Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Diskutiere Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Kaliber:Müller-Schlenker 10(Emes) Größe:29x5,5mm(12,5"') Funktion:Stunde,Minute kleine Sekunde Hemmung:Stiftanker Stoßsicherung:Keine...
S

Schnupperfuss

Dabei seit
11.07.2009
Beiträge
4.825
Ort
Bahnhof Altenessen
Kaliber:Müller-Schlenker 10(Emes)
Größe:29x5,5mm(12,5"')
Funktion:Stunde,Minute kleine Sekunde
Hemmung:Stiftanker
Stoßsicherung:Keine
Gangreserve:ca 35 Stunden
Steine:0
Das Werk müsste so aus den 30-40 Jahre sein da es im Flume von 47 verzeichnet ist.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Election 973

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, direkte Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Incabloc
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1962
Identifizierung: Räderwerkbrücke mit Election und 973 beschriftet. Im Flume K2 (1962/63) und K3 verzeichnet, aber ohne Abbildung.
Anmerkungen:
  • Beim abgebildeten Werk ist die Winkelhebelfeder defekt

Election_973_1.jpgElection_973_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Felsa 300

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, indirekte Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Shock-Resist
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich ab ca. 1949 bis ca. 1965 (siehe Identifizierung und Anmerkungen)
Identifizierung: Im Flume K1, Teil von 1952, auf Seite 4 abgebildet. In der Classification Horlogère von 1949 verzeichnet.
Anmerkungen:
  • Der Hersteller der Shock-Resist-Stoßsicherung, Erismann-Schinz, wurde erst 1963 registriert. Das Werk scheint also eine neuere Version des Felsa 300 zu sein
  • Die Zifferblattseite ist mit Felsa-Logo und 294 gepunzt. Das 294 ist die Basisvariante des Werkes mit kleiner Sekunde. Das Felsa 300 unterscheidet sich nur durch die Zentralsekunde vom 294, daher dieselbe Platine
  • Beim abgebildeten Werk ist die Winkelhebelfeder defekt

Felsa_367_1.jpgFelsa_367_2.jpg
 
B

bollo

Dabei seit
19.04.2011
Beiträge
417
Kaliber: Liengme 22.38

Maße: 9 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: ??
Stoßsicherung: Shockabsorber (Eigenentwicklung von Liengme)
Schlagzahl A/h: ??
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: vermutlich 1950er
Identifizierung: Classification Horlogère von 1949 (Identifiziert von Badener)
Anmerkungen:

DSCF8599-001.JPGDSCF8600-001.JPG
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: AS 1880

Das Werk ist bei Ranfft verzeichnet, allerdings ohne Abbildung der Zifferblattseite.

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, direkte Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Incabloc
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Laut Ranfft 50 h
Unruh: Glucydur
Herstellungszeitraum: Vermutlich um 1970, da im Flume K3 von 1972 verzeichnet, im Nachtrag von 1968 zum Flume K2 aber noch nicht.
Identifizierung: Unter der Unruh mit AS-Logo und 1880/81 gepunzt (1881 = 1880 + Datum)
Anmerkungen: /

AS_1880_1.jpgAS_1880_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Zur Abwechslung heute mal zwei russische Stoppuhrwerke:

Kaliber: Agat (Aгат) 4282

Maße: 19 1/4''' (43,2 mm) gemessen. Laut Kaliberbezeichnung 4282 sollten es eigentlich nur 42 mm (= 18 1/2''') sein.
Funktionen: Handaufzug, Stoppuhr 60 s mit zentraler Stoppsekunde, 30 min-Zähler bei 12 Uhr
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Ca. 18 h
Unruh: Unbekannt, vermutlich Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Ankerradkloben mit 4282 und Agat-Logo punziert.
Anmerkungen:
  • Eindrücker-Stopper mit Schaltrad
  • Stoppuhr-Kadratur auf Zifferblattseite
  • Krone ist im Gehäuse befestigt, nicht im Werk
  • Sekundenstopp durch einfachen Drahtstift realisiert, der gegen den Unruhreif drückt

