Hohe Fluktuation bei Steinhart Uhren?

Diskutiere Hohe Fluktuation bei Steinhart Uhren? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich möchte mal eine Frage in den Raum stellen. Und zwar kommt es mir so vor, dass seit einiger Zeit im Marktplatz auffällig viele...
postoyannaya

postoyannaya

Themenstarter
Dabei seit
18.10.2010
Beiträge
575
Ort
Stockstadt
Hallo,

ich möchte mal eine Frage in den Raum stellen. Und zwar kommt es mir so vor, dass seit einiger Zeit im Marktplatz auffällig viele Steinhart Uhren - oftmals erst sehr kurze Zeit vorher erworben - wieder verkauft werden, insbesondere oft sticht mir die Ocean ins Auge.

Kann sich jemand vorstellen woran das liegt? Ich persönlich habe auch eine Steinhart Ocean und sie ist eine meiner Lieblingsuhren, die ich so schnell nicht mehr hergebe. An Qualität, Optik, Uhrwerk wird es nicht liegen, schätze ich, das ist alles top, vor allem für den Preis und ich würde die Uhr nicht als solche bezeichnen, bei der man im Vergleich zu Bildern im Internet enttäuscht wäre, wenn man sie in echt in den Händen hält, eher im Gegenteil...

Gruß Tobias
 
Bruce Wayne

Bruce Wayne

Dabei seit
20.09.2009
Beiträge
4.111
Ort
Da wo viele andere Urlaub machen ...
Das kann unter anderem ja auch den Grund haben, dasss Steinhart sehr schnell hintereinander schöne neue Modelle herausbringt. Beispiel: NavB Chrono 47mm Stahl. Dann kommt der in DLC mit SL Old Radium und die gefällt einem besser. So wandert der erste Chrono in den MP, denn beide wären dann doch zu ähnlich. Die Bessere ist der Guten Feind oder so ähnlich ;-)

Außerdem kommen ja auch immer mehr Steinhart's durch Neuverkäufe auf den Markt und so erhöht sich automatisch auch der Sekundärmarkt wie hier auf dem MP.
 
postoyannaya

postoyannaya

Themenstarter
Dabei seit
18.10.2010
Beiträge
575
Ort
Stockstadt
Hi Jürgen,
das leuchtet mir schon ein und ist auch bei anderen Uhrenmarken sicher der Fall, die ja auch regelmäßig im MP vertreten sind. Meiner Meinung nach aber nicht in dieser Häufigkeit.
 
ak lg

ak lg

Dabei seit
17.11.2009
Beiträge
542
Wer von Steinhart enttäuscht ist kann die Uhr innerhalb von 14 Tagen wieder zurückschicken. Internethandel-Fernabgabegesetz. Ich denke es sind ne Menge Uhren im Umlauf und bei den "günstigen" Preisen wird auch gerne geflippert.

Grüße

André
 
Brasi

Brasi

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.992
Ort
LC 100
Verkaufsplattformen wie eBay und Chrono24 sind für die Steinharts sicherlich nicht so interessant, weil die Marke ist nun mal primär in den Foren bekannt. Daher findet man eher in den Foren auch Käufer.

Es könnte auch an der niedrigen Preiskategorie, in der Steinhart unterwegs ist liegen: Easy Come, Easy Go.
 
Zuletzt bearbeitet:
vonMatterhorn

vonMatterhorn

Dabei seit
15.02.2009
Beiträge
2.014
Ort
Warendorf / Sassenberg
Oder die Verkäufer waren mit der Gebotenen Qualität nicht zufrieden und haben verpasst die Uhr rechtzeitig zurückzuschicken bzw. haben die Uhr schon getragen und die Uhr hat bereits Mikrokratzer abbekommen.
Wobei der Verkäufer (Steinhart in diesem Fall) in den 14 Tagen diese immer noch zurücknehmen muss, jedoch einen angemessen Abzug berechnen kann.

Wenn man mit dem Gedanken spielt, sollte man einfach alle Schutzfolien dranlassen und die Uhr ungekürzt an den Arm legen, wenn die Uhr halt nicht gefällt, geht sie zurück.
 
