Ich wollte doch eigentlich nur eine Uhr... oder U(hr)nsinn aus Leidenschaft

Diskutiere Ich wollte doch eigentlich nur eine Uhr... oder U(hr)nsinn aus Leidenschaft im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Leute ! Bald bin ich 2 Jahre Mitglied bei euch, habe viele nette leute kennengelernt ( manche auch persönlich )und nun stelle ich euch...
Dana_X

Dana_X

Themenstarter
Dabei seit
29.05.2009
Beiträge
2.563
Hallo Leute !

Bald bin ich 2 Jahre Mitglied bei euch, habe viele nette leute kennengelernt ( manche auch persönlich )und nun stelle ich euch meine Uhren nach Zugang einfach der Reihe nach vor !
Dazu versuche ich immer mal zu schreiben warum ich diese gut fand und danach evtl auch nciht mehr :).
Es begab sich Anno 1996 als meine Liebe zu mechanische Uhren began...........




.....und ich meine erste Uhr erwarb, eine Swatch Irony Automatik für 159 D-Mark !

hc_586.jpg

hc_585.jpg

Sie war sportlich und hatte ein Plexiglas was man polieren konnte. Der Gang war eine Schande und man konnte zwar die Feinregulierung sehen aber eben nicht einstellen. "Verklebt" sagte mir der Konzi, die wollen das man die wegwrft und eine andere Swatch kauft !. Irritiert aber mechanisch betrieben am Arm verließ ich den Laden wieder. Diese Uhr lief 14 Jahre an meinem Arm, mal mehr mal weniger, aber immer mit dem gleichen Gang, 30 Sekunden nachgang pro Tag.

Nach Ankunft in diesem Forum kramte ich meine Leidenschaft quasi neu hervor, mittlerweile auch um einige finanzielle Mittel reicher, konnte ich nun auch darüber nachdenken mir ein paar Uhren zu kaufen. Völlig planlos ( am Anfang ) kaufte ich die oft im Forum propagierten "Einstiegsdrogen" :

DSC_1459.jpg

In der Reihenfolge ihres Eingangs in meinem Uhrenkasten :

1. Citizen Eco Drive Chrono.
Fand ich total hübsch, hatte nach 2 tagen eine Minimacke im Glas ( wer mch kennt weiß das das in der Regel zum Verkauf führt ), die Zeiger waren zu kurz und sie ging in der Woche 5 Sekunden vor. Fand ich absolut enttäuschend für eine Quarzuhr !

2. Orient 3xxx, eine sehr oft gesehen Uhr damals im Forum, fand sie auch toll und vorallem günstig, zugeschlagen ! Gang war gut, Tragecomfort war gut, eine tolle Einsteigeruhr !

3. Absolut begeistert war ich dann von den Seiko 5ern zum Schnapperpreis. Daher habe ich mir dann die 2te von links gegönnt. Ebefalls toll, sehr guter Gang aber zu klein für mich, 38mm waren doch einfach ein wenig zu wenig. Aber gefallen hat sie mir sehr !

4. Nach meiner ersten Citizen Berührung kam ich im Forum immer wieder mit der promaster in Kontakt, habe mir dann die uhr vor meinem urlaub gekauft, auch wegen des tollen Bandes. Zu dieser Uhr kann es nur eine Meinung geben, tolle Uhr für wenig Geld, leuchtet wie Sau und sieht auch noch gut aus, würde ich wieder kaufen !

5. Mir gänzlich unbekannt waren Tritium Röhrchen bevor ich in diesem Forum ankam.
Das thema hat mich dann dermaßen angesteckt das ich mir unbeding so eine Uhr mal zum testen kaufte. Ergebnis, tolle Uhr aber was will man damit im Sommer ? Nachts trage ich keine und tagsüber war es immer hell :). ich mußte mir von meiner Frau immer wieder anhören "warum bist du ohne Licht im Gäste WC ? (Kein Fenster)" Das gab mir zu denken und ich habe sie hergegeben :).

Mit diesem gespann bin ich dann einige zeit ausgekommen, gehegt und gepflegt hab ich sie, das Thema Uhrenwender wurde interesant ( Meine Frau wurde erneut verwirrt ! ).

