Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Diskutiere Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Kaliber: Poljot 2614.02 Maße: 11 1/2''' Funktionen: Handaufzug, direkte Zentralsekunde plus indirekte kleine Sekunde (s. u.) Hemmung...
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Poljot 2614.02

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, direkte Zentralsekunde plus indirekte kleine Sekunde (s. u.)
Hemmung: Steinanker
Steine: 19
Stoßsicherung: Poljot-spezifisch
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Glucydur
Herstellungszeitraum: Mindestens ab 2010, da im Volmax-Katalog 2010 verzeichnet (Volmax = Hersteller russischer Uhren). Vermutlich bis maximal Ende 2011, da zu diesem Zeitpunkt MakTime, der Nachfolgebetrieb von Poljot, die Werkeproduktion eingestellt hat.
Identifizierung: Das Werk weist keinerlei Beschriftung auf. Im Volmax-Katalog wird es als 2614.02 bezeichnet (ohne Firmenangabe), bei den Händlern Levenberg und Maier als Poljot 2614.02. Dafür, dass tatsächlich Poljot bzw. MakTime das Werk hergestellt haben, gibt es bisher keinen eindeutigen Nachweis. Es könnte sich also auch um umgebaute Altbestände des normalen Poljot 2614 handeln.
Anmerkungen:
  • Die Kaliberbezeichnung 2614.02 deutet mit der 14 eigentlich auf eine Zentralsekunde hin, wie es beim normalen 2614 auch der Fall ist (vgl. z. B. hier: russian-codes).
  • Die zusätzliche kleine Sekunde wird indirekt vom Kleinbodenrad angetrieben (sehr seltene Konstruktion wie z. b. beim Buren 50 GN):
    Poljot_2614.02_4.jpg
    1 = Kleinbodenrad, 2 = Zentralsekunde, 3 = kleine Sekunde
  • An beiden Sekundenrädern sind die Zapfen für die Sekundenzeiger vorhanden. Bei dieser Uhr wurde einfach kein zentraler Sekundezeiger aufgesteckt:
    Poljot_2614.02_3.jpg

Poljot_2614.02_1.jpgPoljot_2614.02_2.jpg
 
S

Schnupperfuss

Dabei seit
11.07.2009
Beiträge
4.823
Ort
Bahnhof Altenessen
Hallo Andreas oder Gerd
Hat zufällig einer von euch Infos zu Du Bois Taschenuhrwerken?Habe hier eins mit Kronenaufzug und Stift und finde keine Infos darüber,Baujahr ca.1890.

Gruß Harald
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Hallo Harald,

dieser Thread war eigentlich dafür gedacht, bereits identifizierte Werke vorzustellen...
Zeig doch in einem extra Thread mal ein Bild deines Werkes. Es gab ja unzählige Du Bois / Dubois. Möglicherweise stammt dein Werk ja auch von einem anderen Hersteller und wurde von Du Bois nur zugekauft.

Gruß
Badener
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Die zwei folgenden Werke wurden mir von Member Quickly als Spende zur Verfügung gestellt. Ganz herzlichen Dank an dich!

Kaliber: Kasper 750

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, direkte Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Monorex
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh monometallisch
Herstellungszeitraum: Um 1957, da im Flume K1 im Teil von 1957 verzeichnet.
Identifizierung: Unter der Unruh mit "KASPER -750-" gepunzt
Anmerkungen:
  • Gesperr auf der Zifferblattseite
  • Aufzugswelle, Minutenrohr und Stundenrad fehlen beim abgebildeten Werk

Kasper_750_1.jpgKasper_750_2.jpg


Kaliber: Otero 24

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Zylinder
Steine: 6
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Messing
Herstellungszeitraum: Um 1947, da im Flume K1 im Teil von 1947 verzeichnet.
Identifizierung: Neben der Unruh mit Otero-Logo und 24 gepunzt
Anmerkungen:
  • Wippenaufzug
  • Gesperr auf der Zifferblattseite

