31_1.jpgWyler_WC_31_2.jpg

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Kaliber: Wyler WH225 = ETA 2354
Das ETA 2354 ist nicht zu verwechseln mit dem ETA 2354A, das nur 5 1/4''' (bzw. 5 3/4 laut Ranfft) hat. Möglicherweise wurde des 2354 von ETA exklusiv für Wyler gebaut. Basis könnte das ETA 2373 sein.

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, Datum, Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Wyler Incaflex-Unruh (s. u.)
Herstellungszeitraum: Unbekannt, möglicherweise um 1960
Identifizierung: Räderwerkbrücke mit WYLER WH225 beschriftet, Platine unter Unruh mit ETA 2354 gepunzt
Anmerkungen:
  • Stundenrad und Rücker fehlen beim abgebildeten Werk
  • Spezielle, von Wyler entwickelte Unruhform namens Incaflex:
    Wyler_WH225_ETA_2354_3.jpg
Wyler_WH225_ETA_2354_1.jpgWyler_WH225_ETA_2354_2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: AS 722

Maße: 6 1/2 x 11 1/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohneSekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, wohl vor 1936, da altes AS-Logo im Oval auf Zifferblattseite und keine TR-Marke der Ebauches SA (1936 eingeführt)
Identifizierung: In der Classification Horlogère von 1936 verzeichnet
Anmerkungen:
  • Verdecktes Gesperr (sog. Système Patek)

AS_722_1a.jpgAS_722_2a.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.565
Ort
Eurasburg
Kaliber: ETA 515

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, wohl vor 1936, da altes ETA-Logo im Oval auf Zifferblattseite und keine TR-Marke der Ebauches SA (1936 eingeführt)
Identifizierung: In der Classification Horlogère von 1936 verzeichnet
Anmerkungen:
  • Das ETA 515 ist Teil der Werkfamilie ETA 128 mit 14 Werken (Bild s. u.)

ETA_515_1a.jpg ETA_515_2a.jpg

ETA_128_Werkfamilie_Classification_1936.jpg
 
Thema:

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind - Ähnliche Themen

  • Schmuck aus alten mechanischen Uhrwerken

    Schmuck aus alten mechanischen Uhrwerken: Hallo! Habe heute durch Zufall eine Halskette mit einem alten mechanischen Uhrwerk gesehen und gleich nach der Internetadresse des Herstellers...
  • [Suche] Uhrwerk Junghans Kaliber 93 aus September 1966 (J6)

    [Suche] Uhrwerk Junghans Kaliber 93 aus September 1966 (J6): Hallo Uhrenfreunde, ich möchte einen Jahrgangsticker verschenken und suche dafür ein passendes Uhrwerk von Junghans aus September 1966. Ideal...
  • [Suche] Akku für Solar Uhrwerk von Citizen ADEC 7J60A Nr. 298-226

    [Suche] Akku für Solar Uhrwerk von Citizen ADEC 7J60A Nr. 298-226: Hallo ins Forum! Ich habe eine Uhr mit Solar-Werk ADEC 7J60A auf den Tisch bekommen. Da ist leider der Akku hinüber. Jetzt versuche ich einen...
  • Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?

    Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?: Hallo liebe Uhrforisten, Mein lokaler Uhrmacher sagte, er könne mir nicht helfen. Ich habe aber die Hoffnung, dass es ein Experte aus diesem...
  • Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert

    Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert: Hallo liebe Freunde, im Film "Le Mans" kann man in Minute 16 / Sekunde 49 eine Armbanduhr sehen, die eventuell eine Heuer Autavia sein könnte...
  • Ähnliche Themen

    Oben