I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red

Diskutiere I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Forianer! Eigentlich, wollte ich ja nur wissen, wo die Vorzüge einer Quarz- und wo die einer Automatikuhr liegen. Nicht, weil ich unbedingt...
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #1
Rumy

Rumy

Themenstarter
Dabei seit
12.06.2013
Beiträge
817
Ort
Kiel
Liebe Forianer!

Eigentlich, wollte ich ja nur wissen, wo die Vorzüge einer Quarz- und wo die einer Automatikuhr liegen. Nicht, weil ich unbedingt etwas neues wollte, sondern im Prinzip zufällig, weil ich die Beschreibung einer Uhr analysieren wollte. Ich gab bisher niemals mehr als 100 Euro für eine Uhr aus. Ja, ich wusste, dass man auch vier- und fünfstellig im Uhrenbereich shoppen gehen kann. Aber warum so viel mehr ausgeben? Die richtige Uhrzeit bekommt man auch für unter 100 Euro und schöne, wertig wirkende Modelle gibt es da ebenfalls. Und so sollte es dieses Mal wieder ein Diver für ca. 100 Euro werden. Letzte Woche kaufte ich mir dann die Invicta 8926 OB und die Steinhart Ocean One Vintage Red.

Doch ganz von vorne: meine erste Uhr, geschenkt bekommen von meinem Vater in der Grundschule, war ein Diver. Gibt es als Kind etwas schöneres als eine Uhr mit drehbarer Lünette, die dabei auch noch entsprechende Geräusche macht?:D Ich glaube nicht. Mein Vater, seines Zeichens passionierter Taucher, hatte natürlich nie etwas anderes als Diver am Arm. Für mich war eine Uhr irgendwie immer auch ein Diver. Besagte Uhr war, glaube ich, von Esprit, hielt aber nicht ewig. Irgendwann war sie weg, so genau weiß ich das nicht mehr. Egal.

Lange Jahre lang war ich nie der Uhrentyp. Warum auch? Ich habe ein Handy. Zum Abi hin, das war vor ca. vier Jahren, interessierte mich eine Uhr dann aber doch wieder. Erstens aus Gründen des Stils (ja, irgendwann wird das eben ein Thema:D8-)) und zweitens, weil es während Klausuren ziemlich bescheiden ist, nicht auf die Uhr sehen zu können:???:. Und so ging ich zum erst besten Juwelier, sah mich etwas um, entdeckte eine schöne Festina mit silberner Lünette und blauem Ziffernblatt, die dazu nur ca. 80 Euro kostete und nahm sie mit. Ich informierte mich nicht vorher, ich wusste weder um Vorzüge noch Nachteile der Uhr. Die Uhr wich zwar etwas vom klassischen Diver ab, erinnerte aber immer noch genug daran. Erstmals hatte ich zudem eine Uhr mit Edelstahl-Armband am Handgelenk. Ich muss gestehen: ich war schon ein wenig stolz drauf und war sicher, dass, obwohl es natürlich noch viel teurer geht, ich da schon etwas edles und auch eine bekannte und gute Marke gefunden habe.

Diese Uhr trug ich dann etwa drei Jahre lang. Jeden Tag. Jede Nacht. Immer. Und nun ja, das sah man ihr dann eben auch irgendwann an. Ich entschied mich, mir eine neue Uhr zu kaufen. Ich hatte kurze Zeit irgendwie einen Narren an diesem Chronometer-Stil gefunden und so wurde es, wieder in einer ähnlichen Preisregion, die Fossil CH2600. Die Uhr ging weg vom Diver Stil, sah dafür imho ein wenig wertiger aus. Warum auch inmer. Fossil hielt ich im bezahlbaren Preisrahmen bis dato für eine der besten Uhrenmarken, ich hatte nur gutes dazu gehört und auch einige Bekannte trugen eine Uhr von Fossil. Aber: wieder informierte ich mich nicht wirklich über die Uhr. Ich schaute zwar obligatorisch, dass die Uhr auch zum Duschen und Schwimmen getragen werden kann, aber mehr interessierte mich nicht. Die Qualität wird wohl stimmen bei über 90 Euro. :/
Der Kauf fand im letzten Herbst statt, Anfang Juni aber war das Glas und die "Lünette" bereits total zerkratzt und der Stil war doch nicht so meins. Ich vermisste den Diver Stil. Ich wollte zurück zu meinem Weg. Schade. Oder auch nicht. Denn der entscheidende Punkt liegt genau in dieser Ernüchterung begründet: ich begann damit mich zu informieren, mich wirklich mal mit dem Thema auseinanderzusetzen. Wozu gibt es schließlich das Internet?!