Zuletzt bearbeitet:
RMC

RMC

Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
660
In den vergangen Tagen habe ich auch drei Steinhart Uhren verkauft...

Warum hatte ich nicht nur eine Uhr dieser Marke, sondern mehrere? Weil Preis-Leistung meiner Meinung nach einfach stimmen! Die Mängel, die hier im Forum breit getreten werden, hat man dabei an den Steinhart-eigenen-Modellen meiner Erfahrung nach zudem nicht - und mit meiner Ocean hatte ich auch "Glück" :D

Warum verkauft? Musste mir da halt was gönnen, preislich hätte man auch drei bis vier Ocean One Modelle bekommen aber das wäre ja auch Quatsch :D

Was ich damit sagen will? Ich denke viele User die eine Steinhart besitzen, besitzen eben nicht nur eine, sondern direkt mehrere. Wenn dann durch eine teurere Anschaffung Geld in die Kriegskasse soll, schwemmen halt mehr Uhren dieser Marke gleichzeitig in den MP.

Diese Theorie können hier - neben mir - sicher noch ein paar Andere bestätigen :super:

Gruß, RMC
 
Zuletzt bearbeitet:
Bluesdiver

Bluesdiver

Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
719
Ort
Kurpfalz
Ich denke das es oftmals die größe ist. Viele probieren es aus, echte subfans wollen eben nur 40mm uhren.
Ich hatte auch schon zwei oceans - sie sind sehr schön, aber halt zu gross.
Gruss Rainer
 
KaiUwe

KaiUwe

Dabei seit
19.07.2011
Beiträge
592
Das Thema kann nie geklärt werden, es ist ungefähr so; warum werden mehr Golf`s als Bugattis verkauft? Weil es einfach mehr Golfs gibt.
Ist ein Golf auf dem Qualitätsmaßstab eines Bugattis? Nein sicherlich nicht, auch wenn beides zum selben Konzern gehört und der Bugatti mit seinem Preis in der Fertigung noch nicht mal Gewinne einfährt und der Golf dem Konzern den Sockelbeitrag in die Kassen spült.

Aussagen über das Verhalten von unterschiedlichen Käuferschichten kann man Bücher füllen, ohne Zahlen; "auf 100 gekaufte Uhren kommen X direkte Verkäufe" wird sich das Thema immer wieder im Kreis drehen, man wird sich wieder über die Qulität von Steinhart Uhren "streiten" der Eine hatte immer nur perfekte Uhren, der Andere nur "kaputte" und die Wahrheit liegt wie immer in irgendeiner gefälschten Statistik, der am Ende eh niemand mehr traut und das Thema irgendwann stirbt oder aber geschlossen wird.

Wir hatten das Spiel vor einiger Zeit mit einer anderen Marke, wenn ich mich richtig erinnere und dort war der Verlauf identisch, denn ohne Fakten wird es keinen Konsens geben, jeder hat mit seiner individuellen Meinung/Erfahrung recht und bleibt bei der Wahrheit, nur führt dies meist zu Themen, die eher an eine Schlammschlacht erinnern.
 
I

ickemann

Gast
Trends kommen, Trends gehen.
Das liegt nicht an der Qualität, sondern an der (meist späten) Erkenntnis, daß künstlich gehypte Uhren wie SKX007, Sumo, Steinhart, Submariner doch nicht "in jede Sammlung gehören".
 
Andy H

Andy H

Dabei seit
31.10.2008
Beiträge
1.757
Ort
Bei Celle, Niedersachsen
Meine persönliche Meinung ist, das man eine Steinhart relativ schnell wieder verkaufen kann, wenn man eine neue Uhr gesehen hat und eine dafür verkaufen muß, das liegt an der Beliebtheit der Steinhart Uhren. Bei mir ist es jedenfalls so, ich liebe die Nav B Uhren und habe momentan zwei davon, und hatte auch schon mindestens 11 verschiedene Steinharts, aber jedesmal wenn eine neue Omega oder Breitling meine Aufmerksamkeit anzog mußten zuerst die Steinharts gehen weil ich uA auch wußte, die kriegst Du immer wieder. Meine Nav B II Handaufzug geht auch bald in den MP.
 