Otero_24_1.jpgOtero_24_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Die zwei folgenden Werke wurden mir ebenfalls von Member Quickly als Spende zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Kaliber: AHS 40
Das Werk ist bei Ranfft verzeichnet, abgebildet ist dort aber das AHS 45: bidfun-db Archiv: Uhrwerke: AHS 40

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Stiftanker
Steine: 0
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Unruh: Nickel
Gangreserve: Unbekannt
Herstellungszeitraum: Um 1962, da im Flume K2 von 1962 verzeichnet.
Identifizierung: Auf der Dreiviertelplatine mit AHS 40 beschriftet
Anmerkungen:
  • Wippenaufzug
  • Gesperr auf der Zifferblattseite

AHS_42_1.jpgAHS_42_2.jpg


Kaliber: Förster 106 alt

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Zylinder
Steine: 6
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Unruh: Messing
Gangreserve: Unbekannt
Herstellungszeitraum: Um 1947, da im Flume K1 im Teil von 1947 verzeichnet.
Identifizierung: Abbildung im Flume K1
Anmerkungen:
  • Zwei Varianten:
    alt: Unruh-Prellstift horizontal
    neu: Unruh-Prellstift vertikal
  • Wippenaufzug
  • Gesperr auf der Zifferblattseite

Förster_106_alt_1.jpgFörster_106_alt_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: ETA 2825-2

Für einen tieferen Einblick in die Besonderheiten dieses Werkes siehe hier: https://uhrforum.de/das-eta-2825-2-exkurs-t200583#post2387323

Maße: 11 1/2''', Höhe 6,6 mm
Funktionen: Automatic (beidseitig aufziehend, Handaufzug möglich), indirekte kleine Sekunde mit Sekundenstopp, Datum mit Schnellschaltung auf mittlerer Kronenposition
Hemmung: Steinanker
Steine: 25
Stoßsicherung: Novodiac
Schlagzahl A/h: 28.800
Unruh: Vermutlich Nickel vergoldet
Gangreserve: 42 h
Herstellungszeitraum: Ab 2013
Identifizierung: Unter der Unruh mit ETA-Logo und 2825-2 beschriftet
Anmerkungen:
  • Bei diesem Werk kann die kleine Sekunde an 12 definierten Positionen und die Stunde/Minute an 13 definierten Positionen gesetzt werden
  • Exklusiv von ETA für Tissot, Mido und ggf. andere Hersteller der Swatch Group

ETA_2825-2_1.jpgETA_2825-2_2.jpgETA_2825-2_3.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Westclox A-201 (= Seiko 66B)

Die Bilder zu diesem Kaliber stammen von malikka, die sie hier eingestellt hat: https://uhrforum.de/der-uhrforum-werksucher-t155313-4
Das Seiko 66B ist bei Ranfft verzeichnet (bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Seiko 66B), hat aber etwas andere Brückenformen.

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Diashock
Schlagzahl A/h: 18.000
Unruh: Vermutlich Nickel vergoldet
Gangreserve: 45 h laut Ranfft
Herstellungszeitraum: Unbekannt, ca. 1960 - 65
Identifizierung: Vergleich mit Seiko 66B bei Ranfft
Anmerkungen:
  • Diafix-Kombifutter für Ankerrad

Westclox_A-201_1.jpgWestclox_A-201_2.jpg


Kaliber: Westclox A-331-1 (= Seiko 7005A)

Die Bilder zu diesem Kaliber stammen von malikka, die sie hier eingestellt hat: https://uhrforum.de/der-uhrforum-werksucher-t155313-4
Das Seiko 7005A ist bei Ranfft verzeichnet (bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Seiko 7005A).