Mit einder Leidenschaft ist das dann automatisch so, das es irgendwann "klick" macht und man einfach den nächsten Schritt macht. So war es auch bei mir.

Von mir völlig unbeachtet waren nämlich die Luxusuhren ( alles über 1000€ ) bei mir total aus dem Blick am Anfang meiner Leidenschaft geblieben. Dies änderte sich nun etwas. Ich hatte mein Interesse seit der Promaster ein wenig Richtung Divern angesiedelt. Ich mußtem eine erste Konzi Uhr kaufen, bei Rüschenbeck !
Nachdem mich vermutlich die Kameras dort mehrfach mit meiner Zunge an der Scheibe erwischt hatten, schrieb Captain Flam ( damals waren wir uns noch nicht bekannt ) das Rüschenbeck noch reduzierte Longines HC im Fenster hatte. Das paßte für mich ins Konzept :

- schweizer Uhr
- Diver & Automatik
- mit 540€ erstaunlich fairer Preis !

Voller Stolz trug ich sie heim :

hc_593.jpg

Was für eine Uhr ! War begeistert ! Aber es dauerte nicht lang, da wurde es warm ( 2 Wochen nach Kaufdatum ! Und das Band war mir zu eng und ich scheiterte an der schlechtesten Feinverstellung die ich je sah ! Zu eng oder zu weit mit einem Glied mehr war die Uhr plötzlich ! Ein Trauerspiel was mir das Hobby fast verleidet hat ! Also habe ich die Uhr flott weiterverkauft und nur 30€ verloren, das war ok !

Einen kleinen Seelentröster nahm ich direkt aus dem MP bei mir auf, danke an Ostergünthermann !

Anhang.jpg

kein Diver, römische Zahlen, Hauptsache anders als die Longines !
nie wieder habe ich eine dermaßen gut verarbeitete uhr für so wenig Geld gekauft !

Auch kurz kennenglernt hab ich noch :

hc_044.jpg

Das Orsa monstrum, tolle uhr aber totale Ruckelsekunde, gefiel mir nicht.


Aber der Divernachschub sollte nicht lange auf sich warten lassen und ich kam durch Martin ( Marfil ) auf den Geschmack. Ich hatte mich in die streng limitierte Swiss Military Argonaut verguckt. Die Uhr hatte einen Listenpreis von 2000€ ( für mich eigentlich unfassbar teuer ), aber durch eine sehr glücklichen Umstand konnte ich "Sie", für unter 1000€ ergattern. Hier ist sie :

hc_130.jpg

Das war bis dahin meine beste und teuerste Uhr. Sie kam in einem koffer so groß wie ein DIN A4 Blatt dazu mit 10cm Stärke, unfassbar gute Haptik.
Auch schien mir die Uhr wie aus Stein gemeißelt. Top verarbeitet und im Lieferumfang komplett mit Kautschukband und Stahlband.

Ich trug sie am Kautschukband denn leider hat das Stahlband keinerlei Feinverstellung was es für mich unmöglich machte die Uhr am Arm zu halten den mit Band wog sie 300 Gramm ! Diese Uhr war auch mein erster 7750er Chrono, ich war Stolz wie Oskar !

Im Chronofieber lernte ich Yacanto66, aka Stefan, hier über den MP kennen.
Er hatte folgendes Schätzchen zu veräußern :

hc_170.jpg

Fan ich super, hab ich gekauft, war mir zu dressig und ging über Chrono24 nach 14 Minuten wieder weg. Mit Gewinn. Und dies war auch der Punkt wo mir klar wurde, uhren gebraucht kaufen ist top, wenn man die Rahmenbedingungen wie Zertifikate usw mit bekommt. So kann man gut weiterverkaufen und hat nie oder fast nie richtig Geld verbrannt.

