HowTo Restauration?

Diskutiere HowTo Restauration? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, mein erstes Restaurationsobjekt. Hier im U(h)rzustand. ... Eine FORTIS Streamline. Mehr Informationen habe ich noch nicht. Handaufzug...
mamuehei

mamuehei

Themenstarter
Dabei seit
27.11.2010
Beiträge
314
Ort
Rheinhessen
Hallo,

mein erstes Restaurationsobjekt. Hier im U(h)rzustand. ... Eine FORTIS Streamline. Mehr Informationen habe ich noch nicht. Handaufzug, vergoldet.

Ich will mal versuchen ob ich das Geschick entwickeln kann diese Uhr ein wenig herzurichten ohne sie hinzurichten.

Gibt es ein gutes Buch oder ein HowTo? Kennt sich da jemand aus? Bin fuer Tipps wie ich dieses Projekt angehen kann dankbar!







Gruss,
Markus
 
Uhrenfritz

Uhrenfritz

Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
3.175
Ort
Pratteln (Schweiz)
Hallo Markus...

Ich denke das Gehäuse ist Messing vergoldet und lässt sich ein wehnig aufhübschen mit polieren. Das Glas scheint auch in ordnung zu sein. Vorsicht ist beim Zifferblatt geboten da es schon Stellen hat wo der Lack beschädigt ist. Also eine heikle Sache wenn Du selber ran gehst und keine Erfahrung hast. Ausserdem hat da mal jemand Zeiger draufgepfriemelt die gar nicht zu dieser Uhr gehören. Da gilt es mal rauszufinden wie der originale Zeigersatz aussehen sollte. Ich nehme ja schon an das Du die Uhr so original wie möglich haben möchtest.

Gruess hampe...
 
mamuehei

mamuehei

Themenstarter
Dabei seit
27.11.2010
Beiträge
314
Ort
Rheinhessen
Hallo hampe,

die Zeiger sind wirklich der Hit. Leider habe ich keine Idee wie die richtigen Zeiger aussehen. Ausserdem wüsste ich auch nicht wo ich welche kaufen könnte.

An das Ziffernblatt wuerde ich mich nicht trauen. Außerdem ist die Uhr auch alt, da darf es auch so aussehen.

Das Gehäuse hingegen ist ziemlich verrammelt. Da würde ich gerne etwas verbessern. Was nimmt man denn zum "polieren", den Dremel?

Gruß, Markus
 
Uhrenfritz

Uhrenfritz

Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
3.175
Ort
Pratteln (Schweiz)
Nein auf keinen Fall. Ich würde nur mit einem Lappen und ein wehnig Poliermittel z.B. Autopolish vorgehen. Das macht schon sehr viel aus. Muss ja nicht ohne Kratzer sein aber es glänzt dafür wieder. Zuerst das Werk ausbauen und das Gehäuse waschen in Spülmittel würd ich empfehlen.

Gruess hampe...
 
raesfelder

raesfelder

Dabei seit
14.04.2010
Beiträge
143
Ort
NRW
Hallo Markus!

Bei dem Gehäuse kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen. Da ist Vorsicht beim Polieren geboten und generell ist die Hanarbeit beim polieren sicherer als die Maschine.
Beim Plexi nehme ich entweder Cape Cod und/ Oder eine Polierpaste á la Eiltfix o.ä.
Tiefe Kratzer kannst Du mit Schmiergelpapier 1000 oder größer vorbehandeln.
Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg!!!:super:
Ulli
 
mamuehei

mamuehei

Themenstarter
Dabei seit
27.11.2010
Beiträge
314
Ort
Rheinhessen
Hallo hampe, Hallo Ulli,

vielen Dank fuer die ersten Tipps. Also packe ich den Dremel gleich mal wieder weg. :) Aber da stellen sich mir direkt mal ein paar neue Probleme in den Weg.

