Ich bin ein Chinageschädigter...

Diskutiere Ich bin ein Chinageschädigter... im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, tja, so seit ein paar Jahren bin ich ein Uhrennarr. Im wahrsten Sinne des Wortes war ich auch so närrisch mir so manchen *********** in...
P

pallas

Themenstarter
Dabei seit
19.08.2006
Beiträge
61
Hallo,

tja, so seit ein paar Jahren bin ich ein Uhrennarr. Im wahrsten Sinne des Wortes war ich auch so närrisch mir so manchen *********** in der Bucht zu erfischen.

Okay, die Dinger waren im Preis auch sehr übersichtlich (max 60 Euro), aber ehrlich gesagt, ist das Zeugs doch irgendwie unbefriedigend...

Ich kann eigentlich vor den Chinaböllern nur warnen - man ist sehr schnell gesättigt...

Nun bin ich auf der Suche nach etwas Befriedigerendem, selbstverständlich kein Quartz, aber Made in Germany bzw. Swiss Made - oder auch Orient...

Die Bucht kommt mir da nicht ganz optimal vor, da sich seriösere Händler immer mehr von ebay zurückziehen....

Tja, und mittlerweile bin ich zur Einsicht gekommen, lieber einmal 3 oder 4 Hunderter hinzulegen, als 5 Chinahaufen anzusammeln - obwohl man mit den Chinesen Uneingeweihte immer wieder beeindrucken kann...

Deshalb meine Bitte um gute Quellen und gute Marken, die in der LowCost Ebene (<500 EURO) "tonangebend" sind...

Was ich aber auf jeden Fall vermeiden möchte, daß ich dann doch so einiges hinlege, und später erfahre, daß das Ding dann doch aus China kommt....

Für NEUE Hinweise - es gibt schon genug in diesem Forum, aber ich habe MEINE Uhr noch nicht gefunden - bin ich sehr dankbar...

Habe auch schon an ein Uhrenseminar gedacht, in dem man sich SEINE Uhr zusammenbastelt...

Gruß
P.
 
P

pille2k5

Gast
wenn du sie noch nicht gefunden hast hier im forum, solltest du deine wünsche vielleciht mal ein bißchen konkretisieren ...... weil sonst ist es ein wenig schwierig .... weil sonst präsentieren dir alle wieder die selben unter denen ja wie du sagst deine uhr noch nciht vertretten ist!!!!

also more info zur gewünschten uhr please ;-)
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
5.296
Ort
nähe Wien
du kannst mal unter ebay nach eta 2824-2 oder eta 7750 suchen,
da findest du uhren mit herrvorragendem uhrwerk, und verschieden preisklassen...
 
M

Mickey Messer

Dabei seit
21.10.2007
Beiträge
65
Ort
Nähe von Hamburg
Eine Frage: :shock:
Sind Citizen und Seiko auch aus China ?
Ich glaube das sind Japaner, oder?!?
 
R

Rundstahl

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
462
Ort
Bonn (bei)
johro schrieb:
du kannst mal unter ebay nach eta 2824-2 oder eta 7750 suchen,
da findest du uhren mit herrvorragendem uhrwerk, und verschieden preisklassen...
Danke für diese gute Idee, nicht nach einer Marken sonder nach dem Uhrwerk suche. In 8 Monaten komme ich darauf zurück. :super:

Jo
 
R

Rundstahl

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
462
Ort
Bonn (bei)
Mickey Messer schrieb:
Eine Frage: :shock:
Sind Citizen und Seiko auch aus China ?
Ich glaube das sind Japaner, oder?!?
Richtige schöne Japanerinen! Ich habe jetzt auch eine
und diese gefällt mir sehr gut.

Bye
Jo
 
O

ommes

Dabei seit
19.09.2007
Beiträge
40
Hallo MM!