So suchte ich schnell noch die Citizen Promaster 1000m, Titan & Automatik, als Schmankerl für zwischendurch.
Konnte sie für 450€ privat und gebraucht kaufen, eine der Uhren die ich in meiner "Laufbahn" als echten Rocker bezeichnen würde !

hc_172.jpg


Einige Zeit später ( um genau zu sein, 2 tage vor Weihnachten ), beschäftigte ich mich mit dem Omegasortiment zum ersten Mal.......und leider hatte ein nahmhafter Grauhändler eine Sammler Seamaster aus Privatbestand die wie neu war zum absoluten Toppres von 1100€ abzugeben.
Da mußte ich einfach zuschlagen, waren vergleichbare Uhren unter 1500€ nicht zu haben !

Hier ein Bild :

hc_189.jpg


Die war meine erste Uhr die als Marke zum Luxussegment zählt ( war mir damals nicht so bewusst, nun aber schon ) aber durch den sehr guten preis war mir das natürlich recht. heiligabend kam dann passen zum ersten Mal ein kantiger Werttransport zu mir gefahren, der die Nachbarn erstmal verwirrt hat, vorallem an Weihnachten. Dachten doch alle ich habe bestimmt Klunker für meine Frau gekauft :) ( Dazu muß man wissen das wir hier nur rentner wohnen haben die nix besser können als sich ihr Maul zu zerreissen. Mir wars rehct, konnte ich doch mal was beisteuern ! ).
nachdem ich sie ausgepackt hatte und das Band zum Glück sofort paßte war natürlich heiligabend und Weihnachten gerettet !. ich schwebte auf Wolke 7 !.

Dies war der Anfang vom Ende für meine Sammlung wie sie bis dahin war, hatte ich nämlich Blut geleckt. Die tolle Verarbeitung der Seamaster, dazu der perfekte Gang und auch die teilweise neidischen Blicke meiner Mitmenschen haben mich doch sehr erfreut !

Nun ging ich das Sortiment der Omega Website akribisch durch und ich mußte unbeding noch eine haben. Da ich Anfang Januar Geurtstag habe konnte ich noch einiges an Kapital beisteuern und kaufte mir zu meiner Seamaster eine Planet Ocean dreizeiger dazu :

....................................................................
 
Zuletzt bearbeitet:
Dana_X

Dana_X

Themenstarter
Dabei seit
29.05.2009
Beiträge
2.563
................................... hier ist sie :

hc_217.jpg

ich fand sie toll. Leider zeigte mir dieses modell meine Größenlimitierung am Arm auf. Dadurch das ich uhren meist relativ locker trage, konnte ich diese fast nur rutschend bei mir am Arm haben. Das hat mich aber sehr genervt. So stand fest : Omega ist toll, aber nicht in 45,5mm !!

Also habe ich nachdem Weiterverkauf Ersatz gesucht :

hc_252.jpg

hc_390.jpg

hc_256.jpg



Alles gebraucht gekauft, kurze Zeit getragen und wieder ziehen lassen, ihr kennt das sicher, der Funke sprang nicht gnügend über. Vorallem die Speedie in 44,25mm war auch wieder zu groß !

Für die marinemaster allerdings breche ich eine Lanze, die für mich bis dahin beste Taucheruhr.
Fantastische Haptik, perfekte Größe. Leider zu falschen Zeit denn meine liebe zu Panrai flammte auf !! Kannte ich die Marke vorher nicht, ließ mich die PAM 312 nicht mehr los :

hc_460.jpg

Was eine Uhr !
Und das Custom Strap gehabe aller PAM Meber hat mich auch voll erwischt. T O P !
Aus dieser zeit ist auch mein Avatar.......diese Uhren sind einfach schön.

Die 312 hatte ich recht lang, allerdings war durch die enorme Höhe irgendwann meine Geduld vorbei, die Uhr riss aufgrund meiner Tragegewohnheit an meinem Arm. Ich erinnerte mich an die leichten Titanuhren und mußte eine Jaeger le Coultre in Titan haben :

hc_499.jpg

Sagenhaft leicht, keinerlei Gangabweichung, echte Manufaktur, eine neue Späre war erreicht
In der Zwischenzeit hatte ich zumersten Mal Rolex angesehen. Da ich als Diverfreak natürlich die Deep Sea wollte ist klar.....

hc_537.jpg



Später mehr ..............................und schonmal viel spaß beim lesen.....
 