Agat_4282_1.jpgAgat_4282_2.jpg


Kaliber: Agat 4295B (Aгат 4295Б)

Maße: 19 1/4''' (43,2 mm) gemessen. Laut Kaliberbezeichnung 4282 sollten es eigentlich nur 42 mm (= 18 1/2''') sein.
Funktionen: Handaufzug, Stoppuhr 60 s mit zentraler Stoppsekunde, 60 min-Zähler bei 12 Uhr
Hemmung: Steinanker
Steine: 16
Stoßsicherung: Keine
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Ca. 24 h
Unruh: Unbekannt, vermutlich Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Ankerradkloben mit 4295Б und Agat-Logo punziert.
Anmerkungen:
  • Zweidrücker-Stopper mit Schaltrad:
    Kronendrücker: Start/Stopp
    Drücker bei 1 Uhr: Nullstellen
  • Stoppuhr-Kadratur auf Zifferblattseite
  • Krone ist im Gehäuse befestigt, nicht im Werk
  • Sekundenstopp durch einfachen Drahtstift realisiert, der gegen den Unruhreif drückt

Agat_4295B_1.jpgAgat_4295B_2.jpg

Noch ein Tipp, falls jemand eine solche Stoppuhr zerlegen will:
Zeiger nicht abnehmen, sondern ZB inkl. Zeiger und Herzen abnehmen. Dabei den Stopper nicht auf Nullposition belassen, damit der Rücksteller nicht gegen die Herzen drückt.
 
Cougarnaut

Cougarnaut

Dabei seit
03.12.2010
Beiträge
248
Ort
Bonn
Dies sollte ein Thiel Vineta 17''' sein. FWS Seite 91.

P1050100.JPG

P1050099.JPG

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ein Riese unter den Werken: Doxa 24''', Classification Horlogère 1936

P1040984-002.JPG

Hoffe nächste Woche noch ein Bild der ZB Seite machen zu können.

Hier ein FHF 19''' 40B., Classification Horlogère 1936, W Seite wie im Buch, ZB Seite weicht ab.

P1050107.JPG

P1050106.JPG

Hier noch ein Zylinderwerk 17 ½''' mit G.T gezeichnet: Fabriques d'Horlogerie Thommen SA / Revue SA / Revue-Thommen SA

P1050102.JPG

P1050101.JPG

Und zu guter Letzt noch ein Zylinderwerk ohne Kennzeichen 18'''

P1050104.JPG

P1050103.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Hallo Cougarnaut,

vielen Dank, dass du vin dir identifizierte Werke hier einstellst!
Aber dieser Thread war eigentlich dafür gedacht, nur Werke vorzustellen, die eindeutig identifiziert sind. Nicht identifizierbare Zylinderwerke habe ich hier bestimmt 30 Stück herumliegen.

Das Thiel-Vineta ist übrigens auch im Watchwiki als Thiel Vineta, flach, verzeichnet und in verschiedenen Varianten abgebildet: Werkfamilie Vineta, flach

Das Doxa-Werk ist ein Doxa Kaliber 2 mit 24'''. Das Kaliber 2 gab es leider in sehr vielen verschiedenen Größen und, zwei davon habe ich hier auch schon vorgestellt.

Beim FHF-Werk musst du mir auf die Sprünge helfen. Ich kann es in der Classification von 1936 nirgendwo finden. Auf welcher Seite sollte es sein?
Die ZB-Seite dieses Werkes sieht für mich eher nach einem FHF 2124 aus, obwohl es bei den Bohrlöchener auch dort kleine Abweichungen gibt. Aber im Zweifel ist die ZB-Seite für die Zuordnung eindeutiger als die Brückenseite.

Gruß
Badener
 
Cougarnaut

Cougarnaut

Dabei seit
03.12.2010
Beiträge
248
Ort
Bonn
Hallo Badener,

sorry, ich weiß immer noch nicht wo ich die Werke am besten einstellen soll, gelobe Besserung. Vielleicht kann ja jemand den Eintrag umstellen, bzw. löschen.