Seiko und Citizen sind Japaner. Seit mir selbst zu diesen Uhren geraten wurde, habe ich mich etwas mit denen beschäftigt. Und ich muss sagen, das du da preislich nicht mal 500 hinlegen musst, aber natürlich kannst du. Ich denke, das die Qualität den Preis dabei rechtfertigt. Natürlich weiss gerade ich, das 500 Euro schon schmerzen können, aber selbst ich bekomme es hin ein paar euro auf die seite zu packen, und irgendwann hat man das geld zusammen.
Versuche es einfach mit einer von den beiden.
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.078
Vielleicht sollten wir mal eine anonyme Selbsthilfegruppe für Chinageschädigte ins Leben rufen ;-)
 
A

Aquila

Dabei seit
16.08.2007
Beiträge
76
Mickey Messer schrieb:
Eine Frage: :shock:
Sind Citizen und Seiko auch aus China ?
Ich glaube das sind Japaner, oder?!?
Seiko...China???? Allein die Frage.... Frechheit!!!! :shot:




:wink:
 
R

Rundstahl

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
462
Ort
Bonn (bei)
Vouk schrieb:
Rundstahl schrieb:
Richtige schöne Japanerinen! Ich habe jetzt auch eine
und diese gefällt mir sehr gut.
Mir meine auch! Is bloß keine Uhr... 8) :P
dafür bekommt meine nach 50-70 Jahre keine Falten,
und läuft garantiert nicht auf und falls ich mal Enkels
haben, können sie sogar damit noch spielen :lol2:

Jo
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.471
Ort
Wien Floridsdorf
Liebe Freunde!

Für die beiden unter uns, die bisher kein Interesse an Historie hatten (und deren Zugang zu wiki und Konsorten scheinbar gesperrt ist):



Die Seiko Corporation ist ein japanischer Uhren- und Werkehersteller und eine der drei japanischen Firmen (neben Citizen und Orient), die auch mechanische Werke fertigen.

Ihren Hauptsitz hat die Seiko Corporation in Tokio (Japan). Seiko Deutschland hat seinen Sitz in Willich. Hauptkonkurrent ist der ebenfalls in Japan ansässige weltgrößte Uhrenhersteller Citizen Watch. Außerdem ist Seiko Weltmarktführer bei hochbrechenden Kunststoffbrillengläsern.

Kintaro Hattori gründete 1881 ein Unternehmen in Tokio, um mit schweizer Uhren zu handeln. Dem folgte 1892 die Firma Seikosha Co., die anfänglich ausschließlich Wanduhren, ab 1895 Taschenuhren, 1899 Wecker und schließlich 1913 auch Armbanduhren fertigte. Der Markenname Seiko besteht seit 1937, er bedeutet im Japanischen Präzision.

1955 kam die erste automatische Seiko Armbanduhr heraus. Drei Jahre später startete die Entwicklung von Quarzuhren, daraus resultierte die erste Quarz-Großuhr (1962), kurz darauf auch eine tragbare Quarzuhr. Die erste Seiko Quarz-Armbanduhr gelangte 1969 auf den Markt, 1972 produziere man dann in Großserie und bemühte sich um ständigen Innovationen im Bereich der höherwertigen Quarzuhren. So wurde in den späten 1980er Jahren das Automatic Generator System (AGS), jetzt als Kinetic System bezeichnet, mit einem eingebauten Generator vorgestellt, der durch die Armbewegung ähnlich einer mechanischen Automatikuhr Strom erzeugt. Das innovative Auto Relay System führt dazu, daß die Quarzuhr beim Nichttragen zwecks maximalen Stromsparens quasi stehen bleibt und sich erst bei einer Bewegung wieder auf die aktuelle Zeit und Datum automatisch einstellt. Damit kann die Gangreserve von sechs Monaten beim herkömmlichen Kinetic System auf vier Jahre gesteigert werden.

Die preiswerteren und modischeren Zweitmarken von Seiko sind Pulsar (seit 1977) und Lorus.

Unter dem Markennamen Grand Seiko wurden 1960 bis 1974 hochwertige und teure mechanische Uhren produziert. Im deutschen Sprachraum waren sie allerdings nicht erhältlich. Sie wurden im Jahre 1998 neu aufgelegt.

Eine Seiko 6139 war auf der Skylab 4-Mission von 1973 bis 1974 und ist somit der erste Automatik Chronograph im All. Der Astronaut William Pogue nahm diese mit auf seine Mission.




Das Unternehmen Citizen Watch Corp. ist ein japanischer Uhren- und Uhrwerkehersteller.