Informieren bedeutete zunächst, dass ich den begrenzten Horizont von Juwelieren und Kaufhäufern mit meinem Browser deutlich überblickte. Das Angebot wuchs rasant. Ich fand auch schnell einige schöne Diver die mir gefielen. Relativ bald stand für mich fest, etwas im Stile einer Rolex Submariner dürfte es für mich sein. Einerseits, weil mir dieses Design einfach absolut zusagt, für mich eindach DIE Taucheruhr ist und zweitens, weil ich großer James Bond Fan bin und die Sub auch dort schon immer cool fand. Sportlich und gleichzeitig aber auch im Hemd und Anzug absolut vorzeigbar. Ein kleiner Allrounder.
Ich nahm zunächst die Informationen der Fossil Uhr und verglich diese mit anderen Informationen. Ich entdeckte z.B., dass es Uhren mit Mineral- und mit Sapphireglas gibt, dass letzteres deutlich besser und kratzfester ist und dass es Unterschiede im Antrieb der Uhr gab. Da stand auf einmal bei einigen Uhren "Automatik" statt "Quarz". Hm? Man möge mich für Weltfremd erklären, aber das war mir so tatsächlich nie wirklich bewusst. Während ich den Unterschied beim Glas in ca. 30 Sekunden ermittelt und verstanden hatte, so stieß ich bei der Recherche nach den Unterschieden zwischen den Antrieben auf dieses Forum. Das war letztlich mein Glück und mein Verhängnis.

Denn nun wuchs mein Horizont abermals um ein Vielfaches. In mein Blickfeld rückten Marken, von denen ich noch nie etwas gehört hatte, die hier aber von Fachkundigen empfohlen werden. Aus meinem Haupt-Hobby weiß ich, dass man selten mehr geballte Kompetenz findet, als bei Liebhabern in Internetforen, welche sich dort austauchen und so ihren Wissensschatz stetig vergrößern. Und dass die Marken mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis oft jene sind, von denen viele Menschen wahrscheinlich noch nie etwas gehört haben. Dankbar nahm ich diese Quelle des Wissens also an und schaute mich weiter um. Mehrmals veränderte sich dabei das, wonach ich suchte. Allerdings veränderten sich auch schnell meine ursprüngliche Preisvorstellung. Wollte ich anfangs wieder in den Bereich 100 Euro gehen, so merkte ich schnell: für ein wenig mehr, bekommt man teilweise auch schon eine ganz schöne Ecke mehr, eine durchaus lohnende Ecke. Das Budget wuchs auf 150 Euro an. Einige mögen nun sagen: da beißt sich die Maus doch keinen Faden ab, aber das war immerhin 50% des bisherigen Budgets mehr! Etwa zu dieser Zeit meldete ich mich dann auch hier im Forum an, statt nur zu Lesen, vor allem, weil auch einige konkrete Fragen auftauchten. Ich begann weiter zu suchen. Je öfter ich mir dabei meine alte Fossil an meinem Arm ansah, desto dringender wurde der Wunsch nach Sapphire Glas. Nach langem überlegen war ich dann bereit, mein Budget nochmals deutlich aufzustocken, so dass die Steinhart Ocean One Vintage Red und die Grovana Diver in mein Blickfeld gelangten und sich dort festsetzten, auch wenn ich mit den Preisen eigentlich nicht so richtig warm wurde. Ich studierte deshalb fortan gründlich und regelmäßig den Marktplatz und tatsächlich fand ich auch ein paar Angebote. Aber diese lagen entweder immer etwas über meinem Budget, oder aber ich war zu langsam.

