IBAN Überweisung kam nicht an, ist das möglich ?

Diskutiere IBAN Überweisung kam nicht an, ist das möglich ? im Small Talk Forum im Bereich Community; Noch einmal "ich". Habe mal eine konkrete Frage, die mir Google auch nicht so richtig beantworten konnte: Besteht wirklich die Möglichkeit...

holmegaards

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2013
Beiträge
8
Noch einmal "ich".

Habe mal eine konkrete Frage, die mir Google auch nicht so richtig beantworten konnte:

Besteht wirklich die Möglichkeit, das eine IBAN Überweisung verloren gehen kann ?
Heisst, alle Daten sind korrekt und eben auch korrekt eingetragen.

Die Überweisung wurde auch im Anschluß des Vorgangs, bestätigt und am nächsten Tag auch im Onlineauszug als überwiesen markiert.
Geld wurde auch nicht zurück gebucht.

Google sagt, das ist in Deutschland noch nicht vorgekommen ist.

Ist das wirklich so ?
Hat schon jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht ?

Wenn ja, wie ist es ausgegangen und was wurde veranlasst ?

Eure Erfahrungen würden mich sehr interessieren.

Gruß holme
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.379
Hi,

haben wir das richtig verstanden: Also in deinem Online-Konto ist die Überweisung erfolgt, und dein Gegenüber behauptet, dass es bei ihm keinen Geldeingang gegeben hat. Oder?

Ihr habt aber auch 1-2 Tage verstreichen lassen, oder ?
Die Banken lassen Gelder gerne mal einige Stunden oder Tage "im Nirvana" liegen.

Überweisungen sind was anderes als PAYPAL, die Älteren hier wissen das noch. :-)

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

holmegaards

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2013
Beiträge
8
Er hat sogar 4 Wochen gewartet. ( War, wie er sagte, im Urlaub )
Überweisungstag war ein Montag.

Meine Bank ist eine Onlinebank, seine, die Sparkasse.

holme

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hi,

haben wir das richtig verstanden: Also in deinem Online-Konto ist die Überweisung erfolgt, und dein Gegenüber behauptet, dass es bei ihm keinen Geldeingang gegeben hat. Oder?

Carsten

Genau so.
 
G

Gast36883

Gast
Nein, das ist nicht möglich wenn alle Daten stimmen. Beim kleinsten Zahlendreher stimmt nichts mehr! Wenn sich der Empfänger 100% sicher ist das er seine Daten korrekt übermittelt hat und Du ebenso sicher bist das Du alles korrekt eingegeben hast, tja dann bleibt Dir nur noch bei Deiner Bank einen "Nachforschungsauftrag" (keine Ahnung ob der sich so schimpft) zu stellen. Die können es herausfinden ob und bei wem das Geld eingetroffen ist.
 

Osmin

Dabei seit
25.06.2011
Beiträge
1.660
Ort
Hannover
Ich kenn das so, dass nach wenigen Tagen das Geld bei einem Fehler wieder auf deinem
Konto ist. Aber nach 4 Wochen?
Ab zur Bank und fragen.
Wobei ich glaube, dass der Empfänger nicht die Wahrheit erzählt.
 
G

Gast36883

Gast
Das Geld kommt nur dann zurück wenn es keinen Empfänger gibt. Eine Prüfung zwischen dem Namen des Kontoinhabers und dem auf der Überweisung angegebenen Namen findet nicht mehr statt. Die IBAN besteht in ihrem letzten Teil aus der Kontonummer, ist da eine Zahl "verdreht" kann es einen Empfänger geben und das Geld kommt nicht automatisch zurück. Das dann wieder zu bekommen kann schwer bis unmöglich werden......
 

Mr. Cat W.

Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.673
Ich würde auch drauf tippen, dass der Empfänger die Zahlung "übersehen" hat.
 

jubifahrer

Moderator
Dabei seit
16.09.2014
Beiträge
3.102
Ort
Weinfranken
Hoffentlich hast du nicht bei einem fragwürdigen Verkäufer über ebay gekauft :(
Die Betrugsmasche basiert dort nämlich oft auf "nur Überweisung"

Ich drück dir die Daumen.

LG jubifahrer
 

Baumaxe

Dabei seit
16.03.2011
Beiträge
4.819
Ort
Wo ich mich gut fühle
Das Geld kommt nur dann zurück wenn es keinen Empfänger gibt. Eine Prüfung zwischen dem Namen des Kontoinhabers und dem auf der Überweisung angegebenen Namen findet nicht mehr statt. Die IBAN besteht in ihrem letzten Teil aus der Kontonummer, ist da eine Zahl "verdreht" kann es einen Empfänger geben und das Geld kommt nicht automatisch zurück. Das dann wieder zu bekommen kann schwer bis unmöglich werden......