Zuletzt bearbeitet:
newoffice02

newoffice02

Gesperrt
Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
704
Ort
Berlin
Oh dann bin ich wohl der erste............gut! Saubere Vorstellung deiner Anfänge und eines der größten Endresultate hast du ja bereits auch schon vorgestellt!! Ich habe leider von meinen absoluten Anfängen keine Bilder mehr. In Summe haben wir schon ein teures aber geniales Hobby wie ich finde! Viel Spaß weiterhin!!
 
Locki

Locki

Dabei seit
30.05.2010
Beiträge
3.952
Ort
Bayern
Hi,
Toll das Du uns daran teilhaben läßt wie deine Uhrleidenschaft angefangen und bis heute geworden ist.Wirklich sehr sympatisch und auch ist viel dabei das man selber so durchgemacht hat.Danke dafür und auf jedenfall weiter erzählen:super:
 
Brasi

Brasi

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.992
Ort
LC 100
Nur die paar? Das wars schon? :D

Danke für den tollen Beitrag. Habe ich mir Vergügen gelesen. :super:
 
Mücke

Mücke

Dabei seit
12.09.2010
Beiträge
5.719
Ort
35325 Mücke
WoW. Was für eine Leidensgeschichte!
Vielen Dank für's Teilhabenlassen.
Irgendwie erkenne ich mich da auch wieder.
 
finch

finch

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
3.821
Ort
BW
Ich würde sagen Du bist Deinen Weg gegangen!:super:

Gruss,
Miro
 
Captain Flam

Captain Flam

Dabei seit
13.05.2009
Beiträge
11.150
Ort
Nähe Konzi-Paradies
Hi Sascha.

Da ist sie ja endlich die Wahnsinnstory, auf die ich schon so lange gewartet habe. ;-) :klatsch:
Was für ein Werdgang. Von der Orient 3-Star bis zur Luxusuhr.
Da dürfte sich hier so manches Member wiederfinden.

Sehr schöne Bilder und gut erzählt.
Obwohl ich ja weiss wie es weitergeht, bin ich schon gespannt...

:super: :super: :super:
 
Mikey80

Mikey80

Dabei seit
25.06.2006
Beiträge
12.145
Hey Sascha,
tolle STory ich bin gespannt, was da noch kommt, bisher hab ich bei fast jedem Bildchen gedacht "ach ja, die hatter er auch" oder "stimmt die hatte ich schon ganz vergessen";-). Hat echt Spass gemacht deinen Werdegang bisher zu verfolgen...
 
Borenga

Borenga

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
5.315
Ort
OWL
Hi Sascha,

klasse Story :super: die ich absolut nachvollziehen kann :D und vielen Dank für die tollen Bilder :klatsch:

Hast du nicht einen Aqua Terra Chrono mit hellem ZB und gebläutem Zeigerspiel vergessen ;-) ?

netten Gruß
Mike
 
Sasch

Sasch

Dabei seit
13.02.2010
Beiträge
213
Ort
Hannover
Hallo,

weltklasse!!! Vielen Dank für Deine suuper Vorstellung Deines "Krankheitsverlaufes"! Da findet man sich echt wieder. Dachte mit einer Speedie (3573) den Absprung geschafft zu haben..., aber das hört wohl leider niiiie auf. Man schaut immer weiter (die Leiter nach oben)! Irgendwann will ich meine Entwicklung hier auch noch mal vorstellen!

Nochmals danke, Dein Namensvetter Sascha!
 
purpur73

purpur73

Gesperrt
Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
6.335
Ort
Leipzig
Schöne Geschichte.Doch die 312 hätte ich nie weggegeben.
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
14.821
Ort
Braunschweig
@ Dana_X: Mensch Sascha, was für eine klasse Story, ganz super Bilder dazu. Und ja, wenn man einmal Blut geleckt hat im Bereich der sogenannten Luxus-Klasse, dann kann man kaum noch aufhören. Die Uhren werden immer exklusiver.
 
yacanto66

yacanto66

Dabei seit
10.09.2009
Beiträge
3.160
Ort
Mittelfranken
Sascha, du Sack! Hast meine gute Mühle mit exorbitanten Gewinn weiterverkauft und somit den Grundstock für deine Daytona gelegt. :shock:

Aber gut, deine Fotos waren schon immer besser, außerdem freut es mich, dich kennengelernt zu haben.