jsimonis

jsimonis

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
1.252
Ort
Pfalz
Trends kommen, Trends gehen.
Das liegt nicht an der Qualität, sondern an der (meist späten) Erkenntnis, daß künstlich gehypte Uhren wie SKX007, Sumo, Steinhart, Submariner doch nicht "in jede Sammlung gehören".
Was ist denn das für eine Aussage? Submariner, Sumo "künstlich gehypt"? Da könnte man auch sagen 911er und Golf sind künstlich usw.
Klassiker wie die Sub oder der 911er sind deshalb Klassiker geworden, weil sie eben gerade nicht "künstlich gehypt" sind sondern über Jahrzehnte geniale Produkte gewesen sind und sein werden und die deshalb bei vielen Menschen entsprechende Begehrlichkeiten wecken.
Dass eine Sub nicht in jeder Sammlung von Steinharten und ähnlichen rechtschaffenen Uhrprodukten sein kann, ist ja klar. Es steht auch nicht in jeder Garagenanlage ein Porsche. Und das ist ja auch gut so ;-)

Freundliche Grüße
Jürgen
 
Mücke

Mücke

Dabei seit
12.09.2010
Beiträge
5.721
Ort
35325 Mücke
Was ist denn das für eine Aussage? Submariner, Sumo "künstlich gehypt"? Da könnte man auch sagen 911er und Golf sind künstlich usw.
Klassiker wie die Sub oder der 911er sind deshalb Klassiker geworden, weil sie eben gerade nicht "künstlich gehypt" sind sondern über Jahrzehnte geniale Produkte gewesen sind und sein werden und die deshalb bei vielen Menschen entsprechende Begehrlichkeiten wecken.
Dass eine Sub nicht in jeder Sammlung von Steinharten und ähnlichen rechtschaffenen Uhrprodukten sein kann, ist ja klar. Es steht auch nicht in jeder Garagenanlage ein Porsche. Und das ist ja auch gut so ;-)

Freundliche Grüße
Jürgen
Ich sehe das auch so.
Danke Jürgen.
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
11.848
Ort
Bärlin
Ich habe mir mal die ersten drei Seiten im MP angesehen und das sieht doch recht ausgewogen aus, da gibt's z.B. jeweils fünf Seiko's und Omega's und sechs Steinis, da sehe ich nicht wirklich einen Trend, ne Steinhart wird aber dort auch nicht für nen Hunni auftauchen und das wird wohl, wie hier schon erwähnt auch ein Grund sein um Neukäufe mit möglichst wenig Verlust beim Uhrenverkauf zu finanzieren.
 
axelf63

axelf63

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
10.043
Und dann ist bitte noch zu beachten, dass wir sehr oft Uhren nur aufgrund von Bildern kaufen.
Ist sie dann am Arm sieht es nochmals anders aus.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.569
Ort
Bayern
Um eine auffällige Häufung von Steinhart-Verkäufen zu belegen müßte man erstmal die Zahlen der Steinhart-Käufe kennen und dann ins Verhältnis setzen. Da das in der Praxis nicht möglich ist, bleibt nur zu mutmaßen, dass in Forumskreisen beliebte, für viele erschwingliche und daher auch zahlenmäßig stärker vertretene Uhren eben fast zwangsläufig öfter im Marktplatz auftauchen. Ich denke, dass kommt der Realität am Nächsten.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.261
Ort
Res Publica Germania
Klassiker wie die Sub oder der 911er sind deshalb Klassiker geworden, weil sie eben gerade nicht "künstlich gehypt" sind
...ich verstehe was Du meinst, aber die Beispiele- vor allem der 911er sind da nicht ganz so geeignet...ist aber meine Meinung.

So langsam spiele ich mit dem Gedanken eine Steinhart zu kaufen, nur um bei jedem dritten Thread mitreden zu können...