Parallel dazu begann ich, mich mit Moscher, einem sehr netten Mitglied, auszutauchen. Dieser beantwortete mir unzählige Fragen und bot mir sogar eine Invicta 8926 OB, einer meiner ersten Favoriten, zu einem unschlagbar fairen Preis an, da sie neuen Projekten weichen musste. Diese passte genau in mein ursprüngliches Profil, auch wenn ich inzwischen schon etwas weiter geschaut hatte. Okay, sagte ich mir, erneute Planänderung. Zu diesem Preis konnte ich nicht Nein sagen. Ich hatte meine Uhr also gefunden. Dann kommt die teure Uhr eben in ein oder zwei Jahren. Ja haha, dachte ich. Dummerweise schaute ich weiter "einfach nur so" in den Marktplatz hinein. Und dann passierte, was natürlich passieren musste:

eine fast neue Steinhart Ocean One Vintage Red mit der schönen Holz-Glas-Box und noch zwei zusätzlichen Armbändern zu einem mehr als fairen Preis stand auf einmal unter den Angeboten. Kurz auf die Einstellzeit geschaut: vor 3 Minuten online gestellt. Ganz spontan schlug ich zu. Diesmal, dachte ich, MUSS ich doch schnell genug sein! Und ja, diesmal passte alles. Sorry an dieser Stelle an alle, denen es hier so erging wie mir im vorletzten Absatz. Obwohl ich derartiges ausgeschlossen hätte, wenn man mich am Anfang meiner Suche darauf angesprochen hätte, so war ich doch spontan dazu entschlossen, dass es der richtige Weg ist, mir einen schönen Diver für jede Gelegenheit zuzulegen, der auch mal einen Kratzer bekommen darf (die Invicta) und eine noch bessere Uhr, die doch lieber nicht so viele Kratzer abbekommen soll und nicht unbedingt getragen werden soll, wenn ich schon vorher weiß, dass sie was abbekommen könnte. Zwei Uhren also.

Ich mag es, mir vorher einen Weg zu überlegen und diesen dann zu gehen. Aber ich liebe es auch, nach links und rechts zu schauen und es zu wagen, auch mal Abzweigungen zu nehmen und zu schauen, was kommt. Ganz spontan. Bei der Suche nach einer Uhr sind es nun zwei geworden. Das war so nicht geplant und doch stehe ich irgendwie da, wo ich am Anfang hinwollte. Mal sehen, wo die nächste Abzweigung wartet.

So, und jetzt genug gewartet, hier sind die Bilder:

In der Box:
IMG_2196.jpg

IMG_2201.jpg

IMG_2206.jpg

Wristshot - Invicta:
IMG_2218.jpg

Wristshot - Steinhart:
IMG_2225.jpg


Zu den Uhren:

Was theoretische Daten anbelangt, so findet man zu beiden Uhren glaube ich genug im Netz. Zur Invicta möchte ich sagen, dass sie eine wirklich sehr ganggenaue Uhr ist, welche von einem Seiko NH35A SII Werk angetrieben wird. Sie wirkt am Arm sehr wertig, die blecherne Schließe hingegen empfand ich als etwas "billig". In einigen Tagen werde ich sie zum Uhrmacher bringen und die polierten Glieder des Armbands noch mattieren lassen, damit sie etwas weniger "glitzert". Spannend finde ich den gläsernen Boden, gerade als jemand, für den das alles noch sehr neu ist. Das Tragegefühl am Arm finde ich geradezu herausragend, man merkt garnicht, dass sie überhaupt da ist, was sicher auch am sehr leichten Gewicht liegt. Etwas enttäuscht hat mich die Leuchtkraft der Uhr, sie muss schon extremem Licht ausgesetzt worden sein, um stark zu leuchten. Für den Preis der Uhr, sowohl auf den Neupreis, als auch auf den guten gebrauchten Preis bezogen, kann man hier imho nichts falsch machen, eine tolle Uhr!
Über die Ganggenauigkeit kann ich mich auch bei der Steinhart nicht beschweren, welche mit einem ETA 2824-2 Werk präzise ihren Dienst verrichtet. Schon als ich die Uhr das erste Mal in die Hand nahm, spürte ich den enormen Wertigkeitsunterschied. Sie ist viel schwerer als die Invicta, hat eine massive Schließe aus Edelstahl und ist mit 42mm im Gegensatz zu 40mm bei der Invicta auch etwas größer. Das gleiche gilt auch für die Bandanstöße, welche hier bei 22mm liegen, wo hingegen die Invicta 20mm Anstöße hat.
Die Leuchtkraft der Steinhart schlägt die der Invicta um Längen, hier reicht normales Tageslicht um einen Leuchtkeks zu haben, sobald man mal in den Keller geht. Klasse! Eine schwere Geburt war das Tragegefühl, da ich die richtige Bandlänge für mich nur schwer gefunden habe. Ich mag es nicht, wenn Uhren so arg locker am Arm liegen und hier hatte ich das Gefühl, dass das Band entweder zu fest oder zu locker sitzt. Gleichzeitig ist die Uhr viel schwerer als alle vorherigen, so dass sich das Gefühl "als wäre sie nicht da" nicht so richtig einstellen wollte. Ich dachte auf Grund dessen sogar schon über einen Wiederverkauf nach, allerdings stellte sich heraus, dass das pure Gewöhnung war. Inzwischen sitzt sie sehr gut und das Gewicht stört mich nicht mehr. Hat mich die Invicta noch mit ihrem Glasboden beeindrucken können, so überzeugt mich hier gleichermaßen der sehr wertig gehaltene Boden mit Ocean-Gravur.
Mögen auch manche unzufrieden auf die Nähe zur Sub verweisen, so finde ich doch, dass man mit dem Ocean-Motiv dieser Serie ein schönes Gesamtpackage geschaffen hat, welches seine Berechtigung auf dem Markt hat.

PS: Gratulation und herzlichen Dank an alle, die bis hier hin durchgehalten haben! Mein Dankeschön geht aber auch noch einmal an das Uhrforum im Allgemeinen und an Moscher im Speziellen, der mir wirklich sehr viel weiter geholfen hat. Ein tolles Forum mit tollen Membern seid ihr! Und das alles auch noch kostenlos... Leider vergisst man bei all der Selbstverständlichkeit, mit der man inzwischen kostenlos und einfach Infos im Netz bekommt manchmal, was für ein Schatz das eigentlich ist, nicht nur bei diesem Thema! Die Menschen, die das möglich machen, können gar nicht genug wertgeschätzt werden.

Mit den besten Grüßen,
Rumy
 
Zuletzt bearbeitet:
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #2
P

plein

Gesperrt
Dabei seit
15.05.2011
Beiträge
6.955
Tolle vorstellung:super:

Die Invicta hab ich auch. Klasse Uhr

Viel Freude damit
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #3
thomash

thomash

Dabei seit
14.06.2011
Beiträge
1.436
Ort
Bayern
Viel Spaß mit Deinen neuen Uhren.
Tolle Vorstellung :super:
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #4
Sidnrw

Sidnrw

R.I.P
Dabei seit
25.11.2011
Beiträge
2.358
Ort
God´s own country, Ruhrgebiet
GW zu den neuen Uhren. Werde mir demnächst die 47er Version der Invicta kaufen.
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #5
Bushmaster

Bushmaster

Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
175
Das ist ja eine reine Irrfahrt gewesen, die du sehr sympathisch beschrieben hast.
Viel Spaß mit den beiden Divern!
Du hast da in zwei sehr schöne Modelle investiert, beide im klassischen modernen Taucherdesign und beide mit dem Potenzial, dich lange Jahre zu begleiten.
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #6
A

awi56

Gesperrt
Dabei seit
22.12.2012
Beiträge
4.050
Die Invicta ist einfach genial, Preis/Leistung kaum zu toppen und die Steinhart über jeden Zweifel erhaben, klingt zwar etwas abgedroschen aber alles richtig gemacht.
Einfach nur Glückwunsch dazu.