Maße: 12'''
Funktionen: Automatik ohne Handaufzug, Zentralsekunde, Datum mit Schnellschaltung
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Diashock
Schlagzahl A/h: 21.600
Unruh: Vermutlich Nickel vergoldet
Gangreserve: 43 h laut Ranfft
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1975
Identifizierung: Vergleich mit Seiko 7005A bei Ranfft
Anmerkungen:
  • Kugelgelagerter Rotor

Westclox_A-331-1_1.jpgWestclox_A-331-1_2.jpgWestclox_A-331-1_3.jpg


Kaliber: Unitas 176

Die Bilder zu diesem Kaliber stammen von malikka, die sie hier eingestellt hat: https://uhrforum.de/der-uhrforum-werksucher-t155313-4

Maße: 13'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.800
Unruh: Schraubenunruh
Gangreserve: Unbekannt
Herstellungszeitraum: Unbekannt, möglicherweise um 1945 - 50
Identifizierung: Unter Unruh mit Unitas-Logo und 176 beschriftet. In der Classification Horlogère von 1949 verzeichnet.
Anmerkungen: /

Unitas_176_1.jpgUnitas_176_2.jpg


Kaliber: Otero 437

Die Bilder zu diesem Kaliber stammen von malikka, die sie hier eingestellt hat: https://uhrforum.de/der-uhrforum-werksucher-t155313-5

Maße: 6 3/4 x 8'''
Funktionen: Handaufzug, indirekte Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 21
Stoßsicherung: Rufa Anti-Shock
Schlagzahl A/h: 21.600
Unruh: Nickel
Gangreserve: Unbekannt
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1975
Identifizierung: Werk unter Unruh mit 437 beschriftet, bei Lorenz abgebildet
Anmerkungen: /

Otero_437_1.jpgOtero_437_2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Urofa 542

Die Bilder zu diesem Kaliber stammen von malikka, die sie hier eingestellt hat: https://uhrforum.de/der-uhrforum-werksucher-t155313-5#post2376759
Das Urofa 542 ist bei Ranfft verzeichnet (bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Urofa 542), abgebildet ist aber das Urofa 54. Das Urofa 54 hat gefasste Steine, das 542 gepresste.

Maße: 5 1/4 x 8 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 7, 11, 15 oder 16
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Unruh: Schraubenunruh
Gangreserve: 37 h laut Ranfft
Herstellungszeitraum: 1934 - 40 (siehe Kaliber 542 - Uhrenhersteller und Uhrwerke aus Glashuette)
Identifizierung: Auf der Zifferblatteseite mit UROFA 542 beschriftet
Anmerkungen: /

Urofa_542_1.jpgUrofa_542_2.jpg


Kaliber: Oris 380

Die Bilder zu diesem Kaliber stammen von malikka, die sie hier eingestellt hat: https://uhrforum.de/der-uhrforum-werksucher-t155313-5#post2376759

Maße: 6 3/4 x 8'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Stiftanker (oder doch ein Steinanker?)
Steine: 7
Stoßsicherung: KIF Duofix?
Schlagzahl A/h: 18.000
Unruh: Nickel
Gangreserve: Unbekannt
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Federhausbrücke beschriftet mit ORIS und CAL 380
Anmerkungen:
  • Gesperr auf der Zifferblattseite
  • Wippenaufzug

Oris_380_1.jpgOris_380_2.jpg


Kaliber: Seiko 2104B

Die Bilder zu diesem Kaliber stammen von malikka, die sie hier eingestellt hat: https://uhrforum.de/der-uhrforum-werksucher-t155313-5#post2376759

Maße: 6 3/4 x 8'''
Funktionen: Handaufzug, Zentralsekunde
Hemmung: Steintanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Diashock
Schlagzahl A/h: 19.800
Unruh: Unbekannt
Gangreserve: Unbekannt
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Räderwerkbrücke beschriftet mit SEIKO und 2104B
Anmerkungen: /

Seiko_2104B_1.jpgSeiko_2104B_2.jpg


Kaliber: AS 944

Die Bilder zu diesem Kaliber stammen von malikka, die sie hier eingestellt hat: https://uhrforum.de/der-uhrforum-werksucher-t155313-5#post2383774

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, Kleine Sekunde
Hemmung: Steintanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Unruh: Nickel(?)
Gangreserve: Unbekannt
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1936 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: In der Classification Horlogère von 1936 verzeichnet
Anmerkungen:
  • Gesperr auf der Zifferblattseite
  • Wippenaufzug

AS_944_1.jpgAS_944_2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Guangzhou DG-3886

Guangzhou, genauer die Dixmont Guangzhou Watch Company, ist ein chinesischer Hersteller, der u. a. für PTS Resources produziert.