Um das Gehäuse ausbauen zu koennen, muesste ich ja erstmal die Krone, die Aufzugswelle, das Glas und die Zeiger abbekommen. Habe ich noch nie gemacht.

Wie bekommt man denn das Glas runter?

Ich habe einen "Zeigerabzieher" aber benutzt habe ich den noch nie ... :-? ... zieht man dann da einfach? Neue Zeiger habe auch noch nicht, denn die koennen nicht bleiben.

Das Werk ausbauen ... da sind ne Menge Schrauben dran ... oh das wird spannend ... :klatsch:. Am besten mache ich nach jeder Schraube ein Foto ... dann kann ich es spaeter in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen bauen.

Gruss,
Markus
 
raesfelder

raesfelder

Dabei seit
14.04.2010
Beiträge
143
Ort
NRW
Hallo Markus!

Auf der technischen Seite bin ich da überfragt. Das überlasse ich immer meinem Uhrmacher...
Sich kann Dir da ein anderes Mitglied weiterhelfen!
Gruß
Ulli
 
Uhrenfritz

Uhrenfritz

Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
3.175
Ort
Pratteln (Schweiz)
Zuerst Krone in Stellung Zeiger stellen ziehen (gelber Pfeil)
Schraube (roter Pfeil) leicht lösen, (ca. halbe Umdrehung, auf keinen Fall ganz rausdrehen) Aufzugswelle lässt sich entfernen.
Werkhalteschrauben rausdrehen (grüne Pfeile)
Ich denke das Werk geht über die Glasseite raus, dazu muss zuerst das Glas entfernt werden.
Was hast Du für einen Glasabheber?

Gruess hampe...
 

Anhänge

mamuehei

mamuehei

Themenstarter
Dabei seit
27.11.2010
Beiträge
314
Ort
Rheinhessen
Hallo Hampe,

das ist ja scharf! :) Danke vorab. Ich werde das ausprobieren, sobald ich heute Abend zu hause bin. Wie sieht ein Glasabheber denn aus? Ich habe irgendwann mal ein Werkzeug-Set gekauft, gefuehlte 5 Millionen Teile. Die meisten Werkzeuge kann ich nicht identifizieren.

Gruss,
Markus
 
Rollo

Rollo

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
763
Ort
Leipzig
Wie sieht ein Glasabheber denn aus?
So sieht der aus: Link

Das erfordert ein bissi Übung - runter gehts noch, aber wieder drauf kann etwas fummlig sein. Bei meinem ersten Versuch bin ich abgerutscht und übers Zifferblatt geschrammt... Ein Probier-Objekt vorm Ernstfall kann ich also anraten!
 
mamuehei

mamuehei

Themenstarter
Dabei seit
27.11.2010
Beiträge
314
Ort
Rheinhessen
Super. Danke. Ich glaube sowas habe ich nicht. Aber bei dem Link kann man ja gleich bestellen. :)

Das erfordert ein bissi Übung - runter gehts noch, aber wieder drauf kann etwas fummlig sein. Bei meinem ersten Versuch bin ich abgerutscht und übers Zifferblatt geschrammt... Ein Probier-Objekt vorm Ernstfall kann ich also anraten!
Ja, ich hatte schon einige Ermahnungen per PM ... die Uhr ist als Uebungsobjekt ein wenig zu schade. In der Bucht gibt es einige "Konvolute" ... auf die ich gerade biete um a) Material zu bekommen und b) Uebungsuhren zu ergattern. Ich mal sehen was raus kommt.

Gruss,
Markus
 
Uhrenfritz

Uhrenfritz

Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
3.175
Ort
Pratteln (Schweiz)
Rollo hat ja schon ein Link gepostet. Ich habe mir allerdings den von Bergeon gekauft, ist sicher Qualitativ besser auf die Dauer. Wichtig ist dass wenn der Abheber auf dem Glas fest ist, dass man in winzigen Schritten dreht bis sich das Glas löst. Beim reinmachen muss das Glas ein wehnig über die Krallen überstehen. Schau es Dir an wenn es draussen ist dann siehst Du wieviel. Diese Abstandsplatte verwende ich eigentlich nicht, da ich finde dass man das Glas nicht gerade packen kann. Kommt allerdings immer auf die Grösse des Glases an. Wichtig ist langsam und konzentriert arbeiten mit dem Teil dann geht es wunderbar.