Ich muss mir mal mehr Watchwiki anschauen.

Das Doxa hat schon 53mm Durchmesser im nicht ausgebauten Zustand, mal sehen ob es das alte, oder das neue ist.

FHF, da sind mir meine Zettel wohl durcheinander gekommen. Ja - FHF 19'''/2124 und natürlich aus dem Jacob C1 Teil II, Seite 30

Sorry, falls ich unnötige Arbeit und Verwirrung erzeugt habe.

Grüße
Dirk
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Chinese Standard Movement

Da jedem Uhrenbastler früher oder später das Chinese Standard Movement über den Weg läuft, dieses in den Werksuchern aber nicht als solches verzeichnet ist, will ich hier zumindest ein paar Basisinformationen dazu wiedergeben und einige der zahlreichen Varianten des Werkes zeigen.

Das Chinese Standard Movement, auch (统机 Tongji ='Unified') oder Chinese 2506 genannt, wurde in den 1970ern im Rahmen der chinesischen Planwirtschaft entwickelt. Das Ergebnis war ein Werk, das dem Enicar AR1010 ähnelt und bis Ende der 70er in mehr als 30 Fabriken hergestellt wurde.

Die gemeinsame Basis war die Ausführung als Handaufzug mit 17 Steinen und ohne Datum. Diverse Fabriken haben das Werk später eigenständig um Datumfunktionen und Automatik-module erweitert. Diese Teile sind also zwischen Werken verschiedener Hersteller nicht austauschbar.

Das Werk wird bis heute produziert, bevorzugte skelettierte Varianten, allerdings in immer schlechterer Qualität. Die Oberflächen sind häufig verkratzt, die Passgenauigkeit schlecht und die Steine manchmal ohne Ölsenken. Die Werke können eine Weile ganz passabel laufen, insgesamt muss man sie aber leider zu den schlechtesten Werken zählen, die heute produziert werden.

Maße: 12'''
Funktionen: Handaufzug, direkte Zentralsekunde oder kleine Sekunde, mit/ohne Datum (keine Schnellschaltung), mit/ohne Automatik
Hemmung: Steinanker
Steine: mindestens 17, bis zu 40
Stoßsicherung: Meist ähnlich Incabloc, gelegentlich auch andere
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Mindestens 40 h laut Anforderung an ein Standard Movement
Unruh: Unbekannt
Herstellungszeitraum: Seit ca. 1972
Identifizierung: Am einfachsten über die charakteristische Form der Winkelhebelfeder und der Räderwerkbrücke:
Chinese_Standard_ZLN_1a.jpg Chinese_Standard_Movement_2a.jpg
Anmerkungen:
Hier nun einige Ausführungsvarianten:

Skelettiert in billigster Ausführung, mit Zentralsekunde, links ohne Ölsenken, rechts mit:
Chinese_Standard_skelettiert_1.jpgChinese_Standard_skelettiert_2.jpg

Ebenfalls eine einfache Variante, aber mit kleiner Sekunde (daher sieht man auf der Räderwerkbrücke einen Stein mehr):
Chinese_Standard_ZLN_1.jpgChinese_Standard_ZLN_2.jpg

Eine Variante mit Zentralsekunde und Automatikmodul (im dritten Bild demontiert):
Chinese_Standard_Automatik_1.jpgChinese_Standard_Automatik_2.jpgChinese_Standard_Automatik_3.jpg

Zum Schluss in besserer Qualität mit Zentralsekunde und Datum:
Chinese_Standard_Movement_1.jpgChinese_Standard_Movement_2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: SGT 75-00 = PUW 800
Die SGT (Société des Garde-Temps SA) war eine 1968 gegründete Holding, unter deren Dach verschiedene Schweizer Uhrenmarken zusammengefasst wurden, u. a. Silvana, Helvetia und Fleurier. Die SGT war in den 1970ern neben der ASUAG und der SSIH eine der großen Schweizer Uhrengruppen.