Maße: 13''', Basiswerk 11 1/2'''
Funktionen: Automatik (Handaufzug möglich), Zentrale Sekunde, Datum bei 3 Uhr und 4:30 Uhr (wählbar), 24 h-Anzeige 12 Uhr, Gangreserveanzeige bei 6 Uhr
Hemmung: Steinanker
Steine: 22
Stoßsicherung: Incabloc-ähnlich
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: 36 h laut Hersteller
Unruh: Glucydur
Herstellungszeitraum: Unbekannt, mindestens ab 2006, da im PTS Resources Katalog 2006/2007 und späteren Katalogen abgebildet.
Identifizierung: Dixmont-Logo Dixmont-Logo.jpg unter der Unruh. Im PTS Resources Katalog verzeichnet.
Anmerkungen:
  • Rotor kugelgelagert
  • Automatik mit Magic Lever
  • Werk in vier Ebenen aufgebaut:
    - Basiswerk
    - Datum + Gangreserveanzeige (Teile)
    - Teile der Gangreserveanzeige
    - Automatik
  • Gang +- 45 s/d laut Hersteller

DG-3886_1.jpgDG-3886_2.jpgDG-3886_3.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: LIP 39 AC / 17.39 AC

Maße: 17'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Bimetallische Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, möglicherweise um 1930
Identifizierung: Im Flume K1 im Teil von 1947 abgebildet (S. rot-46)
Anmerkungen:
  • Verdecktes Gesperr
  • Breguet-Spirale
  • Unterschiedliche Bezeichnung in verschiedenen Werksuchern (39 AC bzw. 17.39 AC)

LIP_38_AC_1.jpgLIP_38_AC_2.jpg
 
S

Schnupperfuss

Dabei seit
11.07.2009
Beiträge
4.823
Ort
Bahnhof Altenessen
Kaliber:Kaiser 38/10
Größe:19"'(44,3x6mm)
Hemmung:Stiftanker
Steine:10
Gangreserve:ca.36 Stunden
Amplitude:18000
Funktion:Handaufzug,Stunde,Minute kleine Sekunde
 

Anhänge

Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Universal Geneve 264

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Vermutlich um ca. 1945 - 55 (siehe Identifizierung), eventuell auch schon um 1940 (siehe Anmerkung unten).
Identifizierung: Punzierung der Federhausbrücke. Im Flume K1 von 1947 und in der Classification Horlogère von 1949 verzeichnet.
Anmerkungen:
  • Die bekannte Liste der Seriennummern von Universal beginnt 1930 mit ca. 500.000. Laut Nummer auf dem Werk müsste dieses Werk also viel älter sein. Das kann aber kaum sein, sonst wäre das Werk schon in einer früheren Ausgabe der Classification verzeichnet. Die zugehörige Uhr hat eine Gehäusenummer, die vielleicht die Seriennummer darstellt? Dann läge das Baujahr der Uhr und des Werkes bei ca. 1939 – 40. Das könnte eventuell noch hinkommen.

Universal_264_1.jpgUniversal_264_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Valjoux 7758 (auch: 7750 CCL)
CCL = Con Cours de Lune

Das Werk ist bei Ranfft verzeichnet (bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Valjoux 7758 (Valjoux 7750)), allerdings ohne Bild der Zifferblattseite.