Gruß Andi
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #7
watch344

watch344

Dabei seit
22.07.2011
Beiträge
384
Ort
Österreich
Tolle vorstellung:super:

Die Invicta hab ich auch. Klasse Uhr

Viel Freude damit
Was du mit so einer Uhr anfängst ist mir schleierhaft? Wie kann man als mehrfacher Rolex-Besitzer einen Nachbau in der Sammlung haben? Sammelst du Rolex und Trash gleichzeitig? Ein Messie sozusagen? :-)
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #8
Lazarus77

Lazarus77

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
5.653
Ort
NRW/Rheinland
Glückwunsch zu beiden Uhren!

Schönes Duo hast du dir da angeschafft!:-D
Ich bevorzuge zwar die Steini aber gegen beide in der Uhrenbox hätte ich auch nichts einzuwenden!!:super:
Viel freude mit beiden!

Gruß der Lazarus!



Was du mit so einer Uhr anfängst ist mir schleierhaft? Wie kann man als mehrfacher Rolex-Besitzer einen Nachbau in der Sammlung haben? Sammelst du Rolex und Trash gleichzeitig? Ein Messie sozusagen? :-)
Und mir ist es schleierhaft wie man in einer Uhrenvorstellung, die Uhr des Vorstellenden als Müll (Trash) bezeichnen kann!!:shock::angry;
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #9
Mister B

Mister B

Dabei seit
09.04.2011
Beiträge
4.821
Ort
DE / Mexico
Sehr sympathische Vorstellung von 2 sehr schönen Uhren:super: Das Problem in diesem Forum ist, dass man sehr schnell sehr viele Wege aufgezeigt bekommt - verhängisvolle Wege;-) Sei also stark.
Glückwunsch zu den Neuzugängen, ein sehr schöner Start, viel Freude mit den Ticker, ich bin gespannt was noch so kommt... ;-)
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #10
Moscher

Moscher

Dabei seit
13.12.2012
Beiträge
1.731
Ort
Berlin
Herzlichen Glückwunsch zu Deinem unschlagbarem Duo:-)

Mit so "jungen" Jahren dem Uhrenfieber verfallen, schlimm mit der Jugend^^

Lange Wristtime und gute Gangwerte mit beiden:-)
Ach und komm mal nach Berlin, schön Pils süffeln und über Uhren schnacken:prost:
LG Moscher

@Lazarus77

Danke Dir:-) Absolut Deiner Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #11
chmoses

chmoses

Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
3.981
Ort
Süd - Bayern
Tja, so kann es gehen. Ich hab auch mit Fossil, Diesel, Festina und Co angefangen, Mein Einstieg war eine Hamilton. Glückwunsch zu den beiden Neuzugängen und viel Spaß damit. Ich befürchte aber du bist noch nicht am Ende dieses Weges angekommen (grins).

Gruß Chris
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #12
diveros

diveros

Dabei seit
23.11.2012
Beiträge
5.733
Ort
Mitten in Franken
danke für die schöne Geschichte und das vorstellen dieser klasse Uhren!
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #13
ThomasI

ThomasI

Dabei seit
12.02.2011
Beiträge
171
Ort
Niedersachsen, an der Niederländischen Grenze
Auch von mir ein dickes Kompliment für Deine Doppelvorstellung. Sicher ein guter Einstieg in die "Uhrensucht".
Weiterhin viel Glück auf der Jagd nach "der einen Uhr".
Thomas
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #14
Rumy

Rumy

Themenstarter
Dabei seit
12.06.2013
Beiträge
817
Ort
Kiel
Danke an alle für die lieben begrüßenden Worte!