Mach weiter so, Hombre!;-)
 
Dana_X

Dana_X

Themenstarter
Dabei seit
29.05.2009
Beiträge
2.563
Vorab schonmal Danke an alle Leser !!

@ Captain Flam
Ja, hast mich überredet das zu machen, danke !

@ Stefan
Ja, das gebe ich sehr gerne zurück. Exorbitant wars leider nicht :)

Da einem leser auffiel das ich meine Aqua Terra vergessen habe, was auch stimmt, reiche ich die fluxx nach : Oooops, kein Foto mehr.......Mist.....gucke nochmal auf der Arbeit......evtl. liegt da noch eines auf der Platte......

.....und doch hab ich es nun !

hc_785.jpg


Nun folgt Teil 2 meiner Erkundungsreise.

Ich werde den Tag nie vergessen als meine Deep Sea kam, komplett neu und ungetragen ( geschuldet das Rolex Uhren fast keinen Wert verlieren kann man sie auch besser günstig neu kaufen ). Ich war von der kleinen Box erstmal enttäuscht, aber dann machte ich den Deckel auf und es passierte wirklich etwas, wie viele Member auch vorab schon berichteten, irgendwie leuchten die Uhren heller ?!
Erfürchtig nah ich sie aud der Box, nahm ein Glied heraus ( meine Finger waren taub vor Angst ) und dann setzte ich sie auf, wahnsinn ! Ich muß auch immer noch sagen das die Cerachrom Lünette der Deep Sea dermaßen überzeugend verarbetet ist das es einem die Sprache verschlägt.......eine tolle Uhr.
Nun war es also geschehen, nach jahrelanger Rundreise war ich doch bei Rolex angekommen........die Deep Sea trug sich gut, die Glidelockschließe hat mich täglich umgehauen und ich hatte sie wirklich lieb.......

hc_536.jpg

In der Zwischenzeit hab ich noch eine Candino gekauft, einen Rocker, der es aber nicht wurde, weil die Uhr war wirklich fein und hatte einen Gang von +1 Sekunde, was ich bis dato nie von einem 2824 Eta sagen konnte..... hier ein kurzes Bild :

hc_665.jpg


Die Zeit verging, bei Uhren ja eigentlich permanent prüfbar, und es passierte vermutlich das, was bei jedem Rolexeigner passiert, die Daytona drängt sich in den Vordergrund des Bewußtseins......so auch bei mir. Die Beschaffung über einen Konzi war unmöglich, aber ein bekannter Grauhändler konnte liefern, so kam auch sie eines Tages bei mir an....... :

hc_1062.jpg

Eine tolle Uhr, ich war begeistert. Tragecomfort und auch Gangverhalten sind 1+.
Nun wähnte ich mich eigentlich im Exit Watch Feeling, jedoch hatte ich schon immer, seit ich die PAM312 hatte, ein Auge auf die PAM233 geworfen, war sie doch wesentlich flacher als die 312 und hatte eine Gangreserve von 8 tagen. Diese Uhr zu bekommen ist aber nicht so einfach. ich bekam es trotzdem hin. Und so hatte ich auch dieses Modell am Arm :

hc_655.jpg

Nach einiger Zeit aber stellte sich auch bei dieser Uhr das "zu groß für jeden Tag" Gefühl ein. Trotz zwischenzeitlicher Ergänzung durch dieses gelungene Tool :

hc_735.jpg


Also war wieder Ebbe im Uhrenkasten. Ich wandelte das Geld der PAM 233 in 2 Neuzugänge die mir bislang noch nicht am Arm baumelten :

hc_1025.jpg

hc_1020.jpg

Eine Breitling Chronomat mit dem Manufakturkaliber B01 und einer Planet Ocean diesmal in Chrono Variante mit dem 3313er Kaliber mit Coaxialhemmung.
Schöne Abwechslung war es mit 2 so tollen Uhren am Arm. Im Wechsel führte ich sie aus. Zur Breitling möchte ich noch sagen das ich noch nie besser verarbeitete Zeiger oder Indexe gesehen habe, wirklich tolle Quaität.