Gruess hampe...
 
Rollo

Rollo

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
763
Ort
Leipzig
Aber bei dem Link kann man ja gleich bestellen.
Ich bin nicht verwandt oder anderweitig verbandelt mit dem Händler :-).

Das mit der Abstandsplatte, da hat Hampe recht - man muß trotzdem genau gucken, daß der überstehende Rand gleichmäßig ist ringsrum (ca. 0,5 - 1 mm, je nach Glas/Gehäuse).

Übungsobjekte sind gut. Ich hatte keins, hab gleich ernst gemacht und Schaden angerichtet :-(. Ärgerlich!
 
Uhrenfritz

Uhrenfritz

Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
3.175
Ort
Pratteln (Schweiz)
Ich habe diesen von Bergeon. Den gibts beim gleichen Händler ist halt etwas teurer.

Bergeon Glasabheber und Setzer 4266

Ja da bin ich zum Glück nicht der einzige der die Erfahrung gemacht hat mit dieser Platte. Wenn ich sie brauche und das Glas gepackt habe, stelle ich den Abheber auf den schwarzen Griff, richte das Glas rundherum gleichmässig aus und drehe dann leicht fest bis es ins Gehäuse leicht reingeht. Dann einfach lösen und am Schluss mit den Fingern rundherum leicht drücken um zu prüfen ob das Glas ganz unten ist. Auch nur eine Uebung die ich sowieso machen würde wenn das Werk draussen ist. Ein paar mal rein und raus.

Gruess hampe...
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.551
Ort
Rheinhessen
Ich habe gesehen, dass Du aus Rheinhessen bist. Ich biete Dir an, die Aufarbeitung der Uhr zusammen mit mir zu machen. Bei Interesse PN!
 
Thema:

HowTo Restauration?

HowTo Restauration? - Ähnliche Themen

  • Junghans-Küchenuhr (Max Bill ähnlich) - Bestimmung und Frage zur Restauration

    Junghans-Küchenuhr (Max Bill ähnlich) - Bestimmung und Frage zur Restauration: Hallo Forum, schön dieses anregende Forum gefunden zu haben. Gerne würde ich direkt mit einer Frage hier beginnen: Kürzlich habe ich mir eine...
  • Cortebert Cal. 693 - lohnt sich eine Restauration und mit welchen Kosten kann ich rechnen?

    Cortebert Cal. 693 - lohnt sich eine Restauration und mit welchen Kosten kann ich rechnen?: Servus liebe Uhrengemeinde, leider zähle ich mich nicht zu den üblichen Uhrenliebhabern, da ich nur begrenzt Ahnung von der Materie habe. Ich...
  • Räderwerk ausrichten -Howto?

    Räderwerk ausrichten -Howto?: Hallo, Lacht mich ruhig aus aber aufgrund eines Handy-Crashes sind alle meine Fotos von der Demontage weg! :-( So ein Werk hatte ich bisher noch...
  • HowTo: Unterlegeglas selbst herstellen

    HowTo: Unterlegeglas selbst herstellen: Ich hatte mal wieder Probleme ein Ersatzglas für eine alte Uhr zu finden. Wider Erwarten hat mein Vorhaben beim ersten Mal geklappt. Deshalb hab...
  • Standuhr schwärzen - Howto?

    Standuhr schwärzen - Howto?: Hi, Würde gerne unten stehende Standuhr schwarz beizen oder mit schwarzem Lack versehen. Wie geht man da am besten vor und was nimmt man da...
  • Ähnliche Themen

    Oben