@Moscher:

Ach und komm mal nach Berlin, schön Pils süffeln und über Uhren schnacken:prost:

Sorry, ich mag kein Bier:oops::D Deswegen ist mein Nick ja auch Rumy, nicht Biery8-) Aber derartig geartetes wird sich ganz sicher einrichten lassen, da freue ich mich jetzt schon drauf! :-)

@Lazarus77:

Zitat von watch344:
Was du mit so einer Uhr anfängst ist mir schleierhaft? Wie kann man als mehrfacher Rolex-Besitzer einen Nachbau in der Sammlung haben? Sammelst du Rolex und Trash gleichzeitig? Ein Messie sozusagen?

Und mir ist es schleierhaft wie man in einer Uhrenvorstellung, die Uhr des Vorstellenden als Müll (Trash) bezeichnen kann!!:shock::angry;

Danke dafür! Ich kann watch344 allerdings verstehen, das Wort "Trash" war sicher nicht böse gemeint und gegen mich gerichtet, sondern bezog sich doch eher auf den Vergleich mit einer Rolex... und dass eine Invicta (die ja schon von der Steinhart gezeigt bekommt, wo ihre Grenzen liegen) dagegen nicht konkurrieren kann (außer beim Preis) stimmt eben. Ich schrieb ja selbst, dass sie in Teilen billig verarbeitet wirkt. Das ganze war glaube ich doch eher die Verwunderung darüber, dass man trotz dessen, dass man das High End Produkt besitzt, noch auf so vergleichbar geringe Qualität zurückgreift. Das kann ich nachvollziehen. Aber ich finde es grundsätzlich auch toll, dass ihr die Vorstellungen des einzelnen hier so schützt! Danke!


@Mister B:

Das Problem in diesem Forum ist, dass man sehr schnell sehr viele Wege aufgezeigt bekommt - verhängisvolle Wege;-) [...] ich bin gespannt was noch so kommt... ;-)

Eine Uhr wird bei mir schon hauptsächlich Mittel zum Zweck bleiben, wenn gleich es da schon so eine Art Weg gibt. Auf diesem sehe ich entweder noch eine Marc & Sons 40mm oder eine Grovana mit 41,5mm (also eine moderne Sub-Variante als Kontrast zur Vintage auf hohem Niveau), sowie, quasi als Exit-Uhr in einigen Jahren, eine Omega Seamaster in der Brosnan-Ausführung. Wobei das mit der Omega noch sehr in den Sternen steht, gerade auch, weil die Unterhaltung dieser Uhr auch krasse Folgekosten mit sich bringt. Und ich finde, man sollte nicht so arg viel mehr am Arm tragen als zu einem passt. Rolex z.B. wird immer unerreichbar bleiben, da mag ich mich auch keinen Illusionen hingeben und ich finde das auch nicht schlimm. Es gibt, wie ich ja gerade feststellen durfte, sehr schöne Substitute.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #15
dbuergi

dbuergi

Dabei seit
21.01.2008
Beiträge
2.038
Ort
Münster
Hallo Rumy,

eine wirklich gelungene Vorstellung und deine Entscheidung für die beiden Uhren kann ich als Besitzer ebenfalls gut nachvollziehen. :D
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #16
carpediem

carpediem

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.932
@watch344: Wir befinden uns hier in einer Uhrenvorstellung. Und da bezeichnet man etwas nicht als Trash. Beleidigend für andere Träger dieser Uhr, sowie den Hersteller. Daß beide Uhren in der gleichen Liga spielen, behauptet niemand. Du wirst Dich künftig mit "Messieunterstellungen" zurück halten und dieses Thema hier auch nicht diskutieren.

carpediem
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #17
dornroeschen

dornroeschen

Dabei seit
20.01.2011
Beiträge
3.352
Ort
Schlicktown
Hallo Rumy,

schöne Vorstellung, da hast Du ja fast einen Roman verfasst. Deine Entscheidung für beide Uhren kann ich gut nachvollziehen, ich habe auch beide. Zur Steinhart brauche ich ja fast nichts mehr zu sagen, sie spricht für sich. 8-)