Ein überaus interessantes Werk, da es mit der Aufschrift SWISS in einer Uhr verbaut war, auf deren Zifferblatt ebenfalls SWISS MADE stand. Hat hier die Schweizer SGT tatsächlich bei den Pforzheimern eingekauft? Oder war es vielleicht umgekehrt und die PUW haben bei der SGT gekauft?
Ein verdecktes Gesperr ist jetzt nicht unbedingt PUW-typisch, aber wer weiß...

Maße: 6 3/4 x 8'''
Funktionen: Handaufzug, direkte Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Incabloc
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Nickel
Herstellungszeitraum: Unbekannt, vermutlich um 1975
Identifizierung: Unter Unruh punziert mit "SGT 75-00 E4"
Anmerkungen:

SGT_75-00_PUW_800_1.jpgSGT_75-00_PUW_800_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Sea-Gull ST1701 / TY2706

Maße: 11 1/2'''
Funktionen: Automatik (beidseitig aufziehend durch Magic Lever), kleine Sekunde ohne Sekundenstopp
Hemmung: Steinanker
Steine: 20
Stoßsicherung: Ähnlich Incabloc
Schlagzahl A/h: 21.600
Gangreserve: Unbekannt, 40+ h
Unruh: Glucydur
Herstellungszeitraum: Aus aktueller Produktion
Identifizierung: Angabe des Verkäufers der Uhr (Rodina), Sea-Gull-Katalog 2013
Anmerkungen:
  • Das Kaliber Sea-Gull ST17 ist eine Weiterentwicklung des ST16
    Unterschiede:
    - Sekundenstopp nur beim ST16
    - Beim ST17 liegt das Sekundenrad bei 6 Uhr, um eine kleine Sekunde realisieren zu können, beim ST16 liegt dort das Ankerrad
  • Das ST1701 ist Teil einer sehr großen Werkfamilie:
    1700: Handaufzug, Stunde, Minute, Kleine Sekunde
    1701: Automatik, Stunde, Minute, Kleine Sekunde
    1731: Automatik, Stunde, Minute, Kleine Sekunde, Datum

ST1701_1.jpgST1701_2.jpg
ST1701_3.jpg
 
B

bollo

Dabei seit
19.04.2011
Beiträge
417
Laut Mikrolist steht das BU auf der ZB-Seite für Albrecht Kappis / Interco.
Laut diesem Thread (https://uhrforum.de/identifizierte-uhrwerke-die-weder-bei-ranfft-lorenz-noch-im-watch-wiki-zu-finden-sind-t86322-11#post2244906) wiederum gehörte die Marke Bigalu zu diesem Haus.


Was ich weiß:
DM ca. 28mm
Steinanker
Keine Stoßsicherung
Indirekte Zentralsekunde

Gefunden in einer Armbanduhr ohne Markennamen aus den (anhand des Design geschätzten) 50ern.
Beim abgebildeten Werk ist die Unruhwelle gebrochen.

DSCF9373.JPGDSCF9372.JPG
 
Hansen54

Hansen54

Dabei seit
18.11.2012
Beiträge
228
Ort
Wien
Hallo Badener,

kannst Du mir bei der Bestimmung helfen?

Ich würd gern wissen welches Werk es ist und wann es ungefähr gefertigt wurde. Schließlich möcht man ja wissen was es ist, was man der Frau zu Weihnachten schenkt.

Danke
Rolf
2014-12-02 18.53.45.jpg

2014-12-02 18.00.53.jpg

2014-12-02 18.00.37.jpg

Größe fehlt noch: 5 1/2 x 10
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Hallo Rolf,

das dürfte ein LeCoultre 404 sein. Offiziell mit 5 3/4 x 9''' aufgeführt.
Dieser Thread ist aber eigentlich nicht dafür gedacht, Werke identifizieren zu lassen, sondern bereits eindeutig identifizierte vorzustellen...

Gruß
Badener
 
Hansen54

Hansen54

Dabei seit
18.11.2012
Beiträge
228
Ort
Wien
sorry, wusste ich nicht. kannst du das Löschen?
LG
Rolf
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Nein, wäre ja noch schöner, wenn jeder die Beiträge anderer Member löschen könnte ;-)...
Jetzt ist das Werk ja identifiziert. Und wenn du nichts dagegen hast, nehme ich es in den Uhrforum-Werksucher auf.