...schwups...es geht aber auch (noch) ohne :D
 
r-winter

r-winter

Dabei seit
20.03.2011
Beiträge
9.067
Ort
Wien
... So langsam spiele ich mit dem Gedanken eine Steinhart zu kaufen, nur um bei jedem dritten Thread mitreden zu können ...
... ich kann sie Dir wirklich empfehlen, nicht nur des "Mitredens" wegen, ich bin mit meinen beiden (Triton uns Aviation Chrono) so zufrieden,
dass an einen Verkauf überhaupt nicht zu denken ist! :D
 
caine

caine

Dabei seit
03.08.2009
Beiträge
4.538
(...)
Kann sich jemand vorstellen woran das liegt? (...)
Ich kann mir viel vorstellen. ;-)
Aber ich kann auch was aus eigener Erfahrung berichten:
Nachdem ich damals meine Tridente gekauft hatte, schielte ich immer wieder nach der Ocean One.
Vermutlich wg. des Designs.
Die Meinungen der Besitzer bzgl. Qualitaet, Verarbeitung, P/L-Verh., etc.
machten mich derart neugierig, dass ich mir eine Steinhart im MP schnappte.

Nach 2-woechigem Vergleich wusste ich, warum die Marcello doppelt soviel kostet.

Keine Frage: Die Ocean One ist fuer das Geld 'ne tolle Uhr. Nicht mehr - nicht weniger.

Ich habe auf ein Gesuch im MP geantwortet, wo mir eine NavB II im Tausch angeboten wurde.
Und diese Handaufzugs-Schoenheit hat mich begeistert! :shock:
Mit der ersten Beruehrung hat sie mich verfuehrt und macht das bis heute.
Geruechten zufolge wurde sie von einem anderen Steinhart-Lieferanten hergestellt.

Und sie kann nicht nur modeln, sondern verrichtet auch brav und zuverlaessig ihren Dienst.
Seit mehreren Wochen beginnt mein Morgen mit dem Ritual des Uhrenaufziehens mehrerer HAU's.
Das Bild ist von heute morgen:
funkuhrtest.JPG

Lange Rede - kurzer Sinn:
Ich vermute in vielen Faellen Neugier.
Manche sind mit dem Produkt zum gebotenen Preis zufrieden. Manche nicht. Und Manche nie.
 
Thema:

Hohe Fluktuation bei Steinhart Uhren?

Hohe Fluktuation bei Steinhart Uhren? - Ähnliche Themen

  • [Suche] Dünne Uhr <6mm Höhe, Saphirglas, minimalistischer / puristischer Stil bis 500€

    [Suche] Dünne Uhr <6mm Höhe, Saphirglas, minimalistischer / puristischer Stil bis 500€: Stil z.B. defakto, nomos, botta, maximal drei Zeiger
  • Uhr-Justage bei diesen hohen Temperaturen sinnvoll oder kontraproduktiv?

    Uhr-Justage bei diesen hohen Temperaturen sinnvoll oder kontraproduktiv?: Liebe Kollegen, die Suchfunktion ergab diesbezüglich leider keinen Treffer: Eigentlich hatte ich heute vor, das 4R35, welches sich in meiner SKX...
  • Meine neue Sinn - nun gewappnet für Höhen und Tiefen

    Meine neue Sinn - nun gewappnet für Höhen und Tiefen: Hallo zusammen, die letzten Wochen habe ich mich viel durch die zahlreichen Informationen hier im Forum gewühlt (erneut) den ich spielte mit dem...
  • JLC Reverso - Der Sturz aus ca. 50 cm Höhe und die Folgen?

    JLC Reverso - Der Sturz aus ca. 50 cm Höhe und die Folgen?: Hallo zusammen, ich habe meine Reverso vor etwa 3 Wochen beim befummeln und bestaunen dummerweise aus ca. 50-60 cm Höhe im Sitzen auf den...
  • Gibt es hier Mitarbeiter (höhere Ebene) in Pharma/BioTech sowie FinTech Unternehmen?

    Gibt es hier Mitarbeiter (höhere Ebene) in Pharma/BioTech sowie FinTech Unternehmen?: Hi, wir führen an der Universität gerade eine Studie zu BioTechs sowie FinTechs im deutschsprachigen Raum durch (D, A, CH). Dafür befragen wir...
  • Ähnliche Themen

    Oben