Identifikation einer Tasschenuhr

Diskutiere Identifikation einer Tasschenuhr im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Ich habe vor langer Zeit von meinem Urgroßvater diese Taschenuhr bekommen. Über diese Uhr weis ich leider nichts. Sie müsste etwa zwischen 1915...
W

wolfi

Themenstarter
Dabei seit
18.07.2007
Beiträge
19
Ich habe vor langer Zeit von meinem Urgroßvater diese Taschenuhr bekommen. Über diese Uhr weis ich leider nichts. Sie müsste etwa zwischen 1915 und 1930 erworben worden sein. Unter dem Deckel auf der Rückseite kann man lesen:
Memontoir
Andre Ligne droit
Spiralce Brecuet 15 Rubis.
Hat jemand eine ähnliche Uhr schon gesehen und kann mir nähere Auskünfte dazu geben? Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe.

http://img504.imageshack.us/img504/821/p1000228mv9.jpg

http://img504.imageshack.us/img504/1473/p1000227oh1.jpg

http://img249.imageshack.us/img249/1354/p1000230qk8.jpg

http://img249.imageshack.us/img249/9828/p1000233uw8.jpg
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.855
Ort
Berlin-Pankow
@wolfi,

das ist eine Taschenuhr mit Ankerwerk, 15 Rubinen als Lagersteine und Kronenaufzug, Der kleine Stift neben der Krone wird "gedrückt" gehalten, um mit der Krone die Zeit einzustellen.

Ich denke, dass die Taschenuhr älter ist (1900 oder davor). Meines Wissens nach wurde nach ca. 1910 der kleine Stift zum Einstellen der Zeit in der Regel nicht mehr verbaut. Wer nun der Hersteller ist, kann ich anhand der Fotos nun nicht sagen...

Meine Forumskollegen "Mikrolisk" und" Norbert.Sehm" werden sich bestimmt auch noch melden und sicher mehr dazu sagen.

"Uhrige" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
N

Norbert.Sehm

Dabei seit
20.06.2007
Beiträge
73
Hallo,

die Uhr müsste vermutlich aus Gold 14K/9K bzw. 585er oder 333er sein. Ein frühes, einfaches schweizer Ankerwerk steckt dahinter. Auffallend ist ader der Stellstift bei der Krone (frühe Savonette Stellvariante). Uhr schätze ich auf 1885-1895 maximal...
 
W

wolfi

Themenstarter
Dabei seit
18.07.2007
Beiträge
19
Vielen Dank Euch beiden für die Antwort. Damit lässt sich doch schon mal etwas anfangen.
 
Thema:

Identifikation einer Tasschenuhr

Identifikation einer Tasschenuhr - Ähnliche Themen

Uhrenbestimmung Taschenuhr aus Opas Nachlass: Hallo zusammen, meine Oma hat mir vor Kurzem aus dem Nachlass meines Opas eine ganz besondere Uhr geschenkt. Besonders, weil ich schon immer...
Die Scheibenuhren der 1930er: Kürzlich habe ich mich ja mit einem kurzlebigen Modetrend der 30er beschäftigt, nämlich den „Duo Dials“ oder „Doctor’s Watches“: Die „Doctor’s...
Die «verbesserte Roskopf-Uhr»: ‘F. Bachschmid Etat’ mit Ankerhemmung und indirekter Zentralsekunde (Patent CH 27553, 1904): Im Jahr 1867 brachte G.F. Roskopf eine Taschenuhr mit einem neuartigen Werksaufbau auf den Markt. Seine ‘Montre Prolétaire’, die er selbst noch...
Aus der Mythologie der Griechen: Frühe Emaille-Arbeiten auf Taschenuhren um 1650 Es ist inzwischen allgemein akzeptiert, dass die Technik der Emaille-Malerei wie sie heute...
Uhrenbestimmung erneut Union Hologère - Alter?: Liebe Vintage-Taschenuhren-Liebhaber, hoffentlich ist es als absoluter Neuling nicht unangebracht, Euch gleich mit mehreren Fragen bezüglich...
Oben