Im Jahr 1918 wurde in Tokyo das Shokosha Watch Research Institute gegründet, das sich der Entwicklung von Zeitmessern widmete. Mit den dort entstehenden Produkten verband der damalige Tokyoter Bürgermeister Shimpei Goto die Hoffnung, dass alle Bürger die Ergebnisse der Forschungsbemühungen schätzen und nutzen werden - und gab den Produkten den Namen Citizen. 1924 war die Entwicklung der ersten Taschenuhr abgeschlossen.

Es dauerte jedoch noch einige Jahre, bis die Uhren die von Goto erhoffte weite Verbreitung fanden. Die Basis dafür wurde durch Yosaburo Nakajima, Yamaski Kamekichi und Ryoichi Suzuki im Jahr 1930 gelegt, durch die Gründung der Citizen Watch Co. Ltd.

In rascher Folge wurden verschiedene Kaliber für Armbanduhren entwickelt, zunächst Werke mit Handaufzug und dezentraler Sekunde. Es folgten Zentralsekunde, Datumsmechanismus, automatischer Aufzug und Chronographen, die bald weltweit über eine eigene Vertriebsgesellschaft verkauft wurden.

Natürlich war Citizen bei der in den Siebziger Jahren stattfindenden "Quarz-Revolution" ganz vorne mit dabei. Und auch in Zeiten von Digitaluhren und Funkabgleich zur Atomzeit wurde die Produktion von mechanischen Werken nicht ganz eingestellt, obwohl heute der Anteil mechanischer Werke nur noch 1% der gesamten Werkeproduktion beträgt.

Das Festhalten an der traditionellen Mechanik resultiert jedoch mehr aus praktischen Erwägungen als aus Mechanik-Sentimentalität: In einigen Zielmärkten ist nämlich die Versorgung mit Batterien noch nicht ausreichend gewährleistet, sodaß hier mechanische Werke immer noch weit verbreitet sind.

*****
Der Vorläufer des Unternehmens, das Shokosha Watch Research Institute, wurde 1918 von Juwelier Yamalaki in Tokio gegründet. Die mit schweizer Maschinen produzierte Ware verkaufte man von 1924 als Citizen Watch, ein Name, den 1930 auch das Unternehmen erhielt. 1936 begann man dann, Uhren zu exportieren.

Nach dem Zweiten Weltkrieg expandierte das Unternehmen immens. 1958 brachte Citizen die erste japanische Armbanduhr mit Weckfunktion heraus, im gleichen Jahr begann man auch, mit Bulova zusammenzuarbeiten, was insbesondere in der 1970 vorgestellten Citizen Stimmgabeluhr mündete, gefolgt von der weltweit ersten Quarz-Armbanduhr mit LCD-Anzeige. Dem ging 1966 die erste japanische Armbanduhr mit elektromechanischem Werk voraus.

Citizen war einer der ersten Uhrenhersteller, der Armbanduhren für Tauchsportler mit integriertem Tiefenmesser entwickelte. Diese Funktion ist auch in digitalen Tauchcomputern enthalten. Anfang der 1990er Jahre war Citizen der erste Großserienhersteller, der Uhrengehäuse aus Titan fertigte.

Inzwischen ist Citizen der weltgrößte Uhren- und Uhrwerkehersteller. Überdies ist er einer der drei japanischen Hersteller, die auch mechanische Werke fertigen. Werke, die nicht in eigene Uhren eingebaut werden, tragen den Markennamen "MIYOTA". Die Hauptkonkurrenten sind Seiko und Casio.

*****

Vervollständigt werden kann natürlich jederzeit - sofern keine chinesischen Schriftzeichen verwendet werden.

Gruß, Richard
 
R

Rundstahl

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
462
Ort
Bonn (bei)
Supper arbeit! :super:

Wenn ich das gewust hätte, das du so ein sehr guten Bericht
schreibt, wäre ich vorhin nicht im google gewesen.

Danke!
Jo
 
M

Mickey Messer

Dabei seit
21.10.2007
Beiträge
65
Ort
Nähe von Hamburg
Für die beiden unter uns, die bisher kein Interesse an Historie hatten (und deren Zugang zu wiki und Konsorten scheinbar gesperrt ist):
Danke aber ich habe beide Texte bei Wiki schon gelesen.
Die Frage bezog sich darauf ob sie jetzt doch dort gefertigt werden.



MfG
Nicolai
 
Thema:

Ich bin ein Chinageschädigter...

Oben