Maße: 13 1/4'''
Funktionen: Automatik (einseitig aufziehend), Chronograph 60s (Zentrumsekunde), 30min-Zähler bei 12 Uhr, Nockenschaltwerk, kleine Sekunde bei 9 Uhr mit Unruh-Stopp, Mondphase bei 6 Uhr (mit Schnellschaltung auf mittlerer Kronenposition), Datum bei 3 Uhr (mit Schnellschaltung auf mittlerer Kronenposition)
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Incabloc
Schlagzahl A/h: 28.800
Gangreserve: ca. 46 h laut Ranfft
Unruh: Glucydur
Herstellungszeitraum: 1985 – 2003
Identifizierung: Neben der Unruh mit 7758 punziert, Valjoux-Logo unter der Unruh
Anmerkungen:
  • Unruh mit geschraubtem Spiralklötzchen und klassischem Spiralschlüssel, später von ETA durch Etachron ersetzt
  • Der Blockierhebel für den Stundenzähler ist aus Kunststoff, wurde in späteren Versionen aber durch eine Metallvariante ersetzt
  • Valjoux 7768 = Version des Werkes mit Handaufzug statt Automatik

Valjoux_7758_1d.jpg Valjoux_7758_1c.jpg Valjoux_7758_2a.jpg Valjoux_7758_2b.jpg

Das erste Bild wurde freundlicherweise von Mic69 zur Verfügung gestellt, das zweite von Philclock. Ganz herzlichen Dank!
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Cupillard 55

Maße: 5 1/4 x 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um ca. 1960 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: Unter der Unruh mit Cupillard-Logo und 55 punziert. Im Flume K2 von 1962 verzeichnet.
Anmerkungen: /

Die folgenden Bilder wurden freundlicherweise von EnabranTain zur Verfügung gestellt.
Cupillard_55_1.jpgCupillard_55_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: ETA 128

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh monometallisch
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1936 (siehe Identifizierung)
Identifizierung: In der Classification Horlogère von 1936 abgebildet
Anmerkungen: /

ETA_128_1.jpgETA_128_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: AS 1777

Maße: 5 1/2 x 6 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, ohne Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 21
Stoßsicherung: Incabloc
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1970
Identifizierung: Unter der Unruh mit AS 1777 gepunzt. Im Flume K3 verzeichnet, aber ohne Abbildung.
Anmerkungen:
  • Scheint weitgehend identisch mit dem AS 1677 zu sein, hat aber 21 statt 17 Steine: Steinlager des Minutenrades ZB-seitig + 3 weitere Decksteine

AS_1777_1.jpgAS_1777_2.jpg
 
Thema:

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind - Ähnliche Themen

  • Schmuck aus alten mechanischen Uhrwerken

    Schmuck aus alten mechanischen Uhrwerken: Hallo! Habe heute durch Zufall eine Halskette mit einem alten mechanischen Uhrwerk gesehen und gleich nach der Internetadresse des Herstellers...
  • [Suche] Uhrwerk Junghans Kaliber 93 aus September 1966 (J6)

    [Suche] Uhrwerk Junghans Kaliber 93 aus September 1966 (J6): Hallo Uhrenfreunde, ich möchte einen Jahrgangsticker verschenken und suche dafür ein passendes Uhrwerk von Junghans aus September 1966. Ideal...
  • [Suche] Akku für Solar Uhrwerk von Citizen ADEC 7J60A Nr. 298-226

    [Suche] Akku für Solar Uhrwerk von Citizen ADEC 7J60A Nr. 298-226: Hallo ins Forum! Ich habe eine Uhr mit Solar-Werk ADEC 7J60A auf den Tisch bekommen. Da ist leider der Akku hinüber. Jetzt versuche ich einen...
  • Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?

    Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?: Hallo liebe Uhrforisten, Mein lokaler Uhrmacher sagte, er könne mir nicht helfen. Ich habe aber die Hoffnung, dass es ein Experte aus diesem...
  • Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert

    Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert: Hallo liebe Freunde, im Film "Le Mans" kann man in Minute 16 / Sekunde 49 eine Armbanduhr sehen, die eventuell eine Heuer Autavia sein könnte...
  • Ähnliche Themen

    Oben