Sehr unwahrscheinlich. Hast Du einen Zahlendreher drin, stimmt die errechnete Zahl (3. und 4. Stelle hinter DE (in Deutschland) ) nicht mehr, und die Überweisung sollte ebenfalls nicht verarbeitet werden.
 

seikologist

Dabei seit
13.12.2011
Beiträge
1.075
Kurz und knapp:

Nein, es kann nicht sein.

Ich würde den Empfänger mal "in's Gebet" nehmen....ich hoffe, daß es sich hier nur um ein Missverständnis handelt und du nicht einer Betrugsmasche aufgesessen bist. Informiere auch vorsorglich deine Bank und fragewas du nun noch tun kannst, um dein Geld zurück zu buchen- ich fürchte aber, daß nicht mehr viel zu machen ist, da du die Überweisung getätigt hast.

Drücke die Daumen:super:
 

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
15.353
Ort
261..
Der Empfänger hat den Zahlungseingang übersehen und sonst gar nichts! Es sei denn, die verarbeiteten Daten waren fehlerhaft...
 

erpeche

Dabei seit
09.04.2014
Beiträge
77
Hallo holme,

also falls der Empfänger das Geld tatsächlich nicht bekommen hat, kannst Du bei deiner Bank einen Nachforschungsauftrag stellen. Das kann nur die ausführende Bank nicht die Empfänger Bank (macht ja auch Sinn). Das wurde aber weiter oben schon mal gesagt. Warum ich schreibe also wir haben als Bank eine Auszahlung gemacht mit falscher IBAN. Jetzt sollte man meinen bei einer falschen IBAN kommt das Geld zurück. In der Theorie ja aber wie es der Zufall will gab es diese "falsche" IBAN. Empfänger Bank kontaktiert, doch diese muss nun den Kontoinhaber fragen ob es zurückgebucht werden darf (total wahnsinnig ist aber so). Der Empfänger hat bei uns verweigert. Naja der rest ist ne lange Geschichte.
 

Baumaxe

Dabei seit
16.03.2011
Beiträge
4.819
Ort
Wo ich mich gut fühle
Liest sich hier Vertippt: IBAN-Nummer falsch angegeben - was nun? - DIE WELT ein klein wenig anders.......

Nein, tut es nicht. Habe ich nur einen Dreher in dem Kontonummernteil, muss zwingend die Prüfziffer eine andere sein. Durch lediglich einen Dreher im Kontonummernteil erzeuge ich keine neue,valide komplette IBAN mit richtiger Prüfziffer. Und der Bericht geht aber genau von diesem Fall aus

Anders liegt der Fall, wenn Verbraucher beim falschen Notieren der benötigten IBAN ausgerechnet die existierende Nummer eines falschen Empfängers erwischen – also die IBAN einer Person verwenden, für die die Zahlung nicht gedacht war.
 

holmegaards

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2013
Beiträge
8
Besten Dank für die Infos.
Auch für die weiterführenden Links.

Bank habe ich heute kontaktiert.....aber sie werden, da zu hohes Aufkommen....;-), erst in den nächsten Tagen antworten.

Gruß holme
 
Thema:

IBAN Überweisung kam nicht an, ist das möglich ?

IBAN Überweisung kam nicht an, ist das möglich ? - Ähnliche Themen

Die Jubiläumsuhr, Teil 1 oder Tissot Heritage Navigator 160th Anniversary Chronometer, Ref. T078.641.16.057.00: Ein frohes neues Jahr für alle Mitforenten und herzlich willkommen zu meiner ersten Uhrenvorstellung in 2021! Während der letzten 3 Monate war...
Erfahrungen mit „Vostok Watches 24“: Liebes Forum, es ist mir ein Anliegen, euch meine Erfahrungen mit einem Unternehmen namens Vostok Watches 24 mitzuteilen. Vielen von euch ist...
Luxusuhr zum Dumpingpreis? - BERSIGAR Automatic Diver Watch: Hallo Uhrenfreunde, ich habe eine Weile überlegt, ob ich die heutige Vorstellung wirklich machen will. Denn ich bin eigentlich kein Freund von...
Eine Jahresuhr "GB" wiederbelebt: So, da wollte ich doch auch mal eine GB-Jahresuhr zerlegen und wenn möglich auch wieder zusammensetzen. Man ahnt es schon: Es ist gelungen...
Uhren der Fa. German Sickinger: Gersi, GS und SiPA: Liebhaber bestimmter Uhrenmarken haben es schwer, das überbürdende Angebot an Uhren ihrer Lieblingsmarke zu überblicken. Interessiert man sich...
Oben