Bei der Invicta habe ich auch Deine Erfahrung gemacht, das Band war mir zuviel BlinkBlink. Daher hatte ich sie lange Zeit am Leder bis ich mal auf die Idee kam, ein schwarz/graues Bond PVD-Nato zu montieren. Das war ein Volltreffer und ist bis heute eine meiner liebsten Kombinationen. Die Uhr glitzert ja ordendlich auch auf dem Blatt, das dann im Kontrast zum Nato, gefällt mir ausgesprochen gut. :super:

Ich wünsche Dir viel Spaß mit beiden Uhren.
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #18
Alius

Alius

Dabei seit
22.09.2011
Beiträge
924
Herzlichen Glückwunsch zu den beiden wirklich schönen Uhren und natürlich auch zur äußerst gelungenen Vorstellung.
Die Invicta hatte ich auch schonmal in der Hand und für den Preis kann man wirklich nichts falsch machen,
mit der Steinhart hatte ich das Vergnügen leider noch nicht :D .
Lg
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #19
F

Fiesel

Dabei seit
24.05.2013
Beiträge
43
Hallo Rumy,

du hast eine spannende Geschichte geschrieben und dir zwei tolle Uhren angeschafft.
Ich wünsche dir viel Freude damit.

Eine Uhr wird bei mir schon hauptsächlich Mittel zum Zweck bleiben, wenn gleich es da schon so eine Art Weg gibt. Auf diesem sehe ich entweder noch eine Marc & Sons 40mm oder eine Grovana mit 41,5mm (also eine moderne Sub-Variante als Kontrast zur Vintage auf hohem Niveau), sowie, quasi als Exit-Uhr in einigen Jahren, eine Omega Seamaster in der Brosnan-Ausführung. Wobei das mit der Omega noch sehr in den Sternen steht, gerade auch, weil die Unterhaltung dieser Uhr auch krasse Folgekosten mit sich bringt. Und ich finde, man sollte nicht so arg viel mehr am Arm tragen als zu einem passt. Rolex z.B. wird immer unerreichbar bleiben, da mag ich mich auch keinen Illusionen hingeben und ich finde das auch nicht schlimm. Es gibt, wie ich ja gerade feststellen durfte, sehr schöne Substitute.

Genial finde ich den ersten Abschnitt des ersten Satzes, der bereits im zweiten Abschnitt des ersten Satzes widerlegt wird.
Attest: Die gleiche Krankheitsbild, das schon einigen anderen Forumsmitgliedern bescheinigt wurde. ;-)

Gruß
Frank
 
  • I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red Beitrag #20
Uhrologe Klaus

Uhrologe Klaus

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
15.484
Tolle Vorstellung. :super: Die Invicta besitze ich ebenfalls (allerdings noch mit dem alten Werk) und kann nur Gutes über diese Uhr berichten.
 
Thema:

I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red

I did it my way - Invicta 8926 OB & Steinhart Ocean One Vintage Red - Ähnliche Themen

Taucheruhr im Damenformat - Invicta Pro Diver Lady (IN35706): Im Frühjahr hatte ich mich ein bisschen in die blaue Orient Mako verliebt, mich aber wegen ihrer Grösse (42 mm) nicht getraut, sie zu kaufen. Im...
[Verkauf] Steinhart Ocean One Vintage Red (42mm): Liebe Forumskollegen Biete hier meinen Steinhart Ocean one Vintage Red (42mm) an! Ich hätte gerne €299 für die Uhr Ich habe die Uhr in den...
[Erledigt] Steinhart Ocean One Grün: Liebe Mitinsassen, ich möchte meine Steinhart Ocean One in Grün verkaufen. Die Lupe habe ich mal entfernen lassen, das Werk ist noch das Eta...
[Erledigt] Steinhart Ocean One Black 42mm: Liebe Mitforianer, Es steht folgendes Modell zum Verkauf: Steinhart Ocean One, black, 42mm Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
[Erledigt] Steinhart Ocean One Vintage GMT: Liebes Uhrforum, zum Verkauf steht meine Steinhart Ocean One Vintage GMT, welche ich im März 2022 im Steinhart Online-Shop als "Spontankauf" und...
Oben