Wiedrum Wochen später allerdings war für mich endgültig klar, mehr als 41mm sind im Alltag für mich nicht tragbar. Ich kann es einfach nicht so gut haben wenn Uhren durch ihr Gewicht rotieren oder mir der Arm abfällt :).

Nun kramte ich in meinem Gedächtnis welche am Besten zu tragen war von allen Uhren und welche mir davon am Besten gefiel :

Diese 2 kamen in Frage :

hc_508.jpg

hc_618.jpg

Das waren die Beiden bequemsten Modelle die ich bislang getragen hatte.
Nun, ich entschied mich wieder für eine Daytona, diemal erst wenige Monate jung, bereits mir Rehautgravur und neuer Schließe, quasi auf neuestem Stand. Auch die Erhaltung meines Gegenwertes ist damit absolut sichergestellt. In Kürze wird diese Uhr über 10000€ kosten.

Was habe ich bislang über Uhren gelernt :

- Exit Watch gibt es nicht
- Alles ist möglich
- nichts geht über Tragecomfort
- mehr als eine Uhr braucht man(n) eigentlich nicht

ich hoffe euch hat meine "Berichterstattung" ein wenig gefallen. Vielleicht ermutigt es ja einige Member mal den Bestand zu Gunsten einer teureren Uhr zu säubern :).

Euch ein schönes Wochenende.

heja BvB


Grüße
Sascha
 
Zuletzt bearbeitet:
discipulus

discipulus

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
1.851
Ort
Sachsen
Hallo Sascha, vielen Dank für die Wahnsinnsgeschichte. :klatsch:
Vielleicht hilft ja das Wissen darüber, dass eigene Leiden zu verkürzen. ;-)
 
finch

finch

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
3.821
Ort
BW
Meine Güte,für mich steht schon seit geraumer Zeit fest das die Exit für mich eigentlich nur die Daytona sein kein.Auch wegen der Grösse,da gibts imo nichts besseres besonders wenn man nicht allzu muskulös an den Ärmchen ist.:???:
Allerdings hab ich mich bis dato getröstet das ich nicht dieser Uhr nachlaufen will,sie wird ja auch nicht billiger mit der Zeit LOL & somit habe
ich sie fast schon abgeschrieben & jetzt lese ich das hier!:confused:

Wäre wohl besser gewesen ich hätte hier nicht reingeschaut!:oops:

Verdrängen,Löschen,Verdrängen diesen Fred!:???:

Gruss,
Miro
 
Dr. Wu

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
6.631
Ort
HRO
Hallo Sascha,
Auch ich bin einer der sich in dieser Geschichte ein wenig wiedererkennt und sogar ein klitzekleiner Teil davon war,nämlich der nächste Besitzer der Seiko Premier.Die war wirklich schön,doch auf Dauer zu groß und ab da wußte ich,das alles ab 42mm grenzwertig für mich ist.
Da sind aber auch schon einige Stücke durch deine Hände gewandert mit reichlich verschiedener Optik.Die Deepsea ist wirklich geil,aber wird sie dir nicht auch zu schwer? ;-) Eines weiß ich genau:mit Panerai kann man mich jagen.An denen reizt mich irgendwie garnichts.
Die JLC macht ihrem Namen alle Ehre und sieht sehr wertig aus.
Beim Breitling Chrono hätte ich dir gleich sagen können das er dir zu massig sein wird! ;-) Aber man kann eben nur so Erfahrungen machen,sei es durch Käufe oder Anprobieren.Irgendwann ist man meistens froh wenn man weiß was man will. :-)
Bei dem Preis der Seamaster hätte ich aber auch zugeschlagen,ob ich gewollt hätte oder nicht.
Grüezi
 
N

Nightwish

Dabei seit
27.12.2010
Beiträge
460
Nochmal zum Verständnis:

Bis auf die Swatch ist das alles innerhalb von zwei Jahren passiert? :shock:
 
Thema:

Ich wollte doch eigentlich nur eine Uhr... oder U(hr)nsinn aus Leidenschaft

Oben