Gruß
Badener
 
Hansen54

Hansen54

Dabei seit
18.11.2012
Beiträge
228
Ort
Wien
Ja, tu das.

Mit der Kaliberangabe hab ich jetzt rausgefunden, das dieses Werk in der Reverso verbaut wurde

Gruß
Rolf
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Bifora 85 SC

Das Werk ist bei Ranfft verzeichnet, abgebildet ist dort aber das Bifora 85 ohne Zentralsekunde

Maße: 8 3/4'''
Funktionen: Handaufzug, indirekte Zentralsekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 17
Stoßsicherung: Bifora Bishock
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Unter Unruh mit Bifora-Logo und 85 beschriftet. Im Flume K1 im Teil von 1957 verzeichnet.
Anmerkungen:
  • Als Bifora 85 auch mit kleiner Sekunde

Bifora_85_SC_1.jpgBifora_85_SC_2.jpg
 
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.566
Ort
Eurasburg
Kaliber: Frey / Freco B

Je nach Werksucher werden die Werke der Firma Frey & Cie. / Montres Freco als Frey oder Freco geführt.

Maße: 10 1/2'''
Funktionen: Handaufzug, kleine Sekunde
Hemmung: Steinanker
Steine: 15
Stoßsicherung: Bifora Bishock
Schlagzahl A/h: 18.000
Gangreserve: Unbekannt
Unruh: Schraubenunruh
Herstellungszeitraum: Unbekannt
Identifizierung: Auf Räderwerkbrücke mit "CAL: B" beschriftet
Anmerkungen:
  • In anderen Werksuchern auch als Kaliber 10 ½''' oder Frey 2 bezeichnet. Ob dies eigene Kaliber sind, ist unklar.
  • Das Kaliber B existiert auch in 9 ¾‘‘‘
  • Es gab zwei verschiedene Formen der Winkelhebelfeder:
    Frey_B_9.75_Linien_Bestfit_1972.jpg

Frey_Freco_B_1.jpgFrey_Freco_B_2.jpg
 
Thema:

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind

Identifizierte Uhrwerke, die weder bei Ranfft, Lorenz noch im Watch-Wiki zu finden sind - Ähnliche Themen

  • Schmuck aus alten mechanischen Uhrwerken

    Schmuck aus alten mechanischen Uhrwerken: Hallo! Habe heute durch Zufall eine Halskette mit einem alten mechanischen Uhrwerk gesehen und gleich nach der Internetadresse des Herstellers...
  • [Suche] Uhrwerk Junghans Kaliber 93 aus September 1966 (J6)

    [Suche] Uhrwerk Junghans Kaliber 93 aus September 1966 (J6): Hallo Uhrenfreunde, ich möchte einen Jahrgangsticker verschenken und suche dafür ein passendes Uhrwerk von Junghans aus September 1966. Ideal...
  • [Suche] Akku für Solar Uhrwerk von Citizen ADEC 7J60A Nr. 298-226

    [Suche] Akku für Solar Uhrwerk von Citizen ADEC 7J60A Nr. 298-226: Hallo ins Forum! Ich habe eine Uhr mit Solar-Werk ADEC 7J60A auf den Tisch bekommen. Da ist leider der Akku hinüber. Jetzt versuche ich einen...
  • Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?

    Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?: Hallo liebe Uhrforisten, Mein lokaler Uhrmacher sagte, er könne mir nicht helfen. Ich habe aber die Hoffnung, dass es ein Experte aus diesem...
  • Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert

    Uhrenbestimmung Im Film "Le Mans" eine Beauty entdeckt und nicht identifiziert: Hallo liebe Freunde, im Film "Le Mans" kann man in Minute 16 / Sekunde 49 eine Armbanduhr sehen, die eventuell eine Heuer Autavia sein könnte...
  • Ähnliche Themen

    Oben